Kitten Menge an Trockenfutter?!?!

ThisMe

ThisMe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2017
Beiträge
13
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich habe seit ca. einem Monat zwei Kitten. Eine Maine Coon und eine Bengal-Perser-Mix Katze.

Beide Kitten bekommen nur Trockenfutter. Bisher habe ich die beiden nach Anleitung der Futter-Verpackung gefüttert. Nun lese ich öfters, dass Kitten soviel Futter bekommen sollen wie sie möchten. Stimmt das? Ich habe Bedenken, wenn ich den Futternapf voll mache, dass dieser direkt leer gefuttert wird.

Würde mich über Antworten sehr freuen :)
 
Werbung:
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
554
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich habe seit ca. einem Monat zwei Kitten. Eine Maine Coon und eine Bengal-Perser-Mix Katze.

Beide Kitten bekommen nur Trockenfutter. Bisher habe ich die beiden nach Anleitung der Futter-Verpackung gefüttert. Nun lese ich öfters, dass Kitten soviel Futter bekommen sollen wie sie möchten. Stimmt das? Ich habe Bedenken, wenn ich den Futternapf voll mache, dass dieser direkt leer gefuttert wird.

Würde mich über Antworten sehr freuen :)

Hallo und herzlich willkommen :)

Gibt es einen bestimmten Grund, wieso du nur Trockenfutter fütterst?

Trockenfutter ist ungesund, da es den Katzen mehr Wasser entzieht, als sie wieder aufnehmen können und außerdem sind meist viel zu viele ungesunde Zutaten in dem Futter enthalten. Besser wäre es, wenn du statt Trockenfutter nur hochwertiges Nassfutter anbietest und das Trockenfutter nur ab und an als Leckerlie verfütterst.
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
Beide Kitten bekommen nur Trockenfutter. Bisher habe ich die beiden nach Anleitung der Futter-Verpackung gefüttert. Nun lese ich öfters, dass Kitten soviel Futter bekommen sollen wie sie möchten. Stimmt das?
nein, das gilt NICHT für Trockenfutter, sondern lediglich für (hochwertiges) Nassfutter - Trockenfutter, dazu noch als alleinige Nahrungsquelle ist ungesund, das ist so, als würden (kleine) Kinder nur Butterkekse essen - lies dich am besten mal im Unterforum Nassfutter ein
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo :)

Trockenfutter sollten die kleinen überhaupt nicht bekommen. Es ist absolut ungesund für Katzen, sie sind nämlich ehemalige Wüstenbewohner und nehmen einen Großteil ihrer Flüssigkeit aus der Nahrung auf, Trockenfutter enthält kaum Flüssigkeit, diesen Verlust können Sie durch trinken niemals ausgleichen. Krankheiten können die Folge sein.

Füttere ausschließlich gutes Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Zucker und ohne Getreide. Sowas gibt es nicht im Discounter, schau dich mal bei Futterhaus, Fressnapf etc. um, oder im Internet bei Zooplus oder Sandras Tieroase. Einige geläufige Beispiele wären Macs, Catz Finefood, Real Nature, Leonardo, terra faelis, premier meat menu....
Aber am besten lernst du, gutes Nassfutter selbst zu erkennen.

Davon dürfen sie fressen, so viel sie wollen, es sollte dauerhaft etwas zur freien Verfügung stehen. Das gilt übrigens nicht nur für kitten, auch für ausgewachsene Katzen. Kitten können echte Fressmaschinen sein und täglich pro Nase gut und gerne 600 - 800g Nassfutter verdrücken. Wenn immer etwas da steht, werden sie ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln und du musst auch nicht rationieren, wenn sie erwachsen sind, sie werden nicht über ihren Bedarf fressen.

Liebe Grüße!
 
ThisMe

ThisMe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2017
Beiträge
13
Hallo und herzlich willkommen :)

Gibt es einen bestimmten Grund, wieso du nur Trockenfutter fütterst?

Trockenfutter ist ungesund, da es den Katzen mehr Wasser entzieht, als sie wieder aufnehmen können und außerdem sind meist viel zu viele ungesunde Zutaten in dem Futter enthalten. Besser wäre es, wenn du statt Trockenfutter nur hochwertiges Nassfutter anbietest und das Trockenfutter nur ab und an als Leckerlie verfütterst.

Als ich die beiden gekauft habe, haben sie auch nur Trockenfutter bekommen. Mir wurde gesagt, dass ich das selbe Trockenfutter weiter geben soll. Nassfutter sei nicht unbedingt erforderlich. Und da es so stinkt habe ich es bisher so beibehalten. Habe auch noch einmal beim Tierarzt nachgefragt, ob es in Ordnung ist, wenn ich nur Trockenfutter gebe. Dieser hat gesagt, dass es gar kein Problem ist, wenn die Katzen genug trinken, was sie auf jeden Fall machen.
 
Solis

Solis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. März 2017
Beiträge
547
Ort
Niederösterreich
Als ich die beiden gekauft habe, haben sie auch nur Trockenfutter bekommen. Mir wurde gesagt, dass ich das selbe Trockenfutter weiter geben soll. Nassfutter sei nicht unbedingt erforderlich. Und da es so stinkt habe ich es bisher so beibehalten. Habe auch noch einmal beim Tierarzt nachgefragt, ob es in Ordnung ist, wenn ich nur Trockenfutter gebe. Dieser hat gesagt, dass es gar kein Problem ist, wenn die Katzen genug trinken, was sie auf jeden Fall machen.

Leider sind Tierärzte keine wirklich guten Ansprechpartner auf diesem Gebiet.
Bitte versuch deine Katzen auf hochwertiges Nassfutter um zustellen. Sie und vor allem die Gesundheit deiner Katzen wird es dir danken.
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Als ich die beiden gekauft habe, haben sie auch nur Trockenfutter bekommen. Mir wurde gesagt, dass ich das selbe Trockenfutter weiter geben soll. Nassfutter sei nicht unbedingt erforderlich. Und da es so stinkt habe ich es bisher so beibehalten. Habe auch noch einmal beim Tierarzt nachgefragt, ob es in Ordnung ist, wenn ich nur Trockenfutter gebe. Dieser hat gesagt, dass es gar kein Problem ist, wenn die Katzen genug trinken, was sie auf jeden Fall machen.

Das ist leider falsch... Trockenfutter ist auf keinen Fall in Ordnung, es sollte maximal als Leckerlie gegeben werden. Wenn das nassfutter, dass du gegeben hast, gestunken hat, war es vermutlich billiges Discounter Futter, hochwertiges Nassfutter riecht kaum, auch nicht, wenn es den ganzen Tag herumsteht.
Tierärzte sind keine Ernährungsexperten, da es in ihrem Studium kaum vorkommt. Katzen können gar nicht so viel trinken, um den Verlust auszugleichen. Außerdem ist die Zusammensetzung für einen Fleischfresser absolut ungeeignet.

Bitte stell die beiden um und stelle ihnen dauerhaft gutes Nassfutter zur Verfügung, so viel sie wollen. Im Sinne ihrer Gesundheit :)

Ließ mal das hier : http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php
 
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
554
Als ich die beiden gekauft habe, haben sie auch nur Trockenfutter bekommen. Mir wurde gesagt, dass ich das selbe Trockenfutter weiter geben soll. Nassfutter sei nicht unbedingt erforderlich. Und da es so stinkt habe ich es bisher so beibehalten. Habe auch noch einmal beim Tierarzt nachgefragt, ob es in Ordnung ist, wenn ich nur Trockenfutter gebe. Dieser hat gesagt, dass es gar kein Problem ist, wenn die Katzen genug trinken, was sie auf jeden Fall machen.

Ich bezweifle sehr stark, dass sie ausreichend Wasser zu sich nehmen, wenn sie nur Trockenfutter zu fressen bekommen. Sie müssten erheblich mehr Wasser zu sich nehmen, als Katzen es in der Regel am Tag tun. Was der Tierarzt da erzählt hat und derjenige, bei dem du die beiden gekauft hast, haben dir da ziemlichen Mist erzählt. Ein hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil ist wichtig und über das Futter nehmen die Katzen schon sehr viel Flüssigkeit auf. Im Trockenfutter ist davon so gut wie nichts enhalten.

Also bitte steige auf ein hochwertiges Nassfutter um, davon können beide so viel fressen wie sie mögen und lass das Trockenfutter weg.

Eine Übersicht über gute/Hochwertige Futtersorten findest du hier: Nassfutter-Übersicht
 
S

Sandm@n64

Gast
Hallo,

bei zwei Sachen brauchst du die meisten Tierärzte nicht fragen, Futter und Verhalten, da haben sie leider wenig bis gar keine Ahnung.

Zum Thema TroFu hier mal ein Link und wenn du dich auf der Seite ein bischen einliest kann dir das sehr helfen
http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php
 
ThisMe

ThisMe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2017
Beiträge
13
  • #10
Danke für eure schnellen Antworten. Dann werde ich die beiden wohl demnächst auf Nassfutter umstellen, sie sollen es ja schließlich gut haben :)
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Woher hast du die Mäuse denn? Wie alt sind sie jetzt? Kater und Katze oder gleichgeschlechtlich? Sind sie entwurmt und geimpft? Hat die Maine Coon einen Stammbaum? Trockenfutterfütterung würde nicht gerade für eine kompetenten Züchter sprechen.
 
Werbung:
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
  • #12
Sehr gut, dass du umstellen möchtest! Und dann lass sie wirklich immer so viel essen, wie rein passt, egal, wie viel das ist. :) wenn du sonst noch Fragen hast nur zu.

Die Herkunft klingt für mich leider auch nicht sehr seriös.
 
Solis

Solis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. März 2017
Beiträge
547
Ort
Niederösterreich
  • #13
Danke für eure schnellen Antworten. Dann werde ich die beiden wohl demnächst auf Nassfutter umstellen, sie sollen es ja schließlich gut haben :)

Sehr gut! Schön das du dich hast überzeugen lassen.
Fals Dosenfutter nicht das richtige für dich ist, vielleicht möchtest du sogar mit Barfen beginnen. Dafür könntest du dich hier auch im Forum einlesen.
 
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
  • #14
Hochwertiges Futter stinkt absolut nicht. Ich finde es riecht sogar lecker :oops:
Kenne den Vergleich selbst, als ich bei Hunden Discountfutter gegen hochwertiges ausgetauscht habe. Ist bei Katzen nichts anderes.

Die meisten Tierärzte haben leider keine Ahnung. Trockenfutter wird meistens gegeben, weil es keinen großen Aufwand macht. Es ist aber extrem ungesund für Katzen. Abgesehen davon, dass deine Katzen krank werden können davon (Diabetes, Harnsteine, Allergien, ...), kommen dann ihr Leben lang extrem hohe Versorgungskosten auf dich zu, wenn sie Dauerschäden davontragen.

Der Link von andacover ist super. Bitte durchlesen!

Denk doch mal dran was dir als Mensch alles untergejubelt wird. Bei Tieren ist das nicht anders. DU kannst dir aussuchen ob du gesund isst oder nicht. Die Katzen nicht und sie wissen es ja auch nicht einmal.
Allein schon rein logisch betrachtet ist es klar, dass sowas nichts für Katzen sein kann. Oder hast du schon einmal Raubtiere, die beute reißen, an Stroh kauen sehen?

EDIT: Da kam schon einiges Neues in der Zeit, als ich meinen Text hier schrieb :D
Gut, dass du umstellen möchtest :) Hier können dir viele sehr gute Nassfuttermarken nennen, die auch nicht die Welt kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Dieser hat gesagt, dass es gar kein Problem ist, wenn die Katzen genug trinken, was sie auf jeden Fall machen.

Es ist leider in den meisten Fällen ein Trugschluss, dass Katzen, die nur mit Trockenfutter ernährt werden, genug trinken. Nur weil man die Katzen öfter mal am Wassernapf sieht, heißt das noch lange nicht, dass die Flüssigkeitsmenge ausreicht.

Du wirst es selber sehen, wenn Du auf Nassfutter umstellst. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Pipiböller im Katzenklo dann deutlich größer werden, was bedeutet, dass die Katzen mehr Flüssigkeit aufnehmen und damit Nieren und Blase besser durchspült werden.

Es gibt auch Studien, dass bei Katzen, die nur oder zum Teil mit Trockenfutter ernährt werden, das Risiko von Harnsteinen steigt. Und das liegt nicht nur an der Wasseraufnahme, sondern daran, dass die vielen pflanzlichen Bestandteile im Trockenfutter den Harn basisch machen und das begünstigt z.B. die Bildung von Struvit. Diese Studien müsste Dein Tierarzt eigentlich kennen. Ich hoffe, er hat medizinisch mehr drauf als in Sachen Ernährung.
 
ThisMe

ThisMe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2017
Beiträge
13
  • #16
Woher hast du die Mäuse denn? Wie alt sind sie jetzt? Kater und Katze oder gleichgeschlechtlich? Sind sie entwurmt und geimpft? Hat die Maine Coon einen Stammbaum? Trockenfutterfütterung würde nicht gerade für eine kompetenten Züchter sprechen.

Ich habe die beiden von einer "Zoo-Fachhandlung", die beiden sind jetzt 5 Monate alt (beides Katzen), sind entwurmt, geimpft und gechipt. Stammbaum ist auch vorhanden.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #17
Ich habe die beiden von einer "Zoo-Fachhandlung", die beiden sind jetzt 5 Monate alt (beides Katzen), sind entwurmt, geimpft und gechipt. Stammbaum ist auch vorhanden.

Von der Mix Katze aber ja wohl eher nicht?!
 
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
554
  • #19
Ich habe die beiden von einer "Zoo-Fachhandlung", die beiden sind jetzt 5 Monate alt (beides Katzen), sind entwurmt, geimpft und gechipt. Stammbaum ist auch vorhanden.

Gut das wundert mich nun nicht, dass sie dort nur Trockenfutter bekommen haben. Ist billiger und einfacher auch und die meisten haben dort auch eher nicht so viel Ahnung von richtiger Ernährung der Tiere (zumindest meine persönliche Erfahrung)... :reallysad:
 
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
1.353
  • #20
Ich habe die beiden von einer "Zoo-Fachhandlung", die beiden sind jetzt 5 Monate alt (beides Katzen), sind entwurmt, geimpft und gechipt. Stammbaum ist auch vorhanden.

Du hast eine Maine Coon und eine Bengal-Perser-Mix Katze von einer Zoohandlung.
Den Stammbaum kann allenfalls die Maine Coon haben, wobei ich mich wundere welcher Züchter seine Katze in eine Zoohandlung gibt.
Bei der Mix-Katze ist das eher unwahrscheinlich um nicht zu sagen unmöglich.

Kannst du mir bitte mitteilen von welchem Züchter die Maine Coon ist?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
19
Aufrufe
4K
HappyVsMuffin
H
M
2
Antworten
36
Aufrufe
5K
M
tanja1644
Antworten
6
Aufrufe
4K
tanja1644
tanja1644
J
Antworten
114
Aufrufe
9K
jessmyne
J
Pillow
Antworten
20
Aufrufe
9K
Pillow

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben