Knieprobleme bei Persermädchen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Unsere Bibbi leidet an Patella-Luxation.Das heißt sie renkt sich öfters die Kniescheibe aus ,weil ihr Bänder und Knochen nicht richtig ausgebildet sind.
Zur Zeit hoffen wir es mit einem Medikament in den Griff zu bekommen was die Bänder straffen soll.
Es würde auch mit Spritzen gehen,aber dann müßten wir 2x die Woche extra mit ihr zur TÄ und das wollen wir ihr auch nicht zumuten.
Sie hat Phasen und Schübe wo es ihr gut geht,aber leider auch anders,wo man halt sehr gut sieht das sie Schmerzen hat.
Sie hat Remadyl gegen die Schmerzen bekommen,aber die verträgt sie überhaupt nicht und übergibt sich immer wieder.
Also wurde es sofort abgesetzt.
Im Moment halten wir sie etwas davon ab überall rauf und runter zu springen,weil es große Schmerzen für sie verursachen könnte...
Es geht darum das sie vielleicht operiert wir und nun suchen wir eine Klinik oder Arzt der sowas macht.
zu der Tierklinik bei uns in Oldenburg haben wir kein großes Vertrauen,da sie unsere Jaqline nicht richtig behandelt haben und wir sie deshalb gehen lassen mußten :-(
Nun suchen wir eine Kompetente Klinik oder Arzt der die OP machen könnte,wenn es wirklich soweit kommt.
Aber wie kann ich ihr bis dahin das Leben so angenehm wie möglich machen oder worauf sollte ich noch achten?
Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen?
 
M

Momenta

Gast
Hallo Hexenkind,

bei ausgeleierten Bändern und Sehnen hilft nur eine OP.

Medikamente, die die Bänder straffen sollen, sind mir unbekannt. Sollte es so etwas wirklich geben, wirken sie aber nicht so schnell, wie es notwendig wäre. Somit wird die Patella noch häufiger luxieren und damit die Bänder noch mehr überdehnt und damit eine Straffung kaum möglich sein.

Du kannst lediglich die Katze davon abhalten zu springen, sofern das überhaupt möglich ist. Ein luxiertes Gelenk bzw. Kniescheibe verursacht starke Schmerzen und führt zu einer Fehlbelastung der anderen Gelenke.

Ich würde zu einer OP raten und das auch sehr zügig anvisieren.

Viele Grüße und viel Erfolg
Momenta
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Das Medikament was Bibbi im Moment bekommt-was zur Stärkung und Kräftigung der Bänder und Sehnen dienen soll- heißt:

Zeel ad.us.vet
und ist ein Homoöpathisches Arzneimittel.Die nächste Klinik die uns empfohlen wurde ist entweder in Hannover an der Uni (oder So)
oder ganz in Nienburg.
Kennt sich vielleicht einer von euch aus und hat schon da Erfahrungen oder Meinungen drüber gehört?
 
M

Momenta

Gast
Hallo Hexenkind,

es gibt viele Seiten zur Patella-Luxation, ich habe mal wahllos eine rausgepickt.

http://www.velicano.ch/K14bewegungsapp.htm

Zitat:
Ausrenken der Kniescheibe
Ursache: Durch starkes Verdrehen des Knies kann es zur Lockerung der Knie- scheibenhaltebänder und zur seitlichen Ausrenkung der Kniescheibe kommen. Bei gewissen Kleinhunderassen gibt es ab und zu Tiere, bei welchen die Kniescheibenführung zu wenig tief ist. Dadurch springt die Kniescheibe manchmal ohne äusseren Anlass sehr leicht raus.

Symptome: Zieht das Bein hoch und äussert Schmerzen während der Luxation beim Strecken des Beines klickt die Kniescheibe meist wieder ein, der Schmerz ist weg, der Gang wieder normal.

Bei der Untersuchung lässt sich die Kniescheibe aus der Führung, nach innen oder nach aussen, drücken.
Therapie: Die meisten Fälle können nur durch die chirurgische Fixierung der Kniescheibe gelöst werden. Hin und wieder, v.a. bei Luxation durch Unfall, gelingt es, den Bandapparat durch Radolin®-Massagen wieder zu festigen und dadurch das Problem zu beseitigen.
Zitat-Ende


Zeel soll in vielen Fällen gut helfen.
Bei fortwährender Luxation kann es dies m.E. jedoch nicht, weil die Ursache nicht behoben ist.


Das Beheben der Patella-Luxationen wird in größeren Tierkliniken häufiger gemacht, da es häufiger bei kleineren Hunden und bei Katzen auftritt.

Wir haben unsere verstorbene Kätzin operieren lassen und waren mit dem Ergebnis zufrieden.
Die erste Behandlung durch den örtlichen TA wurde falsch durchgeführt, sodaß zwei Operationen notwendig waren. Durch die falsche Behandlung erkrankte unsere Kätzin bereits in jungen Jahren an Arthrose, was später - trotz OP - letztlich der Grund war, sie einzuschläfern.

LG
Momenta
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Keine guten Neuigkeiten

Bibbi hat jetzt so starke Schmerzen bekommen und wir dürfen sie auch nur noch wie ein rohes Ei behandel,das eine OP jetzt unumgänglich geworden ist.
Zur Zeit bekommt sie Aspirin 100 für Kinder,damit sie erstmal nicht solche Schmerzen hat.Es schlägt gut an und das schöne ist sie verträgt es auch.
Von dem Remadyl hat sie sich ja nur übergeben.
Jetzt heißt es so schnell wie möglich eine kompetente Klinik finden.Sehr ans Herz gelegt wurde uns die Tierklinik in Nienburg.
Es gibt noch eine Tierklinik in Georgsheil bei Aurich die wir uns anschauen werden.Der Arzt ist ehemaliger Perserzüchter und die Züchter von unseren beiden sind da immer hingegangen mit ihren Tieren.Also auch mit Bibbi und Chicco.Die OP soll schnellstmöglich erfolgen um ihr die Schmerzen zu nehmen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Guten Morgen!
Dann wünsche ich Euch eine schnelle Entscheidung und vor allem dass sie bald wieder gesund wird!
wird sie denn dann heute schon operiert?
lg Heidi
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Guten Morgen!
Dann wünsche ich Euch eine schnelle Entscheidung und vor allem dass sie bald wieder gesund wird!
wird sie denn dann heute schon operiert?
lg Heidi
So schnell nicht ganz,aber wir hatten gehofft noch bis nach unserem Urlaub im März Zeit zu haben.Da wir ca. 3,5 Wochen nicht da sind.
Jetzt muß es aber bald sein,damit sie wieder fit ist wenn wir wegfliegen.Obwohl ich das auch ungern mache.Ich telefoniere heute schon mit den Kliniken um schnellstmöglich einen Termin zu bekommen.
Wir hatten uns erhofft das es auch anders geht.
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Die arme Mieze :(

Lasst sie bitte schnellstmöglich operieren denn die Schmerzen die sie hat müssen höllisch sein.

Hoffe es geht ihr bald wieder gut! Muss sie denn nach der OP ruhig gehalten werden oder kann sie sich nach Lust und Laune bewegen?

Gruss
 
M

Momenta

Gast
Hallo Hexenkind,

für die OP wünsche ich der Bibbi von Herzen alles Gute!

LG
Momenta
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Schmerzen

Sie bekommt gegen die Schmerzen im Moment Aspirin 100 für Kinder.Die bekommt sie immer abends 1,damit sie die Nacht schlafen kann.Das Remadyl veträgt sie ja nicht.Das würde ihr wahrscheinlich noch besser helfen.Trotz der Tablette hat sie Schmerzen wenn wir sie hochheben.Das vermeiden wir natürlich wo es geht.
Heute Morgen habe ich in Aurich angerufen,aber die machen solche OP´s nicht mehr.Jetzt versuchen wir schnellstmöglich einen Termin in nienburg zu bekommen.Am besten sofort,aber das wird nicht gehen.
Sie bekommt insgesamt 4x am Tag Tabletten gegen die Schmerzen und Entzündung.es tut mir in der Seele weh das ich sie so quälen muß,aber es wir dadurch etwas erträglicher für sie.
Drückt mir die Daumen das ich es schaffe so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen.
 
E

Ela

Gast
Oh Mann, die arme :( Ich drück ganz fest die Daumen, dass Ihr bald nen Termin für eine OP bekommt, damit die Süße bald schmerzfrei ist :(
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo....

Ich habs erst jetzt gelesen.....
och man, die kleine Maus.....

Wir drücken hier 4 Daumen und 12 Pfötchen das ihr schnell nen Termin bekommt und sie sich wieder gut erholt bevor ihr in den Urlaub fahrt....

lg
Mel
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
OP-Termin

Habe heute rumtelefoniert und für Montagmorgen 9 Uhr einen Op-Termin für Bibbi in der Tierklinik-Etelsen bei Verden bekommen.
Wenn alles normal läuft sagen die ,dürfen wir sie sogar am selben Tag wieder mit nach Hause nehmen.

Hier die Web-Adresse falls einer schauen möchte

www.Tierklinik-Etelsen.de
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo Sandra.....

Die klinik sieht ja ganz gut aus....

Wir drücken natürlich weiter daumen und Pfötchen...

Knuddel Bibbi mal ganz doll von uns...

lg
mel
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Schön, das ihr so schnell einen Termin bekommen habt.

Jetzt drücke ich ganz fest die Daumen, das Bibbi alles gut übersteht und ein schmerzfreies Leben führen kann.:)
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Hallo Hexekind,
warum fährst Du nach Etelsen,
wo Ihr doch in Oldenburg so eine klasse TK habt?

hier die Adresse

Zentrum für Kleintiermedizin
Dr med vet Simonè Gefäller
Stephanie Reitemeyer
Heinrich-Brockmann-Str 81
26131 Oldenburg

Dr Gefäller ist Neurologin und behandelt Bagheera,
das MRT hat sie inclusive Narkose für 80€ gemacht.

Für die Biopsie bei Maya hat auch nur etwas um 6o€ mit Narkose gekostet

Ich bin da so zufrieden, das ich von Bremen immer hinfahre,
außer es ist was akutes,
dann fahr ich nach Oyten
LG
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Hallo Hexekind,
warum fährst Du nach Etelsen,
wo Ihr doch in Oldenburg so eine klasse TK habt?
Hallo,
weil wir genau mit dieser Klinik negative Erfahrungen gemacht haben mit unser geliebten Jaqline.Wir waren da mit ihr in Behandlung und ihre Krankheit wurde nicht erkannt.Trotz eindeutiger anzeichen.
Wir brachten Jaqline zu einem anderen TA und da war es schon zu spät um das Ruder noch rumreißen zu können .Knapp 2 Monate später mußten wir Jaqline über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Daher würden wir Bibbi da mit einem äußert schlechten Gefühl hinbringen und das bringt nichts.
Die Tierklinik ist knapp 5 Autominuten von uns entfernt und sind soweit auch ganz nett die Leute,aber.....
Wir fahren seitdem nach Wildeshausen zur TÄ und die sagen uns wenigstens gleich die Wahrheit und haben uns auch die Klinik in Verden empfohlen (Auch hier in Ol),aber wie gesagt sehr ungern würden wir sie da hinbringen
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Das erstaunt mich sehr,
ich hab die als fähige TA erlebt.
Aber in dem Fall würde ich auch nicht mehr da hingehen.
Diese Problematik kenne ich von Bagheera und der Bremen TK.
Die haben mir für ein Röntgenbild,
eine kurze Untersuchung und eine Schmerzspritze 180€ abgenommen,
was der Kater hatte konnten sie mir nicht sagen.
Tags drauf bin ich dann auf Empfehlung meines TA nach OL
die haben ihm einen Tropf verpasst und er konnte wieder laufen.
So unterschiedlich ist das
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Ort
Hexenküche
Kosten

Hab heute Morgen nochmal mit der Klinik telefoniert und die Kosten liegen in etwa bei 250-300 Euro.Nur für eine Seite.Sollten sie die andere Seite doch noch mit machen,liegt das ganze bei etwa 500-600 Euro.
Aber das ist es uns wert für die Kleine.
Wie gesagt wir haben sie zu uns geholt also muß man auch die Verantwortung übernehmen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben