Leckerlie-Spielchen

Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
748
Ort
NRW
Huhu,

ich bräuchte mal ein paar frühmorgendliche Tipps, wobei ich nicht weiß, ob es überhaupt ein Problem ist.
Meine beiden Mädels kriegen natürlich ab und an mal Leckerlies und ich versuche es natürlich, asl besonderes Spiel zu gestalten, was es niht jeden Tag gibt.
Am Anfang habe ich Dreamies gekauft. Simba fährt da total drauf ab, Mimi mag sie auch gerne, mehr aber auch nicht. Wenn ich sie beide ans Fummelbrett, kriegt Simba immer alles ab und Mimi nichts. Funktioniert etwas besser, wenn ich sie an zwei getrennte Bretter setze, aber da kiegt Simba auch immer noch viel mehr ab (Weil sie besser fummeln kann, Mimi braucht immer so lange, bis sie kapiert, was sie machen soll und sie ist Grobmotorikerin. Außerdem lauert Simba immer und klaut ihr das zwischen den Pfoten weg).
Also irgendwie ist das ja alles nicht so befriedigend. Wobei Mimi sich auf der anderen Seite ja auch durchsetzen könnte, wenn sie wollte, sie tut es halt nicht.
Irgendwann habe ich mal was anderes ausprobiert Snackstangen aus Trockenfleisch. Bei Simba natürlich mal wieder der totale Renner. Die wird dann immer ewig durchs haus getragen und bespielt. Irgendwann MUSS Herrchen dann noch kommen und mit Simba "Snackstange werfen" spielen, damit sie die erjagen kann.
Dann habe ich da Mimi. Die hat an dem Ding einmal geschnüffelt - nein danke, will sie nicht. Normalerweise gebe ich ihr dann ein Paar Dremies zum rausfummeln. Macht sie auch gerne, aber ohne die riesige Begeisterung. Mimi ist viel begeisterter, wenn sie ihren Riesenvogel erjagen darf. Irgendwas was ich bei ihr mal ausprobieren könnte oder soll ich es einfach so weiterlaufen lassen?
 
Werbung:
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.194
Ort
S-H
Jetzt erst gesehen ;)

Ich hab eigtl meist keine extra Leckerlis im Haus. Ich nutz TroFu ;)
Fummelbretter sind bei uns mittlerweile alle etwas langweilig geworden.
Als Alternative versteck ich dann nun immer etwas TroFu in der Wohnung: In einer Deckenfalte, einer Katzenhöhle, auf dem Catwalk, zwischen den Büchern...
Möglichst jedes Mal woanders. Das klappt bei uns ganz gut. Jede Katze hat so ihre Richtung, die sie zuerst absucht ;)
Wenn ich selber mit den Katzen etwas agieren möchte, dann werf ich es in unterschiedliche Richtungen durch die Wohnung. Jede Katze hat da so ihre Richtung und grätscht der anderen nicht rein.
Ganz selten wird auch mal geclickert, aber Lumi ist da etwas ungeduldig und dann sind Gismo und ich da schnell mal genervt 😅
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2021
Beiträge
148
Wenn ich online bestellt hab, und da ein großer Karton inkl. Füllmaterial (nur Papier) übrig bleibt, werf ich da eine Hand voll Leckerlis rein und lass sie suchen 😁 Fummelbrett ist bei uns mittlerweile auch etwas langweilig geworden, sie stehen zwar total drauf aber das ist innerhalb von 5 Minuten ähhh... abgegrast 😂
Was wir auch haben ist dieser Cat Activity Teppich von Trixie, da kann man auch super Trofu drin verstecken.
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2020
Beiträge
3.050
Ort
Bochum ganz im Osten
Den Cat Activity Teppich haben wir auch; Damla liebt ihn heiss und innig. Kaum hört sie ihn rascheln, kommt sie angerannt.
Wir haben Duman und Damla grad ein neues, richtig schweres Fummelbrett gebastelt, da müssen sie noch etwas üben, bis das langweilig wird :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:.

Mit Damla kann man supergut clickern, die macht für Trofu-Brösel alles. Duman lässt das gerne mal aus, der clickert lieber, wenn die Streberin Damla nicht da ist.

Sonst haben wir noch die sommerlichen Wasserspiele im Angebot: eine große Emailschale (da geht alles, was nicht so leicht umfällt) gefüllt mit Wasser und da schwimmen dann kleine Deckelchen mit Trofustückchen drauf. Das kann man sehr leicht bis sehr schwer gestalten und hat gleichzeitig den Vorteil, dass die Tierchen beim Versuch, die leckeren Stückchen zu bekommen, auch mal einige Schlückchen Wasser trinken.
 
Zuletzt bearbeitet:
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.194
Ort
S-H
Die Idee mit dem Wasser gefällt mir richtig gut! Ist notiert :)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
5.874
Ort
Allgäu
@Christian89

Unsere beiden Herren spielen super gerne "Leckerli-Jagen" - Leckerli's werfen und sie rennen hinterher.
Da das seit Kurzem bei einem von den beiden nicht mehr so gut ist (Herz / Krebs / Lunge) beschäftigen wir ihn jetzt anders.

(reicht schon wenn er mit Lilly rumheizt, was eigentlich kontraproduktiv ist)

Wir haben wieder verstärkt mit Snack-Bällen angefangen.
Die werden echt gern bespielt.

Ausserdem haben wir die Tageszeitung im Abo.
Unter einer dünnen, ausgebreiteten Zeitungsseite kann man super eine Angel (oder Schnur) durchziehen und vorher ein Leckerchen drunter positionieren, dass es beim "erpföteln" dann gefunden wird.

Es ist aber auch nicht so ungewöhnlich, dass eine Katze auf Leckerchen nicht so mega abfährt (frisst sie zwar, aber Kopfstände macht Katz' nicht dafür). ;) ;)

Was bei uns außerdem super ankommt - Fummelbrett >>> und zwar diese "viereckige Näpfchen / Aussparungen" im Brett.
Da rein dann Schleckis - die Katzen schlonzen mit HINGEBUNG die Dinger leer.
Damit sind sie echt ewig beschäftigt und das ist hinterher dann sauberer als aus der Spühlmaschine. :grin:
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2016
Beiträge
710
Den Cat Activity Teppich haben wir auch; Damla liebt ihn heiss und innig. Kaum hört sie ihn rascheln, kommt sie angerannt.
Wir haben Duman und Damla grad ein neues, richtig schweres Fummelbrett gebastelt, da müssen sie noch etwas üben, bis das langweilig wird :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:.

Mit Damla kann man supergut clickern, die macht für Trofu-Brösel alles. Duman lässt das gerne mal aus, der clickert lieber, wenn die Streberin Damla nicht da ist.

Sonst haben wir noch die sommerlichen Wasserspiele im Angebot: eine große Emailschale (da geht alles, was nicht so leicht umfällt) gefüllt mit Wasser und da schwimmen dann kleine Deckelchen mit Trofustückchen drauf. Das kann man sehr leicht bis sehr schwer gestalten und hat gleichzeitig den Vorteil, dass die Tierchen beim Versuch, die leckeren Stückchen zu bekommen, auch mal einige Schlückchen Wasser trinken.
Was für deckelchen? Und die werden doch dann untergetaucht und das Trofu schwimmt?
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2016
Beiträge
710
@Quilla hast du zufällig leise Snackbälle? 🙊
 
L

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
744
  • #10
Man kann auch in eine dicke Pappwand Schlitze schneiden, in die man die Leckerlies steckt, damit die Katzen sie irgendwie rauskratzen müssen.
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
748
Ort
NRW
  • #11
Jetzt erst gesehen ;)

Ich hab eigtl meist keine extra Leckerlis im Haus. Ich nutz TroFu ;)
Fummelbretter sind bei uns mittlerweile alle etwas langweilig geworden.
Als Alternative versteck ich dann nun immer etwas TroFu in der Wohnung: In einer Deckenfalte, einer Katzenhöhle, auf dem Catwalk, zwischen den Büchern...
Möglichst jedes Mal woanders. Das klappt bei uns ganz gut. Jede Katze hat so ihre Richtung, die sie zuerst absucht ;)
Wenn ich selber mit den Katzen etwas agieren möchte, dann werf ich es in unterschiedliche Richtungen durch die Wohnung. Jede Katze hat da so ihre Richtung und grätscht der anderen nicht rein.
Ganz selten wird auch mal geclickert, aber Lumi ist da etwas ungeduldig und dann sind Gismo und ich da schnell mal genervt 😅

Trofu hab ich am Anfang auch genutzt, aber die Säcke sind viel zu groß für zwei Katzen. Aber die Stangen haben schon für sich einen Mehrwert, da spielt sie erstmal eine halbe Stunde mit, bevor sie verschwinden und meistens gebe ich ihr auch nur die hälte und den Rest verstecke ich irgendwo im Haus zum "erjagen". Ich suche halt was, was Mimi ähnlich viel Spaß macht, akustische Reize klappen bei ihr am besten.
Aber mit dem Verstecken das klappt nicht, Simba hat eigentlich immer sofort raus, dass sioe jetzt was kriegt und dann kleben die Augen an meiner Hand. Da braucht sie mal was was sie geistig so richtig fordert.

Sonst haben wir noch die sommerlichen Wasserspiele im Angebot: eine große Emailschale (da geht alles, was nicht so leicht umfällt) gefüllt mit Wasser und da schwimmen dann kleine Deckelchen mit Trofustückchen drauf. Das kann man sehr leicht bis sehr schwer gestalten und hat gleichzeitig den Vorteil, dass die Tierchen beim Versuch, die leckeren Stückchen zu bekommen, auch mal einige Schlückchen Wasser trinken.

Das hab ich tatsächlich letztes Mal mit ihrem Planschbecken gemacht 8Da hab ich die Deckel von den Kaugummipackungen als Schiffchen benutzt). Madame Grobian versenkt sie aber auch immer gerne.

@Christian89

Wir haben wieder verstärkt mit Snack-Bällen angefangen.
Die werden echt gern bespielt.

Was bei uns außerdem super ankommt - Fummelbrett >>> und zwar diese "viereckige Näpfchen / Aussparungen" im Brett.
Da rein dann Schleckis - die Katzen schlonzen mit HINGEBUNG die Dinger leer.
Damit sind sie echt ewig beschäftigt und das ist hinterher dann sauberer als aus der Spühlmaschine. :grin:

Die Snackabälle hab ich tatsächlich noch nicht ausprobiert, da hätten sie bestimmt Spaß dran.
Schleckis kann man auch mal probieren, wobei ich eher was suche, was zwei verspielte Katzen auch etwas fordert. :LOL:

Man kann auch in eine dicke Pappwand Schlitze schneiden, in die man die Leckerlies steckt, damit die Katzen sie irgendwie rauskratzen müssen.

Könnte was für Mimi sein, die steckt ihre Pfoten gerne durch irgendwelche Lücken, aber nur, wenn sich dahinter was bewegt.

Was ich manchmal noch mache ist die Leckerlies in der flachen Kiste verstecken. Die wird dann auch ganz gerne mit Inbrunst durchs Wohnzimmer geschoben. Funktioniert bei Mimi aber auch besser, wenn da was drin ist, wa ssie rollen hören kann.

41188071wp.jpg
 
Werbung:
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.194
Ort
S-H
  • #12
Man kann auch in eine dicke Pappwand Schlitze schneiden, in die man die Leckerlies steckt, damit die Katzen sie irgendwie rauskratzen müssen.
Da kann man auch diesen viereckigen Papiertaschentuchspender verwenden, wenn sie leer sind ;) Man kann dann auch mit einem Cutter unten die Falz zwischen Boden und Längswand aufschneiden und einen Bleistift, Feder von draußen oder ähnliches durchstecken zum agieren mit der Katze.

Trofu hab ich am Anfang auch genutzt, aber die Säcke sind viel zu groß für zwei Katzen. Aber die Stangen haben schon für sich einen Mehrwert, da spielt sie erstmal eine halbe Stunde mit, bevor sie verschwinden und meistens gebe ich ihr auch nur die hälte und den Rest verstecke ich irgendwo im Haus zum "erjagen". Ich suche halt was, was Mimi ähnlich viel Spaß macht, akustische Reize klappen bei ihr am besten.
Aber mit dem Verstecken das klappt nicht, Simba hat eigentlich immer sofort raus, dass sioe jetzt was kriegt und dann kleben die Augen an meiner Hand. Da braucht sie mal was was sie geistig so richtig fordert.
Stimmt schon, dass so ein 2kg Sack dann ewig hält. Die Stangen sind hier prinzipiell auch sehr beliebt, aber Lumi fummelt die dann da nicht raus, sondern benutzt ihre Krallen dann wie eine Gabel, das geht viiiieeeel zu schnell ;) Von Dreamies halt ich noch weniger wie von TroFu und TroFu kann man einfach nicht aufpieksen 😅

Wenn ich was verstecke, dann sperr ich sie kurzfristig im Bad ein, damit sie nicht mitbekommen, wo ich was verstecke. Lumi läuft sonst nämlich auch direkt hinterher und angelt sich das frisch versteckte. Wenn sie nicht weiß, wo was ist, ist sie stundenlang mit ein paar Brocken beschäftigt :)

Bei akustischen Reizen fällt mir dann spontan auch nur der Snackball ein oder einen Rolle vom Küchenpapier: Enden zu klappen und ein paar kleine Löcher reinschneiden. Selbes Prinzip wie der Snackball. Ist hier aber mal so gar nicht beliebt.
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2020
Beiträge
3.050
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #13
Was für deckelchen? Und die werden doch dann untergetaucht und das Trofu schwimmt?
Ach, von irgendwelchen Döschen, einfach alles, was nicht zu groß ist, einen Rand hat und schwimmt, und wo man was reintun kann. Kann man auf den Bildern nicht erkennen?
Klar, wenn katz zu temperamentvoll mit dem Schnäuzchen da reingeht, dann gehts eben unter. Trofu übrigens dann auch. Das ist das Risiko, passiert eber sehr selten. Meistens schwappt eher etwas Wasser in das ‘Schiffchen‘ rein, bis sie es dann irgendwie rausgefummelt haben.
Und dann haben wir eben auch den positiven Nebeneffekt: das TroFu ist zu semi-NaFu geworden ;)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
5.874
Ort
Allgäu
  • #15
@Christian89
Ich habe diesen Snackball hier: *KLICK*
(er ist von "Trixie")
Der ist prima, weil man die Öffnung verstellen kann - also auch für grössere Leckerli geeignet, oder man erhöht mit einer kleinen Öffnung den Schwierigkeitsgrad. ;)
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2020
Beiträge
395
Ort
Nordwestschweiz
  • #16
Ich habe einen Schrank mit Schiebetür, da leg ich manchmal Leckerli/Torfu in den Spalt unten zwischen der Schiebetür und dem Boden. Die Mädels pföteln die Leckerli dann gerne da raus. Auf die Idee gekommen bin ich, weil Yuki sich gerne im Schrank versteckt und wenn Freya dann von der anderen Seite kommt, sie sich gegenseitig durch den Spalt anpföteln.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
649
Anna H.
Antworten
12
Aufrufe
4K
doppelpack
Antworten
15
Aufrufe
746
Knautschfalte
Antworten
3
Aufrufe
231
Antworten
14
Aufrufe
1K
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben