Katzen vertragen sich nicht

  • Themenstarter giralimone
  • Beginndatum
G

giralimone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2009
Beiträge
5
Hallo,
ich bin schon seit einiger Zeit stiller Leser und habe mich nun angemeldet.

Wir haben insgesamt 4 Katzen, 1 Hund, 2 Hasen und 3 griech. Landschildkröten.

Den ersten Kater haben wir unter unserer Gartenhütte gefunden. Mehr tot als lebendig. Das war vor 5 Jahren. Ihm geht es super.
1 Jahr später haben wir unsere kleine Nelly aus dem Tierheim geholt, da wir dachten ein Spielgefährte würde ihn bestimmt freuen.
Die beiden verstehen sich super.

So jetzt kommt das Problem:
In unserer Nachbarschaft ist eine alte Dame gestorben. Besagte Dame hatte zwei Katzen die zwei Tage neben der Leiche ausgeharrt haben.

Wir haben die beiden Katzen genommen da die "netten" Erben sie sonst ins Tierheim gebracht hätten.
Die eine Katze ist 9 Jahre alt und der Kater 4 Jahre.
Diese beiden Katzen waren also zusammen bei der alten Dame.

Die Zusammenführung mit unseren Katzen hat wunderbar geklappt.

Die ältere Katzendame hat sich von Anfang an unter unser Bett gelegt und kam nur nachts heraus. Der Kater hat sich anfangs auch immer dazu gelegt.

Vor ein paar Wochen hat der Kater jedoch angefangen die Katze richtig zu schlagen und zu kratzen. So geht das jedesmal wenn sie sich zu nahe kommen. Es hat sich eine richtige Antipathie zwischen den beiden entwickelt und dass obwohl sie jahrelang zusammen waren.


Wir haben mittlerweile unsere Schlafzimmertüre zu, sodass die Katzendame ihre Ruhe hat. Jetzt kommt sie auch unter dem Bett hervor, läuft herum und spielt aber nur solange die Türe zu ist.

Wir sind mit unserem Latein am Ende. Vielleicht kann uns jemand helfen, denn wir möchten eigentlich nicht für immer die Türe zu lassen.

P.S. Die Katzen sind alle kastriert.....
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Kannst Du mal bitte mit Namen aussortieren, wer wer ist und wen angreift?
Ich hab es jetzt so verstanden, daß die alte Katzendame (9 Jahre) von ihrem 4jähirgen Partnerkater angegriffen wird, korrekt?

Wie ist denn
Die Zusammenführung mit unseren Katzen hat wunderbar geklappt.
zu verstehen?
Wenn sich die alte Katzendame seit dem Einzug unterm Bett versteckt und offenbar nicht raustraut, kann man weder von Zusammenführung noch geklappt sprechen.

1. Seit wann ist das ältere Pärchen denn bei euch?
2. Wie habt ihr das Kennenlernen gestaltet?
3. Wie verstehen sich alle 4 miteinander - konkret bitte. Spielen sie miteinander, gibt es Körperkontakt, faucht jemand wen (?) an, wie hat sich der Einzug auf die 2 ansässigen Tiere und ihr Verhältnis ausgewirkt?
4. Wie hat der Hund reagiert bzw. die alte Katzendame auf den Hund? Kannte sie vorher Hunde?

Du mußt verstehen, daß gerade für die 9jährige eine ganze Welt zusammengebrochen ist. Frauchen weg, vertraute Umgebung weg, neue Menschen, neue Wohnung, neue Katzen, neue Tiere, Hund (!) .. das wirft die stärkste Katze erst mal aus der Spur.

Dazu das Trauma neben dem toten Frauchen ausharren zu müssen, ev. mit zuwenig Wasser und Futter. Katzen nehmen das zwar anders auf als z.B. Menschen, ich bin aber der Überzeugung, das so etwas nicht ohne seelische Spuren bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

giralimone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2009
Beiträge
5
Kannst Du mal bitte mit Namen aussortieren, wer wer ist und wen angreift?
Ich hab es jetzt so verstanden, daß die alte Katzendame (9 Jahre) von ihrem 4jähirgen Partnerkater angegriffen wird, korrekt?

Ja, da das ist korrekt so.

Die Zusammenführung hat wunderbar geklappt, bedeutet dass sich alle 4 Katzen in unserem Wohnzimmer beschnuppert haben ohne zu fauchen oder sich zu bekriegen.

Die Katzendame (9Jahre) ist dann allerdings sofort unter unser Bett gekrochen und auch dort geblieben.

1. Seit wann ist das ältere Pärchen denn bei euch?
Seit Juni 2009

2. Wie habt ihr das Kennenlernen gestaltet?
Wir hatten die beiden Transportboxen offen in unser Wohnzimmer gestellt damit sie von selbst entscheiden konnten wann sie heraus wollten.
Einen Tag später haben wir dann erst die eine und dann die andere Katze mit dazu gelassen.

3. Wie verstehen sich alle 4 miteinander - konkret bitte. Spielen sie miteinander, gibt es Körperkontakt, faucht jemand wen (?) an, wie hat sich der Einzug auf die 2 ansässigen Tiere und ihr Verhältnis ausgewirkt?

Also die Katzendame (9 Jahre) spielt mit keiner der anderen Katzen. Sie lässt auch keine der Katzen in ihre Nähe. Sie faucht dann ganz furchtbar.
Der einzige der in ihre Nähe darf ist unser Hund. Neben den legt sie sich aufs Bett.

4. Wie hat der Hund reagiert bzw. die alte Katzendame auf den Hund? Kannte sie vorher Hunde?

Unser Hund hat die Katze beschnüffelt und die Katzendame hat sich das gefallen lassen. Die beiden liegen wie oben beschrieben zusammen auf dem Bett.


Danke für Deine Antwort.
Lieben Gruss
Petra
 
G

giralimone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2009
Beiträge
5
Was mir am meisten Sorgen macht ist nicht das sich die Katzendame( 9Jahre) verkriecht, sondern dass sie massiv von dem Kater mit dem sie die ganzen Jahre zusammen war angegriffen wird.

Ich verstehe einfach nicht weshalb er das tut.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Der 4-jährige Kater versucht vielleicht, sein neues Revier gegen seine langjährige Partnerin zu verteidigen. Diese beiden Katzen haben ihr Zuhause verloren und waren einige Tage unversorgt, bevor sie zu Dir kamen, so dass sich Verlustängste gebildet haben.

Der Loser scheint zur Zeit die 9-jährige Katze zu sein. Kümmere Dich besonders um sie.

Du kannst versuchen, mit Feliway-Stecker und Bachblüten für Entspannung zu sorgen und beschäftige Dich viel mit allen Katzen.

Bei massiven Angriffen wäre natürlich dafür zu sorgen, dass die ältere Katze einen sicheren Rückzugsort hat.
 
G

giralimone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2009
Beiträge
5
Kiara vielen Dank für deinen Tipp
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Hallo Giralimone,

ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich Dein Engagement für die beiden Katzen, deren Besitzerin gestorben ist, ganz super finde.

Ansonsten heisst das Zauberwort vielleicht Geduld, im Laufe der Zeit kann sich das Verhältnis der beiden Katzen zueinander wieder verbessern.

:smile:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
dass sie massiv von dem Kater mit dem sie die ganzen Jahre zusammen war angegriffen wird.
Naja, es hat sich doch alles verändert.
Zwischen den 2 könnte schon vorher nicht unbedingt große Liebe, sondern grad mal Toleranz bestanden haben.
Nun wurden die Karten neu gemischt und der Kater sieht zu, daß er die besseren Trümpfe bekommt.
Und was liegt näher, als erstmal dem vertrauten Katzengefährten zu zeigen, daß man nun Chef ist, ehe man sich mit den fremden auseinandersetzt.

Ihr werdet da nun viel Geduld brauchen.
Die Zusammenführung ist noch lange nicht abgeschlossen.

Wie es nun weitergeht ist schwierig zu sagen, denn wir kennen die Tiere ja nicht und Deine Informationen sind reichlich knapp.

Offenbar tut sich der Kater eine Spur leichter. Wenn er sich mit den jüngeren anfreundet oder mit ihnen klarkommt, laß das mal weiter so laufen.

Die ältere Dame würde ich in ihrem Zmmer lassen, mit allem was sie braucht.
Viel Zeit bei ihr verbringen, streicheln, wenn sie das mag, und spielen.
Wenn sie langsam auftaut, versuche es noch einmal mit einer langsamen Zusammenführung.
D.h., Austausch von Deckchen der anderen, damit sie den Geruch kennenlernt, erste Kontakte durch eine Gittertür, überwachte erste Beggegnung usw.

Wenn sie den Hund mag und sich mit ihm wohl fühlt, muß ihr wohl erstmal der Hund ein bißchen Kuscheleinheiten geben.

Sie muß sich vor allem erst einmal eingewöhnen, an die neuen Umstände anpassen und wieder Selbstvertrauen finden.
Ob und wie es dann weitergeht, muß man sich anschauen.
 
G

giralimone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2009
Beiträge
5
Vielen DAnk für eure lieben Tipps. Ich werde sie umsetzen.
Geduld haben wir, denn wir möchten ja dass sich alle bei uns wohlfühlen.

Ich werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.
 

Ähnliche Themen

x_schnegge_x
Antworten
9
Aufrufe
1K
Ms. Figino
Ms. Figino
Panscher
Antworten
13
Aufrufe
13K
Catma
C
D
Antworten
1
Aufrufe
322
bohemian muse
bohemian muse
J
Antworten
4
Aufrufe
1K
jimshell
J
J
Antworten
3
Aufrufe
1K
alex2701

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben