Mal was zum Nachdenken

WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #41
Ok.:)

Gut zu wissen.;)
 
Patfly

Patfly

Forenprofi
Mitglied seit
5 Dezember 2009
Beiträge
1.837
Ort
Berlin
  • #42
Leider die Realität und darum so unendlich traurig.
Ich bin gerade so am Heulen.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
19.426
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #43
Leider die Realität und darum so unendlich traurig.
Ich bin gerade so am Heulen.
Bitte nicht weinen, sondern genau das verbreiten, damit es nicht mehr so oft vorkommt und aufklären, dass Katzen kastriert werden müssen.
Sogar richtige "wilde" Populationen haben es dann besser und sind gesünder, d.h. sie fangen auf z.B. Bauernhöfen, Friedhöfen usw. mehr Mäuse und Ratten weg, obwohl sie gefüttert werden.
Und sich halt vorher Gedanken machen, bevor man eine Katze aufnimmt.
 
Werbung:
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #44
So wahr Kordula. Ich find's so unendlich traurig, dass genau das die Realität ist.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
19.426
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #45
So wahr Kordula. Ich find's so unendlich traurig, dass genau das die Realität ist.
Realität ist aber auch, dass für jedes Tier, das nicht geboren wird, einem anderen geholfen werden kann;)
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #46
Selbst die Suessen will keiner, die sind doch im Ueberfluss im TH. Und wenn die dann erst mal mit 6 Wochen oder aelter unsuess werden, ist sowieso alle bei Halle. Joah, dann kommt der Spritzenmann.
Da ich das mit der Spritze kenne, weiss ich, dass das sehr belehrend wirkt. Ich wuenschte, man koennte dem einen oder anderen mal ein Praktikum bescheren, wo Katzen eingeschlaefert werden.:(
Das wünsche ich mir auch oft. Ist gar nicht weit, einfach nach Belgien und gleich in ein TH, egal wo. Praktikum muss gar nicht sein, einfach rein gehen und 5 Katzen raussuchen, die man mitnehmen darf. Nein, nicht mehr, nur die 5. Viel Spaß beim Aussuchen. Nein! Nicht mehr als 5!
Da vergeht einem alles, ganz schnell.
Fundkatzen werden in Belgien nach 2 Wochen getötet, Katzen, die von ihren Besitzern abgegeben werden, werden (wenn nicht Rasse) sofort getötet. Und das ist kein Einschläfern so wie wir es kennen. :(
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
1.741
Ort
Altbach
  • #47
Es ist traurig aber wahr, wir leben in einer Wegwerfgesellschaft.

solange alles gut läuft , sind die Tiere so liebe , so nett und ein
echtes Familienmitglied.

Sobald das Familienmitglied aber unbequem wird, hört man auch
ganz schnell andere Sätze wie: Ich kann mein Leben ja nicht
von einem Tier bestimmen lassen.

Nein dass muss man nicht, aber man kann auf seinen totalen Egoismus verzichten und einen Kompromiss finden. Wenn mein Tier schwer krank wird,
dann muss ich mir nicht überlegen, was ich mache weil ich morgen in Urlaub fahren möchte, da bleibe ich einfach daheim, einmal auf einen Urlaub
zu verzichten, kann doch nicht so schwer sein. Wenn mein Tier unsauber wird, dann klage ich nicht darüber, dass meine ganze Möbel danach riechen sondern versuche die Ursache für die Unsauberkeit zu finden.

Wie groß die Liebe zu den Familienmitglieder ist, zeigt sich erst, wenn Sie uns brauchen und vielleicht Geld , Zeit und Arbeit kosten. Da wird aus dem Familienmitglied schnell ein unliebsames Tier , dass man los werden möchte.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #48
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
  • #49
Praktikum muss gar nicht sein, einfach rein gehen und 5 Katzen raussuchen, die man mitnehmen darf. Nein, nicht mehr, nur die 5. Viel Spaß beim Aussuchen. Nein! Nicht mehr als 5!
Das ist ja noch schlimmer.:reallysad:
Wie moegen einem dann im Traum die Blicke der Zurueckgebliebenen verfolgen?:reallysad:
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #51
Das ist ja noch schlimmer.:reallysad:
Wie moegen einem dann im Traum die Blicke der Zurueckgebliebenen verfolgen?:reallysad:
Das ist der absolute Horror. Weil... man hat nur so und so viele Pflegestellen, und man muss 'vernünftig sein', also Tiere mitnehmen, die auch vermittelbar sind. Und völlig egal, was passiert, du musst freundlich zu den Leuten da bleiben, sonst lassen die dich nie mehr rein. In Spanien ist das genauso, eigentlich in jeder Perrera.

Ich könnte das heute nicht mehr (ist lange her, ich habe aber noch genug Kontakte und es hat sich nichts geändert). Und vergessen tut man das nie mehr. Genau deshalb wäre ich auch dafür, dass manche Leute da mal rein müssten. Aber gut.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
  • #53
Und vergessen tut man das nie mehr. Genau deshalb wäre ich auch dafür, dass manche Leute da mal rein müssten.
Ja, da haette ich auch so manche Kategorie von Pappenheimern im Sinn.

Ach, ich sollte diesen Faden mit einem Tabu fuer mich belegen.:(
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #57
Gerade die, die immer nur herumgestossen wurden, evtl. sich auch mal auf der Strasse durchschlagen mussten, haben ein dauerhaftes Zuhause ganz dringend noetig.
Gehe ich von meinen Nasen aus, muss ich sagen, im TS mitunter sehr schwer kontrollierbar.
Wir haben ja seit 1,5 Monaten unseren Joschi aus dem TH. Er war auch längere Zeit ein Streuner, hat sich mit zwei anderen Katern auf der Straße durchgeschlagen, bis sich jemand mal ein Herz gefasst hat und die drei ins TH brachte. Als wir im TH waren, hat sich dieser süße Kater um unsere Beine geschlichen und ist mir sowie meinem Freund um die Beine geschlichen nach dem Motto "nimmt mich mit". Ich kann gar nicht sagen, wie viel Dankbarkeit uns dieser Kater entgegen bringt. Ich sage schon immer zu ihm "du bist ein richtiger Schleimer". Aber man merkt ihm auch an, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat. Zu uns war er von Anfang an zutraulich, hat geschmust ohne Ende. Bei Fremden und Besuch haut er sofort ab, duckt sich und macht sich klein, wenn man irgendwas trägt, erschreckt sich tierisch, wenn man unvermittelt um die Ecke kommt. Man sieht aber, dass es von Tag zu Tag besser wird und er ist so dankbar und lieb! Ich denke mir auch, dass er vielleicht in einer Familie gelebt hat, als er klein war, dann wurde er älter und vielleicht nicht mehr ganz so süß und wurde dann entsorgt mit seinen Kumpels. Er hat wahrscheinlich noch nicht viel Schönes erlebt in seinem ersten Lebensjahr. Ich finde das unsagbar traurig und zweifele dann wirklich an den Menschen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
  • #58
Wir haben ja seit 1,5 Monaten unseren Joschi aus dem TH. Er war auch längere Zeit ein Streuner, hat sich mit zwei anderen Katern auf der Straße durchgeschlagen, bis sich jemand mal ein Herz gefasst hat und die drei ins TH brachte.
1.5 Monate sind ja noch keine lange Zeit, da habt Ihr doch schon sehr viel von Joschis Vertrauen gewonnen.:)
TH-Katzen und ehemalige Streuner koennen so herzensliebe Tiere sein :)(das sage ich jetzt mal aus hundertfacher Erfahrung).
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #59
1.5 Monate sind ja noch keine lange Zeit, da habt Ihr doch schon sehr viel von Joschis Vertrauen gewonnen.:)
TH-Katzen und ehemalige Streuner koennen so herzensliebe Tiere sein :)(das sage ich jetzt mal aus hundertfacher Erfahrung).
Als wir ihn das erste Mal rausgelassen haben, hatte ich schon etwas Sorge, dass er vielleicht nicht wiederkommt, weil er seine Freiheit und Unabhängigkeit ja hätte wieder haben können. Aber da ist er wohl gar nicht erpicht drauf und froh, dass er jetzt ein warmes Zuhause hat.
 
J

Jacqueline1975

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2015
Beiträge
1
  • #60
Keine Katzenkinder

Hallo ich bin neu hier aber bin etwas irritiert wie ihr hier auf Leute schimpft die ihre Katze werfen lassen. Ich habe selbst zwei sehr schöne Tieger und musste lange nach Ihnen suchen. Was denkt ihr eigentlich wo eure Katzen her kommen? Sind die vom Himmel gefallen? Wenn niemand seine Katze werfen lassen würde hätten wir keine. Ich finde es völlig legitim seine Katze einmal werfen zu lassen. Es gibt Schutzverträge ect um zu sichern das es dem Tier gut geht. Ich weiß manchmal nicht ob es wirklich nur Neid oder wirklich Tierliebe ist. Ich kenne viele Katzenbesitzer die ihre Tiere um nichts in der Welt weg geben würden. Es gibt immer zwei Seiten und wer verantwortungsvoll handelt handelt trotzdem im Sinne der Tiere auch wenn er sein Tier einmal werfen lässt schließlich wollen die vielleicht auch einmal im Leben Spaß haben.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben