Katzennetz reicht für unseren Balkon nicht aus!

Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
Hallo,

wir haben vergangenen Sommer viel Geld in die Hand genommen um unseren Balkon mit Teleskopstangen und Netz katzensicher zu machen.
Zum Anfang war das auch vollkommen ausreichend.
Unser Kater hat seinen neune Balkon erkundet und war zufrieden.
Mit der Zeit jedoch hat er sich mehr ausprobiert und ist sehr oft das Katzennetz hochgeklettert.
Soweit kein Problem, die Stangen und das Netz halten.
Jedoch hängt das Netz an den längeren Seiten durch.
Wir haben versucht das Problem mit einer Spannschnurr zu lösen aber das Netz hängt immernoch durch.
Wir hatten unseren Kater schon dreimal in höchster Not retten müssen, weil er schon durch diese obige Lücke geklettert war.
Wir können ihn nicht mehr ohne Beobachtung auf den Balkon lassen und das ist sehr nervenaufreibend.
Leider dürfen wir nicht bohren.
Dann würde es viele Lösungen für das Problem geben (einen Rahmen oder Hacken befestigen).
Habt ihr eventuell eine kostengünstige Idee?

Einige Mieter haben eine Glasfassade, jedoch werden diese laut Vermietung nicht mehr angeboten :(

Beste Grüße
 
Werbung:
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Wir hatten unseren Kater schon dreimal in höchster Not retten müssen, weil er schon durch diese obige Lücke geklettert war.

Ich kann mir das gerade bildlich schlecht vorstellen, wo das Problem liegt. Bevor ich nun eine Lösung anbiete, die nix mit dem Problem zu tun hat...hättest Du nicht die Möglichkeit, mal ein Foto von der Konstruktion einzustellen?
 
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
Das mache ich gleich morgen früh!
Habe soeben mit der Nachtschicht angefangen und ich habe kein Bild auf dem Handy ;)
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Oje - na dann, Frohes Schaffen !
 
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
Guten Morgen,

wie versprochen reiche ich ein Bild nach:

w6waekgf.jpg


Was ich in meinem ersten Text meinte kann man hoffentlich gut erkennen.
Mein Kater erreicht ohne Mühe das oberen Ende und schlüpft durch die durchhängenden Stellen. Die Vorderpfoten und sein Rumpf haben schon draussen gehangen. Ich konnte ihn gerade so am Schwanz packen damit er nicht herunterfällt :(

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Verstehe das Problem.
Könnt ihr vielleicht zwischen die Stangen oben noch weitere Teleskopstangen o.ä. befestigen? Also von Stange zu Stange sozusagen? An den zusätzlichen Stangen kann man dann das obere Ende des Netzes befestigen.
Die Stangen selbst kann man evtl. mit starkem Seil zusammenbinden oder ein Loch reinbohren oder so. Holzlatten oder so dürften auch gehen. Die müssten an den Stangen befestigt werden, dann kannste das Netz da dran tackern.
Du verstehst?
 
Zuletzt bearbeitet:
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Erst einmal, biiiiiitteee....... Das Bild kleiner machen. Ich kann nichts mehr lesen, weil mein iPad sich automatisch an die Seitenbreite anpasst. Und da ist das Bild viiiiiiel zu breit. Danke!

So, nun zu deinem Problem.
Ich würde mit den Stangen Dachlatten oben einspannen. In die kannst du jede Menge Haken einschrauben, so dass du das Netz oben einhängen kannst. Dann kann dein Katzentier oben nicht mehr rüberklettern.
 
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
Vielen Dank für die schnellen Antworten und sehr guten Ideen :)

Ich denke der Vorschlag mit der Dachlatte hört sich für mich am Besten an. Mal sehen wie ich das umsetzen kann.

Ps: Bild wurde verkleinert ;)
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Hatte geahnt, dass Du das meinst - aber jetzt ist es klar.

Daher nun mein Vorschlag, der einfach umzusetzen wäre. Versteht Ihr Euch gut mit den Nachbarn über Euch? Denn dann könnte man einfach mit langem Kabelbinder das Netz weiter rauf ziehen. Befestigt wird der Kabelbinder dann ganz unten am Geländer des Balkons oben drüber. Das ist auch optisch nicht störend für die Nachbarn, da ja wirklich nur ein Stück Kabelbinder am Fuß ihrer Brüstung hängt. Das ist dann kaum sichtbar.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #10
Viel Glück und Geschick bei der Umsetzung.

Aber sag mal, ist der Kleine denn allein bei Euch ohne Kumpel?
 
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
  • #11
Hatte geahnt, dass Du das meinst - aber jetzt ist es klar.

Daher nun mein Vorschlag, der einfach umzusetzen wäre. Versteht Ihr Euch gut mit den Nachbarn über Euch? Denn dann könnte man einfach mit langem Kabelbinder das Netz weiter rauf ziehen. Befestigt wird der Kabelbinder dann ganz unten am Geländer des Balkons oben drüber. Das ist auch optisch nicht störend für die Nachbarn, da ja wirklich nur ein Stück Kabelbinder am Fuß ihrer Brüstung hängt. Das ist dann kaum sichtbar.

Leider würde das nicht funktionieren, da die Balkonbegrenzung komplett aus Beton ist.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Vielen Dank für die schnellen Antworten und sehr guten Ideen :)

Ich denke der Vorschlag mit der Dachlatte hört sich für mich am Besten an. Mal sehen wie ich das umsetzen kann.

Ps: Bild wurde verkleinert ;)

Nun ist es sehr klein.:D Ne, aber man kann erkennen was du meinst.

Noch ein Vorschlag, dazu müsstest du aber je nach länge von dem Balkon 2 - 4 Löcher bohren:

Schraubösen/Schraubhaken in der Decke befestigen; Netz oben in die Pflanzstangen fädeln und diese dann in den Ösen einstecken.
 
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
  • #13
Viel Glück und Geschick bei der Umsetzung.

Aber sag mal, ist der Kleine denn allein bei Euch ohne Kumpel?

Momentan ist er das noch.
Aber ich habe meine Freundin glaube ich so weit bekommen,
dass wir uns einen Kumpel zulegen. Sie ist der Meinung,
dass unsere 67qm-Wohnung zu klein für zwei Fellbälle wäre :(
Das wird schon!

Ich möchte für eure zahlreichen Gedanken bedanken.
Hier wird einem sehr schnell geholfen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
  • #14
Nun ist es sehr klein.:D Ne, aber man kann erkennen was du meinst.

Noch ein Vorschlag, dazu müsstest du aber je nach länge von dem Balkon 2 - 4 Löcher bohren:

Schraubösen/Schraubhaken in der Decke befestigen; Netz oben in die Pflanzstangen fädeln und diese dann in den Ösen einstecken.

Leider wird das auch nicht funktionieren, da wir in einer Mietwohnung "hausen" und die Vermietung bohren an Fassaden und auf dem Balkon komplett verbietet :(
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Leider wird das auch nicht funktionieren, da wir in einer Mietwohnung "hausen" und die Vermietung bohren an Fassaden und auf dem Balkon komplett verbietet :(

Wie breit ist denn der Balkon?

Wenn du max. 4 Löcher bräuchtest, die nichtmal so groß sein müssen, kannst du die bei Auszug locker füllen, Decke einmal streichen und schon ist nichts mehr zu sehen.;)
 
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
  • #16
Wie breit ist denn der Balkon?

Wenn du max. 4 Löcher bräuchtest, die nichtmal so groß sein müssen, kannst du die bei Auszug locker füllen, Decke einmal streichen und schon ist nichts mehr zu sehen.;)

Der Balkon ist ca 4,5m breit.
Ich denke ich werde erstmal die Idee ausprobieren eine Dachlatte mit Haken zwischen Teleskopstange und Decke zu spannen. Sollte das nicht klappen werde ich notfalls bohren müssen. Ich hoffe die Vermietung reißt mir nicht den Kopf ab^^

Ich hätte da mal noch kurz eine Frage zum Thema Katzenzusammenführung. Ich möchte dazu nicht extra ein neues Thema erstellen.
Mein Kater wird im Mai ein Jahr jung.
Er kam aus einem Wurf mit 4 Geschwistern (eigentlich nur 3, da bei der Geburt ein Junges verstarb und mein Kurzer dadurch dem Sensenmann fast nicht mehr von der Schippe sprang).
Die Familie hat einen Kater behalten der unserem sogar sehr ähnlich sieht. Ein Zwilling sozusagen. Sollte ich die Familie mal kontaktieren, ob ich den Bruder zu uns holen könnte? Es war eine wirklich nette Familie und sie haben ja noch zwei weitere Katzen. Sie wären im gleichem Alter, Geschwister und vom Verhalten her ähnlich (bin noch ab und zu im Kontakt mit der Familie). Das wäre meine Idealvorstellung von einem zweitem Tierchen :)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Der Balkon ist ca 4,5m breit.
Ich denke ich werde erstmal die Idee ausprobieren eine Dachlatte mit Haken zwischen Teleskopstange und Decke zu spannen. Sollte das nicht klappen werde ich notfalls bohren müssen. Ich hoffe die Vermietung reißt mir nicht den Kopf ab^^

Versuch es mal und wenn das mit der Dachlatte nicht funktioniert:

Die Vermietung bekommt das nicht mit, wenn du bei Auszug die Bohrlöcher sauber wieder zu machst und eine Runde Farbe für die Decke opferst.(So würde ich das machen :oops:)

So einfach ist das übrigens mit dem Verbot von bohren auf dem Balkon wohl nicht.Immerhin gehört der Balkon zur Mietsache und du zahlst für die Nutzung einen Anteil an Miete:

Auszug aus dem Deutschen Mietrecht
"Bohrungen auf dem Balkon sind nach einem Urteil des LG Nürnberg-Fürth (7 S 6265/89) genauso zulässig, wie Bohr- und Dübellöcher in der Wohnung selbst"


Quelle:http://www.gutefrage.net/frage/markiese-und-co


Fassade ist noch eine andere Geschichte wegen dem Putz, bei so einer Balkondecke und wenn die Bohrlöcher nicht zu tief sind beschädigst du auch nicht die Substanz.


Ich hätte da mal noch kurz eine Frage zum Thema Katzenzusammenführung. Ich möchte dazu nicht extra ein neues Thema erstellen.
Mein Kater wird im Mai ein Jahr jung.
Er kam aus einem Wurf mit 4 Geschwistern (eigentlich nur 3, da bei der Geburt ein Junges verstarb und mein Kurzer dadurch dem Sensenmann fast nicht mehr von der Schippe sprang).
Die Familie hat einen Kater behalten der unserem sogar sehr ähnlich sieht. Ein Zwilling sozusagen. Sollte ich die Familie mal kontaktieren, ob ich den Bruder zu uns holen könnte? Es war eine wirklich nette Familie und sie haben ja noch zwei weitere Katzen. Sie wären im gleichem Alter, Geschwister und vom Verhalten her ähnlich (bin noch ab und zu im Kontakt mit der Familie). Das wäre meine Idealvorstellung von einem zweitem Tierchen :)

Versuch es, warum nicht?

Nur weil sie Brüder sind müssen sie sich nicht unbedingt verstehen. Da musst du dann zusätzlich schauen ob der Charakter zusammen passt.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #18
Von den Qm allein ist es nicht zu klein für 2 und Kumpel muss einfach sein zur artgerechten Haltung.

Ob die Familie den Bruder adoptieren läßt, kannst Du nur erfragen.
Ich selbst würde ihn ohne Grund im eigenen Zuhause nicht freigeben.

Gesundheitlich wichtig ist, dass beide Katzen vor der Zusammenführung ausreichenden Impfschutz haben gegen Katzenschnupfen, Seuche und FeLV.

Und am besten auch getestet sind auf FIV & FeLV.

Mindestens 3 Tage separieren und 3 Kotproben auch auf Giardien untersuchen lassen.

Bei der langsamen Zusammenführung ist eine Gittertür empfehlenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lenni13

Lenni13

Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2014
Beiträge
38
  • #19
Meine nächste Frage wäre, ob sich die Zwei erkennen würden?
Sie haben voriges Jahr knapp zwei Monate miteinander verbracht ehe wir Lenni zu uns holten.

Eine Zusammenführung mit Gittertür stelle ich mir schwierig vor. Ich erkläre mal wieso:
Im Flur steht das Katzenklo. Wir haben schon einmal versucht es an einen anderen Ort zu stellen aber das hatte Lenni nicht angenommen und aus Protest eine Musikbox zerstört und zweimal ins Wohnzimmer gepullert.
Den Neuen in der Küche unterzubringen wäre wohl auch problematisch, weil dort ein riesiger Kratzbaum und Lennis Futternäpfe stehen. Und vom Wohnzimmer gehen Küche und Flur ab. Das Schlafzimmer ist tabu für unseren Kater! Deshalb könnte dort der Neue auch nicht untergebracht werden.

Ansonsten ist die Wohnung für zwei Kater hergerichtet. Es gibt reichlich Spiel- und Schlafmöglichkeiten. Drei große Kratzbäume sind in der Wohnung verteilt. Es gibt den schon erwähnten Balkon mit einer selbstgebastelten Nussbaum- Kratzbaumkombination. Es fehlt nur eine zweite Toilette.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #20
Separierung sollte aber möglich sein zumindest für kurze Zeit, dann ticken eben die Uhren mal anders, ist ja nicht für immer.

Ob sie sich wiedererkennen kann gut sein, wie die Zusammenführung laufen wird, kann man dennoch nicht vorhersagen.

Handlungen aus 'Protest' gibt es bei Katzen nicht, soweit können sie nicht denken.

Und wollen es vermutlich auch gar nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
5
Aufrufe
3K
Hannchen
Hannchen
L
Antworten
7
Aufrufe
11K
Luna71
Luna71
T
Antworten
1
Aufrufe
5K
Risen Raven
Risen Raven
Baluna20
Antworten
3
Aufrufe
517
Baluna20
Baluna20

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben