Mando (11J.) bekommt CNI...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nicht registriert

Gast
Allgemein
Name der Katze: Mando
Alter: ca. 11 Jahre
Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: ca. 4kg
Rasse: EKH

Diagnose
Neudiagnose seit: ca. 2 Wochen

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): geriatrisches Blutbild

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): Wir sind zum Tierarzt gegangen, weil ihr Zahnfleisch wieder geblutet hat (sie hat eine dauerhafte Zahnfleischentzündung). Da sie viel getrunken hat in letzter Zeit und sehr trockene Haut hatte, haben wir ein geriatrisches Blutbild machen lassen.

Werte und Allgemeinzustand
Blutbild

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: nein

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt): die Katze hat vorher gekämpft und war dann total verängstigt/apathisch

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): Herzmuskelhypertrophie und Loch in der Herzklappe, Z.n. Mamma-Ca dieses Frühjahr, chronische Zahnfleischentzündung

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: nein

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit): verstärktes Trinken

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: Mando hat rund 1,5kg zugenommen

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): Entzündungen, nahezu alle Zähne mussten bereits entfernt werden

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: Vor 2 Monaten Mamma-Ca-Entfernung und Zahnsanierung.

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen): Nassfutter

Wenn Na/TroFu, welche Marken: Grau, GranataPet, Mac's, CFF

Bekommt sie jetzt Diätfutter: ja

Frißt sie das Diätfutter: ja

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben): Mando hat seit jeher schlecht und immer nur kleine Mengen, dafür zig mal am Tag gefressen. So ist es jetzt auch noch. Sie frisst fast nur Sorten mit Fisch. Huhn und Rind frisst sie nur, wenn es frisch und nicht im Futter verarbeitet ist. Sie frisst auch weiterhin nur kleine Mengen, dafür aber mindestens 6x am Tag. Trockenfutter frisst sie nicht, würde sie auch nicht bekommen.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): Ipaktine (ca. 1g/Tag lt TA)

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: seit dem 18.10.13

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): -

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): Prilium (Imidapril) 0,875mg/Tag)

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: -

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: -

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): -


Eine Urinprobe konnten wir noch nicht abgeben. Die kleine Maus nutzt dieses Spezialstreu nämlich nicht. Und zum TA bekomme ich sie seit dem letzten TA-Besuch nicht, weil sie sich danach jedes Mal wochenlang nicht mehr anfassen lässt. :(
So richtig Sorgen macht mir momentan das Futter. Sie bekommt ja jetzt Nierendiätfutter, von Hills und von Royal Canin (nur Nassfutter). Aber das finde ich etwas einseitig auf Dauer, zumal sie, wie gesagt, auch nur die Fischsorten frisst. :(
Habt ihr noch Ideen, was das angeht?

Edit: Wir konnten im Rahmen unseres Umzugs in eine neue Wohnung endlích mal etwas Urin bekommen. Die Werte findet ihr weiter untem im Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Beim Futter solltest Du u.a. auf den Proteingehalt achten.
Diese Seite kennst Du vielleicht schon?
http://www.felinecrf.info/diaet_und_ernaehrung.htm

Wenn die Maus Nierendiät frisst, ok.
Ansonsten hochwertiges Nassfutter mit Phosphatbinder.

SUC(H) von Heel oder Renes viscum.

Vielleicht mal mit dem TA sprechen wg. evtl. subkutaner Infussionen zu Hause:confused:.

Viele Wassernäpfe und/oder Trinkbrunnen aufstellen damit überall Flüssigkeitsaufnahmen möglich sind.
 
N

Nicht registriert

Gast
Darf ich fragen, wozu die s.c. Infusionen?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ok, ich nehme an, das ist das erste auffällige Blutbild.
Abgesehen von den Nierenparametern sieht es ganz gut aus, das Weiße BB läßt sich durch die chron. Entzündung erklären, Eisen vermutlich wegen Blutungen.
Ausgetrocknet scheint sie nicht zu sein. Ich denke nicht, daß Infusionen hier nötig sind.
Allenfalls fallweise, als "Kur".

Die Zähne sollten so gut wie möglich in Ordnung gebracht werden.
Ist nicht mein Spezialgebiet, aber sieh dir doch mal die Themen dazu an.
Die Entzündungen und Blutungen sind nicht gut - aber das ist dir ja sicher schon klar.

Warst du mal bei einem Spezialisten?

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: nein
In Zukunft bitte immer nüchtern, man kann dann einfacher vergleichen.

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: Mando hat rund 1,5kg zugenommen
Wie schwer ist sie denn jetzt und wie ist die Statur?
Bißchen Speck auf den Rippen schadet im Moment nicht, zuviel soll es aber nicht sein.

Huhn und Rind frisst sie nur, wenn es frisch und nicht im Futter verarbeitet ist.
Also rohes Fleisch?
Das kannst du durchaus geben.
Ich nehme aber an, sie frißt es nicht, wenn Supplemente dran sind, sodaß Barfen nicht geht?

Therapie
Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): Ipaktine (ca. 1g/Tag lt TA)
Das ist ok.
Allerdings würde ich kein Diätfutter gteben.
Da sie ohnehin schlecht frißt, würde ich ihr das gewohnte NaFu mit dem Phosphatbinder geben.
Wenn sie es akzeptiert, mit zusätzlicher Flüssigkeit.

Dann würde ich dir empfehlen, mit SUC anzufangen. Renes V. halte ich hier für wenig geeignet bzw. müßte man Lespedezza dazugeben.
Versuch es zuerst einmal mit SUC.

Wenn dein TA das nicht kennt oder will, such dir einen anderen TA.
Die Werte sind klar erhöht, sie sind aber nicht katastrophal schlecht.
Einen Teil wird sicher die chron. Entzündung beitragen, aber man sollte dennoch behandeln.

Auch einen ACE-Hemmer würde ich raten.
Der muß allerdings sehr regelmäßig gegeben werden.
Wenn Tablettengabe unmöglich bis extremer Krampf ist, mußt du dir das überlegen.
Es unterstützt aber langfristig auch die Nieren.

Wenn du mit SUC beginnst, mußt du anfangs den Erfolg engmaschiger überwachen, also öfter Blut zapfen.
Das ist zwar schwierig, muß aber sein.
Ev. ist ein Hausbesuch des TA da hilfreicher?
Zumindest fiele der Streß durch Einpacken, Fahrt, Wartezimmer, Umgebung weg.

Hier noch zwei wichtige Links:

Feline CRF.info
die Seite für alle Aspekte einer Nierenerkrankung - hier findest du alle Informationen, die du brauchst

Yahoo Groups Nierenkranke Katze
hier gibt es individuelle Hilfe und Rat
Anmeldung erforderlich
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Darf ich fragen, wozu die s.c. Infusionen?

Um den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren.
Viele CNI´chen können nicht mehr so viel Flüssigkeit aufnehmen wie sie sollten. Zusätzlich erbrechen CNI´chen häufiger und neigen schnell zu Dehydrierung.

Habt ihr mal an einen Nieren-Ultraschall gedacht; der ist allerdings nicht ganz stressfrei für die Katzen. Der TA kann aber gut erkennen inwieweit das Nierengewebe noch vorhanden/noch nicht geschädigt ist.
 
N

Nicht registriert

Gast
Vielen Dank auch dir, Gwion. Ich versuch noch einmal, auf ein paar von dir genannte Dinge einzugehen.


Die Zähne haben wir im Juni machen lassen. Die sind, bis auf diese eine Zahnfleischentzündung*, okay.

* Die eine noch vorhandene Wucherung wollen wir auch dieses Jahr noch entfernen lassen. Wobei es bei Mando eben immer schwierig ist mit Narkosen etc., aufgrund der Herzprobleme.
Unser TA arbeitet sowohl mit Herz-, als auch mit Zahnspezialisten zusammen.

Okay, zukünftige BE's machen wir nüchtern. Das war dieses Mal nur nicht möglich, weil die Maus nach dem Fressen anfing zu bluten und wir sie gleich eingesackt und zum TA gebracht haben. Und wo wir schon mal da waren, konnte man ja gleich auch mal das Blut mit abzapfen lassen.

Mando ist jetzt ca. 4kg schwer. Sie ist recht muskulös, auf keinen Fall dick. Wenn sie liegt, hat sie einen kleinen Bauch.
xuurz435.png
uznwnkts.png

Sie war halt recht dünn, als sie zu uns kam.

Rind und Huhn frisst sie sowohl roh, als auch gekocht. Aber bitte keine Zusätze, dann nimmt sie es nicht mehr.
Sie frisst eigentlich nicht schlecht. Sie kommt am Tag locker auf 200-300g, frisst es eben nur nicht in zwei großen Portionen, sondern in vielen kleinen.
Was das Diätfutter angeht: Gut! Ich bin froh, das weglassen zu können. Sie bekommt wieder ihr altes Futter. Den Phosphatbinder haben wir ja eh schon da.
Sie akzeptiert es übrigens auch sehr gut, wenn wir das Futter mit Wasser vermischen. Klappt sogar 1:1. Je batschiger das Zeug, desto besser. Dann muss das kleine Faultier ja nur noch schlabbern.
Auch sonst trinkt sie gut. An manchen Tagen fast 1/2l zusätzlich zum Futter.
Erbrechen tut sie sich auch nicht. Sie hat auch keine Durchfälle o.ä.

SUC werde ich beim TA ansprechen. Solange ich sie nicht spritzen muss, dürfte das alles kein Problem sein. Mit Leckerchen nimmt sie mir jede Medizin ab.

Unser TA meinte, dass dieses Prilium bereits ein ACE-Hemmer ist. Dann bräuchte sie ja eigentlich keinen zusätzlich mehr.

Fragen werde ich ihn auf jeden Fall, ob er auch Hausbesuche macht. Sonst suche ich mir einen anderen TA, der das macht. Alles andere ist bei der Katze nicht zumutbar.

Ein Nieren-Sono werde ich auf jeden Fall ansprechen. Sie muss ja sowieso recht bald wieder. Dann macht es Sinn, das alles in einem Abwasch zu machen erstmal.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
* Die eine noch vorhandene Wucherung wollen wir auch dieses Jahr noch entfernen lassen. Wobei es bei Mando eben immer schwierig ist mit Narkosen etc., aufgrund der Herzprobleme.
Das ist klar - wenn es gemacht werden soll, dann möglichst bald.
Mit SUC gehen die Nierenwerte hoffentlich auch wieder runter und dann sollte man "zuschlagen".

Ev. ist eine Inhalationsnarkose möglich?

Mando ist jetzt ca. 4kg schwer. Sie ist recht muskulös, auf keinen Fall dick. Wenn sie liegt, hat sie einen kleinen Bauch.
Ein Wonneproppen .. das paßt schon. :)

Erbrechen tut sie sich auch nicht. Sie hat auch keine Durchfälle o.ä.
Sehr gut.

Das ist halt etwas, das bei schlechten Werten oft vorkommt.
Sollte es auftreten, also dran denken, daß es nicht nur eine Magenverstimmung sein, sondern sich da auch etwas drastisch verschlechtert haben könnte. Bei Nieren oder Herz.

SUC werde ich beim TA ansprechen. Solange ich sie nicht spritzen muss, dürfte das alles kein Problem sein. Mit Leckerchen nimmt sie mir jede Medizin ab.
SUC kann gespritzt werden oder oral gegeben. Da es flüssig ist, sollte es kein Problem sein, stell nur sicher, daß sie es aufnimmt - zuerst also in wenig Futter mischen, sobald sie das gefressen hat, den Rest des Futters geben.
Oder in etwas mischen, daß sie gern mag.

Unser TA meinte, dass dieses Prilium bereits ein ACE-Hemmer ist. Dann bräuchte sie ja eigentlich keinen zusätzlich mehr.
Ja, stimmt, sorry. Hatte ich übersehen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich wollte nur mal wieder einen kurzen Zwischenbericht anbringen. Dem Moppelchen geht es weiterhin gut. Sie trinkt ausreichend, sie bricht nicht, ist nicht schlapper als sonst und kann noch immer verdammt kratzbürstig sein, wenn sie will. :D
Die Urinprobe konnte endlich entnommen werden und sah gar nicht mal so übel aus und die SUC-Therapie hat auch gestartet.

Das olle Spezialfutter frisst sie nicht mehr (bzw. sie bekommt es einfach nicht mehr), da mir in dem Zeug zu viel Getreide war. Sie bekommt weiterhin CFF, Mac's, Grau etc. und ihren Phosphatbinder.

Tapferes kleines Ding. :pink-heart:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Schön dass es Mando so gut geht:).

Wenn Pümi sein olles Diätfutter nicht freiwillig (und lieber als alles andere - ich kapiers irgendwie nicht:confused:) fressen würde, würde ich ihm GERNE was vernünftigeres mit Phosphatbinder geben.
Deine Maus ist schlauer:D.

Weiterhin alles Gute für die Süße.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Wir waren heute mit Nummer 2 noch einmal beim TA, da konnten wir auch gleich die Werte von Mandos Urinuntersuchung mitbringen.

So schauts aus:

x2hwe889.jpg
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Mando bekommt jetzt seit einigen Monaten Suc. Inzwischen nur noch einmal die Woche.
Heute waren wir beim TA, zur Blutentnahme. Die genauen Werte kann ich morgen abholen, aber eben rief der TA an: Die Werte sind stabil! Keine Veränderung zu Mitte des Jahres. :pink-heart:
 
Werbung:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #12
Freue mich sehr für Mando und dich :D und wünsche euch weiterhin stabile Werte.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #13
Hab den Thread erst jetzt entdeckt und war erst entsetzt, als ich gelesen habe, dass Mando CNI hat. Ist ja nicht leicht für Tier und Halter. Umso mehr freut es mich, wenn es der Süßen gut geht. Ich hoffe für Euch, dass das auch lange so bleibt.

Eure Geschichte habe ich von Anfang an verfolgt und ich freue mich tierisch, dass es Mando so gut bei Euch erwischt hat.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Heute gibts mal wieder ein neues Blutbild. Vielleicht mag ja mal bitte jemand draufschauen?

zf7wmv5k.jpg


zz5bhmj9.jpg
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Hallo,

alles, was ich jetzt schreibe, ist mit einem gewissen Vorbehalt verbunden, weil ich mich selbst da gerade reinfrickeln muss. Ich finde den T4 grenzwertig niedrig, wenn nicht sogar zu niedrig. Zwar ist er laut diesem Labor noch in der Referenz, aber bei den Schilddrüsenreferenzwerten gibt es bei den unteren und den oberen Werten keine einheitlichen Werte bei den Laboren. Es gibt auch Labore, die setzen den unteren Referenzwert bei 1,5 an.

Zusammen mit der Gewichtszunahme in den letzten Monaten, die ja eigentlich für CNI-Katzen eher untypisch ist, würde ich im Kopf behalten, ob bei Euch nicht vielleicht schon eine Unterfunktion der Schilddrüse vorliegt.

Noch blicke ich den Zusammenhang da nicht ganz: Niedrige T4-Werte können zu erhöhten Nierenwerten führen, erhöhte Nierenwerte wiederum zu niedrigen T4-Werten - Frage ist, was zuerst da war, die Henne oder das Ei.

Ich warte aktuell selbst noch auf die Rückmeldung einer Fachfrau, die mir das hoffentlich auseinander dröseln kann. Ggf. könnte es bei Euch sinnvoll sein, bei der nächsten Kontrolle den TSH bestimmen zu lassen. Ich informiere Dich aber auf jeden Fall, sobald ich mehr darüber weiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
20
Aufrufe
6K
G
Antworten
5
Aufrufe
15K
G
Antworten
7
Aufrufe
5K
A (nett)
A (nett)
Antworten
1
Aufrufe
2K
W
Antworten
7
Aufrufe
4K
Uhrenteddy
Uhrenteddy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben