Katze will plötzlich nicht mehr raus...

Triforce

Triforce

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
47
Ort
Bremen
Hallo liebe Foris,

unsere 3 Jahre alte Katze, die eigentlich einen sehr starken Drang nach Draußen hat, möchte auf einmal nicht mehr raus. Sie hatte nun jetzt schon seit knapp über einer Woche keinen richtigen Freigang mehr.

Ich frage mich warum sie nicht mehr raus will, ob sie angst hat, oder krank ist.

Als sie letztes Mal draußen war, hatte sie mit einer Katze gekämpft und kam sofort wieder ins Haus - hat sie vielleicht angst vor einer anderen Katze?

Danach wollte sie nochmal kurz raus, dabei ist uns das Fenster wegen Luftzug zugeknallt, als sie gerade rausgesprungen war. (Wir lassen unsere Katze über ein Fenster immer raus & rein). Wir haben uns mächtig erschrocken, vielleicht hat sie davor angst?

Wir haben versucht, sie dann durch die Tür rauszulassen - sie sitzt nur auf der Türmatte und schaut, wie sie es beim ersten Freigang gemacht hat, manchmal geht sie denn auch ein paar Meter von der Haustür, stürmt aber bei jedem kleinsten Geräusch wieder in die Wohnung - das war vorher nicht so...

Ich hatte auch gedacht, vielleicht ist es ja auch die Kälte, oder das Wetter - aber es sind draußen im Moment durchschnittlich 5° und Kälte, oder Nässe hat ihr vorher nie etwas ausgemacht.

Habt ihr vielleicht eine Idee, wieso sie nicht mehr raus möchte?

Wie kann man sie wieder ermutigen raus zu gehen? Denn ich sehe, dass die kleine unbedingt raus möchte, doch irgendwie geht sie nicht...
 
Werbung:
Balou0511

Balou0511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
574
Ort
BaWü
Hallo,

ich weiß nicht, wie es sich bei Mädels verhält, ich kann Dir nur von unsere Kater berichten. Er wollte an einem schönen Samstag auch nicht mehr raus. Das war für ihn völlig (!!!) untypisch, da er am liebsten Tag und Nacht draussen wär. Am Sonntag haben wir dann am Schwanzansatz unten die große Wunde gesehen....sprich, er wurde verkloppt....Vlt. hat Deine Maus irgendetwas Schlimmes erlebt :(

LG
Balou
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
Vielleicht ist es eine Mischung aus all den gründen, die du schon genannt hast. Vielleicht hat auch die Aufregung rund um silvester damit zu tun.

Vielleicht ist sie aber auch krank, das würde ich zuerst abklären lassen!

Und davon abgesehen: genieß die zeit, die sie bei dir verbringt... :cool:
 
Triforce

Triforce

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
47
Ort
Bremen
Danke für die schnellen Antworten :)

Eine Wunde haben wir bei ihr nicht gefunden, haben sie mehrmals gründlich durchgecheckt.

Ich denke nicht, dass das etwas mit Silvester zu tun hat, da sie schon vorher nicht mehr raus wollte, jetzt schon über ne Woche nicht mehr.

Was uns aber aufgefallen ist, dass die kleine sehr oft erbricht in letzter Zeit, jeden 2ten Tag, oder jeden Tag. Ist das normal? Sollten wir auf jeden Fall beobachten und wenns nicht aufhört erstmal ab zum Tierarzt.

Habt ihr denn eine Idee, wie man sie wieder zum raus gehen bewegen kann?
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
Wenn sie über längere zeit oft erbricht, ist das nicht normal. Und du solltest das dann auch nicht beobachten, sondern schleunigst mehr zum arzt gehen!!!!

Und warum soll sie denn unbedingt raus, wenn sie nicht will? :confused:
 
Sheyrin

Sheyrin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
475
Hallo,

also wenn sie wirklich seit kurzem so regelmäßig erbricht dann würde ich das nicht erst beobachten sondern die Katze einpacken und zum TA fahren. Es muss nichts schlimmes sein, aber es kann alles mögliche bedeuten.
 
Triforce

Triforce

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
47
Ort
Bremen
Und warum soll sie denn unbedingt raus, wenn sie nicht will? :confused:

Naja, sie muss nicht raus gehen, aber sie ist immer raus gegangen und ich finde es einfach merkwürdig. Sie miaut, setzt sich auf die Fensterbank, dann machen wir das Fenster auf, damit sie raus kann - dann schaut sie nur, oder geht weg :confused:

Ist doch normal wenn man sich fragt, ob etwas anders bei ihr ist ist, wenn sie nicht mehr das tut, was sie immer schon getan hat, oder?
 
Balou0511

Balou0511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
574
Ort
BaWü
Was uns aber aufgefallen ist, dass die kleine sehr oft erbricht in letzter Zeit, jeden 2ten Tag, oder jeden Tag. Ist das normal? Sollten wir auf jeden Fall beobachten und wenns nicht aufhört erstmal ab zum Tierarzt.

Da würde ich aber schon mal zum TA gehen und das abklären lassen. Fleur spuckt auch immer wieder, aber wir unterstützen sie jetzt, damit sie die verschluckten Haare besser verarbeitet. Wenn ich aber Bedenken hätte, dass die Maus krank wäre...ab zum Doc ;)

LG
Balou
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
Na klar ist es normal, wenn man sich fragt, was anders ist, warum die Katze nicht mehr raus will. Meine frage bezog sich auf deinen Beitrag, in dem du gefragt hast, wie man sie dazu bewegen kann, wieder raus zu gehen...
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #10
Meine Emmi hat bis vor einem Jahr auch fast täglich erbrochen. Es wurde nie was gefunden. Erst eine Untersuchung beim Tierheilpraktiker ergab, dass sie nicht genug Enzyme zur Verdauung hat. Ich habe ein viertel Jahr die entsprechenden Globuli gegeben und bis auf einzelne Minirückfälle 2x im Jahr hat sie gar nicht mehr erbrochen.
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #11
Hallo,

ich habe zur Zeit das gleiche Problem...
Am 22.12.12 kam mein Kater verletzt nach Hause, bin dann in die TK gefahren mit ihm. Sah alles nach Kampf mit einem Artgenossen aus. Eine Wunde war sehr klaffend und musste geklammert werden und 10 Tage Knast wurden verordnet. Am 1.1.13 abends habe ich ihn dann das erste Mal wieder rausgelassen. An dem und dem nächsten Tag hat er seinen Freigang auch genossen, kam regelmässig heim, aber immer nur kurz. Seit dem 2.1. abends ist das anders, er geht höchstens noch ein paar Mal kurz raus, um sein Geschäft zu machen. Ich glaube ich habe ihn heute Nacht im Halbschlaf sogar gehört, drin aufs Klo zu gehen, was sehr ungewöhnlich ist!
Oft sitzt er vor der Tür, die Katzenklappe ist eigentlich auf, aber er sitzt vor der Tür. Wenn ich dann an ihm vorbei raus will zum rauchen, tut er erst so, als wolle er mitkommen, weicht jedoch wieder zurück.
Grundsätzlich wärs ja schön für meine Nerven, wenn er nicht rausgehen möchte, bin nicht die geborene Freigängermutti.
Aber ich merke, dass er sich nicht freiwillig "einknastet". Er ist sehr unausgeglichen, missmutig. Sitzt am Fenster und schaut raus. Gegenüber seiner Kumpeline und mir wird er schnell aggressiv, schmust auch deutlich weniger mit mir.
Deshalb würde ich mir eigentlich schon wünschen, dass er wieder raugeht. Er ist 13,5 Jahre alt und seit knapp 10 Jahren Freigänger. Hat sich seinen Freigang damals hart erkämpft, war eigentlich nicht geplant.
Eigentlich sollte ich glücklich sein, dass er nicht mehr rausgeht, aber ich möchte lieber, dass er glücklich ist. Das ist zur Zeit definitiv nicht der Fall...
Hat er vielleicht durch die 10-tägige Abwesenheit sein Revier verloren? Wie kann ich ihm helfen, wenn der neue "Boss" einfach jünger und kräftiger ist? Das Gelände hier ist für Menschen kaum zugänglich und die Kämpfe spielen sich ausserhalb meines Sichtfelds ab.
Versuche ihn mit spielen abzulenken, aber ab Montag muss ich wieder arbeiten. Kumpeline Bonnie ist genervt von ihrem unausgeglichenen Mitbewohner und ärgert ihn, wo sie kann...
Jemand eine Idee?
Vielen Dank,
Lud und die Ganoven.
 
Werbung:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #12
So, seit gestern habe ich das gleiche Problem mit meiner Emmi, die eigentlich eine "Ich-will-nur-Draußen-sein-Katze" ist. Sie geht maximal frühst 30 Minuten und abends 30 Minuten raus. Dann legt sie sich hin und schläft. Sie ist sehr anhänglich.

Am Samstag haben in der Nähe irgendwelche Böllerschützen geschossen. Djamila saß danach die ganze Nacht hinterm Bett und Emmi kam auch aufgeregt rein.

Sie setzt sich manchmal an die Katzenklappe und schaut lange raus.
Wir haben hier einen Kater, der meine beiden verhaut?
Silvester?
Böllerschützen?

Sie frisst normal...... Sie hat vor 2 Tagen allerdings auch Erbrochen. 1x Haare und 1x einen Vogelflügel. Soweit für mich normal.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
5K
January54
January54
K
Antworten
10
Aufrufe
10K
Kaly
Saevitia
Antworten
4
Aufrufe
2K
Cendra
B
Antworten
12
Aufrufe
580
Blumenmaus
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben