Katze tumor ? Ich dreh durch :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Cherryjule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
10
Ort
Mg
Hallo zusammen ,
Ich weiß einfach nicht was wir machen sollen :( letzten Samstag hat das ganze Spektakel angefangen als ich bemerkt hab das unsere shayene nicht richtig frisst und komisch im Gesicht aussieht ( Lätzchen voll Sabber und an den Mundwinkel war es auch sehr feucht zusätzlich sah es so aus als hätte sie den Mund ein bisschen auf ) !hatte erst gedacht das unser Kater sie verkloppt hat und sie vielleicht gut was abbekommen hat was sich aber meist von selbst klärt! Sonntag hat sie dann versucht normal zu fressen und zu trinken etc kein auffälliges verhalten ! Die kam kuscheln schnurrte was das Zeug hält feuchte Kälte Nase , was will man mehr ! Montag dann der Gang zum TA diese schaute ins Maul und sagte das unsere Mieze ein tumor im Maul hat bis zum zungenbändchen und sogar schon die linke Seite . Daraufhin hat sie corthison und Antibiotikum gespritzt bekommen und wir sollen Mittwoch wieder kommen ! Dienstag lief ihr vermehr der Sabber aus dem Mund trank katzenmilch ohne ende und das Hühnchen und Leberwurst was ich von Tierarzt aus geben sollte würde auch weiter geschlabbert ! Mittwoch dann die nachrichti das unsere Miez nur noch 2-4 Wochen hat weil die Ärztin dort erst gesehen hat das der Kiefer wohl mit an gegriffen ist ! Haben metacam mitbekommen was ich schon allein durch die Nebenwirkungen der Miez nicht geben will !!! Kann man so einfach einen tumor feststellen ? Ist es nur irgendein Geschwülst?! Soll ich zu einem anderen Arzt ein blutbild machen ? Was kommen für kosten auf mich zu ? Fühle mich so allein gelassen und abgewimmelt von Tierarzt ! Bin ratlos und seit Montag nur am weinen ! Bitte gebt mir Ratschläge etc ! Versteh das alles nicht sie verhalt sich vollkommen normal wie eine katze die nichts hat ( frisst trinkt schnurrt schmust lässt sich Kämmen putzt sich und geht aufs Katzenklo )

Danke Jule
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo und willkommen!
Das Metacam gibst Du bitte, die Katze hat Schmerzen. Wenn es Krebs ist, ist es egal, wenn es was anderes ist, muss das behandelt werden. Wie auch immer, bitte nicht am Schmerzmittel sparen.

Und dann fährst Du bitte zu einer Tierklinik. Ich weiß nicht, wie der Tumor aussieht. Wenn er so groß ist, kann es schon sein, dass man ihn schon durch reines anschauen als solchen erkennt.
Es kann aber auch sein, dass die TÄ keine Ahnung hat und es sich um einen Abszess handelt. Das kann ich von hier aus nicht beurteilen.

Deshalb brauchst Du eine zweite Meinung und das in der Klinik, wo man auch die Möglichkeiten der bildgebenden Diagnostik hat.

Viel Glück!
 
gomez

gomez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
314
Ort
Nähe HU
Bitte den vorigen Rat beherzigen und in eine Tierklinik gehen! Ich hoffe für euch mit!
Gib auf jeden Fall das Schmerzmittel,man sieht Katzen nicht wirklich an wenn sie Schmerzen haben!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
Ich schliesse mich da einfach an.
 
C

Cherryjule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
10
Ort
Mg
Das mit dem metacam versteh ich doch hab ich den Beipackzettel gelesen und das was an Nebenwirkung dort steht gefallt mir garnicht !! Da steht zB drin nur 1 mal täglich und das nur 4 Tage ! Nebenwirkung zB Appetitlosigkeit Übelkeit durchfall apathisches verhalten ! Wie soll ich dann sagen das es mit ihr wirklich zu Ende geht ??!! Kann man denn so einen Krebs im blutbild sehen ? Welches blutbild muss ich machen lassen und welche kosten fallen an ? Mir wird zB auch geraten nicht in eine Klinik zu fahren da die nur Geld machen wollen ... Soll lieber zu einem anderen Tierarzt ! Ich versteh die Welt nicht mehr bis Freitag Abend ging's ihr noch so gut und auf einmal war es da :(
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich hab Metacam schon mehrmals bei verschiedenen Katzen angewendet, sie sind damit vollkommen klar. Willst Du Deine Katze jetzt unbehandelt und unabgefedert sterben lassen?
Nur weil bei 1 Katze von 100 oder 1000 zur Bewusstseinstrübung gekommen ist?
Weißt Du, das Krebs im Endstadium höllische Schmerzen machen? Menschen bekommen dann Opiate.

Anderer TA, vergiss es.
Und TK sind NICHT teurer wie ein Arztbesuch. Du sollst ja auch erst mal ins Mäulchen schauen lassen. Was dann gemacht wird und wie viel das kostet wird Dir dort gesagt. Dann kannst Du entscheiden, ob Du das zahlen kannst.Die Untersuchung ohne was wird so um die 15 Euro liegen, dass ist es Dir ja warscheinlich wert?!

Mich macht es immer ein bisschen sauer, wenn sich die Sorge hauptsächlich und Geld dreht.
 
gomez

gomez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
314
Ort
Nähe HU
Das ist nunmal so mit Nebenwirkungen.Bei Antidepressiva kann es auch zu verstärkten Depressionen und Suizidgefährdung kommen,das ist völlig normal.

Hast du denn Niemanden in deinem Umfeld der dir eine gescheite TK oder meinetwegen nen fähigen TA empfehlen kann?Wo kommst du her?Es gibt Bewertungsportale,auch für TÄ,evtl. machste es darüber.Aber wenn du weiter nichts tust in seiner wörtlichsten Form,mit der Diagnose und das auch noch ohne Schmerzmittel wäre das absolut unverantwortlich was du deinem Tier antust!
 
Kekskoenigin

Kekskoenigin

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2012
Beiträge
3.233
Alter
38
Jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben. Ich gebe meiner Katze gerade Metacam und das völlig ohne Nebenwirkungen!
Katzen sind Meister im verstecken von Schmerzen. Bitte lass die Miez nicht leiden!
TK find ich auch gut. Eine zweite Meinung ist nie verkehrt. Im Idealfall von einem Spezialisten.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Sie braucht jetzt nunmal Schmerzmittel, gib es ihr also.

Klinik, weil es dort Spezialisten und meist bessere Untersuchungsmöglichkeiten gibt.

Aus welcher Gegend kommst Du, vielleicht kann Dir hier jemand eine kompetente nennen.

Und nein, Kliniken sind tatsächlich 'nicht nur' zum Gelddrucken gedacht.

Würdest Du mit soetwas zu Deinem Hausarzt gehen oder zu einem Spezialisten?
 
C

Cherryjule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
10
Ort
Mg
  • #10
Mir geht's nicht um das Geld !!!!!!!!!!!!!!!!
Wieviele Tage wendet ihr metacam schon an ? Wisst ihr ich hab dich einfach nur Angst ! Erstens an meinem Versagen zweitens das ich der Katze mehr Leid zufüge als muss :( 😭komme aus mönchengladbach ! Kennt jmd die Tierklinik am bökelberg in mönchengladbach ? Hatte noch nie so einen Fall und bin damit völlig überfordert :(
 
gomez

gomez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
314
Ort
Nähe HU
  • #11
Ist doch super,schnapp dir die Miez und los gehts!! LOS! Worauf wartest du noch??
Die Ärzte dort werden dich über Metacam aufklären,hier scheinst du keinem glauben zu wollen.
 
Werbung:
Schita

Schita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
19
  • #13
eine meiner katzen (2006 verstorben) hatte auch eine (tumor?) dicke weisse haselnussgroße ausbeulung am maul und auch sehr gesabbert (hing so feucht runter), sah elend aus und viiel getrunken - es war damals ein nierenversagen - das hatte sich irgendwie auf die zähne gelegt - oder umgekehrt
(und dem zustand habe ich sie noch in narkose legen lassen zur zahnsteinentfernung auf empfehlung des TA, dass war damals fatal!)
vielleicht hat sie sich vergiftet irgendwo? (wurde damals auch in erwägung gezogen als ursache)
Ich wünsche Euch, daß alles wieder heilt!
 
Kekskoenigin

Kekskoenigin

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2012
Beiträge
3.233
Alter
38
  • #14
Ich kann deine Sorge gut verstehen. Ich warte gerade auf das Biopsie Ergebnis, ob meine Katze Krebs hat, oder nicht.
Ich hab genauso panisch und ängstlich reagiert.
Du musst jetzt versuchen ganz ruhig und sachlich zu bleiben, auch wenn es schwer fällt. Als erstes mal gibst du deiner Katze jetzt das Metacam.
Und kraulst sie von mir.
Ich bin mir sicher, dass über die TK hier im Forum schon mal geschrieben wurde.
Da schreiben dir bestimmt gleich noch andere was zu.
Scheu dich nicht vor den Nebenwirkungen. Manchmal muss man sie in Kauf nehmen wenn man bereit ist zu kämpfen!
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #15
Cherryjule, du möchtest aber doch auch nicht, das
deine Katze Schmerzen hat...da wäre mir der Beipackzettel
völlig wumpe.
Die Klinik kenne ich zwar nicht....aber pack deine Katze jetzt
ein und mach dich auf den Weg.
Je eher du fährst um so besser für deine Kleine und auch für dich.

Ich drück dich mal....du bist durch den Wind, das ist verständlich.
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
1.898
  • #16
@cherryjule
warst du schon in einer Tierklinik?

Ich wollte nur kurz die anderen hier bestärken:
geb deiner Katze unbedingt das Schmerzmittel und hole möglichst vor dem Wochenende eine zweite Meinung ein.

Wenn sie Schmerzen hat (und Katzen zeigen das leider nicht gut) braucht sie Schmerzmittel. Ja, Schmerzmittel ist für Katzen nicht gesund. Aber eine Alternative gibt es gerade nicht.
Und wenn sie wirklich einen so weit fortgeschrittenen Tumor hat, spielt es auch keine Rolle mehr, ob das Schmerzmittel auf Dauer schlecht verträglich ist (so hab ich es bei meinem Kater mit Krebs auch gemacht.) Wichtig ist doch vor allem, dass sie nicht leiden muss.

Und wenn es doch etwas anderes ist, wäre es wichtig, das vor dem Wochenende herauszufinden und eine entsprechende Behandlung einzuleiten. Je früher behandelt wird, desto eher kann dann dann Schmerzmittel abgesetzt werden.

Metacam ist aber schon ein ziemlich schonendes Schmerzmittel ... die meisten Katzen vertragen es (kurzzeitig) sehr gut
 
gomez

gomez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
314
Ort
Nähe HU
  • #17
Bitte sag mir jetzt nicht das du nochimmer nicht in der Klinik warst!!!
 
gomez

gomez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
314
Ort
Nähe HU
  • #18
Zum Kotzen,echt zum Kotzen,das arme Tier quält sich wahrscheinlich zu Tode.

Wenn du arbeiten gehst,aber die Euronen für den TA nicht hast machste was falsch,bzw. setzt du die falschen Prioritäten!

Wenn du aus so niederen Gründen deine Katze quälst wünsche ich dir die verdammte Pest an den Hals! :grr:
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #19
wenn du mit Metacam ein Problem hast lass die <katze auf Novalgin unstellen, aber bitte tue was.
 
C

Cherryjule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2013
Beiträge
10
Ort
Mg
  • #20
Ey geht es euch noch ganz gut ??? Nur weil ich mich nicht melde etc werde ich hier beschimpft ? Ich glaub ich spinne .... Waren noch bei einem TA und noch in der Klinik .... Selbst die sagten nicht das Schmerzmittel geben wir sollen sie so gehen lassen .... Sie frisst noch und mach alles was ne Katze machen muss und lass es seit 2 Wochen regelmäßig kontrollieren ! Es wird nichts besser aber auch nicht erheblich schlechter !

*Gelöscht - Verstoß gegen Netiquette*

@ Gomez !!! Sowas ist zum kotzen ! Und wenn du nen Problem mit meinem Vorgang hast halt dich entweder raus oder schreib es privat nur öffentlich ohne Grund muss ich mich nicht von dir beschimpfen lassen !!!! Wir sind hier weil wir alle Sorge um unsere Katzen haben und nicht um uns hier gegenseitig noch fertig zu machen in einer schweren zeit ! Wenn du richtig gelesen hast wird meine Katze nicht operiert etc weils nicht geht ! Das hat nichts mit den euros zu tun . Ich möchte nur meiner Katze eine kieferamputation ersparen genauso wie Bestrahlung und chemo ! Das nenne ich Quälerei ! Und jetzt frag dich mal warum du hier über mich urteilst ! Ich find es nicht fair !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
344
Poldi
Poldi
B
Antworten
28
Aufrufe
1K
Fibie
Nalananami
Antworten
4
Aufrufe
4K
Nalananami
Nalananami
B
  • Boby
  • FIP
Antworten
3
Aufrufe
634
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben