Kranke Katzen bekommen was kann ich tun ???

L

lillistark

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2012
Beiträge
28
Ort
Mönchengladbach
  • #21
ohje. da kauft man kätzchen und dann gleich so ein mist. Ich habe allerdings auch schon lehrgeld bezahlt. Wie schon erwähnt, manchmal setzt der menschenverstand aus oder man kennt die preise einfach nicht. ich habe mir im januar einen Maine coon Kater geholt, die waren sehr günstig mit der begründung, dass sie schnell weg müssen, da die besitzerin einen unfall hatte (arm und bein in gips, asthma plötzlich) und sich nicht mehr um die katzen kümmern kann. ok, sie waren alt genug (3 Monate) und die Begründung schien einleuchtend. also habe ich einen kater für 250€ bekommen. 3 wochen später wurde er mit schwerer fip eingeschläfert, den dicken bauch hatte er schon,als er zu mir kam, mein erster Ta meinte nur, schlechte verdauung!! :grummel: Der Züchterin haben wir das erzählt, was war ihr EGAL! Das geld habe ich auch nie wieder gesehen und nachweisen kann man ihr auch nix. Leider wird es bei dir wohl auch so laufen, aber das veterinäramt würde ich auch einschalten, damit so eine vermehrerei (vermutliche!) aufhört...

Viel glück für die kleinen mäuse!
 
Werbung:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #22
Die Mühe mit dem Anwalt kannst du dir sparen und das Geld auch.
Du hast keinen Kaufvertrag.
Wie willst du beweissen das die Kitten von dieser Frau sind?
Sie wird es abstreiten wenn sie schlau ist.

Auch sehe ich es genauso,es ist schon naiv zu glauben man bekäme eine Rassekatze für 200 € und dann keine Papiere,spätestens dann wird man doch stutzig.

Aber gut,jetzt ist das Kind nun mal in den Brunnen gefallen.
Steckt eurer Geld und eure Energie lieber in die Genesung der Kätzchen,da bestehen wenigstens Erfolgsaussichten.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #23
Also - Pilzerkrankungen sind schon recht heimtückisch und können immer wieder aufflackern, das Gleiche gilt für Giardien, die viele Katzen haben ohne dass sie Symptome zeigen (es sei denn es kommt eine Stressituation, wie ein Umzug - zumal oftmals Durchfall ja auch auftritt, wenn das Futter gewechselt wurde oder ein Zahnwechsel ansteh usw)) aber Flöhe :stumm:

Giardien sollten keine Katzen haben, auch nicht ohne Symptome. Das sind Parasiten, die ja nicht in der Luft rumschwirren und mal überall Tiere/Menschen befallen ;)
Wir hatten sie auch- das ist gar nicht schön, aber endgültig besiegbar. Auch ohne Symptome kann man mit einem Kottest nachweisen, ob Giardien vorhanden sind oder eben nicht.

Also, Anakin, zum Thema Giardien für dich:
Hygieneleitfaden Giardien
http://www.katzen-forum.net/parasiten/88561-giardien-sieges-thread-so-haben-wir-es-geschafft.html
Und zum Fragen stellen/Hilfe holen/Ausheulen: http://www.katzen-forum.net/parasiten/120094-der-giardien-paranoia-thread-fuer-giardiengeplagte-102.html
(PS: ich würde übrigens kein Panacur für die Behandlung nehmen- das hat im Giardien Paranoia-Thread total oft nicht angeschlagen)

Viel Erfolg und LG
 
Zuletzt bearbeitet:
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
  • #24
Giardien sollten keine Katzen haben, auch nicht ohne Symptome. Das sind Parasiten, die ja nicht in der Luft rumschwirren und mal überall Tiere/Menschen befallen ;)
Wir hatten sie auch- das ist gar nicht schön, aber endgültig besiegbar. Auch ohne Symptome kann man mit einem Kottest nachweisen, ob Giardien vorhanden sind oder eben nicht.

Viel Erfolg und LG

Giardien sind sehr häufig und viele Freigänger infizieren sich damit. Richtig - sie schwirren nicht in der Luft rum. Sie schwimmen in Pfützen.
Natürlich - keine Katze sollte Darmpasasiten mit sich rumtragen aber sorry: Wer macht denn mal eben regelmässig Kottests bei seinen Katzen, wenn die keine Symptome (keinen Durchfall) haben. Das ist ein bischen zu weit weg von der Realität und Verhältnismässigkeit, würde ich meinen!
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #25
Naja ,aber wenn schon mal fest gestellt ist,das Giardien vorhanden sind,dann sollte man sie auch behandeln.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #26
Also ich muss auch ehrlich sagen, mal davon ab, dass man den Preis für ein Rassekitten so ca kennen sollte, ihr wollt eine BKH aber wisst nicht, wie die aussehen?? Und deshalb kann man euch eine Hauskatze andrehen? DAS find ih komisch, ganz ehrlich. Ich will doch auch keinen Chihuahua und kauf mir versehentlich einen Rottweiler.

Gute Genesung für die Kleinen !

Und bitte dann über Impfungen, Kastra etc. einlesen, nicht dass da noch was schief läuft.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #27
ja, bitte die giardien bekämpfen! Wir haben mit panacur glück gehabt, aber erst nachdem wir penibel auf die hygienemassnahmen geachtet haben (tgl. Katzenklo wechseln und auskochen, wohnung ausdampfen, näpfe zweimal tgl. Überbrühen etc.pp).
Und flöhe und pilz ebenfalls bitte gut behandeln!
und dann alles gute und viel spass mit den miezelchen :pink-heart:
 
A

Anakin2806

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
11
Alter
34
Ort
NRW
  • #28
Die Flöhe haben wir mitlaweile bekämpft und sie sind komplett weg !Ich werde die Woche schauen das ich noch eine Kot Probe zum TA bringe und dann wird gesehn ob sie weg sind oder nicht !Der Pilz wird ja im mom behandelt mit Itrafungol und es schlägt auch langsam an das kann man sehn da der Pilz schon etwas zurück gegangen ist !beweisen können wir schon das wir die Katzen von ihr haben zwecks Fotos und Facebook !


PS : ich wollt hier nicht kritiesiert werden für das was ich Falsch gemacht habe sondern wollte nur mal sehn ob mir hier jemand vielleicht helfen kann
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #29
ja das ist doch schon mal ein guter weg. Toi toi toi weiterhin.

Zum PS: ich glaub du verwechselst da etwas. Das hier ist ein foum und keine dienstleistung (auch keine in köln übliche kostenfreie erstberatung). Hier "darf" schon auch jeder user schreiben, was er möchte und wenn es niemanden beleidigt. Und belidigt hat hier niemand.
sieh es einfach positiv, immerhin hast du ja auch nicht nach giardien- besiegungsthreads gefragt -sie aber trotzdem add on bekommen ;)!
 
Persertante

Persertante

Forenprofi
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
2.348
Ort
Bei meinen Katzen
  • #30
Was sagt denn Dein Anwalt ?
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #31
Ich denke der wird das sagen was viele hier schon gesagt haben.
 
Werbung:
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
  • #32
Auch ein mündlicher Kaufvertrag gilt, es ist halt schwieriger mit der Beweislage. Trotzdem sehe ich hier keine Chance, da die Verkäuferin ja angeboten hatte, die Katzen zurückzunehmen und gesundzupflegen.

Vielleicht schreibt ihr der Anwalt trotzdem was nach dem Motto manche lassen sich ja einschüchtern wenn ein Brief vom Anwalt kommt. Mir persönliche wäre das Risiko wegen den Anwaltskosten zu groß.
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #33
Trotzdem sehe ich hier keine Chance, da die Verkäuferin ja angeboten hatte, die Katzen zurückzunehmen und gesundzupflegen.

Kann sie aber auch nicht beweisen. Es steht halt dann Aussage gegen Aussage.

Die Frage ist, was ist das Ziel, außer das Geld zurück zu bekommen?

Sie ist keine eingetragene Züchterin, also kann man sie aus keinem Verein oder sonstiges werfen lassen.

Sie kann auch künftig weiterhin Kitten verkaufen.

Wäre es nicht sinnvoller, sich mal zu überlegen ob man nicht etwas gegen solche Leute tun kann, langfristig, wie z.B. eine Art schwarze Liste zu erstellen oder ähnliches, damit anderen nicht das Gleiche passiert? Nur so ein Gedanke
 
geist4711

geist4711

Benutzer
Mitglied seit
5 Januar 2012
Beiträge
41
Ort
Hamburg
  • #34
eine art 'schwarze liste' wird wohl schwierig sein, gerade wenn diese dann zb hier oder in einem anderen forum, oder sonstwo im internet lesbar wäre -gäbe wahrscheinlich einigen ärger für den betreiber wenn sich die dort eingetragenen leute dann per anwalt dagegen wehren.
besser währe e9ne 'weisse liste' wo die leute drin stehen, die nachweisslich bzw erfahrungstechnisch 'gute verantwortungsvolle arbeit leisten', das macht dann auch keinen ärger....
meine gedanken dazu......

mfg
robert
 
Sahry

Sahry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
714
Ort
Bielefeld
  • #35
Auch ein mündlicher Kaufvertrag gilt, es ist halt schwieriger mit der Beweislage.

Genauso ist es. Ein Kaufvertrag ist zustande gekommen. Das ist erst einmal Fakt.
Viel interessanter ist meiner Ansicht nach, dass sie euch die Katzen als BKH, also Rassekatzen verkauft hat. Das ist Betrug (§ 263 StGB) und somit eine Straftat. Natürlich ist auch hier wieder die Problematik des Beweises.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es für euch aber viel entscheidender, dass ihr die Kätzchen behalten wollt und gerne die kompletten Tierarztkosten oder zumindest einen Teil von der "Züchterin" erstattet haben möchtet, richtig?
Habt ihr den schon mit einem Anwalt geredet?
Offenbar ist sich die gute Dame ja auch sehr bewußt, was sie da getan hat, sonst würde sie nicht dicht machen. Da helfen wohl nur noch große Geschütze. Ich wüßte sehr genau, was ich tun würde. Die bekäme Spaß mit mir.
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
  • #36
Als was wurden die Kätzchen denn genau angeboten? Als reinrassige BKH, BKH-Mix usw.? Wie lautete die Anzeige?

Vielleicht kannst ja mal ein paar Bilder von den beiden zeigen.
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
  • #37
Kann sie aber auch nicht beweisen. Es steht halt dann Aussage gegen Aussage.

Aber auch dann muss der Käufer der Verkäuferin Gelegenheit zur "Mängelbehebung" geben, falls eine Gewährleistung nicht von vorneherein seitens des Verkäufers ausgeschlossen wurde. Was natürlich ohne schriftlichen Vertrag wiederum schwer zu beweisen ist.
 
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #38
Fakt ist doch es geht hier um zwei Lebewesen. So, die jetzt nicht die Rassekatzen sind die sie sein sollten und krank. Denke mal da gibt es zwei Lösungen, entweder man gibt sie zurück, weil falsche Ware und defekt oder man hat sie trotzdem lieb und kümmert sich um sie.

Ein Gericht würde, wenn überhaupt höchstens einen Vergleich zulassen, weil sie als Sache angesehen werden würden, die man obwohl falsch und defekt behalten will.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Angie1969

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2012
Beiträge
820
  • #39
bezüglich Schwarze Liste oder ähnliches. Es gibt sowas im Immobilienbereich z.B. Graumarktinfo.de/, warum soll so etwas nicht auch im Bereich Tiere möglich sein?

Denke wenn man sich da genau informiert, was die rechtliche Seite angeht, dann könnte man so etwas schon aufziehen. ist sicher erst mal eine Menge Arbeit und man muss genau die Vorschriften beachten, aber es gibt sicher genug Anwälte die sich kostenlos im Tierschutz einbringen und die Rechtsberatung übernehmen würden.
 
Curly&Gizmo

Curly&Gizmo

Benutzer
Mitglied seit
12 August 2011
Beiträge
99
  • #40
Eine schwarze Liste würde gar nichts bringen da sich viele einfach nicht informieren.
Wenn man die Grundregeln beachtet ist es doch völlig simpel gesunde, Reinrassige Kitten zu bekommen!
Wenn die Bedingungen beim "Züchter" schon auf den ersten Blick dubios, eine schöne Geschichte drumrumkonstruiert ist kann man schon in fast allen Fällen davon ausgehen das was nicht stimmt.
Haben die Kitten dann weder Papiere noch Gesundheitszeugnis oder es gibt nicht mal einen Übernahmevertrag braucht man doch eigentlich keine Glaskugel um zu wissen das nu Mist läuft, oder seh ich da was falsch?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
55
Aufrufe
2K
Waterlily28
W
Antworten
11
Aufrufe
10K
Bea
Antworten
2
Aufrufe
265
Petra-01
Petra-01
Antworten
21
Aufrufe
8K
Starfairy
S
Antworten
50
Aufrufe
131K
Nikola
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben