Meine Nerven....Frühlingsgefühle bei Tiger

Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Liebe Foris,

zugegeben sind meine Nerven noch nicht besonders stabil, schliesslich ist mein Sternenkater Schnürrli erst vor einem Monat gegangen. Aber nun das...
Nachdem ich das Gefühl habe, dass es Tiger wieder besser geht kam sie gestern morgen nach Hause...schaute kurz ihr von mir in aller Hergottsfrühe gebratenes Rindfleisch mit Vitaminen an und ging schlafen. Völlig platt lag sie da noch gestern abend. Ich war schon ein wenig besorgt. ISt sie doch krank? Hatte sie wieder ärger draussen? Wer weiß. Ich dachte ich schau heute mal wenn ich von der Arbeit komme , ob ich nicht sicherheitshalber noch mal zum TA fahre.
Heute nacht war Tiger immer noch total platt..wollte nix fressen und hatte überhaupt keine Sprechstunde... nun gut.
Heute morgen ging um 6 Uhr der Wecker und Frau Tiger war weg. Naja, sie ist draussen und kam auch nicht wieder bevor ich zur Arbeit fuhr. Noch kein besonderer Grund zur Besorgnis. Als ich dann heute abend kam war sie wieder nicht da. Aber sie muß dagewesen sein, denn ihr Futter war minimässig angerührt. (Erwischt!) Als sie bis eben nicht aufdauchte bin ich schon etwas nervös draussen rumgelaufen. Nicht das meiner Tiger nun auch noch was passiert. Da steht sie doch plötzlich vor mir in der Küche..nimmt wieder einen Mikrohapps, maut mich kurz an, putzt sich schnell mal über und ..... wieder raus und weg.

Ich brauch eine Katzenzugangkontrolle, damit ich weiß wie oft und ob sie nach Hause kommt.Sonst werde ich noch kirre.;)
Kann nicht Balou unser Bastelfreak da mal was erfinden. :D (Ich sag nur Dosenöffner)

LG

Inki
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
na dem Balou fällt da sicher was Passendes ein!
:eek: Heidi
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Ich brauch eine Katzenzugangkontrolle, damit ich weiß wie oft und ob sie nach Hause kommt.Sonst werde ich noch kirre.;)
Tut das gut zu wissen, dass ich nicht alleine am Rad drehe, wenn die Herrschaften Ausgang haben ... :oops: Wir Freigängerdosis müssten doch langsam Drahtseilnerven haben!
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
@ plum: Ich bin eigentlich kampferprobt und habe Tiger in den JAhren des öffteren schon gesucht , nie gefunden und sie kam dann immer von alleine wieder heim.


Es muß am Frühling liegen. Ist ja auch schön draussen. Wenn ich wüsste, dass sie tagsüber evt. leise schnurrend im Bett gelegen hat und nur ben schon wieder weg ist, dann wäre es gar nicht so schlimm. Es gibt so Zeiten da würde ich Madame Tiger doch gern mal zumindestens kurz zu Gesicht kriegen um mich davon zu überzeugen, dass es ihr gut geht...aber nein. Nun spökelt sie schon wieder seit Stunden unauffindabr draussen rum. Wahrscheinlich kommt sie erst im Morgengrauen wieder. Zuzutrauen wäre es ihr.
Es muß eine Zugangskontrolle her:D

LG

Inki
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Huhu Inki

beruhig Dich ......

Frau Tiger barft sich bestimmt draußen, meine brauchen momentan auch zuhause nix :D
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Frau Tiger hat sich heute nacht rumgetrieben und kam heute bevor ich zur Arbeit musste nach Hause. So ist es gut. Dann weiß ich alles ist ok. Sie geruhrte ein wenig zu schlafen und ich wette sie ist bestimmt jetzt schon wieder unterwegs.

Hauptsache sie lässt sich zwischendurch mal sehen. Die Vorstellung ihr könnte was zustossen und ich sitze zu Hause und denke sie geniesst den Frühling ...... ab und zu mal blicken lassen. Musste ich in meiner Jugend auch.:D
LG

inki
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hauptsache sie lässt sich zwischendurch mal sehen. Die Vorstellung ihr könnte was zustossen und ich sitze zu Hause und denke sie geniesst den Frühling ...... ab und zu mal blicken lassen. Musste ich in meiner Jugend auch.:D
Ach, Inki,

da gebe ich dir soooo recht. Ich habe vor einigen Tagen mit Bruno auch ein ganz ernstes Wort gesprochen. Er geht raus, verschwindet über Stunden und hört nicht, wenn man ihn ruft. So geht das doch nicht?!

Tja, so richtig hat er mich noch nicht verstanden. Ich glaube, der Frühlingswahn hat nicht nur ihn befallen;) .

Ich wünsche dir gute Nerven. Die brauchen wir momentan ganz besonders doll.

Und Frau Tiger wünsche ich Vorsicht. Das ist ganz wichtig, wenn einen das Frühlingsfieber erwischt hat.:)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Ich habe vor einigen Tagen mit Bruno auch ein ganz ernstes Wort gesprochen. Er geht raus, verschwindet über Stunden und hört nicht, wenn man ihn ruft. So geht das doch nicht?!
Zur Zeit müssen in der Katzenwelt wahnsinnig wichtige Konferenzen stattfinden, Plum verschwindet zur Zeit auch regelmäßig über mehrere Stunden und muss staatsmännische Dinge erledigen :rolleyes:

Was hast du Bruno denn erzählt? Vielleicht sollte ich Plum auch mal eine Predigt halten ;)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Was hast du Bruno denn erzählt? Vielleicht sollte ich Plum auch mal eine Predigt halten ;)

Naja, Annette,

so etwas in der Art von Inki, also das, was in unserer Jugend als normal galt;) .

1. Wenn man das Haus verlässt, meldet man sich in regelmäßigen Abständen.

2. Wenn man das Haus betritt, geht man nicht auf leisen Sohlen in die Küche, frisst und geht dann wieder. MAN SAGT AUF JEDEN FALL "GUTEN TAG oder GUTEN ABEND".

3. Wenn man gerufen wird, muss man nicht angelaufen kommen. Aber man gibt einen Laut von sich, der deutlich macht: "Sorry, Mama, bin im Moment sehr geschäftigt, es geht mir aber gut!"

4. Wenn man zuhause ist, läßt man sich das Fell kontrollieren, bevor sich Viecher festgebissen haben. Das ist eine Hilfe und da knurrt man nicht!

...so in dem Stil.......sein Gesicht spricht dann Bände. "Manno, die Olle will es nicht verstehen......"
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #10
so etwas in der Art von Inki, also das, was in unserer Jugend als normal galt;)
Bis auf Punkt vier habe ich in meiner Jugend (so vor hundert Jahren etwa ;) ) das gleiche gehört. Erschreckend finde ich immer wieder, dass wir in manchen Punkten doch so geworden sind wie unsere Mütter, obwohl wir das nie niemals nicht wollten :p Ich möchte gar nicht wissen, was ich mit meinen Kindern machen würde so ich welche hätte. Die armen Kiddies! ;)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #11
Erschreckend finde ich immer wieder, dass wir in manchen Punkten doch so geworden sind wie unsere Mütter, obwohl wir das nie niemals nicht wollten
*gg*, ich wollte immer werden wie meine Mama. Das unterscheidet uns, Annette:D ;) .
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #12
Ich brauch eine Katzenzugangkontrolle, damit ich weiß wie oft und ob sie nach Hause kommt.Sonst werde ich noch kirre.;)
Nichts einfacher als das. ;) Du brauchst doch nur mit einer Webcam die Katzenklappe zu überwachen. Und als Software nimmst du dann ein Überwachungsprogramm das nur aufzeichnet wenn eine Bewegung erkannt wird. Fertig ist die Katzenzugangskontrolle. :D
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
  • #13
Naja, Annette,

so etwas in der Art von Inki, also das, was in unserer Jugend als normal galt;) .

1. Wenn man das Haus verlässt, meldet man sich in regelmäßigen Abständen.

2. Wenn man das Haus betritt, geht man nicht auf leisen Sohlen in die Küche, frisst und geht dann wieder. MAN SAGT AUF JEDEN FALL "GUTEN TAG oder GUTEN ABEND".

3. Wenn man gerufen wird, muss man nicht angelaufen kommen. Aber man gibt einen Laut von sich, der deutlich macht: "Sorry, Mama, bin im Moment sehr geschäftigt, es geht mir aber gut!"

4. Wenn man zuhause ist, läßt man sich das Fell kontrollieren, bevor sich Viecher festgebissen haben. Das ist eine Hilfe und da knurrt man nicht!

...so in dem Stil.......sein Gesicht spricht dann Bände. "Manno, die Olle will es nicht verstehen......"


Genau so in der Richtung stell ich mir das vor. Ich könnt eine Schale mit Quarzsand hinter die Katzenklappe stellen und abends dann als Spurenleser schauen ob sie da war .....:D Das wäre doch eine Zugangskontrolle
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #14
Ich könnt eine Schale mit Quarzsand hinter die Katzenklappe stellen und abends dann als Spurenleser schauen ob sie da war .....:D Das wäre doch eine Zugangskontrolle
Ja das wäre eine, aber wenn ich Katze wäre würde ich die Schale umkippen, im ganzen Haus verteilen und mich dann diebisch freuen wenn du die ganze Sauerei am Hals hast. Sorry, ich versuche nur wie meine beiden Kater zu denken. Die würden das mit Sicherheit so machen. :D
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben