kurzweilige Zusammenführung von Katzen

  • Themenstarter Buu_4290
  • Beginndatum
B

Buu_4290

Gast
xxxxxxxxxx
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Ich sag mal soo:

Die Hoffnung stirbt zuletzt :)

Aber ich denke, das ist ein Glücksfall, vor allem, in deinem Fall.
Ich tendiere in deinem Fall eher dazu, das die Freigängerkatze keinen schritt mehr ins Haus machen will, weil sich da zwei Rabauken (aufs spielverhalten bezogen) aufhalten.

Zweiter Punkt, müsste es gesichert sein, das deine auf gaaar keinen Fall unter keinen Umständen raus könnten, entwischen könnten...
Denn dann hast du die längste Zeit wohnungskatzen gehabt.

Im absoluten Notfall sicherlich irgendwie umsetzbar, indem man die Tiere, die nicht zusammengehören, und sich eventuell dann nicht vertragen, separieren kann..

Aber im Grunde seh ich das Thema eher als Kritisch an..
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Wenn ihr Pech habt, gibt es Mord und Totschlag und die Katzen haben nix als Stress.

Wenn ihr Glück habt, verstehen die Katzen sich und freunden sich an. Dann wäre es unfair, sie wieder zu trennen.

So oder so ist das Ganze also keine gute Idee.

...
Die beste Version ist natürlich, wenn alle Katzen im gewohnten Umfeld bleiben können und ein Catsitter/vertraute Person sich kümmern würde...

So ist es.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
10
Aufrufe
3K
Jonika
J
M
Antworten
0
Aufrufe
537
Moni2002
M
L
2 3
Antworten
59
Aufrufe
34K
spongi
B
Antworten
7
Aufrufe
5K
Daisy
B
Antworten
15
Aufrufe
13K
dieMiffy
dieMiffy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben