Katzenbaby wiegt weniger als die anderen und "schreit"

Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
Hallo ihr Lieben,

meine zugelaufene Katze hat von Sonntag- auf Montagnacht 5 Babys geworfen, eins war leider eine Totgeburt, jetzt sind es also nur noch 4. Alle 4 trinken regelmaessig bei der Mutter, allerdings habe ich bemerkt, dass eines um einiges dünner ist als die anderen und auch weniger wiegt. Ich habe im Internet gesehen, dass das Gewicht (ca. 110g) für die erste Woche zwar noch gerade so in Ordnung geht, aber die anderen wiegen alle fast 200g. Hinzu kommt, dass dieses Baby häufiger schreit als die anderen. Mir ist aufgefallen, dass es das v.a. macht, wenn die Mutter kurz weg ist und ich dem Baby näher komme, dabei fasse ich es nicht mal an und sehen kann es mich ja auch noch nicht. Es schreit aber auch generell recht laut, also auch, wenn die Mutter da ist und ich ganz woanders bin. Ist das alles noch im normalen Rahmen oder sollte ich mir Gedanken machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
Was sagt denn der TA dazu?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Was sagt denn der TA dazu?

Interessiert mich ebenfalls.

Warst du überhaupt schon mal mit ihr beim TA? Hast du nachschauen lassen, ob die Katze einen Chip hat? Ist sie zutraulich bzw. kannst du einschätzen, ob sie Wohnungshaltung schon kannte?
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
Ihr meint die Mutter? Jaja, wir waren mit ihr beim Tierarzt, ist alles ok. Sie ist sehr zutraulich und Freigängerin. Wir wissen auch, wem sie gehört hat, aber diese Frau hat sie vernachlässigt, als sie schwanger wurde. Die Dame weiss auch, dass sie jetzt bei uns ist. Komplizierte Geschichte. Man muss dazu sagen, dass ich in Algerien lebe, da ist das alles ein bisschen anders als in Deutschland, gerade wenn es um Tiere geht.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
Schaut dem Kleinchen mal ins Mäulchen ob es ev. eine Gaumenspalte hat.
Denn dann hat es Hunger, die Milch rinnt anstatt in den Magen in die Nase.
Generell: jedes Tier das nach dem Säugen schreit ist krank, schwach und oftmals nicht überlebensfähig.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Hat die Mutter vlt zu wenig Milch und das Kleinste kann sich nicht durchsetzen?

Ja, ich würde mir Sorgen machen und wenn möglich den Ta vorbeikommen lassen. Wenn ein Kitten so "hervorsticht" ist das kein gutes Zeichen. :(
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
Also trinken tun alle 4 ganz normal, ich denke also nicht, dass sie zu wenig Milch hat. Ich werd ihr mal ins Mäulchen gucken. Habe echt Angst um die Kleine :(
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
Achso nochwas: die Katzenmama hat wie gesagt insgesamt 5 Babys gehabt, das 4. aber ist tot geboren und das 5. ist jetzt das, was so dünn und schwächlich ist. Die drei ersten benehmen sich normal und nehmen gut zu. Kann es sein, dass mit der Totgeburt was schief gelaufen ist, weshalb das Letzte jetzt vielleicht krank ist? Die Mutter ist übrigens wie vorher putzmunter, will sogar rausgehen, aber wir lassen sie nicht.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Pack Mutterkatze und die Kitten ein und ab damit zu einem Tierarzt der sich mit Kitten auskennt. JETZT!
Wenn du schon nur vom Anschauen her erkennst, dass ein Kitten dünner ist, dann ist es 5 vor 12 sich drum zu kümmern, um die Ursache rauszufinden.

Wenn eh schon eins tot geboren wurde, dann kann dieses das zweite sein, was stirbt, wenn ihr nicht sofort handelt!
Kitten haben in den ersten Wochen nichts an Reserven und jeder ml Milch, den sie verpassen bringt sie ein Stück näher in Todesgefahr.

Jenachdem was der TA sagt (kann von Gaumenspalte bis Lungenentzündung oder sonstwas alles haben), Aufzuchtsmilch besorgen und zufüttern, damit der Zwerg zunimmt und genug Nahrung bekommt. (KMR oder Ziegenmilchpulver; kann auch verdünnt an die Mutter gegeben werden)

Ab sofort eine Wiegeliese anfangen und die Kitten zweimal am Tag wiegen und das Gewicht notieren, sollte es innerhalb eines Tages abnehmen und nicht zunehmen oder gleich bleiben, dann ist TA Besuch angesagt. Kitten merkt man als erstes am Gewicht an, ob sie gesund sind oder nicht.

Ich hoffe es ist noch nichtzu spät.

Grüsse
neko
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #10
Pack Mutterkatze und die Kitten ein und ab damit zu einem Tierarzt der sich mit Kitten auskennt. JETZT!
Wenn du schon nur vom Anschauen her erkennst, dass ein Kitten dünner ist, dann ist es 5 vor 12 sich drum zu kümmern, um die Ursache rauszufinden.

Das könnte in Algerien schwierig werden:eek:
Ich würde versuchen, dass Kleine zuzufüttern und ein AB beim TA zu bekommen. Wenn das nichts hilft, dann war es das, leider:sad:
Leider kann man nie alle retten, das ist nun mal so.
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
  • #11
Ja teufeline, ich weiss nicht, ob du Algerien kennst, aber hier läuft tatsächlich einiges anders als in Deutschland. Tierärzte gibt es, klar, aber naja, über die Qualität will ich jetzt mal nicht sprechen. Es ist tatsächlich recht schwierig. Ich wollte eigentlich auch nie eine Katze, aber als ich dann das arme Tier gesehen hab, das von der Nachbarin ausgesetzt wurde, konnte ich es nicht einfach verhungern lassen und jetzt gehört sie zu uns.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Das ist doch prima, wie du dich kümmerst.

Katzen werden auch von mehreren Katern gedeckt und nicht unbedingt am gleichen Tag.
Vielleicht ist das kleine ein, zwei Tage später nachgedeckt worden.

Evtl. kannst du zufüttern.

In Algerien ist es für Katzen sicher recht schwer, sei froh dass die Geburt so gut über die Bühne gegangen ist. Ich kenne die Zustände von Marokko, einfach gruselig.

Ich nehme an, du behältst alle , lass sie frühzeitig kastrieren.

Sag mal, was meint denn die Nachbarin? Ich nehme an, reden kann man da nicht und an den Verstand appellieren.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #13
Ahaa ok, äh das mit Algerien ist an mir vorbeigegangen. :oops:

Ja wenn bei euch die TÄ nicht so pralle sind, dann versuch Ziegenmilchpulver zu organisieren, oder wenn es das gibt eben Kittenaufzuchtsmilch. + Aufzuchtfläschchen/Kunsstoffpipette/Spritze ohne Nadel

Dann wirklich versuchen ein AB beim Doc zu ergattern und wenn es trotz zufüttern nichts zunimmt das verabreichen.
Der Tip mit der Gaumenspalte ist auch gut, versuch mal mit einer kleinen Taschenlampe ins Mäulchen reinzuleuchten und oben zu sehen, ob da ein Spalt ist im Gaumen oder ob der geschlossen ist.

Grüsse
neko
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
  • #14
Ich kann sie leider nicht alle behalten, unsere Wohnung ist zu klein. Ich habe aber schon eine Abnehmerin gefunden, die einen riesigen Garten hat, da sind die Kleinen sicher gut aufgehoben. Ich will sie auch auf jeden Fall kastrieren lassen, aber auch diesbezüglich ist die Mentalität hier anders als in Deutschland. Muss meinen Mann überreden!!!
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
  • #15
Vielen Dank euch allen, das Forum hier ist wirklich super!
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #16
Vielleicht bekommst du ihn mit dem Argument dazu, dass die Kastrationen wichtig sind, da eure Katze ja sowiso ein Problem hat mit dem Gebären/Austragen und weder sie noch die Kitten, die da die Gene haben könnten sollten das weitergeben.

Grüsse
neko
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
  • #17
Riesengarten hört sich gut an. :)
Du musst deinen Mann überzeugen? Oweia... Viel Erfolg.
Vielleicht ist es ein Argument, dass beim Deckakt alle tödlich verlaufenden
Katzenkrankheiten übertragen werden können.

Also frühzeitig kastrieren, dann kann erst gar nichts passieren.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.017
  • #18
Muss meinen Mann überreden!!!

Das kenne ich von einem Kollegen, der aus 2 Katzen ueber 20 "gemacht" hat.
Seine Kastra-Phobie hatte religioese Gruende.
Tja, dann wollte der Gute all die Katzen irgendwie ueber den TS abschieben.

Dein Mann moechte doch auch nicht in absehbarer Zeit ueberall Katzen herumwuseln sehen? Ist ja auch mit Kosten verbunden. Ueber die pyramidale Vermehrung kann er ja auch mal nachdenken.:)

Den Kitten und der Mutterkatze alles Gute.
 
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
  • #19
Ich melde mich nochmal. Wir waren mit der Kleinen beim TA. Der meinte nur, man könne nur zufüttern und hoffen, dass sie sich erholt. Das haben wir natürlich auch ganz kontinuierlich gemacht. Dennoch ist die Kleine immer schwächer geworden, wollte seit gestern Abend gar nicht mehr richtig trinken und liegt nur noch in der Kiste, immer abseits der anderen. Die Mutter scheint heute auch sehr nervös zu sein, ich glaube, sie merkt schon, dass es bald zuende geht. Die Kleine ist auch schon recht kalt. Mein Mann und ich sind wirklich sehr traurig. Wünscht uns viel Kraft.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #20
Ich melde mich nochmal. Wir waren mit der Kleinen beim TA. Der meinte nur, man könne nur zufüttern und hoffen, dass sie sich erholt. Das haben wir natürlich auch ganz kontinuierlich gemacht. Dennoch ist die Kleine immer schwächer geworden, wollte seit gestern Abend gar nicht mehr richtig trinken und liegt nur noch in der Kiste, immer abseits der anderen. Die Mutter scheint heute auch sehr nervös zu sein, ich glaube, sie merkt schon, dass es bald zuende geht. Die Kleine ist auch schon recht kalt. Mein Mann und ich sind wirklich sehr traurig. Wünscht uns viel Kraft.

Mache ich. Leider kann man manchmal nichts machen:sad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2 3
Antworten
45
Aufrufe
2K
racoon20
racoon20
H
Antworten
42
Aufrufe
8K
beigerot
B
PaulineG
Antworten
52
Aufrufe
2K
PaulineG
PaulineG
W
Antworten
20
Aufrufe
4K
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben