Firma zur Montage von Katzennetz auf Balkon gesucht (Rosenheim)

0lli

0lli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon mehrmals erfolglos nach einer Firma gesucht, die Katzennetze auf Balkonen montiert.
Wie im Titel erwähnt wohnen wir in Rosenheim. Vorhin habe ich mal zwei Firmen aus dem Großraum München per Email angeschrieben, aber ich vermute mal, daß der Anfahrtsweg zu weit sein wird.
Wir haben mit Teleskopstangen selber ein Netz montiert, aber trotz des an Federn aufgehängten Netzes ist eben eine Katze bis an Rand hochgeklettert.
Ich habe auch nach Balkonbaufirmen, Metallbaufirmen etc. usw. gesucht die evtl. so eine Dienstleistung anbieten, aber auch erfolglos.
 
Werbung:
0lli

0lli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
4
Hallo Selina,
danke für die Hilfe. Ja, an die Firma habe ich vorhin mal einen Email geschrieben. Allerdings erstmal nur recht knapp die Situation beschrieben, mit der Anfrage ob unser Standort in Frage käme.
Katzenoase und Schillinger habe ich auch angeschrieben.
(Sehr) Teuer ist (sehr) relativ? ;-)
Unser Balkon ist knapp 1,5mx4,5m, freistehend. Für das Netz + 4 Stangen etc. usw. hatten wir knapp 350€ bezahlt. Das war jetzt nicht der billigste Anbieter (Kramer) aber wie ich finde noch ok. Wenn ich das grob Umrechne auf Planen/Montieren lassen, würden wir das doppelte Veranschlagen... wenigstens.:sneaky:
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
(Sehr) Teuer ist (sehr) relativ? ;-)
Unser Balkon ist knapp 1,5mx4,5m, freistehend. Für das Netz + 4 Stangen etc. usw. hatten wir knapp 350€ bezahlt. Das war jetzt nicht der billigste Anbieter (Kramer) aber wie ich finde noch ok. Wenn ich das grob Umrechne auf Planen/Montieren lassen, würden wir das doppelte Veranschlagen... wenigstens.:sneaky:
Bei uns war es noch ein Schnaps mehr, fand ich für 2 Stunden Arbeitszeit schon relativ viel. Aber, wie gesagt, ich war sehr zufrieden, habe den Preis gerne gezahlt und werde den zweiten Balkon auch von Herrn Faltenbacher einnetzen lassen. Es sieht optisch sehr gut aus und sollte theoretisch 15 Jahre halten.

Wir sind im Kreis Augsburg, daher denke ich, dass die Anfahrt nach Rosenheim wahrscheinlich auch kein Problem sein wird.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.697
Ort
Alpenrand
Servus,

eine Forine im Allgäu hat jüngst ihren Balkon von einer Firma nahe München vernetzen lassen. Klar wurden die Anfahrtskosten in Rechnung gestellt.. aber die Sicherung ist toll geworden. Nachdem der Weg von dieser Firma ins Allgäu etwas weiter ist, als hier zu uns nach Ro', denke ich, die könnte man anschreiben/anrufen und mal nachfragen.

Anbei der Link zu der Firma
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
5.912
Ort
Allgäu
Hallo Selina,
danke für die Hilfe. Ja, an die Firma habe ich vorhin mal einen Email geschrieben. Allerdings erstmal nur recht knapp die Situation beschrieben, mit der Anfrage ob unser Standort in Frage käme.
Katzenoase und Schillinger habe ich auch angeschrieben.
(Sehr) Teuer ist (sehr) relativ? ;-)
Unser Balkon ist knapp 1,5mx4,5m, freistehend. Für das Netz + 4 Stangen etc. usw. hatten wir knapp 350€ bezahlt. Das war jetzt nicht der billigste Anbieter (Kramer) aber wie ich finde noch ok. Wenn ich das grob Umrechne auf Planen/Montieren lassen, würden wir das doppelte Veranschlagen... wenigstens.:sneaky:

Servus,

eine Forine im Allgäu hat jüngst ihren Balkon von einer Firma nahe München vernetzen lassen. Klar wurden die Anfahrtskosten in Rechnung gestellt.. aber die Sicherung ist toll geworden. Nachdem der Weg von dieser Firma ins Allgäu etwas weiter ist, als hier zu uns nach Ro', denke ich, die könnte man anschreiben/anrufen und mal nachfragen.

Anbei der Link zu der Firma
Ja, das war ich.
Ich habe es bei Katzenoase machen lassen - aber wie oben von @0lli geschrieben, hat er da schon angefragt.

Kilometer waren 150 km einfache Fahrt.
Er kam mit einem weiteren Monteur.

Wir sind sehr zufrieden.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.697
Ort
Alpenrand
Ja, das war ich.
Ich habe es bei Katzenoase machen lassen - aber wie oben von @0lli geschrieben, hat er da schon angefragt.

Kilometer waren 150 km einfache Fahrt.
Er kam mit einem weiteren Monteur.

Wir sind sehr zufrieden.
..ahhh sooorry..hab heute zuviel gearbeitet, dass bei Katzenoase schon angefragt wurde, ist meinen müden Glubschböbbels aka Augen doch glatt entgangen..:sleep:🙃
 
0lli

0lli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
4
Kurzgeschichte: Am vergangenen Freitag haben wir auf eigene Faust nun den Balkon auch nach oben mit einem Netz gesichert.
Danke nochmal für den ganzen Input.
Wenn gewünscht kann ich mal Photos nachreichen, sofern es mal mit regnen aufhört.

Längere Geschichte:

Ganz ursprünglich war mein Plan ein Gestell aus Item (Alu-Profile) zu fertigen, mit "Fenstern" für die außen hängenden Blumenkästen. Preislich wären das ca. 400€-450€ gewesen. Vorteil ist, daß das Gestell recht einfach zu zerlegen gewesen wäre und nirgends gebohrt o.ä. werden müsste (sowieso kein Problem da unsere Eigentumswohnung). Das war der holden Weiblichkeit aber etwas zu teuer und aufwendig und die Profile (wenn auch nur 20x20er) zu sichtbar.
Mein Favorit von einem Anbieter so ein Edelstahlrohrgestängebausatz hinzustellen war ihr auch zu aufwendig und teuer. Das darf man jetzt nicht falsch verstehen. Sie ist Bankerin und weiß natürlich Qualität etc. zu wertschätzen. Sie war einfach der Meinung daß ein einfaches Netz als Erhöhung der Brüstung schon ausreichen würde, da die zwei Kater bis dato keine Anstalten gemacht hatten z.B. an Gardinen hochzuklettern (ausser sich dranzuhängen und wie Tarzan rumzuschwingen.... warum auch immer).
Das Problem war/ist die Markise, die man zwingend braucht, da es ein freistehender Balkon in Südrichtung ist. Dementsprechend kann man das Netz nicht auf die 2m ab der Brüstung raufziehen, da sonst die Markise nur bis zur Brüstung geht und dann so gut wie nichts bringt.

Jedenfalls ist es ja dann von Kramer das einfache Sysem geworden mit den Halterungen für die Brüstung + Teleskopstangen + Netz aufgehängt an Federn. Durch einen Aufbaufehler unsererseits war das Netz in einem Eck und einem Ende relativ stramm gespannt sodass der Sinn des sich nachgebenden Netzes dahin war. Von zwei baulichen Nachteilen mal abgesehen, die mit so Taubenabwehrdornenreihen zusätzlich gesichert waren.
Rosenkäfer, Fliegen, Wespen waren dann das Highlight, von nistenden Vögeln unter dem Dach vom Nebenhaus mal abgesehen. Da war dann selbst das nachgebende Netz uninteressant und die hingen schon oben am Rand. Ein entspanntes auf-dem-Balkon-sitzen war zumindest mir so nicht mehr möglich, geschweige denn die Katzen auf dem Balkon, wir im Wohnszimmer auf dem Sofa.

Nachdem wir schon einiges in das bestehende Netz investiert hatten und die Kostenvoranschläge der Anbieter auf einen kompletten (und entsprechenden teuren) Neubau hinausliefen, bzw. 1x Umbau, haben wir uns entschlossen das selbst in die Hand zu nehmen.
Im Prinzip haben wir auf die Stangen Winkelaufsätze gesetzt, das neue Netz an der Wand mit Ringhaken befestigt und mit dem alten verkettelt. Klingt einfach, hatte aber auch wieder mit Balkon freimachen, Pausen und neu einrichten gut sieben Stunden gedauert. Wobei hier die meiste Zeit auf das Verbinden der Netze draufging. Aber jetzt ist alles dicht, ein erster Belastungstest erfolgreich überstanden.

Ich hoffe mal daß man jetzt die Katzen ruhigen Gewissens alleine auf den Balkon lassen kann, wenn man sich was zu trinken holt, auf die Toilette o.ä. geht und alleine zu Hause ist.
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1 Mai 2010
Beiträge
2.902
Ort
oberboihingen
Hört sich interessant an. Ja bitte Bilder.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.701
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #10
Bitte immer mit Bilder, denn jede Lösung ist immer eine neue Möglichkeit für andere Balkone. Ich bin ebenso gespannt.
 
0lli

0lli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
4
  • #11
Wider erwarten ist das Wetter heute zeitweise doch ganz gut:

IMG_3644-resized.jpg

Das ist die linke Seite, die Balkontür sieht man links im Bild. Das Netz ist an das Gartenzaunelement angetackert und geht beim gesamten Geländer bis fast zum Boden und ist dort mit Schrauben + Karosseriescheiben gesichert oder auch angetackert.
Der Metallstreifen oben im Bild an der Hauswand, ist schon ewig dort. War aber ganz praktisch, da wir das Netz dort angebunden haben um es etwas anzuheben. Darüberhinaus geht von dort das Seil einmal quer über den Balkon zur gegenüberliegenden Seite um es etwas zu stützen, damit es nicht zu tief hängt. Ganz soooo stabil sind die Stangen mit den Winkelaufsätzen natürlich nicht und die im Bild zu sehende steht nicht mehr gerade sondern neigt sich etwas in die Richtung, aus der photographiert wurde.
Das "alte" Netz ging nur bis zur Oberkante von dem Gartenzaunelement.

IMG_3645-resized.jpg

Das ist jetzt praktisch die Sicht aus der Balkontür. Sorry wenn es etwas verzerrt ist.... Weitwinkelaufnahme mit dem Handy.
Hier sieht man auch den Anschluss beider Netze auf Höhe der Stangen, bevor der Winkelaufsatz anfängt. Die wurden mit dem Spannseil verkettelt. Ich hatte zwar erst überlegt nochmal ein neues Netz zu bestellen in der passenden Größe, aber mal vom finanziellen Aufwand abgesehen, wollte ich mir nicht die Arbeit antun, das alte Netz zu demontieren.
Unterhalb dem Geländer ist ein Sichtschutz montiert. Original sind dahinter uralte dunkelstbraune Holzbretter. Zusammen mit dem Geländer schaut das nicht so einladend aus.

IMG_3646-resized.jpg

Und hier die rechte Seite. Mit WPC Terassendielen habe ich ein Podest gebaut (einmal und nie wieder..... Spax halten darin so gut wir gar nicht). Die Katzen lieben es und liegen auf dem freien Fleck und schauen nach oben zum Dach vom Nachbarhaus, weil dort Vögel nisten. Der Balkon geht nicht bündig zur Hauswand, da sind ca. 20cm Abstand... Die Häuser sind gleichzeitig errichtet worden. Warum man den Balkon nicht gleich bündig gebaut hat, oder genialerweise noch um die Ecke und an der Wand vom Nachbarhaus... keine Ahnung. Vermutlich daß es in den Wohnungen nicht zu dunkel wird.
Das Spalier diente mal als Rankhilfe für mein Traubenbäumchen (Weinrebe).. hat aber leider das Zeitliche gesegnet.
Das "alte" Netz war mal so hoch wie die Stange an der Hauswand, deswegen hatte ich auch diese Taubenabwehrdornendingsis montiert (und am Gartenzaunelement auf der anderen Seite). Hat auch funktioniert (im Gegensatz zu den Taubenabwehrdornendingsis auf dem Blumenkübel im ersten Bild im Eck vom Balkon am Geländer..... da sind die aus dem Stand obendrübergesprungen in den Kasten rein).
Prinzipiell kann man damit (unsere) Katzen davon abhalten irgendwo hochzuklettern, sofern sie es nicht schaffen fast daran vorbeizuhüpfen.

IMG_3647-resized.jpg

Und die Hauswand. Das Spannseil ist durch die Maschen verkettelt und mit mehreren Ringhaken an der Wand befestigt. Die Maschen (30mmx30mm) sind zum Glück groß genug daß Stange für die Markise noch durchgeht.
Ach ja... wenn es etwas windig ist und die Lampions sich bewegen sitzen die zwei Kater auf dem Tisch und schauen höchst fasziniert zu... bin mal gespannt wie lange die da noch hängen.

Aktuell ist es noch so daß die zwei nicht länger (Zeit für etwas zu Trinken holen, Toilette etc.) unbeaufsichtigt draussen sind.
Aber ich merke schon, wie ich selber etwas beruhigter bin, wenn die zwei draussen rumtoben, in dem einen Blumenkübel sitzen und sich aufrichten am Netz. Samstag konnte ich auch mal wieder recht entspannt auf dem Balkon sitzen, ohne ständig einen Blick auf die beiden zu haben.
Wir haben auch alle Möglichen und Unmöglichen Ecken und Stellen vom Netz mehrmals unabhängig voneinander überprüft und nichts gefunden was locker wäre, zu großer Durchlass etc.

Der Sommer kann also kommen... :cool:

EDIT:
Nachtrag.... Positiver Nebeneffekt vom Netz.... Es verirren sich keine Wespen etc. mehr auf den Balkon. Vermutlich ist bei uns in der Nähe vom Balkon unter dem Dach ein Nest und es schwirren immer einige von den Viechern rum, tlw. auch in der Wohnung wenn die Balkontür offen steht. Seitdem das neue Netz montiert ist, war keine mehr zu sehen.
Da ich mittlerweile nach dem 3. Stich darauf höchst allergisch reagiere, freut es mich um so mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.701
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #12
Das wurde ja richtig gut und sicher. Darum geht es hier, wenn wir die Bilder zeigen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben