Erfahrungen mit altersbedingter Herzkrankheit Behandlungsmöglichkeiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
Hallo zusammen Danke für die Aufnahme. Wir haben 2 Katzen minou 13 ( kartäuser mix) sissi 10.
Nun mein Problem uns ist aufgefallen das minou immer mehr abnimmt nun kam herzrasen dazu sowie das sie schlecht Luft bekommen.
Ich War direkt beim Tierarzt und dieser meinte es sei eine Schilddrüsen Überfunktion eine Herzkrankheit ( altersbedingt) und Wasser in der lunge dazu. Was man durch eine Röntgenaufnahme festgestellt hat. Sie wurde gleich entwässert und hat herztabletten bekommen. Heute 1 Woche später wurde sie wieder geröntgt. Das Wasser ist weniger geworden. Nun soll ich die nächsten 3 Wochen morgens und abends 1/2 Tablette dimazon 10 mg ( zur entwässerung) abends 1/2 tablette fortekor ( fürs herz) und 1/6 einer Tablette atenolol ( beta blocken ) geben.
Das atenolol hat sie leider nicht vertragen zitteranfälle ist hingefallen sich einuriniert und stand komplett neben sich akute atemprobleme.
TA hat gesagt sofort absetzen.
Die restlichen Medikamente muss sie dauerhaft nehmen.
Für die Schilddrüse macht sie noch nix auch im Moment keine Blutabnahme solang sie noch geschwächt ist.
Minou frisst trinkt schmust....ihr geht es soweit gut bis auf das herzrasen.... Vll müssen die Tabletten erst wirken.

Nun meine frage hatte jemand schon mal damit Erfahrungen ? Hat sie vll auch ne chance auf länger Lebensteit ? Die Ärztin meint sie hat höchstens 1 Jahr noch Vll geht's auch ganz schnell das sich ihr Herzleiden verschlechtert.....
hat jemand Erfahrung mit hömpathie ? Hab an crataegus d6 tabletten gedacht.

Ich weiß auch gar nicht wie ich das meiner 6 jährigen Tochter erklären soll sie schlafen und schmusen zusammen.... ich hab ihr bis jetzt nur gesagt minou ist herzkrank und sie muss langsam mit ihr umgehen....

Eine herzulteaschalluntersuchung rät sie ab da danach die gleichen Medikamente verabreicht werden.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Sorry, aber in meinen Augen ist das in doppelter Hinsicht ziemlicher Murks, was die Tierärztin da veranstaltet.

Zum einen ist ein Herzultraschall absolut notwendig. Röntgen reicht da bei weitem nicht aus. Bitte mach dafür einen Termin bei einem zertifizierten Kardiologen. Ein Kardiologe hat auch weitaus mehr Erfahrung mit der richtigen Medikation von Herzerkrankungen.

Punkt 2: Die Schilddrüse nicht zu behandeln, ist absolut fahrlässig. Denn höchstwahrscheinlich sind die Herzprobleme eine Folge der Überfunktion. Schilddrüsenüberfunktionen haben sehr häufig eine sekundäre HCM (Herzmuskelverdickung) im Gepäck. Wenn die Schilddrüse medikamentös behandelt wird, geben sich diese Herzprobleme entweder völlig oder die Herzmuskelverdickung kommt zum Stillstand.

Wie hoch sind denn die Schilddrüsenwerte? Hast Du das Blutbild da, dass Du es hier einstellen könntest? Oder wurde überhaupt noch kein Blutbild gemacht und die Tierärztin hat die SD-Überfunktion mittels Kristallkugel diagnostiziert?

Wenn Minou tatsächlich Herzprobleme aufgrund einer Überfunktion hat, dann hat sie durchaus Chancen, damit länger als ein Jahr zu leben. Aber wirklich beurteilen kann man das erst, wenn eine gescheite Diagnostik erfolgt ist und die sehe ich bei Euch überhaupt nicht.

Wo wohnst Du denn ungefähr? Vielleicht kann Dir hier jemand einen guten Internisten/Kardiologen in Deiner Nähe empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Bitte erstmal die Schilddrüse durch ein Blutbild testen u. ggf. einstellen.
Zeitgleich die Herzgeschichte m. aktuellen Blutbild einen Kardiologen vorstellen.

Eine unbehandelte SDÜ zieht alle Organe, auch das Herz in mitleidenschaft. Alles im Körper läuft auf Hochtouren, das muss behandelt werden.

Bitte stell deine Katze in einer guten Klinik vor, euer Haustierarzt scheint damit überfordert zu sein und fachlich nicht wirklich versierte.
 
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
Leider ist der nächste kardiologen 70 km entfernt und nachvjedem tierarzbesuch ist unsere Katze fix und fertig.
Es geht ihr dann 1 Tag richtig schlecht.

Ich werde nix im Alleingang machen.

Der Tierarzt wo ich bin ist einer der besten bei uns.

Ich habe beim kardiologen und 2 anderen Tierärzten angerufen wo mir gesagt wurde das sie nach einem herzultraschall auch nix anderes verordnen.......
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
Nun meine frage hatte jemand schon mal damit Erfahrungen ? Hat sie vll auch ne chance auf länger Lebensteit ? Die Ärztin meint sie hat höchstens 1 Jahr noch Vll geht's auch ganz schnell das sich ihr Herzleiden verschlechtert.....
hat jemand Erfahrung mit hömpathie ? Hab an crataegus d6 tabletten gedacht.


Bitte such einen THP auf bzw lass ihn kommen.

Homöopathie funktioniert nicht wie die Schulmedizin, man hat Herz also Mittel x, sondern in der (klassischen) Homöopathie wird das GANZE Tier angeschaut.

Crataegus KANN passen, aber man sucht das am genaustens passende Mittel, dass ist möglicherweise ein anderes.

Und auch Homöopathie kann "Nebenwirkungen" haben, im Sinne einer Arzneimittelreaktion. Und das kann passieren, wenn man nicht das passende Mittel findet.

Ein THP sucht das passende Mittel und begleitet euch, also wenn was ist kannst du dort jederzeit nachfragen.
 
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Leider ist der nächste kardiologen 70 km entfernt und nachvjedem tierarzbesuch ist unsere Katze fix und fertig.
Es geht ihr dann 1 Tag richtig schlecht.

Ich werde nix im Alleingang machen.

Der Tierarzt wo ich bin ist einer der besten bei uns.

Ich habe beim kardiologen und 2 anderen Tierärzten angerufen wo mir gesagt wurde das sie nach einem herzultraschall auch nix anderes verordnen.......

Medikamente werden erst und anhand einer Diagnose verordnet.
Eine SDÜ unbehandelt ist fahrlässig, deshalb erstmal ein großes, geriatrietisches Blutbild mit den Schilddrüsenwerten und in einem abwasch direkt die Bauchspeicheldrüse.

Nur anhand einer genauen Diagnostik sprich Blubild u. Herzultraschall kann dem Tier geholfen werden.

Medikamente nur auf verdacht zugeben ist von eurem TA unverantwortlich, sorry.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich habe beim kardiologen und 2 anderen Tierärzten angerufen wo mir gesagt wurde das sie nach einem herzultraschall auch nix anderes verordnen.......

Nee klar und einen Herz-US macht man natürlich nur aus reiner Jux und Dollerei. Röntgen beim Haus-TA ohne spezielle Qualifikation reicht doch völlig aus.

Und Blutbilder, um eine Schilddrüsenerkrankung zu diagnostizieren, werden eh überbewertet. Der beste Tierarzt im Ort kann das auch ohne Blutbild:(.
 
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
Mit dem THP Werde ich mich mal schlau machen ob es hier in der ländlichen Gegend on der nähe einer gibt der vorbei kommt.

Die Blutuntersuchung wird beim nächsten Termin gemacht, die Ärztin wollte es ihr bei ihrem letzten Termin nicht zumuten weil sie noch zu schwach ist.

Seit sie die Medikamente bekommt geht restlichen unserer Maus immerhin besser.
 
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
Blutbild wurde leider noch keins gemacht der nächste kardiologe sitzt in Freiburg und wir wohnen bei offenburg das ist über ne Std fahrt..... bin am überlegen mir eine 2 te Meinung bei Einen anderen Tierarzt zu holen allerdings weiß ich nicht welcher gut ist.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Es bringt wenig, einfach zu irgendeinem Tierarzt zu gehen. Frag doch mal hier unter Tierärzte nach, ob Dir jemand eine gute Tierklinik bzw. einen guten Internisten in Deiner Nähe empfehlen kann.

Falls da wirklich eine Schilddrüsenüberfunktion vorliegt, was ihr ohne Blutbild ja noch nicht wissen könnt, damit kennen sich viele normale Tierärzte leider nicht so gut aus.

Es kann sich ja theoretisch bei Euch auch um eine anderen Herzerkrankung handeln, die zu Gewichtsverlust und den anderen Symptomen führt.

Wenn es aber die Schilddrüse ist, muss das so schnell wie möglich behandelt werden, sonst wird das Herz davon immer stärker angegriffen. Ich weiß wirklich, wovon ich rede, ich habe hier bereits den zweiten Kater mit einer Überfunktion zu Hause.
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
1.823
Ort
Altbach
  • #11
Ein Herz-Ultraschall wäre schon wichtig, damit man auch weiß was genau am
Herz nicht mehr richtig funktioniert und man dem entsprechend reagieren kann.

Mein Eddi hat seit seiner Geburt eine leicht verdickte Herzwand, dass wird Ihm wahrscheinlich ein Jahr seines Lebens kosten, aber er kann damit trotzdem sehr alt werden. Eddie ist jetzt 10 1/2 Jahre und bekommt schon
seit Jahren seine Herztablette und es geht im sehr gut. Damit ich aber
rechtzeitig reagieren kann, gehe ich einmal im Jahr zum Ultraschall.
 
Werbung:
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
  • #12
Ich habe jetzt einen Tierarzt gefunden der auf Herzkrankheiten spezialisiert ist und auch den farbdoppler Ultraschall macht da werde ich jetzt am Montag anrufen hoffe nur unsere Maus macht die halbe Std fahrt mit.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.899
Ort
Mittelfranken
  • #13
Ist er auch auf der Liste von Collegicum Cardiologicum?
Kannst ja mal nachsehen, Das sind die zertifizierten Kardiologen von denen Maiglöckchen gesprochen hat
Für die Fahrt kannst du Dir das Feliwayspray für die Transportbox besorgen. Das beruhigt die Katzen während der Fahrt ein wenig
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #14
Ich habe jetzt einen Tierarzt gefunden der auf Herzkrankheiten spezialisiert ist und auch den farbdoppler Ultraschall macht da werde ich jetzt am Montag anrufen hoffe nur unsere Maus macht die halbe Std fahrt mit.
Hallo minou1984,
bitte unbedingt vorher fragen, ob der TA auch Kardiologe ist. Und auf alle Fälle einen schriftlichen Bericht geben lassen, in dem alle gemessenen Werte stehen.

Einen Farbdoppler kann sich jeder in die Praxis stellen. Ob er ihn fachgerecht bedienen kann, ist eine andere Frage. Ist wie mit einem teuren Stethoskop.

Wie sagte der Kardiologie-Professor an der Bonner Uni früher immer so treffend: Es ist egal, wie toll das Stehoskop ist. Wichtig ist immer das, was sich zwischen den Oliven befindet.

Ich kann Dir auch nur zu einem guten Facharzt raten. Meine herzkranke Katze hat nach der Diagnose noch fast vier Jahre eine gute Lebensqualität gehabt, bevor ich sie - wegen etwas ganz anderem - mit fast 17 Jahren gehen lassen musste.
 
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
  • #15
Auf der liste ist der glaub ich nicht es ist Dr baran aus offenburg. Der nächste Spezialist ist über eine Std von uns weg..... aber der Arzt wurde mir jetzt von ein paar Leuten empfohlen deren Tiere herzproblem haben.....
 
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
  • #16
Ich danke euch für die Tips es macht mir wieder Hoffnung das unsere süße noch ne chance Vll hat.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #17
Ganz wichtig wäre auch, dass bei diesem Termin Blut abgenommen wird, um den Schilddrüsenwert, aber auch Nieren- und Leberwerte zu checken. Wenn die Schilddrüse dahinter steckt, dann ist es gerade wegen des Herzens wichtig, sofort mit der Therapie zu beginnen.

Mein Merlin lebt übrigens schon seit zweieinhalb Jahren sehr gut mit seiner Überfunktion. Auch mein Dicker hatte mit dem verdickten Herzmuskel später keine Probleme mehr, er starb dann leider an Krebs.
 
M

minou1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2015
Beiträge
13
  • #18
Das tut mir leid..... hatten sie bei euch auch gesagt was mit der lebenerwartung? Was ist wichtiger erst Blutabnahme oder Ultraschall oder beides gleichzeitig?
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #19
Hallo minou1984,

es tut mir leid, dass es deiner Katze nicht so gut geht.

Wenn sie ihre Herzkrankheit durch die Schilddrüse hat, dann muss man die Schilddrüse richtig einstellen. Nur das Herz zu therapieren, wird wohl nicht ausreichen, da ja die Krankheit durch die Schilddrüse kommt. Ich kann die Empfehlung deines TAs nicht so richtig nachvollziehen. :oops:

Ich an deiner Stelle würde ein großes BB machen lassen, inkl. Schilddrüsenwert, und Minou schnellstmöglich einem zertifizierten Kardiologen vorstellen.

Alles Gute
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
Nein, unsere TÄ sind mit Prognosen deutlich zurückhaltender. Und Deine TÄ sollte ohne klare Diagnose solche Aussagen auch nicht tätigen.

Ich würde Herzschall und Blutentnahme in einem Rutsch machen. Wir haben auch immer gleich Blut abnehmen lassen, wenn wir geschallt hatten. Warum die Katze zweimal stressen, wenn man alles in einem Aufwasch machen kann? Und wie schon gesagt: Es ist sehr wichtig, ganz schnell herauszufinden, ob da wirklich was mit der SD nicht in Ordnung ist.

Was hat denn die Tierärztin zum Tastbefund der Schilddrüse gesagt? Bei einer Überfunktion ist die SD in aller Regel deutlich vergößert.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben