Mangelnde Intimpflege!?

  • Themenstarter Karlilove
  • Beginndatum
K

Karlilove

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben,

ich habe dann auch mal eine Frage, die hoffentlich noch nicht gestellt wurde. Ansonsten gern weiterlinken, habe bereits gesucht, jedoch nichts gefunden.

Mein Kater hat, auf gut deutsch gesagt, so gut wie immer ein schmutziges Poloch. Ist das normal?
Ich war der Meinung, dass sich Katzen sauberputzen!?
Ich finde es mittlerweile echt unangenehm, da er sich auch gern damit auf unsere Couch setzt. Es ist jetzt nicht so extrem, dass er Spuren hinterläßt, aber ich kann den Gedanken nicht abschütteln, dass meine Couch jetzt "voll" ist. Wenn er zum Schmusen kommt und er sich mit seinem Po in unsere Richtung dreht (dabei natürlich immer mit hochstehendem Schwanz), dann kann es auch mal sein, dass man es riecht.
Ihn scheint es nicht zu stören...
Kann man dagegen irgendwas tun, außer selbst abputzen, was er by the way mal gar nicht mag...?
(Er hat übrigens ganz normalen festen Stuhl.)

Ich wäre sehr dankbar über Ratschläge

Liebe Grüße
karlilove

PS: Ansonsten ist er aber sehr reinlich, verbringt viel Zeit am Tag damit sich sauberzumachen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, normalerweise klappt die Reinigung an dieser Stelle recht gut.
Allerdings kann es schon mal vorkommen das es nicht perfekt ist.

Du kannst

1. mit einem feuchten Tuch nachhelfen (es wird ihm nicht gefallen, aber da muß er durch)

2. die Haare an der Stelle etwas kürzen (oder beim TA machen lassen)

3. darauf achten, daß seine Verdauung optimal funktioniert.
Manchmal liegt es auch an der Konsistenz der Ausscheidungen.;)
Oder an der Geschwindigkeit wieder aus dem Kaklo zu kommen, sozusagen, falsch abgekniffen.....:yeah:


Ab und an wird es dennoch vorkommen, dann mit Nr.1 weitermachen.:smile:


LG
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wie alt war er, als er von der Mutter wegkam?
Viele Kitten/Katzen haben ein Problem mit der Reinigung "da unten", wenn sie mitten in der Sauberkeitserziehung von der Mutter wegkamen.
 
K

Karlilove

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
2
Das können wir leider nicht sagen, da er uns zugelaufen ist, als er ca. 4-5 Jahre alt war (laut Tierarzt). Das ist jetzt 1 Jahr her. Er war auch ziemlich abgemagert, war wohl ne Zeit lang unterwegs, aber dafür trotzdem gepflegt, also sauberes Fell ohne Kletten oder dergleichen. Wie gesagt ansonsten ist er sehr bemüht mit der Fellpflege, aber den Po vernachläßigt er leider. :wow:
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo,

den Punkten, die gisisami genannt hat, kann ich nur zustimmen!

Möchte nur erzählen, daß ich dasgleiche "Problem" mit meiner Jule habe. Sie ist völlig gesund, hat ganz normalen Stuhlgang und kurzes Fell (EKH). Trotzdem hat sie immer etwas Kotreste hinten im Fell, was bei einer weißen Katze natürlich umso mehr auffällt :mad:. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, warum sie so schlampig beim Klogang ist, aber ehrlich gesagt habe ich mich damit abgefunden, daß sie ab und zu Bremsspuren hinterläßt. Sie macht das seit Anbeginn. Bolle dagegen überhaupt nicht.

Übrigens wurde sie erst mit 16 Wochen von der Mutter und Geschwistern getrennt und lebt mit ihrem Wurfbruder hier. Die ist sowas von erzogen und sozialisiert in ihrem kätzischen Verhalten wie nur was. Zu frühe Trennung KANN ein Grund sein, MUSS aber nicht!

Gruß
Jubo
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo,

meine Bonnie hat nach dem Stuhlgang meist auch noch irgendwas hintendran kleben. Bei ihr liegt es wohl daran, dass der After nicht so schön glatt ist wie bei den meisten anderen Katzen. Als sie noch klein war, stülpten sich immer einige Millimeter vom Darm raus. Das hat sich aber zum Glück "verwachsen".

Ich finde es aber auch eklig, wenn sie sich dann irgendwo hinsetzt und braune Flecken hinterlässt! Deshalb wische ich ihr den Po immer mit einem Kosmetiktuch ab, auf das ich einen Tropfen Speiseöl träufele. Am Anfang mochte Bonnie das überhaupt nicht! Aber inzwischen hat sie sich gut daran gewöhnt. Das Öl hat den positiven Nebeneffekt, dass sie sich dann dort besonders gründlich putzt.

Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Das Öl hat den positiven Nebeneffekt, dass sie sich dann dort besonders gründlich putzt.
klingt gut!:muhaha: Man könnte es sogar noch steigern mit
einem netten Geschmacksöl, wie Walnuß oder so.....:yeah:

LG
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Neulich fragte ich meine Freundin, die seit Ewigkeiten Katzen hat, warum meine Fiene sich nie den Po richtig saubermacht. Sie antwortete nur: "Weil du das immer machst ?!":eek:.:oops: Hm vielleicht hat sie recht :oops:.
Ich habe denen schon als Katzenbabys den Po sauber gemacht. Sie wurden vom Bauernhof gerettet und waren sehr krank, u.a. Durchfall. Nun sind sie 2,5 Jahre alt und ich mache es immer noch.
Toll finden sie es auch nicht, aber wat mut, dat mut !
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #10
Ist zwar schon etwas älter hier... aber wir haben mit Nepomuk das gleiche Problem. Er hat fast immer Kotreste am Poloch kleben. Es stört ihn überhaupt nicht. Richtig schlimm finde ich es jetzt auch nicht, er hinterlässt damit auch keine Spuren. Aber toll ist es nicht gerade, manchmal riecht man es auch, wenn er einem seinem Po in Richtung Gesicht streckt.

Er putzt sich sonst auch normal. Es fällt aber schon auf, dass Simba im Intimbereich gründlicher putzt. Simba ist sein Bruder und der hat keine Kotreste am Po. Und sie sind auch beide nicht zu früh von der Mutter weg. Der Stuhlgang ist auch normal. Wir sind allerdings noch bei der Futterumstellung.

Hat das mit dem Abwischen mit Öl bei denjenigen, die das ausporbiert haben, was gebracht? Also, dass danach mehr am Po geputzt wurde?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #11
Hat das mit dem Abwischen mit Öl bei denjenigen, die das ausporbiert haben, was gebracht? Also, dass danach mehr am Po geputzt wurde?

es hilft schon, wenn man ein Küchenkrepp naß macht und den Po abwischt. Gizmo putzt sich nach meiner "Attacke" an der Stelle dann selbst mehr als gründlich.:zufrieden:

LG
 
Werbung:
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #12
Ich habe ein ähnliches Problem.

Knulla riecht. Der Geruch ist sehr unangenehm, Kot eben. Man riecht es schon, wenn sie auf den Schoß springt und dort seitlich steht.
Ihr Anus ist aber immer sauber, Kotreste habe ich noch nie gesehen. Wir ließen beim Tierarzt auch schon mal die Analdrüsen ausdrücken, das hat aber überhaupt keine Besserung erzielt. Es riecht auch nach Kot und nicht nach Intim-Moschus-Analdrüsensekret. ;)

Mir fällt auf, dass Knulla sich dort nur sehr kurz und offenbar angewidert putzt (danach werden Pfoten und Körper geschüttelt). Sie scheint sich selbst vor ihrem Analbereich zu ekeln.

Habt ihr damit Erfahrungen? Stinkende Katzen ohne Analdrüsenproblem oder Kotreste, die sich einfach nur sehr dürftig putzen? Kann ich da irgendwas tun?
 
F

fressbienchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
421
  • #13
meine "stinken" nur am Po, wenn sie DuFa oder Blähungen haben.
Yule putzt sich wenn der ganze Popo voll ist auch nicht mehr, was ich mehr als verstehen kann. Wenn der DuFa weg ist, putzt sie richitg und nix stinkt.

Auch nicht, wenn sie einem den allerwertesten hinhält ;)
 
talkingmonkey

talkingmonkey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
26
  • #14
Unsere hatten das beide, als sie noch kleiner waren.
Hatte oft den Eindruck, dass sie zu beschäftigt waren mit Spielen, um sich sorgfältig zu putzen. Dazu kam dann noch, dass sie eine Zeitlang immer wieder weichen Stuhl hatte und es dann ja sowieso schwieriger ist...

Wir haben ihr dann immer den Po mit nassen Tüchern nur nass gemacht.
Danach hat sie sich dann immer geputzt. Ich habe sie dann auch immer gelobt, weiß aber nicht, ob es der ausschlaggebende Punkt war..
Jetzt haben es beide glücklicherweise gelernt.
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
  • #15
Leo müffelt hinten auch manchmal ein bisschen und hat öfter mal Kackekrümlchen am Pöppes. Bei ihm funktioniert dann auch die "Dosi kommt mit Feuchttuch"-Attacke. Ich putze ihn mit Babyfeuchttüchern. Danach putzt er sich IMMER selbst.
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #16
Wir waren gerade beim TA (wegen Impfung). Da habe ich das Problem mit den Kotresten am Po auch gleich mal angesprochen. Die TA meinte, das Nepomuk einfach etwas nachlässig wäre. Da käme bei einigen Katzen einfach so vor. Gesundheitlich wäre alles in Ordung (sie hat einen Rundumcheck gemacht).

Sie meinte auch, dass es helfen könnte, den Popo mit einem ölhaltigen Tuch abzuwischen, damit er dann dort mehr sauber macht. Das werd ich jetzt einfach mal ausporbieren.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #17
Mein Kater Räuber hat auch immer Kotkrümelchen am Po. Mich stört das aber überhaupt nicht (und ihn scheinbar auch nicht ;)), da es weder riecht noch hinterlässt er Bremsspuren.

Da ich zum ersten Mal Katzen habe, war ich leicht in Panik, als ich es das erste Mal gesehen habe, ich dachte schon das wären Würmer oder so :eek: :oops:

Tierarzt sagte aber auch nur, dass er sich nicht gründlich putzt, und fragte Räuber dann, ob seine Schwester das nicht für ihn machen würde.
Offenbar tut sie es nicht ;)
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #18
Tierarzt sagte aber auch nur, dass er sich nicht gründlich putzt, und fragte Räuber dann, ob seine Schwester das nicht für ihn machen würde.
Offenbar tut sie es nicht ;)

Bei unseren beiden habe ich tatsächlich schonmal gesehen, dass Simba das ab und zu mal ein ganz klein wenig für Nepomuk übernommen hat ;)
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #19
Ich hab das jetzt mal mit einem öligen Küchentuch versucht. Danach hat er sich tatsächlich besser sauber gemacht :)
Aber leider hat das noch nicht dauerhaft angehalten.

Kann man eigentlich auch Babytücher dafür nehmen? Oder ist da was drin, was nicht gut für katzen ist, also was sie nicht anlecken dürfen? Natürlich keine parfümierten oder so, dass ist klar.

Ich stell mir das mit Babytüchern praktischer vor, einfach eben eins aus dem Päckchen nehmen...
 
ClaireUnderwoodIeCt@yahoo

ClaireUnderwoodIeCt@yahoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2021
Beiträge
1
  • #20
Ich frage mich, ob Intimbereichs-Öle sicher sind. Ich habe keine ausprobiert, aber einer meiner Cousins sagte, dass er sie nach der Rasur benutzt. Ich weiß nicht, wie die Ergebnisse sein werden. Ich will nicht, dass es da unten zu glitschig ist, und ich will auch nicht, dass ich mich beim Herumlaufen im Schambereich kratzen muss. Er versicherte mir, dass das Produkt, das er verwendet, nur natürliche Inhaltsstoffe enthält. Ich habe mir die Website angesehen, auf der das Produkt verkauft wird - fefü natural Intimbereich Öl und es kostet nur ein paar Dollar. Sicherlich einen Versuch wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
9
Aufrufe
506
Thora1978
Thora1978
B
Antworten
12
Aufrufe
662
Banjo_Mishti
B
ClaudiaP
Antworten
33
Aufrufe
2K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben