Metacam wirkt nicht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

AndreaHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2015
Beiträge
5
Jessy hat Arthrose :sad:

Sie bekommt Zeel und Canosan.
Vorher hat sie für 1 Woche Onsior bekommen.

Sie liegt nur noch im Häuschen und läuft nicht mehr.
Jetzt bekommt sie seit 6 Tagen Metacam, aber das wirkt gar nicht. :confused:

Hat jemand die gleichen Erfahrung gemacht?

Morgen rufe ich wieder beim Tierarzt an.
 

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.677
Das kann von Katzen zu Katze unterschiedlich sein.

Hier hat beides immer gut gewirkt. Auch nach OPs.

Wieviel Wiegt deine Katzen und wieviel sollst Du von dem Metacam geben?

Vielleicht ist die Dosierung einfach zu niedrig???

DAs rechnet man normalerweise immer noch dem Körpergewicht....
 

AndreaHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2015
Beiträge
5
Das kann von Katzen zu Katze unterschiedlich sein.

Hier hat beides immer gut gewirkt. Auch nach OPs.

Wieviel Wiegt deine Katzen und wieviel sollst Du von dem Metacam geben?

Vielleicht ist die Dosierung einfach zu niedrig???

DAs rechnet man normalerweise immer noch dem Körpergewicht....
Jessy wiegt über 6 Kilo und bekommt 0,6 ml Metacam.
 

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.677
Dann würde ich wirklich drauf tippen das es nicht wirkt - weil die Dosierung soweit eig stimmt. - das wäre also soweit ok normalerweise.

Meinst Du sie hat starke Schmerzen? Dann würde ich lieber an deiner Stelle beim Tierarzt anrufen oder kennst Du auch eine Tierklinik mit Notsprechstunde?

Ich kenn mich leider ansich mit Arthrose gar nicht aus - da muss ich restlich passen....

Aber ich geh auch immer lieber einmal zu oft als zu wenig zum Tierarzt - bevor es noch schlimmer wird....
 

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
31.861
Ort
Saggsn
Hallo und Willkommen,

wie alt ist Jessy?
Wurden andere Krankheiten ausgeschlossen?
Frisst sie?
 

AndreaHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2015
Beiträge
5
Jessy ist 11, und sie wurde geröngt.
Blut wurde ihr abgenommen.
Sie isst normal, schnurt auch und "schnackt" mit mir.

Samstag ist sie raus auf Terrasse, konnte dann aber nicht mehr weiterlaufen.

Ich stelle ihr Essen ins Häuschen, und als Unterlage für Urin und Kot lege ich ein Handtuch drunter.

Ich habe nur bedenken, das, wenn sie sich gar nicht mehr bewegt, ihre Gelenke "einrosten".
 

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
31.861
Ort
Saggsn
Ich habe keine Erfahrungen mit Arthrose, aber dass eine Katze ihre Bewegungen völlig einstellt, wäre mir neu.:confused:
(zudem sie Schmerzmittel bekommt)

Waren die Nierenwerte OK?
 

AndreaHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2015
Beiträge
5
Ich habe keine Erfahrungen mit Arthrose, aber dass eine Katze ihre Bewegungen völlig einstellt, wäre mir neu.:confused:
(zudem sie Schmerzmittel bekommt)

Waren die Nierenwerte OK?
Eben, das finde ich auch komisch.:confused:
Ich werde morgen noch mal beim Tierarzt anrufen.

Ihre Nierenwerte sind super.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich kann jetzt nicht beurteilen ob das rein an der Arthrose liegt, dass sie sich wirklich gar nicht mehr bewegt. Da würde ich auch abklären, ob da nicht noch was anderes im Busch ist.

Aber es kann schon sein, dass auf unterschiedliche Schmerzmittel unterschiedlich gut reagiert wird. Wir hatten das hier auch schon (mein Kater hat Spondylose).

Ich würde spätestens morgen zum Tierarzt gehen und ihn dazu bringen, wieder Onsior rauszugeben.
Evtl. kann er als Soforthilfe auch noch was zusätzlich spritzen.
Onsior ist nicht für Dauerbehandlung zugelassen, deswegen ist das etwas heikel und viele Tierärzte machen das nicht gern, aber wenn das hilft und Metacam nicht geht's halt nicht anders.

Und, aus Erfahrung: Verlass dich nicht ausschließlich auf Schmerzmittel, sondern such dir zusätzlich noch eine gute Tierphysiotherapeutin. Das hat hier Wunder bewirkt.

Das hier könnte auch noch interessant für dich sein: http://www.katzen-forum.net/tieraerzte/202245-schmerzerkennung-schmerztherapie-bei-katzen.html
 

Karbolmaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
853
Ort
46485 Wesel
Chinesische Heilkräuter

Würde erst mal nochmal zum Tierarzt fahren und alles nochmal abschecken lassen. Meine Hüdin hat auch sehr schwer Arthrose und Zeel brachte absolut keinen Erfolg. Durch Zufall bin ich im www aus Naturheilunde bei Tieren,de gestoßen. Der Besitzer , ein Niederländer , hat sich in vielen Jahren in Chinesischer Heilkräuterkunde ausbilden lassen. Ich war sehr skeptisch, habe den Mann angeschrieben per Mail und ihm die Symtome und Diagnosen vom Tierarzt geschrieben, die Beratung ist kostenlos, er hat mir dann eine Empfehlung ausgesprochen und ich habe die empfohlenen Tabletten bei ihm bestellt, gibt es einmal für Katzen, kleine Hunde und große Hunde......was soll ich sagen, nach 14 Tagen hatte ich einen gesunden Hund, der Spaß am Leben hat, keine Schmerzmittel und kein Cortison mehr braucht.Und das beste, habe diesen Hund seit 2 Jahren, ist eine schwer körperbehinderte ehemalige Straßenhüdin aus Rumänien, sie kann seit dem sie die Tablette bekommt, Treppen steigen, was vorher überhaupt nicht möglich war.Es grenzst für mich schon fast an ein Wunder, was diese Chinesischen Heilkräuter bewirken.

Für meinen "großen" Hund kosten die mir empfohlenen Tabletten keine 22 € im Monat. Bei einer Katze wird das ganze noch deutlich billiger.
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Vorsicht mit diesen ominösen chinesichen Kräutern bei Katzen!
Da sind zum Teil für Katzen bedenkliche Substanzen drin.
Ich würde das nicht einfach so befürworten..und halte das eher für Geldmacherei.
In erster Linie sollte man sich an die Schulmedizin wenden und unterstützend mit einem ausgebildeten Tierheilpraktiker zusammen arbeiten.

@TE

Dass deine Katze frisst, ist erstmal ein sehr gutes Zeichen.
Mir scheint auch, dass da noch zusätzlich etwas im Argen ist mit ihr.
Hast du ein aktuelles Blutbild, das du hier einstellen kannst?
Wurde der Darm und die Bauchspeicheldrüse mal eingehend untersucht?
Wurde mal ein Ultraschall aller wichtigen Organe vor genommen?
Wie siehts mit der Schilddrüse aus?

Kommst du aus Hamburg?
Dort soll es einen guten Arzt nur für Katzen geben, außerdem hört man aus Hamburg immer wieder gutes von Dr. Schrader.
Userin Pieper kommt aus Hamburg und kann dir sicher einige Ärzte empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndreaHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2015
Beiträge
5
Ja, ich wohne in Hamburg.

Voriges Jahr wurde ein grosses und letztens ein kleines Blutbild gemacht.
Wenn ich das Geld zusammen hab, lasse ich sie per CT untersuchen.
Jetzt bekommt sie Kortison.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben