Katzen vs. Tapete

  • Themenstarter Neelia
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erziehung kratzen an tapete wohnungskater wohnungskatze
N

Neelia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2017
Beiträge
6
Hallo ihr Lieben,

ich bin so langsam echt verzweifelt...:sad: Nachdem unsere erste Katze sich an unseren Tapeten vergnügt hatte (gefühlt an jedem Meter entlang des Flurs), haben wir Anfang des Jahres beschlossen uns eine zweite Katze dazuzuholen. Wir dachten vlt. liegt es an der Langeweile (da mein Partner und ich 40h die Woche arbeiten) zumal sie uns auch immer wieder "attackiert" hatte.
Nach dem Einzug des Katers, sowie eines riesigen deckenhohen Kratzbaumes wurde auch alles besser. Kein Kratzen mehr, kein Attackieren. Kurzum unsere Maus ist zur allerbesten Schmusekatze geworden, die man sich nur wünschen kann und die beiden verstanden sich von Tag zu Tag besser miteinander.

Doch irgendwann fing dann der Kater an die Wände zu bearbeiten. Im Gegensatz zu dem Verhalten unserer Katze (die das hauptsächlich während unserer Anwesenheit gemacht hatte), macht er dies während wir weg sind.
Wir also los Kratzbretter, Feliway, Katzenspielzeug (zur Beschäftigung in unserer Abwesenheit) gekauft. Jede Kratzstelle wird von mir auch direkt mit Raufaser aus der Tube zugespachtelt, sodass die Stelle durch runterhängende Schnipsel gar nicht erst attraktiv wirkt.
Ich weiß so langsam echt keine Lösung mehr, da mein Partner und ich uns auch zunehmend deswegen streiten :confused: Die beiden toben zusammen, wir spielen nach Feierabend mit ihnen, TroFu haben sie auch ständig zur Verfügung und 80 qm plus Balkon zum Rumrennen.

Ich hoffe irgendwer hat tief in der Trickkiste noch irgendwo ein paar Tipps verstaut, die er oder sie mit mir teilen mag.

PS.: Der Kater ist kastriert und 8 Monate alt und die Dame 1 1/2 :)
 
Werbung:
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo :)
Hmm... Ist in jedem Raum eine Kratzmöglichkeit vorhanden? Kratzbretter sowie Kratzpappe? Kann mir vorstellen, dass Pappe attraktiver ist, da die mehr an die Tapete erinnert? Wenn er kratzt, nein sagen und das Verhalten auf die Kratzmöglichkeiten umlenken, gegenebfalls direkt dort welche aufstellen, wo er vorzugsweise kratzt. Niemals bestrafen, nicht nass spritzen oder sowas.

Trockenfutter sollten Katzen übrigens überhaupt nicht bekommen, es ist absolut ungesund und kann Krankheiten begünstigen. Daher sollte man es höchstens als Leckerlie füttern. Du kannst ruhig dauerhaft hochwertiges Nassfutter zur Verfügung stellen.

Liebe Grüße
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

du schreibst, dass der Kater kastriert ist. Die Katze aber doch auch, oder?

Nunja, zum Tapetenkratzen. Hm, war bei meinen als sie jünger waren auch so. Mal mehr, mal weniger. Da eh eine Renovierung anstand, hab ich die Raufaser komplett rausgeschmissen und einen Streichputz aufbringen lassen.

Bietet ihr verschieden Kratzmöglichkeiten an? Kratzpappen sind eine gute Alternative und werden gut angenommen.

Und wieviel füttert ihr komplett? Trockenfutter komplett weglassen und ausschließlich gutes Nassfutter, und davon soviel sie wollen.
 
C

Catma

Gast
Willkommen, Neelia.
Jede Kratzstelle wird von mir auch direkt mit Raufaser aus der Tube zugespachtelt, sodass die Stelle durch runterhängende Schnipsel gar nicht erst attraktiv wirkt.
Wie viele Kratzgelegenheiten habt ihr denn? Stellt in jedem Raum Kratzstellen auf, am besten dort, wo er am liebsten kratzt. Ihr könnt sie dann ja nach und nach verrücken. Katzen kratzen gern zwecks markieren, Krallenpflege, strecken etc, und entsprechend mögen sie unterschiedliche Kratzstellen. Sie kratzen bevorzugt dort wo sie schlafen oder entlang den beliebtesten Laufstrecken und meist stehen Kratzgelegenheiten zu weit entfernt davon.
Es könnte aber auch sein, dass euer Kater einfach gern so markiert, dass man die Spuren deutlich sehen kann, nach dem Motto "Kater was here". Dann lasst ihn das tun, aber eben an erlaubter Stelle. Es gibt Kratzgelegenheiten aus Wellpappe, darauf sieht man die Kratzspuren auch prima. Gut, das ist nichts fürs designverwöhnte Auge, aber es schont die Tapeten.
 
N

Neelia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2017
Beiträge
6
Das Problem ist, er kratzt überall wo er grade Bock drauf hat. Wenn es danach geht müsste ich alle Wände bis auf Hüfthöhe mit Kratzbrettern oder Sisal einkleiden. Und eine wirkliche "Lieblingsstelle lässt sich so nicht ausmachen :/

Nassfutter bekommen sie abends immer (das Problem ist die Katze frisst kein Nassfutter, sie schlabbert/schleckt es immer nur oberflächlich ab) und nimmt zu sehr ab, wenn sie "nur" ihr Nassfutter zum Schlabbern kriegen würde. Hab schon gefühlt jede Sorte und jede Preisklasse/Qualität durch. Aber das ist ja auch nicht das Problem, sondern das Kratzen des Katers ;)
 
N

Neelia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2017
Beiträge
6
Willkommen, Neelia.

Wie viele Kratzgelegenheiten habt ihr denn? Stellt in jedem Raum Kratzstellen auf, am besten dort, wo er am liebsten kratzt. Ihr könnt sie dann ja nach und nach verrücken. Katzen kratzen gern zwecks markieren, Krallenpflege, strecken etc, und entsprechend mögen sie unterschiedliche Kratzstellen. Sie kratzen bevorzugt dort wo sie schlafen oder entlang den beliebtesten Laufstrecken und meist stehen Kratzgelegenheiten zu weit entfernt davon.
Es könnte aber auch sein, dass euer Kater einfach gern so markiert, dass man die Spuren deutlich sehen kann, nach dem Motto "Kater was here". Dann lasst ihn das tun, aber eben an erlaubter Stelle. Es gibt Kratzgelegenheiten aus Wellpappe, darauf sieht man die Kratzspuren auch prima. Gut, das ist nichts fürs designverwöhnte Auge, aber es schont die Tapeten.

Genau im Flur wo auch unsre Katze damals am häufigsten gekratzt hatte, hängt ein Eckkratzbrett und ein Kratzbaum steht dort. Sonst gibt es in jedem Raum mindestens eine (eher zwei) Gelegenheiten dem Kratztrieb nachzugehen.
 
C

Catma

Gast
Das Problem ist, er kratzt überall wo er grade Bock drauf hat. Wenn es danach geht müsste ich alle Wände bis auf Hüfthöhe mit Kratzbrettern oder Sisal einkleiden. Und eine wirkliche "Lieblingsstelle lässt sich so nicht ausmachen :/
Wieviele Kratzstellen habt ihr denn? Das Problem ist wohl eher, dass ihr zu wenig habt und er deswegen vermehrt kratzt.
Probiert es mit mehr Kratzstelen, dann seht ihr ja, dass es nachlässt :)

EDIT - sorry, die Posts haben sich überschnitten.
Dann versucht es mit mehr Wellpappekratzgelegenheiten :)
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
Ich hab mir die Kratzpappen von Fressnapf besorgt und so 3 Stück verteilt in der Wohnung liegen.
Sie liegen mitten in ihren Laufwegen so das sie fast jedesmal kurz stehen bleiben und die Pappe beackern.
Seit dem lassen sie auch das Sofa in Ruhe.

Wenn doch mal eine quer schlägt nehme ich sie und setze sie auf den Kratzbaum wo sie dann auch weiter kratzen.

Versuch mal solche Pappen in der Wohnung zu verteilen, die sind auch nicht teuer.
 
N

Neelia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2017
Beiträge
6
Dann gehts wohl heute Nachmittag mal los zu 'nem Großeinkauf Kratzpappen :grin:
 
K

Kittieeee

Gast
  • #10
Kratzpappen sind schonmal eine gute Idee. Die werden hier auch deutlich mehr gemocht als Sisal. Teppiche sind auch hoch im Kurs :rolleyes:

Du schreibst, dass du einen Kater zur Katze dazu geholt hast. Alterstechnisch sind sie ja nicht so weit auseinander.
Ist die Katze auch kastriert?
Spielen die beiden zusammen?
 
N

Neelia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2017
Beiträge
6
  • #11
Ja die Katze ist auch kastriert. Und die beiden spielen viel zusammen, kuscheln auch und putzen sich gegenseitig.
 
Werbung:
N

Neelia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2017
Beiträge
6
  • #12
Update: Neuer Katzenbespaßungs-Bestand (vorhandenes und Neues) 2 Kratzbäume und Kratzsäule, der eine Baum wurde jetzt vorm bodentiefen Fenster platziert). 4 Kratzbretter für die Wände, 2 Kratzpappen, neues Katzengras und ne Menge neues Spielzeug (Bälle, Angel, Knisterkrams). Wurde alles schon fleißig beschnuppert und das eine Brett auch schon eingeweiht.

Bin dann mal gespannt ob das "reicht" oder ich unsere Wohnung doch noch n Sisal einwickeln muss :D 😥
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.289
Alter
37
Ort
Jena
  • #13
Ich würde auch sagen, gerade nach dem, was du jetzt noch alles besorgt hast, probier es weniger mit Sisal sondern mehr mit Kratzpappe.
Ich hab auch einen Kater, der anfangs alle Wände bearbeitet hat, trotz Kratzbäumen, Eckkratzbretter und co. Erst als Kratzpappen einzogen, hat sich das gelegt :)
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #14
Wie gesagt, leg die Kratzpappen in die Laufwege, die Strecke die sie in der Wohnung oft ablaufen. Würde mich wundern wenn sie die ablehnen.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
26
Aufrufe
1K
Geena0109
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben