Katze und Kater vertragen sich plötzlich nicht mehr

  • Themenstarter naik
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erstkatze fauchen streit zweitkatze
N

naik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2015
Beiträge
23
Alter
29
Ich hoffe ihr könnt mir auch diesmal weiterhelfen.
Mein Freund ich wohnen zusammen, seit November 2014, mein Freund hat seine 2 jährige Kätzin mit in die Wohnung gebracht. Sie hat sich schnell eingelebt und alles war gut. Im Oktober wurde mein Kater leider überfahren, deshalb war ich sehr froh, dass die Kätzin (sterilisiert) von meinem Freund da war. Doch uns beiden war von Anfang an klar, dass ich mir auf jeden Fall wieder eine Katze holen werde. Aus Zufall kam es dann schon im Dezember dazu und wir holten meinen Kater (12 Wochen) dazu. Die zusammenführung war ein Traum, wir setzen einfach nur den Korb mit dem babykater ab und ließen die Tür zu, die Katze (Amy) beschnuffelte, war erst skeptisch, hat kurz gefaucht und ging dann weg. Wir machten die Tür auf, so dass der Kater (Nike) raus konnte, die beiden beachteten sich nicht, alles war okay. Am nächsten morgen als wir beide aufstanden, fanden wir beide schmusend auf der couch. Alles perfekt. Sie haben gespielt, getobt und geschmust, es gab keinerlei Probleme.
Ich muss dazu sagen das Amy eine sehr kleine zierliche Katze ist. Nike hingegen ist halb Maine Coon. Mit 4 Monaten war er bereits so groß wie Amy, aber es gab immernoch absolut keine Probleme.
Dann im Mai fing es aufeinmal an, dass Amy Ihn immer öfter zurecht wies. Das ging dann soweit das sie sich sogar einmal richtig gekloppt haben,es gab keine Verletzungen aber man hat gemerkt das es kein Spiel war. Wir trennten die beiden den rest des Tages, danach ware wieder alles gut.

Dann kam bei uns das Thema auf das wir Nike vielleicht kastrieren sollten, da er mittlerweile 8 Monate alt war. Der Termin stand für Anfang Juni. Es wurde in den letzten 2 Wochen bis dahin immer schlimmer. Aber nicht Nike war der Übeltäter sondern Amy. Es reichte wenn Nike an Ihr vorbei ging, ohne sie zu beachten und er erntete nur fauchen und gnurren. Er schaute Amy dann immer ganz verwirrt an und wusste gar nicht so recht was los war.
Wir dachten eben sie sei einfach allgemein von ihm genervt und wolle ihn nur warnen gar nicht erst auf dumme Gedanken zu kommen. Ziwschenzeitlich spielten sie dann wieder ganz normal wie früher. Es dauerte mal 10 Minuten mal eine halbe Stunde bis Amy ihn dann doch wieder nur anfauchte und angnurrte, obwohl Nike nicht versuchte sie zu besteigen oder ähnliches.

Dann kam die kastration und kurz gefasst es hat absolut nichts geändert, außer das Nike sie nicht mehr besteigen will. Er macht absolut nichts. Sie liegt irgendwo und schläft, Nike läuft ansatzweise in die Richtung und sie bekommt es mit, dann starrt sie ihn an und wenn er näher kommt faucht sie.
Sie ist total fixiert auf ihn, sobald er sich bewegt hebt sie den Kopf und schaut was er tut und starrt ihn wieder an. Sie spielen zwar noch aber es endet immer in fauchen ihrerseits, Nike ist total friedlich und er tut mir Leid.
Man sieht richtig wie er Kontakt sucht und auch total vorsichtig ist und sich immer langsam anrobbt um ihr nahe zu sein.

Habt ihr eine Idee was der Grund dafür sein könnte? Oder wie man Amy wieder sozialisieren könte?

Wir vermuten, dass Amy einfach nicht mit seiner größe klar kommt, da sie in ihrem Haushalt davor ständig von zwei kleinen Kindern genervt wurde, ist sie eh sehr empfindlich. Ging damals soweit das sie sich stress bedingt stellenweise das Fell komplett wegschleckte und sie Cortison bekam. Die Stellen sind aber seitdem sie bei mir inder Wohnung wohnt komplett verheilt und dieses Zwangschlecken tut sie auch nicht mehr.

Vielen Dank für eure Meinungen im voraus
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.183
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
ich würde die katze mal ordentlich durchchecken lassen, nicht, dass sie krank ist
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Sie spielen zwar noch aber es endet immer in fauchen ihrerseits, Nike ist total friedlich und er tut mir Leid.

Mir tut eure zierliche Katze Amy eigentlich leid.
Die Katze ist wahrscheinlich nur genervt von den Kater.
Bis vor kurzem musste sie sich mehr weis wie viel mal von dem großen Kater besteigen lassen.
Der Kater möchte einfach nur spielen,und eure Katze hat keine Lust auf Nike.
Nike sucht den Kontakt,doch eure Katze lehnt das ab.
Sie möchte ihre Ruhe haben.
Anstarren bedeutet Drohung.Komm mir nicht zu nahe.
TA -Besuch schließe ich mich an.
Ansonsten ,was man halt unter spielen der beiden versteht.
Eventuell wäre es für den Kater besser im einen passenden Katerkumpel in seinen Alter zu suchen.Da kann er sich dann richtig austoben.
Aber da werden sich noch andere User vielleicht dazu äußern.
 
N

naik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2015
Beiträge
23
Alter
29
beim Tierarzt waren wir mit beiden vor kurzem erst und sie sind beide top Gesund.

Was das mit dem "vielleicht ist sie genervt" angeht, daran haben wir auch schon gedacht, aber sie fängt ja oft genug an mit ihm zu spielen. Meistens warten sie bis er sich irgendwo hinlegt und schleicht sich an, dann springt sie ihn an und sie toben. Und dann auf einmal Von 0 auf 100 faucht sie und geht weg. Der Kater ist wirklich vorsichtig wir beobachten die beiden dabei ja extra. Wenn wir sehen das Nike zu grob wird ermahnen wir ihn sogar dann hört er auf und lässt sie in Ruhe.

Das ist ja das verwirrende er ist vorsichtig er lässt sie sogar gewinnen und sie fängt sogar oft genug an mit ihm zu spielen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.096
Ort
35305 Grünberg
Ihr habt eine ganz normale Kater - Katzen Konstellation. Das passt nun mal oft nicht.
Ihr hättet niemals einen Jungen Kater zu eurer Kätzin holen dürfen.
Die Kätzin ist genervt, der Halbstarke will katertypisch spielen.

Da hilf nur ein weiterer Kater im gleichen Alter wie eurer Kater . Kein kitten!

Am besten wäre, ihr sucht den Kater ein Zuhause mit Kumpel und für für hatte eine Freundin im gleichen Alter.

Kätzinnen sind auch oft bei für uns Menschen offensichtlich vorsichtigen Katern genervt.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

naik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2015
Beiträge
23
Alter
29
Also ich bin definitiv kein Freund davon einfach ein Tier weg zu geben, nur weil es keine perfekte Harmonie gibt. Immerhin sind sie keine Sachen und ich kann meinen Kater nicht einfach durch eine x beliebige neue Kätzin ersetzen o.0
Wenn sie sich angreifen würden oder verletzen würden, dann könnte man über sowas nachdenken. Aber doch nicht weil sie ab und zu zickig ist.
Oft genug liegen sie nebeneinander Und putzen sich gegenseitig.

Es ging einfach darum ob jemand schon mal das selbe erlebt hat und wie das gelöst Wurde ohne ein Tier wie Müll weg zu schmeißen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.183
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
:rolleyes: keiner spricht von wegschmeißen.

lass die katze mal untersuchen. vermutungen, warum sie sich wie verhält bringen deine katzen nicht weiter.

jetzt ist plötzlich alles gar nicht mehr so arg? denk wirklich mal erhrlch über die situation nach. dann dürftest du zu dem schluss kommen, das etwas passieren muss.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Was die Erfahrung angeht:
Wir hatten auch eine Katze-Kater -Konstellation.Zwar war der Kater älter als deiner,aber man sollte zwischen spielen und wird es "ernst"unterscheiden können.Das soll natürlich nicht bedeuten,das ihr das nicht erkennt.

Für unsere weiblich Katze war es besser den Kater wieder abzugeben.Alles weitere wäre kontraproduktiv gewesen.
Er darf jetzt Freigang genießen ,und das ist auch gut so.
 
Annifee

Annifee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. August 2015
Beiträge
118
Ort
Hamburg
Hallo Naik,
ich bin auch Neuling und habe das gleiche Problem mit meiner Katzen> Kater Konstellation, nur das der Kleine erst 3 Wochen bei uns ist und meine Lina 2 Jahre nun komplett genervt von ihm ist, gut nun ist sie auch nocht krank gworden. Vielleich ist das in der Tat keine gute konstellation. Habe dafür in diesem Forum auch schon einen Rüffel erhalten. Nur zu deiner Spielsituation... das gleicht Spiel hatte ich vorher auch mit zwei Damen, dass aus dem Spiel erst wurde, aber sie haben sich nie was getan, es wurde auch laut gefaucht und gemeckert und nach 10 min war alles wieder gut, also das passiert nicht weil es Kater und Katze sind und es heisst doch eigentlich auch, dass Deine Maus sich wehren kann und dem Kater zeigt, dass er vielleicht zu grob ist.Ich denke, solange beide Fressen, sich keine der Katzen zrückzieht und beide auch entpannen können, ist alles okay. Ich würde auf gar keinen Fall , jetzt schon darüber nachdenken, einen deiner Lieblinge wegzugeben........!!!!!!
 
N

naik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2015
Beiträge
23
Alter
29
  • #10
@ Annifee
Ja genauso ist es ja. Die beiden fressen zusammen, schlafen nebeneinander und die Kätzin putzt den Kater sogar ab und zu. Sie verletzten sich nicht und Er hat sie auch noch nie angefaucht. Wenn sie sich beide wirklich nicht leiden könnten dann würde man das glaub ich auf andere Art merken.

Vor allem wäre es so oder so bei uns zu dieser Konstellation gekommen. Bis Ende Oktober hatte ich ja noch meinen anderen Kater, wenn er nicht überfahren worden wäre :(
Die beiden hätten sich vielleicht auch nur zu 80% vertragen, und den Kater hatte ich 9 Jahre. Da kann man ja wohl nicht verlangen das ich ihn weg geb und mein Freund kann seine Katze die er seit 2 - 2 1/2 Jahren hat ja auch nicht einfach weggeben.

Freut mich wirklich das du das verstehst. Wie siehts bei deinen beiden aus? Spielen die gar nicht mit einander? Würde mich echt interessieren wie sich das bei dir weiter entwickelt.
 
Annifee

Annifee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. August 2015
Beiträge
118
Ort
Hamburg
  • #11
naik
Ich weiss wie sich das anfühl, meine Lilli wurde auch im April überfahren :( ich drücke dich !!
Also ich würde mir was deine Situation angeht gar keinen Kopf machen.
Für mich hört sich das alles ganz normal an, Katzen sind manchmal wie kleine Kinder, die streiten sich ja auch mal. Ich habe meine beiden immer ermahnt
"seid Lieb" dann haben beide blöd geguckt. Vielleicht liegt es auch daran , dass dein Kater langsam erwachsen wird ! Wie alt ist er jetzt ? denn dann werden die Karten nochmal neu gemischt.
Ich wäre froh, wenn es bei mir so sein würde...:hmm: Leo ist 11 Wochen und Lina 2 Jahre, Leo möchte mit Lina spielen, auf richtige Katerart, aber Lina hat da gar keine Lust zu , nun hat sich leider auch noch ergeben, dass sie durch den Stress mit der Zusammenführung einen Katzenschnupfen entwickelt hat, der sehr hartnäckig ist :(Lina haut mehr vor Ihm ab, als das Sie spielen, Fressen tun sie aus einem Napf und sie tun sich nichts, aber Lina tut mir schon leid, dass einzige was ich seit ein paar Tagen beobachte ist, dass Lina auch hinter ihm herrennt, Ich zweifel auch oft und habe auch mit dem Gedanken gespielt Leo ein neues Zuhause zu suchen, aber dann denke ich wieder, dass sich das schon geben wird und man Geduld braucht und das, dass für den Menschen alles viel schlimmer erscheint. Also solange kein Blut fliesst und keiner der Katzen verstört ist...... freue dich, dass die beiden sich doch sonst gut verstehen.
LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sammy2012
Antworten
3
Aufrufe
334
Sammy2012
Sammy2012
Mrs. Wullewuh
Antworten
4
Aufrufe
7K
Tante Mien
T
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
Pitufa
Antworten
41
Aufrufe
2K
Pitufa
Pitufa
D
Antworten
11
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben