Katzenhaltung in Einzimmerwohnung möglich?

P

PinkeBerta

Benutzer
Mitglied seit
14 November 2010
Beiträge
98
Huhu, ich bin's mal wieder ^^.

Ich hatte vor einem Jahr hier schon einmal wegen der Katzenhaltung gefragt, nun haben sich einige Umstände geändert und ich wollte erneut "nerven" :)


Also ich fange mal ganz von vorne an....
... ich bin mit einem Hund aufgewachsen und seit ich ausgezogen bin, fehlt er mir wirklich sehr... ich bin einfach traurig ohne Tiere, bzw. ohne die Art von Tier...

Da ich nun 600km von zuhause weg wohne, ist es auch nicht möglich meinen Wuff oft zu besuchen... deshalb habe ich mir überlegt eben einen Hund oder einer Katze (in dem Fall eben 2) ein zuhause zu geben....

Die Idee mit einem Hund habe ich schnell verworfen, da ich tagsüber an der Uni bin und nicht gewährleisten kann jeden Mittag zuhause zu sein um mit dem Hund rauszugehen... Katzen sind da ja eher eigenständiger...


Also.. so bin ich also auf die Idee gekommen, das Katzen wohl eine Lösung wären... nun zu meinem Problem:

Ich wohne in einer Einzimmerwohnung, zu der ein Raum mit der Küche gehört, sowie ein beschauliches Bad und einen Flur... es sind insgesamt 33m².

Ist das zu klein für zwei Katzen bzw. Kater? Das eine Ende des Zimmers besteht aus einem Erker aus Glas, die Vermietung nennt es Wintergarten ^^ aber ich könnte mir vorstellen das das sicher spannend für die Nasen ist da hinauszugucken wenn ich den Kratzbaum dort platzieren würde. Ich habe überlegt das ich über den Türen und an den Wänden in Stufen IKEA LACK Wandregale anbringe, quasi als billiger Catwalk-Ersatz?


Was meint ihr? Mir fehlt der Kontakt zu den Tieren echt arg, und ein Kaninchen o.ä. wäre keine Alternative..




Liebe Grüße

Kathi
 
Werbung:
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
Ich habe vor Jahren mit meinen Damals schon Oldie-Katern auf 35m² gelebt, aber das war dennoch eine 2 Zimmer Whg.!
So konnten die beiden Snioren sich notfalls auch mal aus dem Weg gehen!

Bei einer 1. ZI Whg. würde ich von Katzen abraten, auch von Senioren ob nun eine oder 2 Oldie-Miezen, 1 ZI sehe ich als zu wenig an!
 
Esclaire

Esclaire

Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
82
Ort
Niedersachsen
Also ich habe eine ca. 40 m² große 1 1/2 zimmer Wohnung und ich glaube, es kommt einwenig auch auf die Aufteilung an.
Hätten sie denn Platz zum Toben, spielen, und genug Rückzugsmöglichkeiten?
Ich glaube, DAS ist erstmal das Entscheidende. Und, wie viel Zeit du auch hast, um dich mit ihnen zu beschäftigen.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
Ich erinnere mich noch gut an meine 35m² das war schon klein u. die Oppas waren zum Glück keine Tobefreaks mehr, wären die Beiden Damals noch agiler gewesen, hätte ich schon Probleme gehabt bzw. bekommen können!

Für Kitten u. Jungspunde ist so ein begrenzter Raum auf jeden Fall zu wenig!
Höchstens ein ruhiges Senioren Paar könnte sich eventuell arrangieren wenn clever Kletter u. Rückzugsmöglichkeiten geschaffen werden.
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
Ich finde die Größe vollkommen i.O. wenn sie entsprechend ausgenutzt wird.

So wie du deine Wohnung beschrieben hast, klingt das für mich nach Altbau?
Wegen dem Glas-Dings?

Das wäre natürlich super, die Decken sind schön hoch.

Ich habe zwar nicht die LACK-Regale von Ikea, denke jedoch, dass diese sich super für einen Catwalk eignen würden.
Du kannst sie mit Filz oder Fleece bekleben oder mithilfe eines Klettverschlusses Kissen darauf befestigen.

Wir haben unseren Kratzbaum an der Wand und bis hoch zur Decke befestigt.
Mir hat die Erfahrung gezeigt, dass kleine normale Winkel so gut wie nichts halten :D
Es gibt aber auch sehr große, stabile.

Wenn die Räume bis obenhin ausgenutzt werden und es genügend Klettermöglichkeiten gibt, finde ich das in Ordnung.

Man kann ja auch zB Schränke usw. umfunktionieren, indem man oben drauf Kuschelmöglichkeiten einrichtet.



P.S.: Unsere beiden Kater hatten und haben, wenn sie allein zuhause sind, auch "nur" ca. 35-40m² zur Verfügung.
Und wir haben keine Probleme damit! Es ist ja nicht so, dass Katzen beim Toben nur über den Boden rennen. Im Gegenteil! Hier wetzt man von Fensterbank zu Fensterbank, rast den Kratzbaum hoch, düst über das Sofa usw. usf.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PinkeBerta

Benutzer
Mitglied seit
14 November 2010
Beiträge
98
Also du kommst eben in den Flur und der ist vllt 5m², eher länglich so das man nicht unbedingt etwas stellen könnte da man sonst die Türen zustellt, aber da könnte man gut in die Höhe Bauen, also Wandregale usw., dann kannst du von den Flur rechts ins Bad, das ist auch so um die 5m² mit Dusche und unter der Spüle würde gut ein Katzenklo hinpassen... vom Flur aus kommst du dann in das Hauptzimmer, ich weiß nicht genau wieviel m² das sind, aber ich schätze mal um die 17m², die Möbel stehen alle an den Wänden, so das nur ein Couchtisch im Raum steht und ein Expeditregal von Ikea als Raumtrenner. Die eine Wand ist wie gesagt so ein Kleiner Vorsprung aus Glas, ca 1,5m tief und 4m breit... vom Hauptraum aus kann man dann in die beschauliche 5m² Küche... Die Wände sind größtenteils frei, so das man Regale im Hauptraum und im Flur anbringen könnte..
 
P

PinkeBerta

Benutzer
Mitglied seit
14 November 2010
Beiträge
98
Nein ist leider kein Altbau, also die Deckenhöhe ist normal...
Also für Kitten keine Chance, ja?
 
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13 November 2010
Beiträge
1.456
Alter
41
Ort
in einem Haus
Ich würde in der größe eher zu einem älteren Tier raten, da diese ruhiger sind als Kitten, und wenn dann wohl eher 2 ruhigere ;) Aber für ein Kitten würd ich dir wirklich abraten. Du kannst den Katzen ja in die höhe bauen mit Regalen ;)
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
Du kannst ein zweites KaKlo auch super in diesem IKEA-HOL-Dings verstecken, dann kannst du es sogar ins Hauptzimmer stellen.

Hier im Forum gibt es einige Threads dazu.
z.B. hier


Das hier könnte auch noch eine Anregung für dich sein.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #10
Nein ist leider kein Altbau, also die Deckenhöhe ist normal...
Also für Kitten keine Chance, ja?

Nee echt nicht!

Tue lieben Senioren aus dem TH was gutes, aber für Kitten ist das einfach zu beengt bei Dir!
 
Esclaire

Esclaire

Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
82
Ort
Niedersachsen
  • #11
Naja, wenn du ihnen genug Klettermöglichkeiten bietest, geht das aber wirklich. Du sagst ja, die Wände seien frei. Aber vielleicht wären ältere Katzen wirklich besser, die auch an Wohnungshaltung gewöhnt sind.
Außerdem sehnen sich viele ältere Katzen in Tierheimen nach einem lieben Zuhause, du findest sicher dort welche, die sich deinen Wohnverhältnissen anpassen können!
 
Werbung:
P

PinkeBerta

Benutzer
Mitglied seit
14 November 2010
Beiträge
98
  • #12
Zu was für einem Alter ratet ihr denn so? Und ist es nicht besser als Anfänger 2 Katzen aus einer Pflegestelle zu nehmen? Kann man die dort nicht besser einschätzen?...


Mit wieviel Tierarztkosten kann man denn so rechnen, bzw wieviel sollte man denn für Katzen angespart haben?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Die Idee mit einem Hund habe ich schnell verworfen, da ich tagsüber an der Uni bin und nicht gewährleisten kann jeden Mittag zuhause zu sein um mit dem Hund rauszugehen... Katzen sind da ja eher eigenständiger...
Das Zeitproblem ist auch ein Problem bei Katzen.
Wenn du also neben der Uni viel weggehst oder weggehen mußt oder generell wenig Zeit hast, würde ich dir davon abraten.
Und was ist nach dem Studium? Auch das mußt du bedenken, denn die Katzen brauchen dich viele Jahre.

Und bei der kleinen Wohnung müßtest du 2 nehmen, die sich wirklich gut verstehen und schon älter sind.
Einzelkatze ist keine Option, dafür bist du zuwenig zuhause.

Wenn du nach oben ausbaust und es ruhige Tiere sind, geht es.

Aber in meinen Augen ist das Zeitproblem wichtiger als das Platzproblem.
 
P

PinkeBerta

Benutzer
Mitglied seit
14 November 2010
Beiträge
98
  • #14
Ich habe 25h in der Woche Uni, also sehe ich das jetzt nicht so arg dramatisch.. ich bin sonst auch nicht Jemand der viel weg geht oder Party macht o.ä. und nach dem Studium habe ich natürlich nach wie vor die Verantwortung... der werde ich mich auch nicht entziehen, ich bin mir bewusst, das eine Katze nur nur 2 Jahre lebt
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
  • #15
Kitten auf keinen Fal

Ältere nur wenn sie ECHT GAR NED MEHR toben


unsere Kitten sind mit 65 qm schon grenzwertig nur ausgelastet mit 4 Zimmern


Na das ist jetzt aber echt übertrieben :D
65m² sind doch nicht wenig... sondern eine ganz normale Wohnungsgröße.


Was die TA-Kosten angeht, kann ich dir das nur überschlagen:

Für die Katzenseuche- und Katzenschnupfenimpfung haben wir pro Katze ca. 38,- EUR bezahlt. Darin sind zwei Impfungen pro Katze ingebegriffen.
Tollwut u. Leukose haben wir nicht impfen lassen, da die Stinker keine Freigänger sind.
Eine Wurmkur kostet um die 8,- EUR.
Für's Kastrieren waren's 56,- EUR / Katze und für's Tattoowieren (wenn man das gleich beim Kastrieren mitmacht) waren's 7,-EUR. Alles natürlich + MwSt.

Das sind aber die reinen "ersten Tierarzt-Kosten".
Dann kommt natürlich noch deine Erstausstattung hinzu...

Catwalk-Materialien, Kratzbaum, Katzenklos, Näpfe, ggf. Unterlagen, Futter, Katzenstreu, Spielsachen usw.

Hinzukommend solltest du dir noch ein bisschen was zurücklegen, falls einer von beide krank wird.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #16
Ja dann such im TH oder priv. Tierschutz (oder hier....) mal nach einem ruhigen älteren Katzenpaar, das unzertrennlich ist. ;)

SO habe ich auch angefangen, mit 2 Oppas aus dem TH die schon ewig zusammenlebten :D Ich hatte immerhin noch einige schöne Jahre mit den ollen Jungs! ;)

EDIT: Nee Vita also Kitten auf 33m² wirklich nicht!
 
P

PinkeBerta

Benutzer
Mitglied seit
14 November 2010
Beiträge
98
  • #17
Ja ich meine auch eher was für ein Polster man haben muss was Tierarztkosten angeht, ich meine ich habe 500Euro zum Leben im Monat, davon kann ich schon die Katzen ernähren und mich natürlich auch ^^. Aber ich meine, da kann ich nicht mal eben eine OP oder so von bezahlen, deswegen ist meine Frage eben was für ein Polster man sich anlegen sollte bevor man sich die Katzen anschafft... abgesehen von der Erstausstattung
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Ältere Katzen können u.U. höhere Tierarztkosten verursachen, weil Alterserkrankungen auftreten können.

'Ältere Katzen liegen nicht scheintot in der Ecke, sondern rennen lediglich keine 2 Stunden am Tag. Trotzdem brauchen sie Bewegung und Abwechslung.

Gerade ältere Katzen brauchen auch mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung als jüngere Katzen, die von sich aus spielen und raufen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
ich bin mir bewusst, das eine Katze nur nur 2 Jahre lebt
Das wollen wir nun doch nicht hoffen. ^^

TA Kosten lassen sich IMO nicht abschätzen.

Wenn du ältere Tiere nimmst, sind Kosten fürs Impfen, Checkups, vielleicht gelegentlich mal ein Schnupfen (aber schon da varieren die Kosten je nachdem ob und welcher Abstrich gemacht wird) vorhersehbar.
Ebenso Zahnbehandlungen/OPs - aber auch da sind die Kosten nicht einschätzbar.

Wenn die Tiere (bzw. eines) aber eine chron. Krankheit bekommen, hast du unvorhersehbare Kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
  • #20
Kurz OT: 500 EUR zum Leben? :eek::eek: Miete und alles schon abgezogen? Halleluhja... davon hab ich in meiner Ausbildung geträumt :D

Naja, entweder du legst dir ein Sparbuch an (ich kann da gerade echt keine Einschätzung zu den Kosten machen) oder du schließt eine Krankenversicherung für die beiden ab und zahlst deinen monatlichen Beitrag.
Ich persönlich bevorzuge die Sparbuch-Variante, aber das soll jeder machen, wie er möchte :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Antworten
113
Aufrufe
13K
tigerlili
2 3
Antworten
57
Aufrufe
3K
Captain Meow
Antworten
24
Aufrufe
1K
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben