Kitten Zusammenführung

C

Clarabee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
12
Ort
Leipzig
  • #21
Die Temperatur war 39,8° und ansonsten hat sie eine laufende Nase und niest ab und zu. Ein Auge ist ein ganz kleines bisschen entzündet, dafür hab ich eine Salbe bekommen. Und noch so ein Pulver zum Schleimlösen, das soll ich ihr zwei mal am Tag geben.
Wenn Pino sich jetzt ansteckt, kann ich ihm ja nächste Woche nicht die zweite Impfung geben lassen. Muss ich dann nochmal von vorne anfangen bei ihm?
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #22
Ich war eben beim Tierarzt mit der kleinen. Es ist jetzt offiziell eine Polly :)
Allerdings hat sie Fieber und wohl ein vorstadium vom katzenschnupfen. Sie hat jetzt ein Antibiotikum und fiebersenkendes mittel bekommen. Flöhe und Milben hat sie keine.
Die TÄ hat gesagt, ich soll sie jetzt nicht zusammen lassen, bis die kleine gesund ist. Pino ist ja auch erst einmal geimpft.
Hoffentlich gehts der kleinen Maus bald besser :(
Hat jemand Erfahrung mit so kleinen Schnupfen-Patienten?


Jüngeres Mädchen, in neuer Umgebung (also voller Angst), wird von älterem u stärkerem Katerchen "berauft"/"bekämpft" ---> logisch, daß sie schreit, denn
a. sie ist die neue
b. sie ist ein mädel (die spielen anders als kater) und
c. sie ist krank u somit geschwächt

Da die beiden bereits zusammen waren, kannst Du sie unter Aufsicht weiterhin zusammenlassen. Beim Katerchen war's jetzt natürlich ein doppelter Angriff auf's Immunsystem: Katzenschnupfen live plus Impfung - sehr schlechte Kombination.

Sollte er auch krank werden, könnte es bei ihm sogar schlimmer verlaufen...

BEIDE brauchen ein stabiles, liebevolles, streßfreies Umfeld (keine kleinen Kinder, kein Lärm, kein Besuch, keine Hektik, keine menschlichen Streitereien oder erhobene Stimmen) sowie möglichst eine optimale Unterstützung des Immunsystemes:

Pet-M oder Equimun von PlantaVet
RenesViscum (Nierenschutz - wegen Impfung, Entwurmung usw.)
L-Lysin
3a u 3c von Revet (diese Globuli einfach auflösen u unters Futter mischen)
hochwertiges Futter OHNE Getreide u pflanzliche Nebenerzeugnisse (also reines Fleisch)

Bei weiteren Fragen zum Katzenschnupfen-Komplex kannst Du mich gern jederzeit anschreiben :)
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #23
Welches Antibiotikum hat sie bekommen???

Und warum?

Hat sie bereits eitrige Äuglein/Näschen)
 
C

Clarabee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
12
Ort
Leipzig
  • #24
Hm, ist alles nicht so gelaufen, wie ich mir das gedacht hatte. Ich wollte ja auch lieber einen gleichaltrigen Kater.

Stress haben sie hier keinen :) nur sich gegenseitig halt als Stressfaktoren. Ich fütter zurzeit Macs, grau und Lux. Ist das ok? Oder soll ich noch was anderes holen?

Wo bekommt man denn diese ganzen Sachen her, die du angesprochen hast? Ich möchte ihnen ja gerne helfen, besser damit klarzukommen.
Und wie lange muss ich denn so ungefähr damit rechnen, dass die kleine Maus krank ist? Zeitdruck ist zwar keiner da, sind ja bald Semesterferien. Aber so als groben Zeitplan?

Was genau sie bekommen hat, weiß ich nicht. Aber sie hat ein eitriges Näschen. Die Augen sehen normal aus, außer dass man ab und zu die Nickhäute sieht.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #25
Frage bitte unbedingt beim TA nach, welches AB sie bekommen hat!
Die meisten müssen nach 24 bis 48 std. nachgespritzt werden, damit keine Resistenzen entstehen.

Sollte er Convenia gegeben haben (welches bei Kitten kontraindiziert ist!!!), hält dieses 10 bis 14 Tage vor, es kann jedoch zu schwerwiegenden Komplikationen kommen.

Niere u Leber müssen unbedingt geschützt werden, besorge Dir die genannten Mittel in der Apotheke (am besten auch gleich noch Revet H5 dazu).
Ist auch im I-Net bestellbar, ob die Preise da wirklich günstiger sind, läßt sich bezweifeln ;) kommt auf die Apo an. Wenn Du ne Apo hast, welche auch für Veterinärmedizin zugelassen ist (so wie meine) u Du auch noch ne Kundenkarte hast, ist es meist schneller u billiger, die Sachen vor Ort zu holen (bzw. dort zu bestellen)

Als Schleimlöser (WAS hat der TA benutzt?) empfehle ich B-Vetsan oder Bisolvon (Vorteil B-Vetsan: macht keine Magen-Darm-Probleme bei Überdosierung)

Laß beide Kitten so viel trinken wie möglich, geht auch durch Tricks: selbstgekochte Hühnchenbrühe (Hühnerschenkel mit Rückenstück UND Haut, eine Möhre, kleine Prise Salz, mit Wasser bedecken u 1,5 bis 2 Std. köcheln, zwischendurch heiß Wasser auffüllen, wenn der Schenkel nicht mehr bedeckt ist).
Milch, gerne Minus-L-Milch (somit keine DF-Gefahr) möglichst die Fetthaltige mit 3,5 oder 3,8 Prozent - bringt Energie ins Kitten. Die Milch ist wichtig wegen Calcium (Kitten im Wachstum braucht viel Ca)
Oft ist der Ca:p-Gehalt im Futter nicht optimal für Kitten, daher gerne vorsichtig supplementieren.
Auch etwas Taurin im Futter oder der Milch kann nicht schaden.

Dein Futter ist ok!
 
C

Clarabee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
12
Ort
Leipzig
  • #26
Ich muss übermorgen nochmal hin zum Tierarzt, da wird dann wohl nachgespritzt, denke ich. Wenns ihr schlechter geht, soll ich morgen nochmal kommen. Oder jederzeit anrufen.

Dann werd ich mich nochmal zur apotheke aufmachen. Muss ich mir aber alles erstmal aufschreiben, sonst vergesse ich die Hälfte :rolleyes: Kann man das dann auch alles zusammen geben? Mir kommt das so viel auf einmal vor :confused:

Pino trinkt sowieso sehr gerne und viel aus seinem trinkbrunnen. Aber auch hin und wieder mal Milch als leckerchen. Die kleine trinkt nur Milch, ans Wasser geht sie noch nicht so gerne. Ist aber laktosefreie, ich vertrage das auch nicht so gut.

Achja und der Schleimlöser ist bisolvon. Soll ich zweimal am Tag geben.

Ich hab grad gesehen, dass du ja auch so ein kleines Schnupfenmädel bei dir hast. Wie geht's ihr denn? :)
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #27
Also die ganzen Mittel, die ich Dir aufgeschrieben habe, sind homöopathisch und wunderbar kombinierbar. Kann man alles auf einmal/gleichzeitig oder über den Tag verteilt geben.

Die Mittel von Revet H sind extra für Haustiere (sind alles Globuli, also Zuckerkügelchen, lösen sich gut auf)

Beim Pet-M / Pet-Mun von PlantaVet ist das gleiche drin wie im Equimun, nur dass das E. günstiger ist, weil die Fläschchen größer sind!
Pet-M hat 1ml (Tagesdosis für Katze), Equimun hat 10ml, da nimmt man dann halt jeweils 1ml mit einer Spritze (mit Nadel!) raus u stellt den Rest in die Kühlschranktür (Ampulle oben verschließen!)

Mein Schnupfenbaby hat Refobacin für die Äuglein bekommen, sieht jetzt (nach 10 Tagen) auch schon sehr gut aus. (nachdem das eine Auge zugeklebt vom Eiter war) Den Eiter hab ich mit nem warmen, feuchten Microfaserläppchen langsam gelöst - am nächsten Tag konnte sie das Äuglein öffnen :)

Das AB war Amoxicillin. Wurde alle 48 Std. gespritzt, zusätzlich noch Ringerlösung (5ml täglich) weil sie so dehydriert war. Anfänglich hing sie kurzzeitig an der Infusion.

Sie hat sich prima entwickelt, hat Lebenswillen, Power..... nun steht die Entwurmung an. Und die Ohrmilben müssen noch weg ;)

Frag bitte umgehend beim TA (telefonisch) welches AB Deine Kleine bekommen hat!
Und gib ihr jetzt keinesfalls irgendein Spot-On u auch KEINE Entwurmung, dazwischen müssen einige Tage liegen, sonst sind die Organschäden zu groß!
 

Ähnliche Themen

Skahexe
Antworten
21
Aufrufe
5K
Samtpfote1979
Samtpfote1979
L
Antworten
15
Aufrufe
554
Rumpelteazer
R
Linette_Balu
Antworten
17
Aufrufe
673
Linette_Balu
Linette_Balu
0
Antworten
9
Aufrufe
5K
Lehmann
shantira
Antworten
14
Aufrufe
2K
shantira
shantira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben