Kitten gefunden, was nun?!

  • Themenstarter spookylilli
  • Beginndatum
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
Das beschreibt so ziemlich meinen Abend.

Am Nachmittag teilte mir eine Freundin mit, dass in der Tiefgarage von ihrem Hotel ein Kitten aufgetaucht sei.
Anruf beim Tiernotruf erfolgte, dort hieß es nur, nicht unser Problem. Fangen sie das Tier ein und fahren sie zum TH in ihrer Nähe. Möglichst aber nicht in ihrs, da voll.

Darauf hin wurde versucht mit Futter und Wasser das Kitten aus seinem Versteck zu holen. Vergeblich. Es wechselte immer sein Versteck. Unter den Autos im Radkasten oder in der Unterabdeckung.

Ich bin dann hin. Mit Box, Futter und Spielzeug bewaffnet, war mein erstes Mal Kitten fangen. Ich war eigentlich auf dem Geburtstag von meinem Neffen und bin nur kurz nach Hause, Sachen holen.
TH hat auch keinen Rat zum einfangen gegeben.

Gut, ca. 2 Stunden später, dreckig und verschwitzt, hatten wir das Kleine dann endlich in der Box. Meine Freundin konnte nur bedingt helfen, hatte ja noch ihre Uniform an.

Gut, nun die Frage, was nun? Ich kenne hier in HH keinen Tierschutz. Nur die beiden TH's. Eins davon hatte meine Freundin ja schon angerufen. Ich wollte erstmal zum TA, meiner hat eigentl tägl bis 21 Dienst, natürlich nur heute nicht... Es stand noch die Frage im Raum ob evtl der Kollege meiner Freundin den Kleinen mit nach Hause nimmt.
Aber als wir das Würmchen dann hatten... max 6 Wochen und am Stinken bis zum Umfallen.

Ich also, nachdem der TA zu hatte, ab zum zweiten TH.
Dort werde ich angepöbelt warum ich denn bitte dorthin komme. Das andere TH wäre zuständig. Auch hätten die das Kitten retten müssen. usw usf. Das alles ausm Fenster im 1. Stock während ich vor dem Tor stand.

Gut, also ab zum zweiten bzw. ersten TH. Am Auto haben sie mich dann abgefangen, soll doch erstmal mit reinkommen.

Sie haben das Kleine dann aufgenommen. Aber konstant Vorträge gehalten, warum sie eigentlich nicht dafür geeignet sind.

Und ich musste ca 5 mal erzählen, wo ich das Kitten her habe. Ob ich es seit 2 Tagen in der Box halte, nein hab es grade aus dem Parkhaus. Ob ich ich seit 2 Tagen bei mir zu Hause hatte, nein Parkhaus.
(im Parkhaus war es seit gestern Abend. aber erst seit heute Mittag hatte sich meine Freundin wirklich um das "Problem" gekümmert).

Ich bin garde etwas frustriert. Da versucht man was richtig zu machen, sich zu kümmern und nicht wegzuschauen und dann so ein hin und her.
Ich konnte es nicht mitnehmen, keine Möglichkeit zur Quarantäne, ich hab grade ne Zusammenführung laufen und bin morgen den ganzen Tag außer Haus. Bei meiner Freundin sieht es nicht anders aus und ihr Kollege hatte noch nie Katzen, da ist so ein Würmchen auch nicht der beste Start.

Jetzt ist der Kleine ja untergebracht. Er war an sich in einem gar nicht so schlechtem Zustand wurde aber vom TH auf 5 Wochen geschätzt. Braucht also wohl noch Milch.
Ich fahr ihn am Dienstag noch mal besuchen.

So, warum schreibe ich das Ganze? Ich bin einfach grade ziemlich frustriert. Ich weiß, Kittenschwämme und alles. Aber das man noch nicht mal die richtigen Auskünfte bekommt, das sie die Tierheime Zuständig und verpflichtet sind zu helfen sich nicht zuständig fühlen.
Man bepöbelt und gescholten wird. Man sich rechtfertigen muss... das war echt heftig.

Ganz ehrlich, ich hätte nie gedacht in eine solche Situation zu kommen. Und ich hoffe, ich komme es nicht noch mal. Und wenn doch, hoffe ich auf mehr Hilfe durch die zuständigen Behörden und Vereine.
 
Werbung:
gandhi

gandhi

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
1.597
Ort
Berlin
so ein Mist :sad: :sad: ich finds echt traurig, dass das alles so gelaufen ist und nun ist der kleine Wurm auch noch im TH.... (Soll kein Vorwurf sein) *schnief*
 
M

MissMi

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2011
Beiträge
81
Ort
Köln-Bonner Bucht
Ich finde es wunderbar, dass du das Zwergi gerettet hast! Respekt dafür!

Dass der Tierschutz so bratzig reagiert hat, kann ich mir nur so erklären: Sie hören halt öfter erfundene Geschichten, mit denen die Kitten aus den berüchtigten "Hoppsala-Würfen" in den Tierheimen untergebracht werden sollen. Dass es jemand ernst meint und das sdie Geschichte stimmt, ist wahrscheinlich die Ausnahme...
 
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
ich finds auch nicht gut. aber ich hab keinen TA in der Nähe erricht. der TA vom Notdienst war auf der anderen Seite von Hamburg.
und ich wollte den Lütten nicht einfach mit zu mir nehmen und hoffen, das ich ne PS übers Forum finde. Ich hab ja auch nichts hier. Und konnte keine Qarantäne bieten.
Außerdem ist die Stimmung bei meinen Katzen grade etwas angespannt.

Evtl hätte ich es doch gemacht, hätte ich morgen nicht arbeiten müssen, dann wäre etwas mehr Zeit gewesen. Aber ich bin morgen von 7-20 uhr nicht zu Hause.

Meh, ich bin überhaupt nicht glücklich mit der ganzen Situation aber zumindest wird dem Würmchen jetzt besser geholfen als ich es hier könnte.
Das TH versucht noch ne "Coco" zu erreichen. Wohl als PS.

Ich werd auf jeden fall dienstag noch mal vorbei schauen.
 
gandhi

gandhi

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
1.597
Ort
Berlin
Pflegestelle wär für das kleine natürlich besser, aber mach dir keine Vorwürfe. Du hast es gerettet und du konntest es nicht mitnehmen.
Nun wird es versorgt.
 
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
Ich finde es wunderbar, dass du das Zwergi gerettet hast! Respekt dafür!

Dass der Tierschutz so bratzig reagiert hat, kann ich mir nur so erklären: Sie hören halt öfter erfundene Geschichten, mit denen die Kitten aus den berüchtigten "Hoppsala-Würfen" in den Tierheimen untergebracht werden sollen. Dass es jemand ernst meint und das sdie Geschichte stimmt, ist wahrscheinlich die Ausnahme...

So habe ich mir das auch erklärt, ansonsten wäre ich da wohl explodiert. Aber ich wurde ja schon angemeckert als ich nur am Tor stand und gesagt habe ich hätte ne Babykatze dabei. Da gings ja um die Zuständigkeiten.

Ich war müde, dreckig und hatte nen schreiendes Kitten dabei, da vertrage ich es nicht so wenn man mich dann angeht.
Es war ja auch der Ton. Ich glaube, die haben auch nicht gegalubt, dass wir mit dem anderen TH gesprochen haben. Aber da vertraue ich meiner Freundin.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Wie blöd. Mist, und ich hätte Dir sofort helfen können.:massaker:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Dass der Tierschutz so bratzig reagiert hat, kann ich mir nur so erklären:

Wieso muss eigentlich immer für fremde Leute in die Bresche gesprungen und beschwichtigend nach Erklärungen gesucht werden? Fakt ist: Genau so läuft es oft. Denn leider sitzen in vielen Tierheimen derartige unzumutbare Flodder-Gestalten, die missmutig ihren (bezahlten) Job machen.

@ spookylilli: Das Kleine wird sicher nicht lange dort einsitzen. Du hast auf jeden Fall dafür gesorgt, dass es nicht umkommt und die Möglichkeit auf ein schönes Zuhause bekommt. Danke dafür! :)
 
M

MissMi

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2011
Beiträge
81
Ort
Köln-Bonner Bucht
Wieso muss eigentlich immer für fremde Leute in die Bresche gesprungen werden und beschwichtigend nach Erklärungen gesucht werden? Fakt ist: Genau so läuft es oft. Denn leider sitzen in vielen Tierheimen derartige unzumutbare Flodder-Gestalten, die missmutig ihren (bezahlten) Job machen.

@ spookylilli: Das Kleine wird sicher nicht lange dort einsitzen. Du hast auf jeden Fall dafür gesorgt, dass es nicht umkommt und die Möglichkeit auf ein schönes Zuhause bekommt. Danke dafür! :)

Öh, hallo? Ich spring hier für niemanden in die Bresche, sondern gehe nicht automatisch vom schlimmsten Fall aus. Dass es grundsätzlich auch unter Tierheimsmitarbeitern Ars..löcher gibt, ist mir wohl auch klar. Da unterscheidet sich diese von keiner anderen Branche.
 
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
  • #10
Wie blöd. Mist, und ich hätte Dir sofort helfen können.:massaker:

irgendwie hatte ich sowas im Gefühl :( und ich war kurz davor es wieder einzupacken.
aber du wohnst ja auch nicht grade um die Ecke.
Sollte ich jedoch nochmal in eine solche Situation kommen (und ich werde trotzallem wieder helfen, ich kann da gar nicht mehr weg sehen) werde ich mich an dich wenden, wenn das ok ist. Ich kenne sonst keinen hier in der Nähe außer den beiden TH's der in so einer Situation helfen könnte.


Barbarossa. Danke! ich drück dem Kleinen auch die Daumen. Es ist trotzdem befremdlich, wenn man so behandelt wird. Und dabei sind die Mitarbeiter in dem TH wo ich das Kleine abgegeben habe eigentlich die Netteren. :dead:
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #11
Von Hamburg fährt man eine Stunde, und ich hätte Dir ja entgegen kommen können.
Leider wird es in Zukunft nicht gehen, es ist nur so, daß mein geliebter Hannes am Freitag überfahren wurde, deshalb wäre es gegangen. Und ich hätte das Kleine genommen, war ja ein Notfall.
 
Werbung:
Katzen-Hilfe Uelzen

Katzen-Hilfe Uelzen

Forenprofi
Mitglied seit
4. Januar 2009
Beiträge
1.009
  • #12
wow :wow: da hast du was erlebt... toll das du nicht weggesehen und geholfen hast :smile: Danke dir dafür!

Tja und die Tierheime... ich weiß nicht, irgendwie habe ich das Gefühl, dass ist so eine Art Tierheimkrankheit :verstummt: sind ja sicher nicht alle so, aber anscheinend seeehr viele.

Falls du mal dringend Hilfe brauchst in Form von einfangen, ruf an ;)

Hatte das Kitten noch blaue Augen? Ich frag nur wegen dem Alter...


Außerdem ist die Stimmung bei meinen Katzen grade etwas angespannt.

ui, wie kommts?
 
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
  • #13
Von Hamburg fährt man eine Stunde, und ich hätte Dir ja entgegen kommen können.
Leider wird es in Zukunft nicht gehen, es ist nur so, daß mein geliebter Hannes am Freitag überfahren wurde, deshalb wäre es gegangen. Und ich hätte das Kleine genommen, war ja ein Notfall.

Das mit deinem Hannes tut mir Leid :(
ok. aber Fragen kostet ja nichts ;)
 
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
  • #14
wow :wow: da hast du was erlebt... toll das du nicht weggesehen und geholfen hast :smile: Danke dir dafür!

Tja und die Tierheime... ich weiß nicht, irgendwie habe ich das Gefühl, dass ist so eine Art Tierheimkrankheit :verstummt: sind ja sicher nicht alle so, aber anscheinend seeehr viele.

Falls du mal dringend Hilfe brauchst in Form von einfangen, ruf an ;)

Hatte das Kitten noch blaue Augen? Ich frag nur wegen dem Alter...




ui, wie kommts?

ich hatte auch überlegt dich anzurufen. Auch ob du das Kitten evtl nehmen kannst. Der Plan war erst zum Ta und Gesundheitszustand herausfinden und dann bei dir nachfragen, da du ja auch grade Kitten hast. Aber irgendwie kam dann alles anders.
Ich glaub, ich hab dann irgendwie Panik bekommen als ich keinen Ta gefunden habe und war etwas überfordert.
Aber ich wei jetzt einiges mehr über den generellen Ablauf und werde, sollte ich nochmal in eine solche Situation kommen, einiges anderes machen.

Ja, die Augen waren noch blau. Deswegen wurde es vom TH auch auf 5 Wochen geschätzt. Ich hätte es auch so in die Richtung eingeordnet.


Ich wollte dich eh deswegen noch anrufen, aber ich war etwas im Stress die letzen Tage...
Ich habe eine dritte Katze bei mir aufgenommen. Ein Jahr und 2 Monate alt. Auch aus dem Tierschutz.
Am Ende habe ich mich für eine Katze entschieden, die in etwa so alt ist wie meine anderen Beiden und wenn ich so sehe wie die Zusammenführung grade am Anfang gelaufen ist, bin ich froh.
Ich glaube so ein Winzling hätte da nicht mithalten können.
Deinen Kitten drücke ich ganz doll die Daumen, dass alle ein schönes zu Hause finden!! :smile:
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #15
Das mit deinem Hannes tut mir Leid :(
ok. aber Fragen kostet ja nichts ;)

Natürlich nicht, aber dann hätte das Schicksal entschieden....., bei der Kittenschwämme dieses Jahr bleibt es auch so kurz nach Hannes Tod nicht aus, daß man nachzudenken beginnt....
Ich fühle mich verantwortlich, weil ich ja eines nehmen könnte, Hannes hätte es auch so gewollt, nicht als Ersatz, das geht nicht, aber um zu helfen. Jedes Kitten hat das Recht auf ein anständiges, schönes Zuhause, und ich hätte eines. Sogar mein Mann wäre einverstanden, das würde sogar ohne Ärger gehen, das sah vorgestern noch ganz anders aus, aber er kann es nicht ertragen, wenn ich unglücklich bin. Es würde mich zumindest ablenken, und lieben würde ich es sowieso, weil auch ein neues auf seine ganz eigene Weise mein Herz erobern wird.
Ich würde gerne noch ein wenig warten, aber jetzt ist die Not da, keine Ahnung, was ich machen soll.
 

Ähnliche Themen

steinhoefel
  • steinhoefel
  • Kitten
2 3
Antworten
42
Aufrufe
8K
PolPi
S
Antworten
2
Aufrufe
732
Sparkyy
S
C
Antworten
10
Aufrufe
819
Königscobra
Königscobra
F
Antworten
14
Aufrufe
9K
NellasMiriel
NellasMiriel
N
Antworten
8
Aufrufe
502
Chaos Menschin
Chaos Menschin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben