Katze will nicht mehr in die Wohnung

K

kampfkatze87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
4
Hallo,

ich mache mir langsam echt sorgen.
Meine Katze ist 13 Jahre alt und lebt auch seit dem bei uns.

Normalerweise ist sie immer nur kurz mal draußen, oder wenn schönes Wetter ist.
Aber spätestens wenn es abends kalt wird, kommt sie wieder in die Wohnung.

Seit über einer Woche geht sich nicht mehr ins Haus. Nur noch zum Fressen.
Manchmal rennt sie zur Tür und dann bleibt sie aber stehen und kommt nicht rein.
Wenn ich sie in die Wohnung mitnehme, dann dauert es nicht lang und sie rennt wie gestört an die Tür und will wieder raus.

Sonst war das nie so! Da hat man sie gar nicht bei der Heizung wegbekommen und jetzt will sie nur noch raus, obwohl es auch kalt ist.

In der Wohnung haben wir nichts verändert. Wir hatten Rauchmelder installiert, aber diese auch schon wieder abgemacht, weil wir dachten dass es das vielleicht ist.

Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was ich noch machen soll. Ich habe nur angst, dass die Katze vielleicht zu alt ist und es nicht mehr checkt, aber auf ihren Namen reagiert sie noch und auf uns kommt sie auch zugerannt, aber eben nicht mehr in die Wohnung.

DANKE schon mal für eure Hilfe.
 
Werbung:
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
Hallo,

Habt ihr sie mal gesundheitlich durchchecken lassen?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Wäre auch mein Rat.
Katzen, deren Verhalten sich sehr ändert, bei denen stimmt oft was nicht. Urintest und Blutbild sind sinnvoll investiertes Geld in so einem Fall.
 
B

BohèmeSurLeKiez

Gast
Hallo,
das verhalten, was du beschreibst, kenne ich phasenweise auch von meiner katze. sie ist aber viel jünger. Sie zeigt dieses verhalten meist dann, wenn sie mal ein, zwei nächte draußen war. dann ist es immer schwieriger sie wieder reinzuholen.
ist dieses verhalten bei euch plötzlich aufgetreten von einem tag auf den anderen?
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Ich würde sie auch gesundheitlich checken lassen.

Gibt es irgend etwas neues im Haus, vielleicht ein neuer Duft, welcher sie vielleicht stören könnte?
 
K

kampfkatze87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
4
Hallo,

danke schon mal für die Tipps!

In der Wohnung gibt es eigentlich nichts neues.

Es hat so angefangen, dass Snoopy sich immer ins Bad gelegt hat und dann ist sie plötzlich nicht mehr in die Wohnung.

Jetzt nehme ich sie schon immer mit rein. Da kommt es mir so vor, als wäre sie noch nie im Wohnzimmer gewesen, oder als würde sie vor etwas angst haben.
In die Küche geht sie mittlerweile wieder, aber hier kommt sie auch nicht wirklich zur Ruhe.

Ich versuche im Moment sie immer mitzunehmen wenn ich mich in der Wohnung bewege und sie dann immer zu streicheln, damit sie weiß, dass ihr nichts passieren kann.

Das Verhalten einer Katze die krank ist, kenne ich von meiner leider verstorbenen Katze schon. Diese hat eine Krankheit gehabt aber sich dann verkrochen. Aber das Verhalten von Snoopy ist ganz anders.

Hier in dem Fall mit Snoopy ist es, als würde sie vor irgendetwas angst haben, oder die Wohnung nicht mehr zu kennen. Alzheimer oder so etwas vielleicht?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Das Verhalten einer Katze die krank ist, kenne ich von meiner leider verstorbenen Katze schon. Diese hat eine Krankheit gehabt aber sich dann verkrochen. Aber das Verhalten von Snoopy ist ganz anders.

Genau, du hast das Verhalten einer kranken Katze erlebt - das gibt dir aber keinerlei Sicherheit, dass du in Zukunft jede kranke Katze erkennen kannst.
Geh bitte zum TA.
 
S

susi-mira

Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2011
Beiträge
56
Hallo,
Du beschreibst genau das Verhalten Deiner Katze, welches ich mit meiner erlebt habe. Meine auch damals 13-jährige Katze ist nur durch die Wohnung geschlichen, wollte raus, obwohl es eigentlich ein Stubentiger ist. Sie verhielt sich so, als ob sie noch nie in den Räumen gewesen ist, schlich ganz vorsichtig umher und schaute sich immer um, als ob jemand hinter ihr sitzt. Da das kein normales Verhalten von meiner Süßen war bin ich zum Tierarzt, sie wurde untersucht, geröngt und richtig, es wurde Athrose bei ihr festgestellt. Sie hatte Schmerzen und das nicht zu knapp und sie wird seither mit Tabletten behandelt, mittlerweilen ist Sie 18 und ich bin froh das ich zum TA bin. Deine Katze verbindet die Wohnung sicherlich mit Schmerzen und flüchtet deshalb nach draußen. Gehe zum TA. LG Conny
 
K

kampfkatze87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
4
ich werde heute mal mit meiner Katze zum Tierartz gehen.
Ich sag euch dann was dieser festgestellt hat.
 
K

kampfkatze87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
4
  • #10
Hallo zusammen,

der Tierarzt war gestern auch erstmal ratlos.
Da meine Katze unter Flohbefall leidet, hat sie es darauf abgeleitet.
Ich versuche schon seit ein paar Wochen die Flöhe loszubekommen. Habe jetzt vom TA ein spezielles Mittel bekommen.

So langsam wird es auch schon besser. Meine Katze geht wieder ab und zu wenigstens mit ins Haus, zwar nur in die Küche, aber ist schon mal etwas :)
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #11
Die Flöhe musst du dann aber dringend auch im Haus bekämpfen - das ist dir hoffentlich bewusst?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
23K
SchaPu
Antworten
4
Aufrufe
1K
MäuschenK.
Antworten
46
Aufrufe
3K
Mrs.Parker
Antworten
5
Aufrufe
1K
Antworten
1
Aufrufe
1K
Starfairy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben