Kitten - Giardien - Kastration

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
141
Ort
Odenwald
Huhu alle Zusammen,
Ich hatte die Frage schon einmal in meinem Hibbel Fred gestellt aber sie ging scheinbar unter daher:

Wir haben ja das äh zweifelhafte Vergnügen uns mit Giardien rumzuschlagen. Beide Kater Kitten werden mit Panacur Suspension behandelt (macht keinen Spaß) im Rhythmus 5 Tage Panacur 3 Tage nichts 5 - 3 - 5. Wir haben es jetzt in dem letzten Zyklus geschafft. Also jetzt die Panacur Suspension bis sie leer ist verbrauchen, sollten sogar gebau die 5 Tage geben.

Wie lange würdet ihr weiter mit Halamid wischen (krieg ich den weißen Schleier jemals wieder weg)? Bzw hatte ich ja mit Dampfreiniger angefangen und bin jetzt im mittleren Zyklus zu Halamid gewechselt.

Klos werden täglich getauscht, gereinigt (mit der übrig gebliebenen Halamid Lösung vom putzen, macht die Klo Kisten noch hübsch weiß) dürfen draußen an der Sonne trocknen und werden dann am nächsten Tag wieder verwendet. Der Streu Verbrauch ist so natürlich enorm obwohl ich nur 2 oder 3 cm einstreue.

Wann schätzt ihr kann ich denn mit der Superreinigung aufhören? Oder muss ich das jetzt durchhalten bis in 6 Wochen wieder getestet werden kann?

Dann hätten wir ja noch ein Problem, beide Kater sind noch nicht kastriert ( 27.4. und 3.5. habe ich als ungefähres Wurfdatum bekommen). So langsam aber sicher werde ich diesbezüglich nervös, leider haben aber auch beide jetzt wieder flüssigen Durchfall wahrscheinlich durch das Panacur.

Gefüttert wird barf, Macs ist der Sicherheitshaken falls der Gefrierschrank leer ist.

Wann würdet ihr kastrieren lassen?

Grüße babs
 
16 Pfoten

16 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
3.503
Ort
Wien, Österreich
Ich häng mich da mal an, wenn ich darf, habe aktuell dasselbe Problem (junger Kater mit Giardien, der kastriert werden sollte).
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Ich würde das mal mit dem behandelnden TA besprechen.

Meine 2 Fragen wären:
Inwieweit kann das Narkoserisiko erhöht sein?
Was macht das (nach der OP notwendige) AB mit der eh schon gestörten Darmflora?
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
Ich sehe die gleichen Probleme wie merteuille.
Leber und Nieren sind mit Sicherheit auch belastet, der Wasserhaushalt im Körper dürfte auch gestört sein.

Ich bin ja immer für eine möglichst zeitige Kastra, aber hier würde ich lieber warten, bis die Katzen gesund und die Medis komplett abgebaut sind. Wir haben einen offenbar lebergeschädigten Kater, der letztens die Narkose (seine 2., bei der 1. wurde er blind) mit Ach und Krach überlebt hat. (Den Leberschaden hat er wahrscheinlich durch früheren Alkoholkonsum bekommen, ist unsere Annahme).

Den Halamidschleier bekommt man mit der Zeit weg, naja, zumindest von Fliesen und den Klos, von wo anders kenne ich das nicht.
 
S

Sarah1979

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2020
Beiträge
17
Wird nach einer Kastration immer Antibiotikum gegeben?

Wir sind in einer ähnlichen Situation. Zwei Kater, eine Katze, geboren am 1. Mai.
Wie haben im Tierheim 2 Rutschen Panacur bekommen, bei uns waren die Giardien dann aber direkt wieder da. Behandeln mit Giardex (also zumindest haben sie kein AB bekommen). Durch die Giardien konnte aber die 2. Impfe Katzenschnupfen und Katzenseuche nicht gegeben werden. Ich werde aber auch langsam nervös wegen der Kastration. Nun möchte mein Tierarzt sowieso erst ab dem 7. Monat kastrieren - das wäre dann für den Darm ja ganz gut. Nur werde ich bis dahin wohl trotzdem maximal nervös sein, weil das Geburtsdatum ja nun geschätzt ist.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
Ich kenne es nur so, daß bei der Kastra AB gegeben wird.
Wenn die Katze dann bei der Kastra schon gedeckt ist, würde ich sie komplett kastrieren lassen, also auch die Gebärmutter mit entfernen und nicht die Kleinen austragen lassen. Ich hab einfach schon recht viele Katzen gesehen, die mit 4 einhalb oder 5 Monaten trächtig waren, sowas geht meistens nicht gut aus. Tierärzte, die aber sowieso erst ab dem 7. Monat kastrieren, zählen für mich persönlich allerdings schon als Versager, Tierquäler, Ignoranten, lernresistente Hinterwäldler, kann man sich jetzt aussuchen. :(
 
Booksniffer

Booksniffer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 August 2019
Beiträge
24
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
141
Ort
Odenwald
Hier mal ein kurzes Update: unsere Panacur Kur war leider nicht von Erfolg gekrönt, wir sind nun bei Metro angekommen. Das gibt es jetzt 10 Tage lang.

Kastrieren will unser Tierarzt gerade nicht aufgrund der Giardien und dem damit verbundenen anhaktenden Durchfall. Der wird jetzt aber endlich besser.

Ich putze aktuell täglich mit dem Dampfreiniger die Flächen des Katzenzimmers, die Liegeflächen haben entweder Handtücher und Spannbettlaken und weder täglich getauscht und 90°C gewaschen, Kratzbaum und Kennel werden mit Halamid ausgiebig besprüht.

Näpfe täglich mindestens 2x getauscht, wasserpott 1x und KaKlo + Schippe auch 1x täglich. Das alles wird mit kochendem Wasser übergossen, Klos noch zusätzlich mit Chlorreiniger gereinigt.

Spielzeug habe ich in 2 Partien geteilt und es wird immer abwechselnd im Gefrierschrank gelagert.

Grüße Babs
 
Muckels2015

Muckels2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 September 2020
Beiträge
20
  • #10
Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe das gleiche Problem wie viele von Euch :GUARDIEN
Ich habe zwei wunderschöne Ragdoll Katzen (Kater 5,6 Kilo, Katze 4,8 Kilo) , beide 5 1/2 Jahre und Wohnungskatzen, mit Freigang auf die Dachterrasse incl. Rollrasen.

Meine Emma, bisher noch nie krank gewesen, bekam plötzlich Durchfall, Schnelltest beim TA nach 3 Wochen (vorher hatte der TA aufgrund der Hitze auf verdorbenes Futter getippt und ganz schlecht an eine Stuhlprobe gekommen) GUARDIEN. Ich sollte 5 Tage morgens und abends ERADIA direkt ins Maul verabreichen. Nach 3 Tagen waren nicht nur die Katzen fix und fertig, auch im war am Ende, bin mit Bauch weh ins Bett, kaum geschlafen da mir die nächste Eingabe immer bevorstand. Nachdem meine Katzen sich von mir nicht mehr anfassen lassen habe, das Zeug muss eklig sauer sein, da sie auch wie verrückt gespeichelt haben) bin ich zum TA und habe nach einem anderen Mittel gefragt. Ich bekam Panacur in Tabletten, dies konnte ich sehr gut mit Wasser aufschwämmen und mit dem Royal Canin Gastrointestinal verabreiche, war meine Freude groß, gleich am nächsten Tag, guter Stuhlgang bei beiden Katzen, nach der Eingabe 5 Tage weiterhin ein guter Stuhlgang, dann kam letzten Donnerstag wieder der Durchfall.
Und auch in bin eine Katzenmuddi die sich vor Sorge um ihre Lieblinge kaum auf etwas anderes konzentrieren kann und selber sofort Magen-Darm Probleme bekommt. Ich habe somit letzten Donnerstag die zweite Ladung Panacur erhalten, heute wären die 5 Tage mit der Behandlung um und heute morgen wieder Durchfall. Auch ich arbeite hier mit dem Dampfreiniger, halte das Klo absolut sauber. Ich bin jetzt total besorgt, weil sie während der Behandlung Durchfall haben, das war bei der ersten Panacur Kur ja nicht der Fall. Für den Darm bekommen Sie von Anifit "Power-Darm". Ich füttere eigentlich auch das Futter von Anifit, da es zu 99,9% Fleisch enthält, aber davon haben sie jetzt auch Durchfall bekommen. Da ich gelesen haben, dass die Guardien sich von den Kohlehydraten und dem Zucker im Futter ernähren, dachte ich, so könnten wir sie zusätzlich vernichten, in dem die GUARDIEN verhungern.
Ich bin wirklich total verzweifelt und habe auch die Momente wo ich denke, das schaffen wir nicht und die Tiere gehen mir dann irgendwann ein, aber die Einträge hier von Euch, machen Mut und lassen hoffen.
Lieben Dank fürs Lesen und vielleicht habt ihr noch weitere Tipps für uns.

Viele Grüße, Emma, Columbo und Urte
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.209
Ort
Oberbayern
  • #11
Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe das gleiche Problem wie viele von Euch :GUARDIEN
Ich habe zwei wunderschöne Ragdoll Katzen (Kater 5,6 Kilo, Katze 4,8 Kilo) , beide 5 1/2 Jahre und Wohnungskatzen, mit Freigang auf die Dachterrasse incl. Rollrasen.

Meine Emma, bisher noch nie krank gewesen, bekam plötzlich Durchfall, Schnelltest beim TA nach 3 Wochen (vorher hatte der TA aufgrund der Hitze auf verdorbenes Futter getippt und ganz schlecht an eine Stuhlprobe gekommen) GUARDIEN. Ich sollte 5 Tage morgens und abends ERADIA direkt ins Maul verabreichen. Nach 3 Tagen waren nicht nur die Katzen fix und fertig, auch im war am Ende, bin mit Bauch weh ins Bett, kaum geschlafen da mir die nächste Eingabe immer bevorstand. Nachdem meine Katzen sich von mir nicht mehr anfassen lassen habe, das Zeug muss eklig sauer sein, da sie auch wie verrückt gespeichelt haben) bin ich zum TA und habe nach einem anderen Mittel gefragt. Ich bekam Panacur in Tabletten, dies konnte ich sehr gut mit Wasser aufschwämmen und mit dem Royal Canin Gastrointestinal verabreiche, war meine Freude groß, gleich am nächsten Tag, guter Stuhlgang bei beiden Katzen, nach der Eingabe 5 Tage weiterhin ein guter Stuhlgang, dann kam letzten Donnerstag wieder der Durchfall.
Und auch in bin eine Katzenmuddi die sich vor Sorge um ihre Lieblinge kaum auf etwas anderes konzentrieren kann und selber sofort Magen-Darm Probleme bekommt. Ich habe somit letzten Donnerstag die zweite Ladung Panacur erhalten, heute wären die 5 Tage mit der Behandlung um und heute morgen wieder Durchfall. Auch ich arbeite hier mit dem Dampfreiniger, halte das Klo absolut sauber. Ich bin jetzt total besorgt, weil sie während der Behandlung Durchfall haben, das war bei der ersten Panacur Kur ja nicht der Fall. Für den Darm bekommen Sie von Anifit "Power-Darm". Ich füttere eigentlich auch das Futter von Anifit, da es zu 99,9% Fleisch enthält, aber davon haben sie jetzt auch Durchfall bekommen. Da ich gelesen haben, dass die Guardien sich von den Kohlehydraten und dem Zucker im Futter ernähren, dachte ich, so könnten wir sie zusätzlich vernichten, in dem die GUARDIEN verhungern.
Ich bin wirklich total verzweifelt und habe auch die Momente wo ich denke, das schaffen wir nicht und die Tiere gehen mir dann irgendwann ein, aber die Einträge hier von Euch, machen Mut und lassen hoffen.
Lieben Dank fürs Lesen und vielleicht habt ihr noch weitere Tipps für uns.

Viele Grüße, Emma, Columbo und Urte
Hallo Emma, herzlich Willkommen im Forum!

Du kannst gerne einen eigenen Thread aufmachen, wenn du Fragen zu eurer Situation und der Behandlung hast. Oder du schaust mal hier im Sammel-Thread vorbei:
Der Giardien-Paranoia-Thread - für Giardiengeplagte

Der Durchfall ist leider auch nach der Behandlung häufig noch ein Problem, da die Darmflora angegriffen und geschwächt wurde. Hier im Forum findest du aber sehr viele Tipps dazu, wie man damit umgehen kann.

Übrigens heißen die kleinen Biester "Giardien" (nicht Guardien).
 
Werbung:
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
141
Ort
Odenwald
  • #12
@Muckels2015
Oh weh, ich kann dich so gut verstehen! Mir geht es genau wie dir, auch mit dem Magen/Darm Mensch. Auch ich zweifle gelegentlich, dass ich das nochmal hin bekomme.

Wir sind mittlerweile in Runde 3 bzw hatten 2x Panacur und jetzt gestern ist die letzte Runde mit Metro zu Ende gegangen.

Hier wurde der Kot erst mit der letzten Behandlung endlich besser, aber das hat ja leider nichts zu sagen. Wir hibbeln jetzt mal bis wir wieder testen können.

Ich musste meine Kater auf ein Zimmer begrenzen, mir ist die Putzerei im ganzen Haus so an die Nerven gegangen. Nee, ging leider gar nicht.

Futter Technisch bin ich direkt auf Kohlenhydrat frei umgestiegen und auch Barf. Dafür brauchen wir jetzt nur eine zusätzliche Kühltruhe 🤔😀 wir sind bei Mjamjam (ohne Karotten, Kürbis und Co), Premiere Meat Meal und Macs hängen geblieben.

Grüße babs
 
Muckels2015

Muckels2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 September 2020
Beiträge
20
  • #13
@Muckels2015
Oh weh, ich kann dich so gut verstehen! Mir geht es genau wie dir, auch mit dem Magen/Darm Mensch. Auch ich zweifle gelegentlich, dass ich das nochmal hin bekomme.

Wir sind mittlerweile in Runde 3 bzw hatten 2x Panacur und jetzt gestern ist die letzte Runde mit Metro zu Ende gegangen.

Hier wurde der Kot erst mit der letzten Behandlung endlich besser, aber das hat ja leider nichts zu sagen. Wir hibbeln jetzt mal bis wir wieder testen können.

Ich musste meine Kater auf ein Zimmer begrenzen, mir ist die Putzerei im ganzen Haus so an die Nerven gegangen. Nee, ging leider gar nicht.

Futter Technisch bin ich direkt auf Kohlenhydrat frei umgestiegen und auch Barf. Dafür brauchen wir jetzt nur eine zusätzliche Kühltruhe 🤔😀 wir sind bei Mjamjam (ohne Karotten, Kürbis und Co), Premiere Meat Meal und Macs hängen geblieben.

Grüße babs
 
Muckels2015

Muckels2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 September 2020
Beiträge
20
  • #14
Hallo babs,
Danke dass du Dich gemeldet hast, ich lese schon den ganzen Tag im Forum und bin so negativ eingestellt. Wir haben jetzt Panacur Tabletten 5 -5Tage Ruhe- und jetzt wieder 5 x Panacur....ich bin so beunruhigt, weil bei der ersten Kur der Stuhlgang von beiden richtig gut war und ebenfalls in der Pause, jetzt bei der zweiten Kur ist seit gestern der Stuhl wieder schlecht, jetzt grübel ich ob es "nur" an der Darmflora liegt oder ob die Gardienen noch da sind. Hat Dein Kater während der Panacur Eingabe ebenfalls Durchfall gehabt?
 
B

babalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2014
Beiträge
141
Ort
Odenwald
  • #15
Ja, der Feivel hat auch während der Panacur Kur Durchfall bekommen. Vodka hatte schon "vorher" Durchfall, zwischendurch gut aber dann wieder Durchfall vor der zweiten Kur.

Grüße babs
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben