Manchmal Unsauber manchmal nicht

  • Themenstarter Zianer
  • Beginndatum
Z

Zianer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Hallo Katzenliebhaber,

ich habe ein Problem mit einen meiner Kater und seiner Unsauberkeit.

Sein Name ist Timba (männlich) und ist jetzt ca. 6 Jahre alt. Kastriert wurde er schon vor langer Zeit. (vor meiner Zeit)
Ich habe ihn von einen Freund seit ca. 3-4 Monaten adoptiert. Er war davor in einen Einzelhaushalt und kannte andere Tiere nicht. Wir haben ihn zu unsere Katze Lilly (Weiblich 3,5 Jahre, Kastriert eher ruhig und zart) und Punch (Männlich, 3 Jahre, kastriert und ein kleiner Rabauke) geholt. Er war ein kleiner Notfall, da sich mein Freund von seiner Frau getrennt hat. Er musste umziehen in eine 1 Zimmerwohnung und konnte Timba nicht mitnehmen. Seine „Ex“ wollte den Kater jedoch nicht behalten.
Deshalb haben wir ihn „leider“ etwas mit Zeitdruck adoptiert, damit er nicht ins Tierheim kommt.
Die Zusammenführung hat so erst einmal gut funktioniert. Natürlich gab es streit und gefauche. Jedoch war es nur laut (Timba meckert immer sehr lautstark) aber es war nie etwas großes. Nach kurzer Zeit saßen sie auch schon auf der Fensterbank zusammen und haben die Vögel beobachtet. Gekuschelt oder geputzt haben sie sich zwar nicht, aber saßen ruhig nebeneinander.
Er liebt es zu spielen (im vorherigen Haushalt hatte er leider so etwas nicht) und genießt es der Maus hinterher zu rennen. Ich versuche jeden die gleiche Aufmerksamkeit zu geben und versuche sie auch mit täglichen Spielen aneinander näher zu bringen. Dazu bewegen ich die Maus immer zwischen den Katzen hin uns her. Klappt manchmal mehr, manchmal weniger.
Mit Punch und Lilly zuspielen (ohne Maus) ist gar nicht sein und er verschwindet immer wenn z.B. Lilly hinter ihm her rennt. Dabei protestiert er immer recht Lautstark(ist dies schlimm?)

Mit dem Vorbesitzter selber war er wohl noch nicht beim TA, dass wollen wir jedoch demnächst mit einen Grundcheck nachholen. (Termin ist bereits für nächste Woche)
Vom alten Haushalt haben wir ein Katzenklo (welches wir nach einiger Zeit in ein größeres ohne Haube ausgetauscht haben) und ein Katzenkorb mitgenommen.

Es gab bereits zu beginn Probleme mit Timba, da er unsauber war und auf meine Schuhe und auf den Teppich im Arbeitzimmer gemacht hat. Wir haben das unser Streu gewechselt, da ihm das wohl zu grob war. Mit dem war es auch einiger Zeit in Ordnung, jedoch kam es wieder zu Problemen. Er hat dann immer in den Flur gemacht. Einfach auf den Boden. Wir haben es immer feucht weggewischt und den Geruch mit Desinfektionsmittel entfernt. Er hatte hierbei auch keine genaue Stelle. Manchmal direkt an der Tür, manchmal vor den Schrank usw. Es passiert jedoch nicht immer das ich eine Pfütze vorfinde. Er geht auch auf sein Klo (mit dem Streu Premiere White Sensation – blue control). Sein Kot hat er auch bereits von anfangen ins Klo gemacht. Nur vielleicht 1 mal die Woche, vllt alle 2 Wochen.
Ich mache das Klo jeden Tag sauber und 1mal die Woche komplett.
Leider passiert dies immer in Abwesenheit, deswegen kann ich ihn dabei nicht immer dabei beobachten. (z.b. in der Nacht oder wenn ich bei der Arbeit bin) Falls ich es mitbekomme, so hebe ich in hoch und stelle ihn in sein Klos.

Ich habe 2 Katzenklos ohne Haube und fühle immer paar cm hoch Streu. (hab es nie nachgemessen) . Die Futterstellen sind getrennt und befindet sich in ein anderen Zimmer.
Die Katzenklos stehen bei uns beide im Flur jeweils in einer Ecke. Wir hatten vorab ein Katzenklo im Bad, da hat sich dann aber manchmal versehentlich eine Katze eingesperrt und kam nicht mehr raus. Daher stehen die nun offen im Flur.

Ich hoffe ich habe damit alle Fragen vom Fragebogen beantwortet.:hmm:

Habt Ihr vielleicht eine Idee was ich außer TA noch machen kann oder was ich beachten muss.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Also ich würde dir raten noch mindestens ein drittes Klo aufzustellen.
Und zwar in einen anderen Raum.
Man sagt pro Katze ein Klo plus eines, bei euch also eigentlich vier.

Dann ist es klasse daß du die Hauben abgenommen hast, normalerweise wird das von Katzen bevorzugt!! Wobei ich auch schon erlebt habe daß es Ausnahmen gibt und Katzen die es so gewohnt waren ihr Haubenklo lieber benutzt haben. Aber immer ohne Klappe in der Haube!
Das wäre einfach zu testen.

Euer Streu ist sehr fein ja?
Das ist auch von Vorteil. Ich würde es aber noch höher einfüllen so daß man gut buddeln kann.
Zwei mal am tag die Klumpen raus ist wichtig!!
Es ist Klumpstreu oder?

Dann mußt du die bepinkelten Stellen mal ordentlich entduften.
Biodor wird da wohl häufig empfohlen, ich schwöre ja auf Myrtheöl. Dazu gibt es einen eigenen Beitrag weiter oben, mal unter Entduftungspräparate selber schauen bitte.

Wichtig wäre auch den Tierarzt zu bitten eine Urinprobe zu untersuchen auf Blasenentzündung und, ganz wichtig!!!!!, auf Harngries.
Katzen die aus Haushalten kommen die (wie sag ich das nun freundlich...) nicht optimal auf die Katze geachtet haben sind auch oft nur mit billigem Trockenfutter gefütter worden.
Die Folge ist oft Harngries der in der Blase ist und die Harnwege reizt und der Schmerzen verursacht.
Die Katze zeigt daß sie Schmerzen hat dadurch daß sie nicht das Klo benutzt.

ok?
Wenn möglich den Urin schon mal vorher auffangen und zum TA bringen dann kann der bei der Untersuchung schon was dazu sagen.

Bitte berichte was du umsetzt und wie es wird.

Und zur Zusammenführung, das klingt schon ganz gut meine ich.
Maulen und mal schreien ist noch normal.
 
Z

Zianer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
danke schon mal für den Rat

Das mit den Katzenklos muss ich schauen wie das Platztechnisch möglich ist, aber ein weiteres sollte eig erst einmal kein Problem sein.

Ein Urintest ist bei ihm schon vorgesehen. Das Urin bringe ich direkt nächste Woche mit zum TA.
Das er recht günstiges Futter bekommen hat, habe ich bereits gemerkt. Ich versuche ihn auch langsam an besseres Futter zu gewöhnen, was er am anfang eher nicht so gerne gefressen hat. Eins ist jedoch schon mal sicher, er liebt Fisch.

Das mit dem richtig entduften werde ich mal versuchen. Das Gute ist, es ist nur ein Raum und kein Holzboden.

Sobald das Urin getestet wurde berichte ich das Ergebnis. Ich hoffe nur dass dort nichts schlimmes festgestellt wird. :(
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Und ihr nehmt feines Klumpstreu oder?
Bitte noch mal ein ok dazu. :)
 
Z

Zianer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Ja sorry hatte ich vergessen. Ja das ist feines Klumpenstreu =)
 
Z

Zianer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Soo Urin und Blut wurden getestet.
Eine Blasenentzündung konnte schon einmal festgestellt werden. Seine Blutwerte waren in Ordnung. Man hat dort gemerkt, dass das Futter von früher nicht so gut gewesen ist und er viel Trockenfutter bekam. Aber man hat mir gesagt, dass es wohl schon besser wird und bald wieder gut sei. Ein paar Crystale konnte man noch feststellen, aber jetzt nichts dramatisches.

Er hat nun Antibiotika wegen der Entzündung bekommen und kam etwas erschöpft nach Hause. Nun müssen wir abwarten und zum Kontrolltermin nächste Woche. :)
 
Z

Zianer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Struvit, glaube ich. Sie meinte, es sind wenige vorhanden, was mit Stress zu tun haben kann, da er momentan ja sehr viel neues kennenlernt. (andere Katzen, besseres Futter, spielen etc..)
Wir behalten es im Auge, aber erst einmal wird etwas gegen die Blasenentzündung gemacht.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Prima!

Durch eine Blasenentzündung kann es auch zu einer ph verschiebung kommen, da gibt es oft einzelne Struvit kristalle die dann aber nach der Entzündung auch wieder weg sind.

Wenn bei der Kontrolle aber weiter Kristalle da sind sollte der ph vom Urin weiter beobachtet und gemessen werden.
 
Z

Zianer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
  • #10
Vielen Dank schon mal für die Tipps
ich werde das natürlich im Auge behalten und diese Woche noch ein weitere KaKlo besorgen. :yeah:
 
Biene80

Biene80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2014
Beiträge
2
  • #11
Hallo zusammen,

habe auch ein Problemchen mit einer Katzendame von Zweien.
Die beiden sind 11 Jahre alt, Geschwisterkatzen aus einem Wurf, seit 2011 kastriert, schon immer pinkelte die eine Katze Mucki in der alten Wohnung meines Freunde wild umher, dort waren sie nie alleine (Vater & Bruder auch da).
Seit Anfang des Jahres wohnen nun alle drei (Mann & beide Katzen bei mir), blühen auf, spielen, haben Auslauf im geschützen Garten, jagen Mäuse, Mücken & Spinnen:eek: , zwei Katzenklos in getrennten Räumen, riesen Kratzbaum, Ruhezonen, kein Zigarettenqualm mehr, Nass & Trockenfutter und abendliche Bespaßung.
Mein Freund ist beruflich bedingt drei Tage die Woche nicht zuHause und ich öfters nicht vor 17:00 Uhr.
Mucki pinkelt auf´s Bett, einmal auf seine Seite, diese Woche auf meine, zwei mal auf´s Sofa, im Badezimmer auf die Bodenmatten, in/an den Wäschekorb, egal ob dieser mit Wäsche gefüllt ist oder nur hochkant da steht, gerne auch in die Sporttasche, eben alles was zwischen Waschmaschine und Katzenklorückwand steht und da nicht hingehört in ihren Katzenaugen. steht.:confused:
Im Garten hat sie sich eine Stelle auf dem Rasen ausgesucht, dieser ist schon ganz braun, nun ist die Hauswand dran...
Häufigkeit: Mal Wochenlang gar nicht, diese Woche 3-4 mal, ratlos.

Vermutungen:
Mucki ist zutraulicher als Mimi, spielt & ärgert auch gerne mal die Chefin Mimi, diese pfeffert ihr auch regelmässig eine, auch ohne ersichtlichen Grund (zu nahes vorbeigehen aneinander, stören in der Ruhezone), vermute Mucki fühlt sich "gedisst" von Mimi? :(
Ein Nachbarskater kommt ab & zu über den Zaun gesprungen, die beiden Heldinnen ergreifen die Flucht & sind empört über diesen Eindring. ;)
Katzen haben keine Blasenentzündung.

Maßnahmen bisher:
* nix mehr vor die Waschmaschine stellen (klappt nicht immer)
* Katzenklos immer sauberhalten
* evtl. draußen ein Sandklo aufstellen
* Stelle auf dem Sofa mit Folie & Decke geschütz
* Aktuell Schlafzimmer- & Wohnzimmerverbot wenn keiner da ist
* wieder den Zaun erhühen, dass der Nachbarskater nicht mehr drüber
kommt?

Frage an Euch, was kann man machen???
Habe keine Lust auf bepinkelte Betten oder Pipilachen im Bad....:mad:
Danke schonmal im Vorraus! :oops:
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Wenn sie elf Jahre alt sind und erst seit 3 Jahren kastriert, würde ich auf "normales" Markierungsverhalten schließen. Trotzdem würde ich sicherheitshalber mal eine Urinuntersuchung machen lassen.

Wenn sie rauskönnen, würde ich einfach die Zimmertüren zu lassen.
 
Biene80

Biene80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2014
Beiträge
2
  • #13
Ok, hilft mir jetzt nicht wirklich weiter.
Wenn es "normales Makierungsverhalten" ist, was kann man da tun?
Urinuntersuchen sehe ich eher als unnötig an, denn sonst hätte die seit über 10 Jahren ne Blasenentzündung, was wohl unwahrscheinlich ist.
Raus kommen die beiden nur, wenn einer ZuHause ist.
Jemand noch Ideen / Vorschläge? :oops:
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
16
Aufrufe
2K
B
S
Antworten
1
Aufrufe
815
Petra-01
C
Antworten
18
Aufrufe
4K
Miausüchtel
Miausüchtel
T
Antworten
11
Aufrufe
2K
tilly0105
T
K-BAER
Antworten
18
Aufrufe
2K
DaisyPuppe
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben