Markieren "seiner" Umgebung

  • Themenstarter CatAngel
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater markieren markiert zeit
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Hallo Katzenfreunde
huch ich brauche mal eure Hilfe...
Das Kater ihre Umgebung markieren ist ja hier schon x-mal angesprochen worden. Das macht mein Kater (geb. 2002, echter Spanier) seit einiger Zeit auch. Kastriert wurde er mit ca. 6 Monaten und lebte bis vor einiger Zeit auch ganz friedlich mit seiner Schwester und mir einträchtig zusammen. In der Nachbarschaft ist ein neuer "richtiger" Kater eingezogen und seither läuft einiges anders. Barney ist verängstigt verlässt seinen Garten kaum, markiert seither nicht n u r seine Bäume und Sträucher, nein die Wohnung bezieht er nun auch mit ein und das schärfste was mein Kater sich erlaubte -- ER hat mich im Schlaf auch markiert... HILFE!!! wie soll ich Barney´s Backside wieder vertrauen schenken können...:confused::eek:
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Oh je, das hört sich nicht gut an.
Eventuell gibt sich das mit der Zeit wieder von alleine. Ja, nicht hilfreich, ich weiß. :oops:
Kannst du mit den Besitzern des anderen Katers reden ob er noch kastriert wird? Das wäre hilfreich.
Wast du mit deinem Kater mal beim Tierarzt ob organisch alles ok ist? Bist du sicher das es markieren ist, ja, wahrscheinlich gell.
Und kennst du Bachblüten, evtl. wäre das eine Möglichkeit.
Puh, mehr weiß ich nicht. :confused:
 
C

Catzchen

Gast
Ach du sch..., im Schlaf markiert zu werden ist gar nicht lustig! :eek:
Ich würde auch zum TA fahren, vielleicht wurde bei der Kastra ein Hoden (innenliegend) nicht entfernt o.ä..
Alles Gute!
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Hallo und Danke für deine Hilfe...
ich bin mir ziemlich sicher, dass er kein organisches Problem hat. Es ist sicherlich eine "das ist alles mein" Sache. Der Besitzer des neuen Katers kenne ich nicht aber ich hoffe sehr, dass er seine Verantwortung als Tierbesitzer ernst nimmt und sein Tier kastrieren lässt. Die Katerdüfte sind nicht nur im Garten sondern ziehen durch die offenen Fenster im meine Wohnung. Barney und ich werden halt versuchen den anderen Kater mit Fauchen und einem Schuß Wasser von unserem Revier fernzuhalten. Bleibt nur zu hoffen, dass die Stinkerei bald ein Ende hat...
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Nein ganz sicher sind beide Hoden entfernt. Ich war dabei und habe beide Kugeln gesehen. Schnief, es ist wirklich nicht schön nachts angepinkelt zu werden. Er muss nun in seinem Körbchen übernachten weil ich ihm nicht mehr vertrauen kann. Er markierte ja auch Bett und Wand...
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
Hast Du schon mal an Feliway gedacht ?
Ob's gesundheitsschädlich ist, wenn man sich selbst damit einsprüht, weiss ich nicht, aber da könnte man ja den TA fragen - oder Felifriend nehmen, das ist auf jeden Fall für den Hautkontakt geeignet.

Unsere kastrierte Kätzin Maya markiert draussen ihr Revier schon immer wie ein Weltmeister und ist da auch unumschränkte Herrscherin.
Drinnen ist sie eher "revierunsicher" ( 3 andere Katzen ) und markiert bei Stress ( was durchaus auch durch Veränderungen in der Besetzung draussen ausgelöst werden kann ) sämtliche vertikalen Flächen. Wir haben jede Menge Treppengeländer :mad:.

Feliway hilft bei uns in solchen Phasen. Konsequent - täglich -an alle potentiell gefährdeten Stellen sprühen und den Schmand, der nach einer Zeit entsteht dranlassen. Na ja, im Gesicht vielleicht lieber nicht.... :D

LG
Marion
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Kann es wirklich sein, dass Barney mich in sein Kater-mir-gehört-das-alles einbezieht? Er ist nämlich bei mir ein König (er ist aber auch super süß) und hat gelernt mir zu sagen was ER möchte. Er maunzt in allen hohen und tiefen Schnurr-grummel-tönen und deutet mir an was ich für ihn zu tun habe. Wäre er ein Hund hätte ich meinen Stand schon lange verloren. Würde ein Kater diese Situation nutzen wollen? Zur Zeit ist die Sache etwas entschärft da seine Schwester krank war und sie wir eine Klette an mir hängt. Das findet Kater nicht gut wenn Tea bei mir liegt und verzieht sich schmollend ins Körbchen (auch nachts).
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Kann es wirklich sein, dass Barney mich in sein Kater-mir-gehört-das-alles einbezieht?

Ist das eine ernsthafte Frage? ;)

Natürlich!! gehörst du deinem Kater, er läßt dich in seiner Wohnung wohnen und in seinem Bett schlafen. UND du darfst dem König Kater noch sein Futter servieren. Was willst du denn noch? :confused:

:D:D:cool::cool::D:D:rolleyes::)
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Lach, ach ja das stimmt ja alles in dieser Reihenfolge. Ich diene ihm :rolleyes: aber er soll und darf mich nicht anpinkeln. Da wird der Untertan mächtig sauer deshalb habe ich um Rat gefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #10
Auch Untertanen haben Rechte! :)

Ich glaub, der ist momentan ganz schön verunsichert...
erst kriegt Tea Sonderrechte, :rolleyes:
nun wird auch noch ein fremder Kater aktiv... :eek:

Vermutlich hat er Sorge, ob sein kuschel-schönes Leben mit dir und seiner Schwester noch so bleiben darf, und versucht, alles zu sichern, was ihm wichtig ist...

ich würde auch nicht gern nachts markiert werden :eek: , aber :oops: :rolleyes: :D es ist zweifellos ein Kompliment...

Zeig ihm, dass er dein Herzensgefährte ist, gib ihm Grundsicherheit...

und ich bin ziemlich sicher, dass hier Bachblüten helfen, aber ich habe NULL Ahnung :confused: von diesem Thema..

aber andere, und die werden bestimmt bald antworten.... :)

alles Gute für die kommenden Nächte
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #11
Als KP (Katzenpersonal) hat er mich 100% im Griff. Seine Schmuseeinheiten bestimmt er sich auch selbst. Zuwenig --nöö-- das gibts nicht. Er toleriert auch, dass seine Schwester auch Rechte an mir hat. Also, kann es nur die veränderten äusseren Umstände betreffen.
Sein Verhalten hat sich seit Jan. in beschriebener Form verändert. Durch das schöne Wetter ist er momentan ausgeglichener... :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #12
OHJE, Barney, Tea und ich haben heute Nacht einen herben Rückschlag erhalten. Ich renoviere das Schlafzimmer. Barney wollte um 1 h in der Nacht unbedingt noch raus. Also, da ich auf der Couch schlafen musste und nicht gehört hätte wenn der Herr am Schlafzimmerfenster um Einlaß gebeten hätte, habe ich die Terassentür einen wenig offen gelassen. Um 3.30h, oh Schreck, hörte ich ein bitter böses fauchen und grummeln. Ich sprang auf und endeckte, dass unser Erzfeind sich am Futter bediente aber durch mein erscheinen das Feld schnell räumte. Barney brummte wie ein sibirischer Tiger und ich war fassungslos über so einen unverschämten Kater. Kommt einfach durch die Tür und frisst unser feines Futter. Nöö nee, kein Respekt... :eek:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Hihi, das kenn ich!!
Hatte mal mit meinem Kater eine ganz kleine Wohnung wo ich praktisch hinter dem Schrank in einer Niesche mein Bett hatte. Erdgeschoß und Fenster immer ein Stück auf damit Herr Kater raus und rein kann.
Irgendwann nachts wach ich auf und es raschelt und klimpert in der Küche. Ich dachte dann, na gut, ist Paul der futtert. Will mich umdrehen und merke daß mein Kater ganz schön auf meinen Füßen liegt und schläft.
Und habe einen Wahnsinnsschreck gekriegt weil ich dacht ein Einbrecher ist in der Küche. :eek::eek: Totale Panik!!
Irgendwann habe ich mit ein Herz gefaßt und bin gucken gegangen. Und da hatte sich ein fremder Kater mal in die Küche geschlichen und Pauls Futter vernascht. Er ist dann wie ein Blitz raus und ich wieder zum (weiter friedlich schlafenden) Kater ins Bett. :D

Dann hoffe ich mal daß Barney das schnell vergißt. Und du den Schreck auch. :)
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #14
Hallo...
Lagebericht;)
Ich komme gerade vom TA. Barney hat kein feststellbares organisches Problem. Der TA meinte, wenn er das markieren garnicht mehr aufgibt könnte man den Muskel vom Penis durchtrennen dadurch wäre das markieren (eigentlich) nicht mehr möglich. Er sieht dies (ich auch) aber als allerletzten Ausweg. Ich wünschte er würde endlich damit aufhören. Der fremde Kater scheint aber zwischenzeitlich kastriert worden zu sein, er stinkt nicht mehr:D.

Ich war eigentlich ein verfechter des TrFu (RC) da es 24h zur Verfügung stand und es dadurch keine festen Fütterungszeiten gab. Nach den vielen neg. Berichten hab ich mich entschieden, aus Sorge evtl. Harnsteinbildung, Abends doch NaFu (Shah) zu füttern.

Hat vielleicht noch einer eine Idee was man tun könnte?

Ach, der TA meinte Feliway könnte wenn überhaupt nur bedingt helfen. Barney zeigt sein ausgeprägtes Revierverhalten in der Wohnung da er wohl draussen mit dem markieren kein Erfolg habe.
 
B

beaty1973

Gast
  • #15
au weia... ist ja eklig.... und ich reg mich auf weil meine neuer kater im flur pinkelt, oder in der badewanne haufen setzt.... na ja, ist ja auch ein problem welches ich bei mir lösen muss... *schnauf...*

kann dir leider keinen rat geben, ausser dass ich echt zu dem nachbarn gehen würde - das ist doch total unverantwortlich einen unkastrierten kater durch die gegend laufen zu lassen!
viel glück noch...
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #16
Hallo
ich weiß war immer noch nicht zu wem der Kater gehört aber da es nicht mehr stinkt im Garten hoffe ich doch sehr das er kastriert wurde:rolleyes:.


Dein Katerchen ist auch unsauber? Die Miezen können einem aber das Leben manchmal echt schwer machen. Aber wir sind ja gute Dosis und zerbrechen uns den Kopf, wie man´s den Herrschaften recht machen kann:confused:.

Wünsch dir auch viel Glück, dass Katerchen sich schnell an die Hausordnung gewöhnt ;).
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #17
Hat vielleicht noch einer eine Idee was man tun könnte?

Ach, der TA meinte Feliway könnte wenn überhaupt nur bedingt helfen. Barney zeigt sein ausgeprägtes Revierverhalten in der Wohnung da er wohl draussen mit dem markieren kein Erfolg habe.

klar...;)
Markiere DU Deinen kater!
(ja, ich meine das Ernst :D ) streich ihn mit DEINEM Urin ein und zeige ihm so, dass er DICH (und damit sein Zuhause/Revier) nciht gegen den fremden kater verteidigen muss, weil DU dich um den Schutz des Revieres kümmerst.

Es kann sein, dass die duese Prozedur häufiger wiederholen musst, aber ich lebe hier mit -inzwischen nur noch - zwei potenten katern zusammen und markieren tut keiner davon.

Ich führe das darauf zurück,dass meine Katzen in MIR das Alpha der Gruppe sehen, das für das öffnen der Dosen und den Schutz des Revieres sorgt....
Bei streitereien innerhalb der Gruppe verfahre ich mit den Delinquenten übrigens ebenso
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
237
GroCha
GroCha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben