Neue Katze "kämpft" mit alter

Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
Hey,
Ich bin neu in der Katzenhaltung und wir haben heute einen zweiten Kater geholt. Nun kämpfen die beiden, ist das normal? Da es recht brutal aussieht, aber ich hab auch wirklich keine Erfahrung mit Katzenzusammenführungen. Der ältere Kater springt immer auf den kleinen und dieser wiederum faucht und knurrt, mein großer jedoch nicht. Will unser großer eventuell spielen und dem kleinen gefällt das nicht? (Kleiner Kater ist 12 Wochen und der große 5 Monate)
 
Werbung:
Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
w
Hey,
Ich bin neu in der Katzenhaltung und wir haben heute einen zweiten Kater geholt. Nun kämpfen die beiden, ist das normal? Da es recht brutal aussieht, aber ich hab auch wirklich keine Erfahrung mit Katzenzusammenführungen. Der ältere Kater springt immer auf den kleinen und dieser wiederum faucht und knurrt, mein großer jedoch nicht. Will unser großer eventuell spielen und dem kleinen gefällt das nicht? (Kleiner Kater ist 12 Wochen und der große 5 Monate)
Wäre vlt auch lieb wenn jemand mit Ahnung mir über whatsapp oder so schreiben könnte, damit ich ein Video schicken kann.
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2020
Beiträge
37
Ort
Ortenau
Hei hei, wegen den Videos: du kannst auch eine cloud verlinken, z.b. magenta cloud. Da gibts realtiv viel Speicherkapazität umsonst. Hab ich in meinem Thread auch gemacht.
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
228
Ort
Hessen
Uff, das ist natürlich eine etwas unglückliche Kombination. Auch ohne ein Video gesehen zu haben, vermute ich ganz stark, dass der Große begeistert ist endlich jemanden zum spielen zu haben - nur dass der Kleine ihm natürlich nichts entgegengesetzen kann, sich dabei womöglich sogar weh tut und dann faucht. Mal ganz abgesehen davon, dass der Kleine ihn natürlich gar nicht kennt und für ihn diese ganze Zusammenführung zu schnell geht.
 
Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
Uff, das ist natürlich eine etwas unglückliche Kombination. Auch ohne ein Video gesehen zu haben, vermute ich ganz stark, dass der Große begeistert ist endlich jemanden zum spielen zu haben - nur dass der Kleine ihm natürlich nichts entgegengesetzen kann, sich dabei womöglich sogar weh tut und dann faucht. Mal ganz abgesehen davon, dass der Kleine ihn natürlich gar nicht kennt und für ihn diese ganze Zusammenführung zu schnell geht.
Legt sich das dann schnell oder geht das die nächsten Wochen wenn nicht sogar Monate so? Und gibt es irgendwas was ich machen kann oder einfach zuschauen, solange nichts schlimmes passiert?
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.289
Alter
55
Ort
31... Lehrte
12 Wochen und 5 Monate ist nun echt nicht so unterschiedlich. ein Video wäre hilfreich, kannst Du auch bei YouTube hochladen. Aber ich denk mal, das sind Katerrangeleien. :giggle:
 
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.355
Kann man anhand deines Profilfotos von 2 BKH-Katern ausgehen oder handelt es sich bei den beiden um unterschiedliche Rassen?
 
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.355
  • #10
Guten Morgen Linette,

hab mir die Videos angeschaut, obwohl auf dem 3. Video konnte ich kaum etwas erkennen, war reichlich dunkel.

Die beiden sind ja noch sehr junge Kater, da wird ganz besonders gerne und oft gerauft. Das kenne ich von all meinen bisherigen BKH -Katern auch nicht anders, ist soweit auch ganz normal. Allerdings muss ich feststellen, dass dein etwas älterer Kater schon sehr ruppig mit dem kleinen Kittenkater umgeht. So in der Form habe ich das zumindest noch nie bei einem meiner BKH's erlebt und halte dieses vergleichsweise recht rabiate Verhalten gegenüber einem Kitten für eher untypisch bei der allgemein sehr friedfertigen Rasse der BKH-Katzen.

Der Kittenkater sieht zwar auf dem Video nicht so aus, als wäre er total verängstigt, aber der Beginn einer langen Katzenfreundschaft wird da meines Erachtens so ganz und gar nicht dokumentiert, zurzeit eher das Gegenteil. Daher halte ich es für sehr wichtig, dass du das Verhalten zwischen den beiden von Anfang an moderierst und recht ruppige, einseitige Angriffe deines "Großen" (gut zu erkennen an dem Knurrton und/oder beispielsweise rabiate Angriffe von hinten) konsequent verbal unterbindest, beispielsweise mit einem deutlichen NEIN oder auch lautem Händeklatschen. Denn es war in dem einen Video deutlich zu sehen dass der Kittenkater keine Lust auf Raufereien hatte, den Raum verließ und dann von hinten recht rüde attackiert wurde. Dadurch kann das Vertrauen sowie die Freundschaft zu dem großen Kater nicht aufgebaut werden.
Daher würde ich an deiner Stelle gerade jetzt am Anfang die beiden mit sehr viel Spiel und Spaß entertainen mittels Spielangel und Co., damit sich die beiden spielerisch annähern und überschüssige Energien nicht zu sehr in Form von zu rabiaten "Angriffsspielen" seitens des "Großen" investiert werden.
 
Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
  • #11
Guten Morgen Linette,

hab mir die Videos angeschaut, obwohl auf dem 3. Video konnte ich kaum etwas erkennen, war reichlich dunkel.

Die beiden sind ja noch sehr junge Kater, da wird ganz besonders gerne und oft gerauft. Das kenne ich von all meinen bisherigen BKH -Katern auch nicht anders, ist soweit auch ganz normal. Allerdings muss ich feststellen, dass dein etwas älterer Kater schon sehr ruppig mit dem kleinen Kittenkater umgeht. So in der Form habe ich das zumindest noch nie bei einem meiner BKH's erlebt und halte dieses vergleichsweise recht rabiate Verhalten gegenüber einem Kitten für eher untypisch bei der allgemein sehr friedfertigen Rasse der BKH-Katzen.

Der Kittenkater sieht zwar auf dem Video nicht so aus, als wäre er total verängstigt, aber der Beginn einer langen Katzenfreundschaft wird da meines Erachtens so ganz und gar nicht dokumentiert, zurzeit eher das Gegenteil. Daher halte ich es für sehr wichtig, dass du das Verhalten zwischen den beiden von Anfang an moderierst und recht ruppige, einseitige Angriffe deines "Großen" (gut zu erkennen an dem Knurrton und/oder beispielsweise rabiate Angriffe von hinten) konsequent verbal unterbindest, beispielsweise mit einem deutlichen NEIN oder auch lautem Händeklatschen. Denn es war in dem einen Video deutlich zu sehen dass der Kittenkater keine Lust auf Raufereien hatte, den Raum verließ und dann von hinten recht rüde attackiert wurde. Dadurch kann das Vertrauen sowie die Freundschaft zu dem großen Kater nicht aufgebaut werden.
Daher würde ich an deiner Stelle gerade jetzt am Anfang die beiden mit sehr viel Spiel und Spaß entertainen mittels Spielangel und Co., damit sich die beiden spielerisch annähern und überschüssige Energien nicht zu sehr in Form von zu rabiaten "Angriffsspielen" seitens des "Großen" investiert werden.
Mhh ok 🤔, der kleine kommt jedoch auch desöfteren wieder auf dem großen zu also Angst scheint er nicht zu haben.
 
Werbung:
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.355
  • #12
Mhh ok 🤔, der kleine kommt jedoch auch desöfteren wieder auf dem großen zu also Angst scheint er nicht zu haben.
Nein, ängstlich kommt mir der Kleine auch soweit ich das beurteilen kann, nicht vor. Aber nach freundschaftlicher Annäherung bzw. Rauferei sehen zumindest die Videos leider auch nicht so ganz aus. Aber auch kein Grund in Hysterie oder übergroßer Sorge zu verfallen, denn wenn Katzen sich überhaupt nicht leiden können und daher richtig aggressiv und bösartig gegenüber ihrem Artgenossen auftreten, sieht das ganz entschieden anders aus.

Allerdings ist es eh grundsätzlich schwierig eine Situation mittels Ferndiagnose immer richtig einzuschätzen. Wenn aber Situationen etwas grenzwertig oder ungewöhnlich erscheinen, merkt man das aber in der Regel auch als Anfänger, sonst würdest du ja auch hier nicht um unsere Einschätzung bitten.

Aber ich möchte auch nicht, dass bei dir der Eindruck entsteht, dass eine Vergesellschaftung zweier Jungtiere ansonsten immer ein Selbstläufer ist und man eigentlich selber nicht viel dazu beitragen kann/muss, damit das reibungslos funktioniert. Ganz im Gegenteil, auch oder gerade Wohnungskatzen regeln nicht alles untereinander, sondern benötigen hierfür ganz besonders die Unterstützung von Frauchen/Herrchen.

Hierzu noch ein paar Links:
https://www.healing-cats.de/infothek/vergesellschaftung/
https://www.zooroyal.de/magazin/katzen/anschaffung-ausstattung/katzen-vergesellschaften/
https://www.markt.de/nordrhein-west...lt-tipps-fuer-den-einzug-einer-zweiten-katze/
 
Zuletzt bearbeitet:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
942
Ort
61231 in Hessen
  • #13
Ich hoffe du hast evtl Facebook, aber wenn nicht, dann kannst du dir glaube ich folgendes Video trotzdem ansehen ohne dich anzumelden.
Dort ist ein Video, wo mein Miles (fast 3 Jahre) und mein Monty (fast 1 Jahr) miteinander ganz Katertypisch raufen. Da ist lediglich Spiel und keinerlei Aggression zu sehen, aber es sieht trotz allem schon sehr rabiat aus.
Da hast du mal einen Anhaltspunkt was einfach nur Spiel ist unter typischen Katern.

https://www.facebook.com/102147821596584/videos/2936944113094982/
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2020
Beiträge
256
  • #14
Wie lange hast du denn den Kleinen schon?
noch nicht sehr lange würde ich vermuten?

Ich seh da jetzt nichts dramatisches.
Dein Großer will halt raufen und spielen, der kleine scheint sich da vielleicht noch nicht ganz sicher 😉

So Kleinteile regeln das normale alleine unter sich, in dem Alter würde es mich auch schwer wundern, wenn da was ernsthaftes passieren sollte. Die wollen einfach nur spielen, aber die tun sich nichts.
Und ich sehe da auch keine Aggressionen. Der Altersunterschied ist jetzt auch nicht riesig.

Wir haben hier gerade 2 Mädels vergesellschaftet, gleiches Alter wie deine beiden.
Die Kleine war anfangs auch skeptisch und hat Spielversuche der Großen mit Fauchen und Knurren quittiert. Ab und zu macht sie das immer noch, aber die beiden sind schon längst Freunde und jagen sich gegenseitig abwechselnd durch die Wohnung.

Anhand der Videos würde ich mir da gar keine Sorgen machen.
 
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.355
  • #15
@Linette_Balu
Nachdem du ja offensichtlich noch weitere Videos eingestellt hast, sieht das Gesamtbild schon wesentlich entspannter aus. Also keine Sorgen, die beiden werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit weder gegenseitig stark verletzen, geschweige umbringen, noch in tiefer Feindschaft ihr weiteres Leben miteinander verbringen.😁
So Kurze haben halt jede Menge Power und wissen manchmal nicht wohin mit ihrer ganzen Energie. Wenn es zwischendurch Mal zu heftig wird, wie bereits mitgeteilt, das ganze unterbrechen und/oder mit Spielangel und Co. ablenken und zusätzlich etwas auspowern. Dann sollte einer langen Katzenfreundschaft eigentlich auch nichts im Wege stehen.

Finde ich übrigens klasse, dass du als Katzenanfängerin instinktiv im Nachhinein das richtige gemacht hast und 2 Jungs gleicher Rasse und ungefähr gleichen Alters jetzt miteinander vergesellschaftest.👍

LG und weiterhin alles Gute und viel Spass mit deinen beiden Jungs!🙂
 
Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
  • #16
Wie lange hast du denn den Kleinen schon?
noch nicht sehr lange würde ich vermuten?

Ich seh da jetzt nichts dramatisches.
Dein Großer will halt raufen und spielen, der kleine scheint sich da vielleicht noch nicht ganz sicher 😉

So Kleinteile regeln das normale alleine unter sich, in dem Alter würde es mich auch schwer wundern, wenn da was ernsthaftes passieren sollte. Die wollen einfach nur spielen, aber die tun sich nichts.
Und ich sehe da auch keine Aggressionen. Der Altersunterschied ist jetzt auch nicht riesig.

Wir haben hier gerade 2 Mädels vergesellschaftet, gleiches Alter wie deine beiden.
Die Kleine war anfangs auch skeptisch und hat Spielversuche der Großen mit Fauchen und Knurren quittiert. Ab und zu macht sie das immer noch, aber die beiden sind schon längst Freunde und jagen sich gegenseitig abwechselnd durch die Wohnung.

Anhand der Videos würde ich mir da gar keine Sorgen machen.
Ok danke ^^
Wir haben den kleinen erst seit gestern.
 
Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
  • #17
Ich hoffe du hast evtl Facebook, aber wenn nicht, dann kannst du dir glaube ich folgendes Video trotzdem ansehen ohne dich anzumelden.
Dort ist ein Video, wo mein Miles (fast 3 Jahre) und mein Monty (fast 1 Jahr) miteinander ganz Katertypisch raufen. Da ist lediglich Spiel und keinerlei Aggression zu sehen, aber es sieht trotz allem schon sehr rabiat aus.
Da hast du mal einen Anhaltspunkt was einfach nur Spiel ist unter typischen Katern.

https://www.facebook.com/102147821596584/videos/2936944113094982/
Danke ^^ (ja hab fb)
Und so in etwa sieht es hier jetzt auch aus, also muss ich mir wohl keine Sorgen mehr machen.
 
Linette_Balu

Linette_Balu

Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
61
  • #18
@Linette_Balu
Nachdem du ja offensichtlich noch weitere Videos eingestellt hast, sieht das Gesamtbild schon wesentlich entspannter aus. Also keine Sorgen, die beiden werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit weder gegenseitig stark verletzen, geschweige umbringen, noch in tiefer Feindschaft ihr weiteres Leben miteinander verbringen.😁
So Kurze haben halt jede Menge Power und wissen manchmal nicht wohin mit ihrer ganzen Energie. Wenn es zwischendurch Mal zu heftig wird, wie bereits mitgeteilt, das ganze unterbrechen und/oder mit Spielangel und Co. ablenken und zusätzlich etwas auspowern. Dann sollte einer langen Katzenfreundschaft eigentlich auch nichts im Wege stehen.

Finde ich übrigens klasse, dass du als Katzenanfängerin instinktiv im Nachhinein das richtige gemacht hast und 2 Jungs gleicher Rasse und ungefähr gleichen Alters jetzt miteinander vergesellschaftest.👍

LG und weiterhin alles Gute und viel Spass mit deinen beiden Jungs!🙂
Vielen Vielen Dank ^^
Wir wollten eh bei britisch Kurzhaar bleiben, da mir die Rasse mega gut gefällt.
Gerade hat der kleine den großen sogar abgeleckt.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben