Leia hat Durchfall - bitte Hilfe!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
*Bambi*

*Bambi*

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
32
Hallo,

Leia bekommt von mir eigentlich regelmäßig frisches Fleisch, sehr gerne mag sie z.B. Putenherzen. Meistens friere ich kleine Portionen ein, lasse sie dann auftauen... Sonntag Abend hat sie von meinem Freund so eine Portion bekommen. Er hat mir versichert, dass er das Futter hat warm werden lassen, als er aus dem Kühlschrank genommen hat... aber naja.
Jedenfalls wollte sie Montagmorgen nichts fressen, hat dann ihren Napf im Laufe des Morgens aber doch geleert. Mittags hat sie ihre Portion sofort gefressen. Nachmittags dann: Durchfall. Sie hat es dann nicht immer sofort auf ihr Klo geschafft, und ich hab auch einige Häufchen vor dem Klo weggemacht.
Wir haben ihr dann erstmal nichts mehr gegeben. Dazwischen hat sie nochmal recht wässrigen, übelriechenden Stuhl abgesetzt. Dienstag Mittag hab ich dann eine Hühnerbrust mit einer Möhre verkocht und ihr das gegeben, mit viel Brühe, damit sie Wasser aufnimmt. Das hat sie auch gerne und mit Appetit gefressen. Abends hat sie noch eine Portion bekommen, und Mittwoch Morgen.
Ich habe ihr Klo immer sofort sauber gemacht, wenn sie was gemacht hat. Sie hat immer kleine Portionen relativ normal aussehenden Kot abgesetzt, aber eben wenig.
Mittwoch Abend haben wir ihr dann zwei Portionen normales Futter gegeben (ca 15 Uhr und 22 Uhr).
Heute morgen hat uns dann fast der Schlag getroffen: 3 Häufchen im Flur, eines vor dem Katzenklo, eins in der Küche in der Nähe vom Napf. Von der Kosistenz her: geformt, aber weich, und eher heller braun. Man hat teilweise noch die Möhrenstückchen erkennen können, es hat aber nicht gestunken. Im Katzenklo war ganz wenig wässriges. Normalerweise ist Leia absolut stubenrein.

Asonsten ist sie fit, würde auch gerne fressen, schmust, spielt, bettelt nach Futter. Sie hat auch - soweit ich das beurteilen kann - kein Fieber.

Bleibt die Frage: Und nun? Ich dachte ja, dass sie nur eine Magenverstimmung hat. Samstag und Sonntag hat sie auch eine Futtersorte bekommen, die sie noch nie gefressen hat (Animonda Carny Jubiläumsedition), also das Carny an sich kennt sie schon. Ansonsten bekommt sie Cachet und ab und an Grau.

Ich hab Angst, dass sie entwässert, die Hühnerbrühe ist jetzt auch alle, aber ihr normales Futter (dass ich ihr immer mit Wasser mische) scheint ihr ja nicht gut zu tun?

Sollen wir doch zum Tierarzt?

Danke für die Hilfe!
Liebe Grüße
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde jetzt über mindestens 3 Tage lang Häufchen sammeln (wird wohl vor Weihnachten nicht mehr klappen? :confused:) und die testen lassen auf alle Wurmarten, auch Giardien und Kokzidien und sonstige krankmachende Keime. 'Übelriechend' hört sich nicht so prickelnd an :eek:

Wenn sie Hühnchen mit viel Brühe und etwas Möhre verträgt, wäre das bei uns jetzt die Ernährung vorerst. Vielleicht könnte man mit Zugabe von Heilerde den Darm und damit den gesamten Organismus etwas entgiften?

Welches übliche Futter gibst Du sonst noch? Wie alt ist Leia, was ging der Darmentgleisung voraus?



Zugvogel
 
*Bambi*

*Bambi*

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
32
Danke für deine Antwort!

Sie ist 10 Monate alt. Voraus ging eigentlich nichts, außer dass sie eben die Putenherzen bekommen hat. Ansonsten frisst sie wie ein Scheunendrescher. Sie bekommt als Hauptfutter Cachet, die kleinen Dosen, und alle 2 Tage frisches Fleisch, immer unterschiedlich, kein Schwein. Wann immer ich es mir leisten kann versuche ich Grau oder Carny zu füttern, meistens ist das einmal pro Woche.

Letztes Mal entwurmt wurde sie Ende September. Geimpft ist sie auch, ansonsten reine Wohnungskatze, sehr lieb, verschmust, gefräßig.

Dann sammel ich mal... Hilft eigentlich Malzpaste was?
Ich könnte ja auch morgen zum TA, oder macht der nichts ohne Probe?
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Ich würde so schnell wie möglich zum TA - die Häufigkeit und Konsistenz zum Schluss hört sich schon übel an. Vielleicht war es das Futter, vielleicht die Putenherzen, vielleicht ein Magen-Darm-Infekt?

Und ansonsten auf Zugvogel hören.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Wenn eine Katze den Kot nicht mehr halten kann, ist TA angesagt! Sie ist noch jung, die trocknen so schnell aus.
Kot sammeln kannst Du hinterher immer noch, musst Du eh über 3 Tage machen. Aber ich würde ganz sicher nicht WE und Feiertage abwarten, sondern zum Arzt gehen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Danke für deine Antwort!

Sie ist 10 Monate alt. Voraus ging eigentlich nichts, außer dass sie eben die Putenherzen bekommen hat. Ansonsten frisst sie wie ein Scheunendrescher. Sie bekommt als Hauptfutter Cachet, die kleinen Dosen, und alle 2 Tage frisches Fleisch, immer unterschiedlich, kein Schwein. Wann immer ich es mir leisten kann versuche ich Grau oder Carny zu füttern, meistens ist das einmal pro Woche.

Letztes Mal entwurmt wurde sie Ende September. Geimpft ist sie auch, ansonsten reine Wohnungskatze, sehr lieb, verschmust, gefräßig.

Dann sammel ich mal... Hilft eigentlich Malzpaste was?
Ich könnte ja auch morgen zum TA, oder macht der nichts ohne Probe?

Ich würde keine Malzpaste geben, da ist einfach zuviel Zucker drin, der könnte den kranken Darm sehr belasten.

So lange noch nicht sicher ist, was den DF ausgelöst hat, ist es überhaupt schwierig, gezielt zu therapieren, und wenn die Vorgeschichte scheinbar ohne besondere Vorkommnisse ist, dann schon sowieso.

Gekochtes Huhn als Diät und dazu Heilerde geht so gut wie bei jedem Fall, nur nicht bei Darmverschluß, aber da ist jedes Futter schlecht.

Es ist mir schon klar, daß vor den Feiertage keine gescheite Kotprobe mehr gesammelt werden kann, aber ein Schnelltest zumindest auf Bakterien, Viren, Einzeller müßte doch möglich sein? Dazu genügt hoffentlich Häufel von weniger Zeit als drei Tage?

Vielleicht kann Dir ein TA Darmaufbaumittel wie Baktisel oder ähnliche geben? Von AB würde ich vorerst Abstand nehmen, solange nicht feststeht, daß ein solches Mittel unbedingt nötig ist.
Auch Trockenfutter wäre nicht mein Ding, es verschleiert nur durch zuviel Trockenheit, bekämpft aber keine Ursache von DF.

Wenn er noch so jung ist und sehr viel Flüssigkeit verloren hat, dann frag den TA unbedingt nach einer Infusion, um den Verlust etwas auszugleichen.


Zugvogel
 
AmBiTiOuSs

AmBiTiOuSs

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2011
Beiträge
1.511
Ort
Nürnberg
Oh gott weil ich das hier grad lese ich hab noch immer nicht rausgefunden wer hier durchfall hat :( kot hab ich gesammelt und geh auch morgen zum TA aber ich finds einfach nicht raus, denn wenn ich einen der 3 erwische dann wird entweder nur gepiselt oder der kot ist normal ... aber bei mir ist es auch so schlimm das der jenige es mal nicht ausgehalten hat und dann bissi was vor die toilette gegangen ist :(

mein TA meinte ich soll den morgen bringen den ich verdächtige (das ist echt schwer, die kleine geht "meist" aufs andere Kaklo wo kein durchfall ist... der mittlere hat eh nen Blähbauch und der große verspeist den Weihnachtsbaum - durchfall war allerdings schon vorher) ... ich würde mich für den Blähkater entscheiden aber weiß es halt nicht sicher ... angeblich können die TAe abtasten ob jemand durchfall hat, ist aber dann nicht sicher :(
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Oh gott weil ich das hier grad lese ich hab noch immer nicht rausgefunden wer hier durchfall hat :( kot hab ich gesammelt und geh auch morgen zum TA aber ich finds einfach nicht raus, denn wenn ich einen der 3 erwische dann wird entweder nur gepiselt oder der kot ist normal ... aber bei mir ist es auch so schlimm das der jenige es mal nicht ausgehalten hat und dann bissi was vor die toilette gegangen ist :(

mein TA meinte ich soll den morgen bringen den ich verdächtige (das ist echt schwer, die kleine geht "meist" aufs andere Kaklo wo kein durchfall ist... der mittlere hat eh nen Blähbauch und der große verspeist den Weihnachtsbaum - durchfall war allerdings schon vorher) ... ich würde mich für den Blähkater entscheiden aber weiß es halt nicht sicher ... angeblich können die TAe abtasten ob jemand durchfall hat, ist aber dann nicht sicher :(

Soweit ich weiß, sind Nadelbäume giftig. Also halte ihn vom Baum weg.

Der TA wird den Bauch abhören und evtl. ein Grummeln vernehmen.
Weißt Du denn nicht, wer welche Würstchen macht? Du müsstest doch sehen können, wer normal Kot absetzt und wessen Kot "fehlt" - das muss dann der mit dem DF sein. Oder einfach den Po anschauen, meist sieht man es da auch.
Ansonsten musst Du mit allen zum Doc, es bringt ja sonst nix.
 
AmBiTiOuSs

AmBiTiOuSs

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2011
Beiträge
1.511
Ort
Nürnberg
Soweit ich weiß, sind Nadelbäume giftig. Also halte ihn vom Baum weg.

Der TA wird den Bauch abhören und evtl. ein Grummeln vernehmen.
Weißt Du denn nicht, wer welche Würstchen macht? Du müsstest doch sehen können, wer normal Kot absetzt und wessen Kot "fehlt" - das muss dann der mit dem DF sein. Oder einfach den Po anschauen, meist sieht man es da auch.
Ansonsten musst Du mit allen zum Doc, es bringt ja sonst nix.

Ja der baum kommt am dienstag bei uns wieder weg aus dem grund .. fern halten das versuch ich schon :oops:

Mit allen 3en zum Ta kann ich mit 2 boxen nicht :( und ich weiss nicht wer welche würstchen macht wenn es verdeckt wird.... Oh man naja hab ja morgen den termin ... Werd 2 mitnehmen
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
5
Aufrufe
5K
mrs.filch
M
LiZ1989
Antworten
27
Aufrufe
5K
Ina1964
I
J
Antworten
11
Aufrufe
1K
JuLch3n.
J
Nese2020
Antworten
19
Aufrufe
677
Nese2020
Nese2020
Catloverin
Antworten
14
Aufrufe
5K
Neol

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben