Lespedezza sieboldii D6

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Vielleicht kann mir in dieser Ecke jemand meine Frage aus einem anderen Thread (CNI) beantworten:
Dazu bekommt sie Lespedezza sieboldii D6. Das habe ich ihr bisher übers Futter gestreut: 5 Globulis. Frage: Oder soll ich ihr das besser extra geben? Auch nach der Tassenmethode? Hierzu habe ich leider nicht wirklich was gefunden.

Was meint ihr dazu?
Kann das so wirken? Ich wollte vermeiden, dass ich ihr neben Renes, Planta Hepar, SEB noch etwas einträufeln muss. Danke für einen Hinweis.
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, Globuli über das Futter zu geben. Man sagt zwar, am besten wirken Homöopathika über die Schleimhäute, aber bisher hat alles immer seine Wirkung gehabt - und ist stressfrei für die Katzen.
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Danke Ina, dann bin ich etwas gelassener. Ich gebe sie ihr auch übers Futter, damit ich sie mit den Ampullen nicht ständig stresse. Sie bekommt ja noch Renes Globulis aufgelöst in Wasser und Planta Hepar-Ampullen und Tabletten. Dann mache ich es erst mal so weiter und hoffe, dass es wirkt.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
Hm in der Yahoo Group haben sie erklärt warum es nach der Tassenmethode gegeben werden sollte und eben nicht einfach so übers Futter gegeben werden sollte.

Bist Du da angemeldet?
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Kannst du ihr die Globolis nicht direkt ins Mäulchen geben?

Homöopathika wirken über die Schleimhäute (Mäulchen, Magen, Darm)... und je mehr drumherum ist, was die Wirkung verhindert, weil es den "Weg" versperrt, kann nur schlecht sein...

Ich würde versuchen, es ohne Futter zu geben...
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Naja, deswegen bin ich ja so unsicher. Es ist halt schon kompliziert, all die Medikamente über den Tag verteilt einzugeben. Manche darf man ja auch nicht zusammen geben, z.B. SEB gegen das nächtliche Erbrechen. Hmmm, dann werde ich es doch nach der Tassenmethode machen, denn das ist sie jetzt einigermaßen gewohnt von Renes und Planta Hepar. Danke für die Hinweise.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
11
Aufrufe
1K
B
Plover
Antworten
94
Aufrufe
5K
Misuzu
Misuzu
C
Antworten
111
Aufrufe
10K
Brickparachute
Brickparachute

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben