Kitten überfrisst sich maßlos und ist gierig

  • Themenstarter Centintin777
  • Beginndatum
  • Stichworte
    britisch kurzhaar ernährung futter kitten nassfutter
  • #21
Wenn hier tatsächlich mal die Teller leer werden sollten, dann ist direkt Terror angesagt.
Nele versucht mich dann mit Kopfkissen zu erschlagen, Nala fängt an alles was oben liegt runter zu schmeißen und Kitzy stimmt ein Lied an das einen die Tränen in die Augen treibt...
Da herrscht hier direkt Panik.
Dabei passiert es eigentlich fast nie.
Aber wenn doch, dann geht die Welt unter.

Ah, glaubt aber nicht das dann direkt gefressen wird wenn ich nachfülle.
Das die Teller voll sind scheint zu reichen.

Zur Futterzeit (bzw wenn ich an die Dosen gehe) kommen sie alle in die Küche und schauen sich an was ich ihnen da vorsetze.
Nur fressen tut dann in der Regel keiner.
 
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123, Revolverfrau, Baldessarini und eine weitere Person
A

Werbung

  • #22
Guten Abend Centintin,
ich rate Euch auf jeden Fall aus eigener Erfahrung auch dazu, 2 Näpfe dauernd stehen zu haben, 24 Stunden am Tag. Ich denke, dass der Umstand, den Du beschreibst, dass Euer Kater sich so kugelrund futtert und immer erbricht, sehr gut genau daher kommen könnte, dass ihr die Näpfe wegräumt. Er lernt dadurch "wenn ich jetzt nicht ganz schnell alles Futter inhaliere, gibt's wieder erst mal nichts mehr". Das ist ziemlich kontraproduktiv zu dem, was ihr damit erreichen möchtet, nämlich Katzen ohne Futterneid und mit einem gesunden Sättigungsgefühl.
Alles Gute, berichte doch mal weiter!
 
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123, Papaya, Mel-e und 5 weitere
  • #23
Sollen wir also eurer Meinung nach einen oder zwei Näpfe stehen lassen (2 Kitten) ?
Auch die Vorgehensweise eher nur bei Kitten oder geht Ihr dieser auch bei euren ausgewachsenen Katzen nach ?

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps.

Ich hatte früher immer für jeden n eigenen Teller stehen.
Heute hab ich das ehrlich gesagt nicht mehr, außer es gibt was besonderes, wo dann auch wirklich jede direkt ran will.
Ansonsten habe ich auf 2 Teller reduziert, denn fressen tut eh jede von jedem Teller und ich hab den Eindruck das das Futter, wenn mehr auf dem Teller liegt auch länger frisch bleibt.
Für die Katzen ist das kein Problem, für einige Menschen aber schon.

Als meine noch zu zweit waren, da hatte ich zwei Teller stehen
 
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123, Revolverfrau, MilesLiam und eine weitere Person
  • #24
Sollen wir also eurer Meinung nach einen oder zwei Näpfe stehen lassen (2 Kitten) ?
Auch die Vorgehensweise eher nur bei Kitten oder geht Ihr dieser auch bei euren ausgewachsenen Katzen nach ?

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps.

Ja, immer stehen lassen.
Und das gilt bis ans Lebensende.

Hier ist selten mal was wirklich leer, wenn aber doch, entsteht keine Panik, höchstens kurze Verwunderung, weil "Huch, kennen wir so nicht", aber da sie es von Kittentagen an kennen, gibt's hier keine Panik, da is klar "muss ein Irrtum sein, kommt sicher gleich wieder was nach". Eben weil sie es nicht anders kennen, genau wissen, sie werden hier immer satt sein, weil es immer für alle genug gibt.
 
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123 und Mel-e
  • #25
"Huch, kennen wir so nicht", aber da sie es von Kittentagen an kennen, gibt's hier keine Panik, da is klar "muss ein Irrtum sein, kommt sicher gleich wieder was nach". Eben weil sie es nicht anders kennen, genau wissen, sie werden hier immer satt sein, weil es immer für alle genug gibt.

Beneidenswert.
Nalabund Kitty werden auch seit Kittentagen so gefüttert.
Aber ganz besonders für Kitty ist es schlimm wenn der Teller doch mal leer ist.
Also richtig schlimm.
Die macht n Drama als müsste sie verhungern.
Das bedeutet aber nicht das dann auch gefressen wird wenn die Teller wieder voll sind.
 
  • Big grin
Reaktionen: verKATert
  • #26
Beneidenswert.
Nalabund Kitty werden auch seit Kittentagen so gefüttert.
Aber ganz besonders für Kitty ist es schlimm wenn der Teller doch mal leer ist.
Also richtig schlimm.
Die macht n Drama als müsste sie verhungern.
Das bedeutet aber nicht das dann auch gefressen wird wenn die Teller wieder voll sind.

Mein Emoji-Lacher, weil es sich witzig liest. Aber irgendwie tut sie mir auch leid 🥺 Irgendwas sitzt da wohl tief...
 
  • #27
Vielen Dank! Wir werden ab jetzt dauerhaft Näpfe stehen lassen. Hoffe dadurch werden Sie nun merken, dass in diesem Haushalt keiner Verhungern wird. Gehen jetzt natürlich von aus, dass heute bzw. morgen noch gekotzt wird aber Augen zu und durch.

Solange es den kleinen gut geht :)
 
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123, Frollein_S, Mel-e und 7 weitere
  • #28
Ich habe bei 4 Katzen sogar 5 Teller stehen.
 
  • #29
Mein Emoji-Lacher, weil es sich witzig liest. Aber irgendwie tut sie mir auch leid 🥺 Irgendwas sitzt da wohl tief...

Kitty ist draußen geboren, in ner Schrebergarten Anlage.
Es hat definitiv Tage gegeben wo sie gehungert hat.
Und schlimm verwurmt war sie auch....

Das scheint sie nicht vergessen zu haben.
Wenn es ums fressen geht ist sie alles, nur nicht entspannt.
Kein fressen da, das hält sie nicht aus.
Aber trotzdem klappt es gut nitbden selber einteilen.
Meine kleine Lakritzrolle ist zwar ein Mobbel, zu viel hat sie aber zum Glück nicht.

Wenn ich Leckerlis verteile, dann klammert sie meine Hand immer richtig fest wenn sie an der Reihe ist.
Ja, es scheint tatsächlich noch tief zu sitzen und das obwohl sie jetzt such schon 5 jahre hier mit gefüllten Napf lebt.
 
  • Sad
Reaktionen: verKATert
  • #30
Vielen Dank! Wir werden ab jetzt dauerhaft Näpfe stehen lassen. Hoffe dadurch werden Sie nun merken, dass in diesem Haushalt keiner Verhungern wird. Gehen jetzt natürlich von aus, dass heute bzw. morgen noch gekotzt wird aber Augen zu und durch.

Solange es den kleinen gut geht :)
Ja das reguliert sich schon, sie müssen ja auch erst schnallen, das immer Futter da ist.
 
  • #31
Hi @Centintin777

Ungefähr das gleiche Gewicht hatte meiner in dem alter auch n bißchen mehr sogar Tag 70 ca waren die 1,3 geknackt.
In der Phase hat er mehr gefresals er es heute tut und inzwischen ist der kleine auf 5,5 kg fast n bißchen zu schlank und drahtig sein Bruder ist etwas stämmiger geraten der hat so 6,7 kg
Wenn die jung sind is dass beim groß werden zusehen ähnlich, wie ner Raupe beim Wandern zuzusehen.
Auf jedes auseinandergehen folgt ein Schub sie werden länger höher schlaksig und von vorn😊
 
Werbung:
  • #32
Vielen Dank! Wir werden ab jetzt dauerhaft Näpfe stehen lassen. Hoffe dadurch werden Sie nun merken, dass in diesem Haushalt keiner Verhungern wird. Gehen jetzt natürlich von aus, dass heute bzw. morgen noch gekotzt wird aber Augen zu und durch.

Solange es den kleinen gut geht :)

Wenn weiter gekotzt wird...

Die Frage wie das erbrochene aussieht war durchaus ernst gemeint.

Wenn das Futter quasi so wieder raus kommt wie es verschlungen wurde würde ich mir wirklich keine Gedanken machen.

Wenn es aber schon ne Weile die Verdauung mitgemacht hat, stark riecht, farblich komisch ist usw, dann würde ich mir da doch gedanken machen.
Daher meine Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123, Julia01, Revolverfrau und 3 weitere
  • #33
Ich hatte auch mal eine Katze, die anfangs regelmäßig gekotzt hat, so einen Monat lang. Da habe ich sogar bei der Tierärztin abklären lassen, dass es nur am Überfuttern liegt. Danach hat sich das gegeben. Aber gerade in den Anfangszeiten und sie war auch noch im Wachstum, hat sie mehr als doppelt soviel gefuttert wie die anderen Katzen.

Bei mir gibt es auch immer Futter. Als ich noch mehr Katzen (bis zu 10) hatte, hatte ich sogar einen Futterring, 4 Dosen Futter drauf und ich mußte mich erst wieder 12 Stunden später darum kümmern.
 
  • #34
Die Kotze sieht wirklich normal aus. Dauert zwar manchmal bis er das gegessene wieder auskotzt, allerdings ist in den Häufchen nur das Futter.
 
  • Like
Reaktionen: Nula
  • #35
Hast jetzt über Nacht schon was stehen lassen? Wie wars? Hat er gekotzt? Ist noch Futter drinn? Oder ist der Napf leer? ☺️
 
  • Like
Reaktionen: SimbaLuna123, Nula, Musepuckel und eine weitere Person
  • #36
Der Frage schließe ich mich an?
 
  • #37
Mein einer Kater spielt hier leider immer noch regelmäßig den Verhungernden und schaufelt sich das Futter rein, bis er sich übergeben muss. Trotz, dass er mittlerweile seit über einem Jahr AYCE bekommt. Besonders gerne passiert das morgens, wenn ich frisches Futter hinstelle. Was hier hilft: erst mal nur eine kleine Portion in den Napf füllen und später nachlegen. Das zwingt ihn dazu, langsam zu machen. Den Rest des Tages ist das dann in der Regel kein Problem mehr. Sollte sich dein Kater nicht daran gewöhnen (wovon ich nicht unbedingt ausgehe, gib ihm Zeit), wäre das auch eine Möglichkeit
 
  • Like
Reaktionen: Revolverfrau, SimbaLuna123 und Black Perser
  • #38
Wir hatten auch mal so einen Kandidaten hier. Der ist fast 2 Monate mit einem vollgegressenen, kugelrunden Bauch mehr herumgelegen als er sich bewegt hat🤭 Das kam wohl davon dass die Züchterin 4 mal täglich gefüttert hat, der schnellste bekam am meisten Futter ab und Nachschlag gab es nicht, leider. Das hat dann wirklich 2 Monate gedauert bis er gecheckt hat dass er nicht verhungern muss bei uns😊. Gekotzt hat Felix nur selten, dafür hatte er aber 2 Monate sehr weichen Kot bis Durchfall weil der arme Kater laut TA nicht hinterher gekommen ist mit der Verdauung der riesigen Futtermengen. Also durchhalten mit AYCE, das wird schon🙂
 
  • Like
Reaktionen: verKATert, Revolverfrau und Black Perser
  • #39
UPDATE: Hey Leute sorry, dass ne weile nichts kam, unsere Katzen hatten zwischenzeitlich mit Durchfall zu tun. Der ältere von den beiden hat sich ne Weile weiterhin vollgefressen, jedoch vor kurzem dann etwas weniger und war dann paar Tage mal nicht so voll, jedoch hat er seit zwei Tagen wieder angefangen sich den Bauch kugelrund vollzustopfen. Übergeben hat er sich auch immer wieder, teilweise mal einen Tag nicht aber es kam dann wenn er es tat wenig und nur flüssiges an Überresten. Der Kleine hat mit Durchfall immer wieder zu kämpfen aber isst auch mehr seit dem Einzug, trotzdem nur so viel wie er braucht und überfrisst sich nicht.

Beide wurden zwischenzeitlich auch entwurmt und der kleine wurde auch auf Giardien etc. getestet, alles negativ.

Das Problem was wir heute das erste mal festgestellt haben, der ältere kam bis jetzt mit der Verdauung gut klar, seit heute hat er auch Durchfall, habe im Essen auch weiße Fliegeneier o.ä. gefunden, da wir es bisher immer draußen stehen hatten und immer nachgefüllt haben. Nun überlegen wir das essen aufzuheben und 4/5 mal am Tag so viel sie wollen zu füttern, sprich dann den Teller hinzustellen und wieder am Ende aufzuheben. Meint ihr das ist ok so oder weiterhin stehen lassen`? Was tun gegen die Fliegeneier? Hab auch das Gefühl, dass das essen nicht immer ganz in Ordnung ist, wenn das länger stehen bleibt.

Keine Ahnung wie lange wir das so mitmachen sollen/können. Meine Frau und ich verzweifeln langsam und machen uns Sorgen, dass der ältere einfach nur Übergewichtig wird...
 
  • #40
Gegen sie Fliegen würde n Futterautomat helfen.
Allerdings dürfte das Thema fliehen eh bald bis nächstes Jahr durch sein.

Wäre das Essen nicht in Ordnung würden die Katzen da nicht mehr ran gehen.


Nun überlegen wir das essen aufzuheben und 4/5 mal am Tag so viel sie wollen zu füttern, sprich dann den Teller hinzustellen und wieder am Ende aufzuheben.


Dann lieber ca 12 mal am Tag und ne große Portion für die Nacht stehen lassen.

Wie genau habt ihr auf Giardien testen lassen?
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
3K
Jiu
Jiu
Y
Antworten
7
Aufrufe
858
bohemian muse
bohemian muse
L
Antworten
8
Aufrufe
6K
Angellike
Angellike
S
2
Antworten
34
Aufrufe
29K
Summse
S
A
Antworten
8
Aufrufe
2K
shantira
shantira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben