kleine schwarze Katze, ganz scheu

L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Hallo zusammen,

meine Mama schreibt mir gerade.
Auf dem Nachbarhof wohnt schon lange keiner mehr, aber anscheinend hat sich da eine Katzenmama die letzten Monate eingenistet und ein paar Junge in die Welt gesetzt. Meine Mutter hat mir erzählt, sie hat es immer mal wieder maunzen gehört. Und jetzt erinnere ich mich, dass ich das auch einmal gehört habe. Ich habe gesucht und nichts gefunden.

Jetzt ist es so, von der Mamakatze oder möglichen Geschwistern ist nichts zu sehen. Bloß ein schwarzes kleines Wesen ist noch da. Es hockt komischerweise auf dem niedrigen zwischenteil von Scheune und Stall. Da ist quasi so eine "hütte" weiß nicht wie ichs beschreiben soll. Jedenfalls hockt sie auf dem Dach und maunzt, sagt meine Mutter. Von der Höhe her, schätze ich 2-2,5 Meter.

Meine Mutter sagt, sie ist sehr scheu, aber sie würde probieren, sie mit einer Lebendfalle zu fangen. Anschließend würde sie sie kastrieren lassen und füttern. Allerdings nur draußen. Sie sagt sie ist sehr sehr scheu und sie kann sich ihr nicht nähern.

Habt ihr irgendwelche hilfreichen tipps?

edit: Flachdach übrigens...
Meine Mama schreibt gerade, wenn man näher kommt, verschwindet die kleine hinter irgendeiner bretterwand. Wahrscheinlich an der Wand von der Scheune oder so. Sie meinte, keine Ahnung was dahinter ist.
 
Werbung:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Schön, dass ihr der Katze helfen wollt.
Ich würde es für sinnig halten, wenn ihr euch mit einem Tierschutzverein in Verbindung setzt.
Sie könnten die Katzen alle einfangen und vermitteln.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Schade, ich dachte hier kommt n bisschen mehr :/ tipps, was man machen kann, um die kleine einzufangen. Meine Mutter sagt, sie versteckt sich schon, sobald sie auf den Hof nach drüben geht.

Tierschutz, weiß ich nicht, ob meine Mama das machen würde. Ich frag sie aber.

Sie hat der kleinen jetzt erst mal laktosefreie Milch mit etwas lauwarmem Wasser vermischt, hingestellt. Sie misstraut dem ganzen aber scheinbar. mal sehen, wie sich das entwickelt. Morgen will meine Mutter Katzenfutter kaufen gehen und sie evtl. erstmal "anfüttern".
Wenn sie hunger hat wird sie wohl auch in die falle gehen.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Ja, das macht deine Mutti gut..........vllt. der Kleinen schon heute etwas NaFu hinstellen.

Und wenn sie eingefangen werden konnte, kastriert und bei TA gesund befunden wurde, dann könnte jemand hier aus dem Forum, statt ein glückliches Duo ein superglückliches Trio sein eigen nennen..........passen würde es super. ;)
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Ja, das macht deine Mutti gut..........vllt. der Kleinen schon heute etwas NaFu hinstellen.

Und wenn sie eingefangen werden konnte, kastriert und bei TA gesund befunden wurde, dann könnte jemand hier aus dem Forum, statt ein glückliches Duo ein superglückliches Trio sein eigen nennen..........passen würde es super. ;)

Du meinst nicht zufällig mich oder :grin:

Das würde ich aber nicht machen, sie ist ja draußen aufgewachsen. Ich glaube nicht, dass man sie jetzt noch an ein Katzenklo gewöhnen könnte, bzw. dass sie damit umgehen könnte, keinen Freigang zu haben.
Mal abgesehen davon, dass wir nicht mal wissen, obs wirklich ne Katze und kein Kater ist. :p

Meine Mom hatte auch noch ein paar gekochte Kartoffeln, die hat sie ihr auch hingestellt. Bis jetzt hat sie allerdings noch nichts davon angerührt, soweit wir wissen. Morgen kauft meine Mom Nassfutter.
Offenbar ist es da doch recht windgeschützt. Wusste ich gar nicht. Ich habs mir heute Nachmittag nach der Arbeit angeschaut. Kurz hat sie auch ihr Köpfchen aus der Öffnung gestreckt und geguckt, sich aber sofort wieder versteckt. Wenn sie nicht in die Falle geht, kriegen wir sie da nie runter :/
Da ich nur das Köpfchen gesehen hab, hab ich keine Ahnung, wie alt die Kleine ist. Meine Mom hat sie aber schon draußen sitzen sehen. Sie meinte, die wäre schon älter. Ich gucke morgen Mittag nach der Arbeit noch mal. Vielleicht sehe ich sie dann. Ein vernünftiges Foto werde ich auf die Entfernung aber nicht hinbekommen, schätze ich.

Man, die arme kleine maunzt die ganze Zeit. Das zerreißt einem echt das Herz.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Ja, das macht deine Mutti gut..........

..........also bis auf die Kartoffeln :eek: ............... Katzen sind Freischfresser ;)


Auf jeden Fall schön, dass ihr euch kümmert, dass die Kleine versorgt wird. :)
Vllt. gibt es einen Tierschutzverein in eurer Nähe, die euch zur Seite stehen könnten.

Danke
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
..........also bis auf die Kartoffeln :eek: ............... Katzen sind Freischfresser ;)


Auf jeden Fall schön, dass ihr euch kümmert, dass die Kleine versorgt wird. :)
Vllt. gibt es einen Tierschutzverein in eurer Nähe, die euch zur Seite stehen könnten.

Danke

Ja das weiß ich :grin:
Aber meine Mom hatte gerade nix anderes da. Und ich hab ihr gesagt, nimm Kartoffeln, wenn du welche hast. Besser, als wenn die kleine hungert.
Unsere Hofkatzen haben früher oft Kartoffeln gefressen. Immer wenn sie beim Mittagessen übrig waren. Das heißt ja nicht, dass man die Katze zum Vegetarier erziehen will :D

heute morgen hab ich sie gehört, die arme kleine :( mein auto steht bei meinen Eltern in der Garage und ich laufe jeden Morgen dahin. War dann kurz still, bevor ichs raus gefahren hab und hab sie maunzen gehört.
Wenigstens macht meine Mama was. Das hätte ich ja nicht gedacht, weil sie Katzen eigentlich gar nicht mag. Papa hat ihr auch schon gesagt, dass sie bescheuert ist, weil sie der Katze Futter und Milch hingestellt hat :D mein Papa eben ^^

Also ich kenne keinen Tierschutzverein hier. Ich glaube auch nicht, dass meine Mama da anrufen würde.
Ihr Plan ist bisher, die kleine anzufüttern, in die Lebendfalle zu locken und dann mit ihr zum TA und sie kastrieren zu lassen. Dann möchte sie sie hier auf dem Hof/in unserer Scheune füttern. Hier in der Nachbarschaft gibts ganz viele Hofkatzen... wahrscheinlich kommt sie da auch her oder so. Die Mamakatze ist bis vor ein paar Wochen auch noch ab und zu hier herumgeschlichen. Hab ich auch mal gesehen. Aber jetzt kommt sie nicht mehr. Keine Ahnung, wo sie ist und ob die kleine schwarze das einzige Kitten war.
 
Zuletzt bearbeitet:
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Also meine Mutter ist Jägerin :D Die kennt also jede Menge Leute mit Lebendfalle und möchte heute oder so eine besorgen.

Klar kann ich auch anrufen, aber das ist meiner Mutter ihre Sache. Wenn sie jetzt alles falsch machen würde, würde ich da natürlich was sagen. Aber ich finde eigentlich, dass sie überhaupt was macht schon super und möchte ihr da jetzt nicht reinreden und sofort den Tierschutz anrufen.
Außerdem können die auch nicht mehr machen, als wir. Auf das dach kann man nicht gehen, das würde glaub unter menschlichem Gewicht brechen (Wellblech :p) und die kleine versteckt sich ohnehin die ganze Zeit. Und da kommt man nicht dran, wo sie rein kriecht. Selbst mit Handschuh, damit sie einem nicht in den Finger beißt, ist das zu lang, das "Rohr oder so", als dass man da reinfassen und sie rausholen könnte.

Ich frag später erstmal, ob sie was gefressen/getrunken hat. Hoffentlich hats kein Waschbär gefressen :eek:
 
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #10
Wieso ist es deiner Mutter ihre Sache? Wenn meine Mutter für ein Problem nicht ausreichend qualifiziert ist, dann würde ich ihr auch raten das an Leute mit Erfahrung abzugeben. :smile:

Ich halte vom aktuellen Stand daher nicht so viel. Das ist, als wäre man Krankenpflegerin und hat einen Erste Hilfe Koffer Zuhause und deswegen ruft man bei einem Unfall nicht den Notarzt an, weil der käme ja auch nur mit dem gleichen Equipment. Dass er wesentlich mehr Erfahrung mit der Situation hat und auch die weiterführende Behandlung besser initiieren kann spielt für dich keine Rolle?

Wenn das Kätzchen krank ist, dann kommen auf deine Mutter auch Tierarztkosten zu. Der Tierschutz kümmert sich um das gleich.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #11
man, wozu hast du hier überhaupt gefragt? :(

Habt ihr irgendwelche hilfreichen tipps?

die Kleine tut mir jetzt einfach nur leid, sie hat wohl ihre Mutti verloren, ist jetzt bei einer Jägerin, die Katzen überhaupt nicht mag und dein Papa wird ihr dasein auch nicht verbessern :(

Bitte kümmere dich...........denk dabei an deine zwei Kleinen, auf die du dich ja so sehr freust......bitte.
 
Werbung:
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #12
Es geht ja erstmal nur ums einfangen. Und da denke ich, kann meine Mutter das genauso gut, wie die.
Qualifiziert bin ich jedenfalls auch nicht ^^ Ich hab meiner Mom nur gesagt, dass sie laktosefreie Milch mit bisschen lauwarmen Wasser mischen soll. Und dass sie halt auch Kartoffeln dazu machen soll und so.
Wenn das nicht klappt, werd ich ihr aber noch mal nahelegen, im Tierheim in Korbach anzurufen. Ich denke mal die sind zuständig. Ist näher, als Bad Wildungen.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #13
man, wozu hast du hier überhaupt gefragt? :(



die Kleine tut mir jetzt einfach nur leid, sie hat wohl ihre Mutti verloren, ist jetzt bei einer Jägerin, die Katzen überhaupt nicht mag und dein Papa wird ihr dasein auch nicht verbessern :(

Bitte kümmere dich...........denk dabei an deine zwei Kleinen, auf die du dich ja so sehr freust......bitte.

Erst mal ist sie noch bei niemandem. Und das meine Mama Jägerin ist tut ja nichts zur Sache. Damit wollte ich nur sagen, dass sie leicht an eine Lebendfalle rankommt. Sie hat sehr deutliche Standpunkte und würde z. B. niemals eine Katze erschießen, wie andere Jäger das teilweise tun.

Und was meinen Papa anbelangt... er hat jahrelang die Massenkatzenhaltung von meinem Opa mitgemacht. Kein Wunder, dass er das nicht gutheißt.
Aber das "bescheuert" hat er mit einem Grinsen gesagt. Also ist jetzt nicht so, als wäre er Katzenfeindlich oder so ;)
Sry wenn das so rüber gekommen ist.

Wir werden jetzt erst mal sehen, wie es weiter geht.
Wenn wir die kleine von dem Dach runter bekommen und in der warmen Scheune einquatieren können, ist das ja schon mal ein Fortschritt. Dann geht meine Mom auch mit ihr zum Tierarzt. Kastration will sie auch übernehmen. Insofern sie Papa davon überzeugen kann ^^ aber davon geh ich mal aus. Wenn meine Mama was will ;)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #14
ich könnte es nicht aushalten mit dem Nassfutter bis morgen zu warten. Du hast doch sicher schon etwas Nassfutter da weil du ja heute deine Katzen bekommst.

Bitte stellt ihr doch schon heute was hin. Bin ganz traurig wenn ich denken muss die Kleine jammert weil sie hunger hat.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #15
ich könnte es nicht aushalten mit dem Nassfutter bis morgen zu warten. Du hast doch sicher schon etwas Nassfutter da weil du ja heute deine Katzen bekommst.

Bitte stellt ihr doch schon heute was hin. Bin ganz traurig wenn ich denken muss die Kleine jammert weil sie hunger hat.

morgen ist ja schon heute ^^
ich hab noch nix von meiner Mom gehört, hab ihr aber schon geschrieben, dass ich die kleine heute morgen wieder gehört hab und ob sie schon was besorgen konnte.
falls nicht, werd ich heute nach der Arbeit was für sie hinstellen. Heute ist zum Glück Freitag und ich muss nur bis mittags arbeiten.
Ich werd direkt nach der Arbeit schauen, ob ich einen Blick auf sie erhasche. Dann kann ich vielleicht ihr Alter schätzen. Ich denke aber, sie ist nicht mehr ganz jung. Jedenfalls nicht so, dass sie noch dringend ihre Mama brauch.
Ich möchte sie gerne zusammen mit meiner Mama aufpäppeln. Aber wie stellt man das mit so einer scheuen Katze an? :confused:
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #16
ja, hab nicht auf Datum geschaut. Ok.

Dann stell iht doch jetzt schonmal was hin. Und wenn du von der Arbeit kommst siehst du ja ob es gefuttert ist und kannst noch was hinstellen.

Ich habe dich so verstanden das du da direkt wohnst, ist also kein Akt.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #17
Ich möchte sie gerne zusammen mit meiner Mama aufpäppeln. Aber wie stellt man das mit so einer scheuen Katze an? :confused:

indem man immer wieder Futter hinstellt zu gleichen Zeit. Sich aber dann fernhält.

Du kannst bei jedem Fütterungsgang leise vor dich hinsingen/reden. Auch deine Mama.
So gewöhnt sie sich an eure Stimmen. Irgendwann, wenn ihr Gück habt, hört sie eure Stimmen und schaut schon wann das Futter kommt. Dann kommt sie vielleicht auf euch zu und sie wird sich an euch gewöhnen. Aber das kann dauern.

Das wäre ein kleiner Erfolg.

Dann braucht ihr Geduld.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #18
ja, hab nicht auf Datum geschaut. Ok.

Dann stell iht doch jetzt schonmal was hin. Und wenn du von der Arbeit kommst siehst du ja ob es gefuttert ist und kannst noch was hinstellen.

Ich habe dich so verstanden das du da direkt wohnst, ist also kein Akt.

Naja, ich bin schon an der Arbeit ^^ deshalb hab ich meiner Mom geschrieben. Die Kartoffeln und die Milch waren ja nur damit sie wenigstens schon mal was hat.
Ich werd heute, früher Nachmittag, wenn ich nach Hause komm, nachschauen. Vielleicht antwortet meine Mom mir ja auch vorher, ob sie schon was geholt hat.

Gestern hat sie die Sachen jedenfalls noch nicht angerührt. Ich nehme mal an, dass sie den menschlichen Geruch wahrnimmt und deshalb misstrauisch ist. Aber wenn sie wirklich hunger hat, würde sie doch rangehen oder?
Das Ding ist, wir wissen nicht genau, was hinter dem Holz ist. Vielleicht kann sie in die Scheune, vielleicht nicht. Wir wissen auch nicht wie sie da rauf gekommen ist. Wahrscheinlich an der Seite irgendwo rauf geklettert, am Holz und dann nicht wieder runter getraut. Oder von Innen irgendwie. Keine Ahnung.

Ich halt euch auf dem Laufenden!! Vielleicht schaff ichs auch ein foto von ihr zu knippsen, heute Nachmittag. Dann könnt ihr mir wegen dem Alter helfen.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #19
indem man immer wieder Futter hinstellt zu gleichen Zeit. Sich aber dann fernhält.

Du kannst bei jedem Fütterungsgang leise vor dich hinsingen/reden. Auch deine Mama.
So gewöhnt sie sich an eure Stimmen. Irgendwann, wenn ihr Gück habt, hört sie eure Stimmen und schaut schon wann das Futter kommt. Dann kommt sie vielleicht auf euch zu und sie wird sich an euch gewöhnen. Aber das kann dauern.

Das wäre ein kleiner Erfolg.

Dann braucht ihr Geduld.

Oh ja, ganz viel wahrscheinlich :/ Wird schon werden!

Unsere Katzen haben früher immer auf den Futterruf von meinem Opa gehört. Auf mich auch, aber vor allem auf meinen Opa. Die kannten sogar das Geräusch von seinem Auto und kamen dann aus allen Löchern gekrochen. Oder sie sind durch den ganzen Ort hinter seinem Fahrrad hergelaufen :D

Aber sag mal, ist es denn möglich, so einen kleinen Wildfang an eine Wohnung zu gewöhnen? Wahrscheinlich nicht ohne Freigang oder?
Nur weil das hier jemand angedeutet hat. Ich glaube nicht, dass wir das machen würden, selbst wenn sie kerngesund ist. Aber nur mal so in der Theorie.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #20
nur um sicher zu sein das ich das jetzt nicht falsch verstehe.....

Die Katze sitzt seit Tagen dort und kommt nicht runter? Oder immer mal wieder und dann ist sie wieder weg.

Ihr habt aber die Möglichkeit ihr Futter hinzustellen? Wo stellt ihr es hin?

In Fällen, wo Katzen sich verstiegen haben und nicht mehr runter kommen, was immer mal wieder passiert, da ruft man die Feuerwehr.

Die holen Katzen sogar von Bäumen die sie in Panik erklommen haben.

Wenn die Kleine echt seit langem da sitzt und wenns nur 2 Tage wären, wird sie das nicht lange überleben. Die Nächte sind schon jetzt zu kalt und ohne Schutz und Futter baut sie sehr schnell ab.

Ihr müsst also sofort handeln und nicht mehr Selbstversuche starten.

Auch Tierschutz und Tierheime wissen wohin man sich in solchen Fällen wendet.

Also macht einen konsequenten Strich unter all die Versuche und handelt.
Ich würde selber keinen Bissen mehr runterbekommen wenn ich so ein Elend sehe und selber nicht helfen kann.

Sollte es aber so sein, das die Katze nicht ohne Pause auf dem Dach sitzt würde ich sie in der Scheune füttern und ihr ein warmes Plätzchen einrichten.

Dann eben das versuchen wie ich es schrieb. Immer zur gleichen Zeit füttern usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Miuvial
Antworten
42
Aufrufe
40K
Miuvial
bohemian muse
Antworten
1K
Aufrufe
67K
bohemian muse
bohemian muse
Meiki
Antworten
6
Aufrufe
4K
Jaqueca
D
Antworten
0
Aufrufe
674
demisto
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben