Merkwürdiges Verhalten nach Umzug

D

dr.zoidberg_666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 September 2012
Beiträge
1
hallo zusammen,

ich bin sowohl neu hier als auch neu im katzenvater-sein.
meine freundin wollte dieses jahr unbedingt wieder eine katze haben, also haben wir bei ebaykleinanzeigen mehrere wochen gesucht und haben nach etwas zeit unseren kleinen dexter gefunden. am telefon klang die sache recht viel versprechen. er wurde angeblich entwurmt, hat keine flöhe, wurde von seiner mutter entwöhnt und ist 8 wochen alt.
als wir ihn dann abohlen wollten offenbarte sich uns ein schrecklicher anblick: zusammen mit seiner schwester ist er in einem hamsterkäfig, gehalten worden, der anscheinend nicht sauber gemacht wurde, da die beiden kitten in ihrem eigenen urin und kot saßen. die noch-besitzerin schubste ihn herum, mit der begründung, er solle doch mal zeigen wie gut er schon laufen könnte...
auch seine herkunft kam uns sehr merkwürdig vor. angeblich käme er von einem bauernhof auf dem nur eine katze lebt, welche nicht kastriert wurde und somit immer wenn es an der zeit ist wirft. da die bäuerin die kitten nicht haben will, werden diese kurzerhand ertränkt...
nobel wie sie sich selber darstellte, nahm die vorbesitzerin unsres kleinen ihn und seine beiden geschwister auf um die 3 anschließend zu verkaufen und sich damit die rente aufzubessern.
merkwürdig bei dieser geschichte war allerdings, dass die beiden ausgewachsen katzen die sie als ihre eingenen bezeichnete die selbe farbgebung hatten, die auch unser kleiner dexter und sein schwesterchen haben...
emotional etwas überfordert von der situation die sich uns dabot nahmen wir ihn sofort mit. für eine zweite katze war und bin ich leider nicht bereit(ja, ich weiß, jetzt kommt direkt "das ist unverantwortlich", "tierquälerei", "das wiederpricht dem sozialverhalten von katzen"... wir haben uns jedoch vorher ausreichend bei mehreren unabhängigen quellen und in letzter instanz auch beim tierarzt unseres vertrauens informiert und alle konnten uns versichern, dass dies durchaus auch machbar ist)
um dexters kleiner schwester "zu retten" haben wir die gute frau katzenhalterin direkt beim veterinäramt gemeldet, welche auch entsetz von der situation waren.

als wir dexter endlich zuhause hatten, war er anfangs etwas scheu, entwickelte sich aber schnell zu einem geselligen tier.
nach umgehender untersuchung beim tierarzt wurde festgestellt, dass er weder entwurmt wurde, noch das er überhaupt abgenippelt wurde, da er gerade einmal 4 bis 5 wochen alt sein müsste.
natürlich haben wir die wurmkuren direkt nachgeholt und haben uns auch sonst sehr liebevoll um seine aufzucht gekümmert. inzwischen strotz er vor selbstbewustsein und auch der tierarzt lobte unseren einsatz und war zufrieden mit seiner entwicklung.
die kastration wurde inzwischen auch schon durchgeführt und auch diese ist gut gelaufen. wie bei jeder katze wurde auch unser kleiner danach sehr viel anhänglicher.
so weit so gut.
nun endlich zur eingentlichen problematik:
unser umzug vor 2 wochen.
seit wir umgezogen ist zieht sich dexter wieder wie in den allerersten stunden häufiger zurück, den tag verbringt er überwiegend mit schlafen oder guckt aus dem fenster.
nachts allerdings rastet er nahezu aus. sämtliche wände sind inzwischen angekratzt worden, er miaut, schmeißt teilweise sogar blumen um...
anfangs haben wir dies auf den stress des umzugs geschoben, vielleicht ist es das auch, aber langsam machen wir uns wirklich sorgen.
seit heute mittag steht er fast permanent an unserer wohnungstür und miaut. hin und wieder springt er auch auf die türklinke.
als ich vor ein paar minuten die wohnung verlassen habe, hat er die situation genutzt und ist an mir vorbei in den hausflur und in den keller, wo er sich hinter einem karton versteckte.
als ich ihn wieder mit in die wohnung nam setze er sich wieder umgehend vor die tür und miaute intensiver als je zuvor.
ich mache langsam wirklich gedanken um sein wohlergehen.
ich habe keine ahnung ob das wirklich nur durch den umzug verusacht wird oder nicht. vielleicht spielt ja auch die katze des vormieters die kurzzuvor noch in der selben wohnung und nun immernoch im selben haus wohnt eine rolle in seinem verhalten?!
wer kann mir weiterhelfen sein verhalten zu erklären?

danke schonmal im vorraus.
 
Werbung:
Q

Qay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2011
Beiträge
440
Erstmal Hallo!

Das mit den Kleinanzeigen ist leider meistens so.
Gut, dass ihr gleich Maßnahmen ergriffen habt und vorallem, dass der kleine wieder gesund ist!

Er ist also Einzelkatze und wird nur in der Wohnung gehalten??
Und dazu wahrscheinlich noch im besten Tobealter?
Wenn das der Fall ist, ist ihm höchstwahrscheinlich einfach nur Megamäßig langweilig, er ist unausgelastet und braucht 'nen Katerkumpel zum raufen oder zumindest Freigang.

Trotzdem zur Sicherheit nochmal nachgefragt:
Körperliche Ursachen können ausgeschlossen werden? Sprich: wart ihr schon beim Tierarzt?

wir haben uns jedoch vorher ausreichend bei mehreren unabhängigen quellen und in letzter instanz auch beim tierarzt unseres vertrauens informiert und alle konnten uns versichern, dass dies durchaus auch machbar ist)
Das sieht und hört man jetzt wahrscheinlich deutlich, dass man sich nicht immer auf Tierärzte verlassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
wir haben uns jedoch vorher ausreichend bei mehreren unabhängigen quellen und in letzter instanz auch beim tierarzt unseres vertrauens informiert und alle konnten uns versichern, dass dies durchaus auch machbar ist)

Dann werden Euch diese unabhängigen Quellen und der TA Eures Vertrauens jetzt auch sicher helfen können.:rolleyes:

Ihr spürt jetzt am eigenen Leib, was dabei herauskommen kann, wenn man ein Kitten viel zu früh von der Mutter trennt und dann noch zur Einzelhaft verdammt.

Der einzige Rat, den man Euch geben kann, ist, so schnell wie möglich ein gut sozialisiertes Kätzchen dazuzusetzen. Das Kätzchen sollte ungefähr im gleiche Alter sein.
Euer Dexter braucht einen Tobekumpel mit dem er kätzisch kommunizieren kann.

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
2K
TheVanky
Antworten
4
Aufrufe
542
Ina1964
Antworten
5
Aufrufe
3K
Antworten
8
Aufrufe
842
NellasMiriel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben