Katze trächtig oder scheinträchtig?

  • Themenstarter Tosalie
  • Beginndatum
T

Tosalie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
Hallo zusammen

ich erklär erstmal worum es geht :zufrieden:

meine Katze war rollig und ist in der Nacht durchs angeklappte Fenster abgehauen und kam nach etwa 20h wieder, mit einem Kater im Schlepptau, der mit ihr mitlief. Das war am 13.05.15
Danach rollte sie sich noch 2 Tage ab und zu rum, mauzte auch - halt die typischen Zeichen einer Rolligkeit
Doch dann war das mit einem mal vorbei... Habe erst überlegt: wurde sie nun gedeckt oder nicht?!

Heute - knapp 4 Wo später - sehen ihre Zitzen so aus (siehe Anhang)
Der Bauch fühlt sich hart und ETWAS gewölbt an
Sie frisst auch wesentlich mehr und schläft sehr viel


Nun jedoch meine Frage: ist mit einer Trächtigkeit zu rechnen oder kann es genauso eine Scheinträchtigkeit sein? :oha:
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    61,1 KB · Aufrufe: 125
Werbung:
T

Tosalie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
No 2

hier noch ein Bild
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    73,4 KB · Aufrufe: 72
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
ein Tierarztbesuch könnte dir darauf die Antwort geben.

Btw: ein gekipptes ungesichertes Fenster kann tödlich enden für manche Katzen.
 
T

Tosalie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
auch schon in der 4. Woche? Kenne mich damit nicht aus, deshalb frage ich erstmal hier.

Ja dessen bin ich mir bewusst. Deshalb sind für den Notfall an den Seiten der Fenster auch solche Klötzer reingesteckt, damit sie nicht in die Seiten reinrutschen kann.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.368
Eine Schwangerschaft dauert rund 60 Tage. Mach umgehend einen Kastrationstermin und lass sie ausräumen.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Ich würde schon als wahrscheinlich sehen, dass die Katze trächtig ist und sie schnellstmöglich kastrieren lassen...
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Fahr bitte umgehend zum Tierarzt und lass sie kastrieren!
 
T

Tosalie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
das war nicht meine Frage und ist ganz allein meine Entscheidung, ob ich sie im Fall der Fälle austragen lasse oder nicht

Ich bin mir dessen bewusst, dass es viele Katzen gibt, viele in Tierheimen etc denen man damit einen Platz zum neuen Zuhause wegnimmt
Aber falls sie trächtig sein sollte, werde ich auf keinen Fall die Babys vernichten lassen

Ich habe sowieso einen Termin für nächste Woche aber da ich mir schon die ganzen Tage den Kopf darüber zermürbe, habe ich aus Neugier die Frage hier eingestellt.

Falls es noch Antworten zur eigentlichen Frage gibt: immer her damit
Das andere Thema, ob austragen lassen oder nicht, ist hiermit geklärt ;) sorry
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.368
  • #10
Na dann :rolleyes: von einem Fehler zum nächsten und dein Tier darf deine Nachlässigkeit ausbaden. Toll, richtig großartig und verantwortungsvoll :cool:
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
das war nicht meine Frage und ist ganz allein meine Entscheidung, ob ich sie im Fall der Fälle austragen lasse oder nicht

Ich bin mir dessen bewusst, dass es viele Katzen gibt, viele in Tierheimen etc denen man damit einen Platz zum neuen Zuhause wegnimmt
Aber falls sie trächtig sein sollte, werde ich auf keinen Fall die Babys vernichten lassen

Ich habe sowieso einen Termin für nächste Woche aber da ich mir schon die ganzen Tage den Kopf darüber zermürbe, habe ich aus Neugier die Frage hier eingestellt.

Falls es noch Antworten zur eigentlichen Frage gibt: immer her damit
Das andere Thema, ob austragen lassen oder nicht, ist hiermit geklärt ;) sorry

Tja, wenn du hier fragst, bekommst du Antworten. Wir können (manchmal leider) die Fragen nicht bestimmen, du nicht die Antworten.

Von mir kommt die gleiche Antwort: Lass sie kastrieren. Vor allem, da du nach eigener Aussage die Probleme der Katzen und Kittenflut ja kennst.

Dass dir die Katze entwischt ist, liegt in deiner Verantwortung. Alles, was deiner Katze jetzt bevorsteht, liegt in deiner Verantwortung. Und für die Katze wäre eine Kastration die beste Wahl.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #12
Ich nehme mal an, dass die Katze noch sehr jung ist, also um die 5 Monate, da sie noch nicht kastriert ist? In dem Falle kann eine Traechtigkeit toedlich enden, fuer Mutterkatze und Babykatzen.
Es waere in der Tat vernuenftiger gewesen, wenn Du gleich nach dem Ausflug Deiner Katze umgehend zum TA gegangen waerst zwecks Kastra.
Dir ist aber hoffentlich bewusst, dass Streunerkater Deine Katze beim Deckakt mit allen moeglichen Krankheiten infizieren koennen?

Warum mutest Du Deiner Katze all das zu? Aus Egoismus?
Oder ist die Katze schon aelter und nicht kastriert, weil Du Deine Selbstsucht mit Katzenbabys befriedigen willst?

Im Falle, dass Kastra auf Grund von Krankheit nicht moeglich war, habe ich Zweifel, ob dann eine Traechtigkeit das Richtige ist.
 
T

Tosalie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
  • #13
bitte sachlich bleiben, danke

ich werde mir auch nicht vorwerfen lassen, verantwortungslos mit meinem Tier umzugehen
Warum nimmt sich jeder das Recht raus über andere Menschen zu urteilen ohne diese und deren Umstände zu kennen? Verstehe ich nicht

Und du tust so, als ob es für die Katze etwas schlimmes ist - das zum Punkt "ausbaden"
Dazu habe ich zwei Fragen an dich: wie ist deine Katze entstanden? Etwa auf der Art und Weise wie es meiner Katze evtl bevorsteht? und sollte dann nicht die komplette Katzenzucht eingestellt werden? Ich denke du weißt worauf ich hinaus möchte. Ich bin sicherlich niemand der sein Tier als Geburtenmaschine nimmt o.ä. , danach wird sie auch "unters Messer kommen"
Aber - tut mir leid - ich werde kein Leben zerstören denn ich als "Mama" meiner Katze trage auch Verantwortung über das Leben, was in ihr entsteht. Und genau an diesem Punkt fängt sie an ;) um nochmal dein "verantwortungslos" zu zitieren
 
T

Tosalie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
7
  • #14
Meine Katze ist 2 Jahre alt und nicht kastriert, da sie eine reine Wohnungskatze ist, die mit mir, meinem Freund und meinem Hund zusammenlebt - das dazu

Das hat auch nichts mit Egoismus zu tun. Ich denke wenn ich unbedingt Katzenbabys haben wollen würde, wäre das schon längst geschehen
*Gelöscht - Verstoß gegen Netiquette*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.368
  • #15
Wie oberflächlich und schönrednerisch. Es ist und bleibt unverantwortlich, sei es, dass sie nicht sofort zum TA gebracht wurde, als sie zurückkam, oder sei es jetzt.
Verantwortung ist ein großes Wort, ich hoffe, deine Verantwortlichkeit reicht dann auch vollumfänglich für alle Kitten und und die Mama - und zwar für den Rest ihres Lebens und in wirklich verantwortlicher Form und nicht in deiner bisherigen Art und Weise.

Edit: Du hast schlichtweg keine Ahnung von Katzenhaltung. Deine arme Katze :(
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #16
bitte sachlich bleiben, danke

ich werde mir auch nicht vorwerfen lassen, verantwortungslos mit meinem Tier umzugehen
Warum nimmt sich jeder das Recht raus über andere Menschen zu urteilen ohne diese und deren Umstände zu kennen? Verstehe ich nicht

Und du tust so, als ob es für die Katze etwas schlimmes ist - das zum Punkt "ausbaden"
Dazu habe ich zwei Fragen an dich: wie ist deine Katze entstanden? Etwa auf der Art und Weise wie es meiner Katze evtl bevorsteht? und sollte dann nicht die komplette Katzenzucht eingestellt werden? Ich denke du weißt worauf ich hinaus möchte. Ich bin sicherlich niemand der sein Tier als Geburtenmaschine nimmt o.ä. , danach wird sie auch "unters Messer kommen"
Aber - tut mir leid - ich werde kein Leben zerstören denn ich als "Mama" meiner Katze trage auch Verantwortung über das Leben, was in ihr entsteht. Und genau an diesem Punkt fängt sie an ;) um nochmal dein "verantwortungslos" zu zitieren

Dein Post ist zwar sicher nicht auf mich gemuenzt, aber trotzdem eine Antwort:
Bisher sind alle sachlich geblieben.
Du handelst verantwortungslos, tut mir Leid.
Dann nenne uns doch die Umstaende, wenn Du uns vorwirfst, dass wir sie nicht kennen. Liegt alles in Deiner Hand, mit Vermutungen aufzuraeumen. Ich hab einige spezielle Punkte angesprochen und nach den Umstaenden gefragt.
Katzenzucht braucht es von mir aus nicht.
Eine meiner Katzen war 6 Jahre im Tierheim und kam mit 10Jahren zu mir.
Zwei Kater waren Streuner.
Ein Kater war Streuner und ist in der Narkose erblindet. Nach 3 Monaten im Kaefig kam er zu mir.
Alle kastriert, von keiner/keinem gab es je Nachwuchs.
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #17
bitte sachlich bleiben, danke

ich werde mir auch nicht vorwerfen lassen, verantwortungslos mit meinem Tier umzugehen
Warum nimmt sich jeder das Recht raus über andere Menschen zu urteilen ohne diese und deren Umstände zu kennen? Verstehe ich nicht

Und du tust so, als ob es für die Katze etwas schlimmes ist - das zum Punkt "ausbaden"
Dazu habe ich zwei Fragen an dich: wie ist deine Katze entstanden? Etwa auf der Art und Weise wie es meiner Katze evtl bevorsteht? und sollte dann nicht die komplette Katzenzucht eingestellt werden? Ich denke du weißt worauf ich hinaus möchte. Ich bin sicherlich niemand der sein Tier als Geburtenmaschine nimmt o.ä. , danach wird sie auch "unters Messer kommen"
Aber - tut mir leid - ich werde kein Leben zerstören denn ich als "Mama" meiner Katze trage auch Verantwortung über das Leben, was in ihr entsteht. Und genau an diesem Punkt fängt sie an ;) um nochmal dein "verantwortungslos" zu zitieren

Dir ist aber schon bewusst, dass du hier einen wildfremden Kater hast deine Katze decken lassen? Die Kitten können krank zur Welt kommen. Wer weiß was der Kater so in sich trägt.
Eine eingetragene Zucht ist etwas ganz anderes! Der Halter informiert sich vorher nämlich über Genetik, Krankheiten usw.
Für deine Katze ist die Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht der Kitten eine Qual. Das muss doch nicht wirklich sein oder?
Und was sagst du, wenn deine Katze das ganze nicht überlebt, weil du nicht nachgedacht hast? Dann kannst du die Kitten mit der Hand aufziehen und das ist allemal kein Zuckerschlecken!
Hier will dir niemand etwas böses. Wir wollen hier alle nur, dass es deiner Katze gut geht. Und das ist nur der Fall, wenn du sie umgehend kastrieren lässt.
 
Claudinchen2307

Claudinchen2307

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
277
Ort
Fränkische Schweiz
  • #18
Meine Katze ist 2 Jahre alt und nicht kastriert, da sie eine reine Wohnungskatze ist, die mit mir, meinem Freund und meinem Hund zusammenlebt - das dazu

Das hat auch nichts mit Egoismus zu tun. Ich denke wenn ich unbedingt Katzenbabys haben wollen würde, wäre das schon längst geschehen
*gelöscht - bezieht sich auf gelöschten Post*!!!

Wie bitte? Boa, du hast ja mal richtig Ahnung!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #19
tut mir leid - ich werde kein Leben zerstören denn ich als "Mama" meiner Katze trage auch Verantwortung über das Leben, was in ihr entsteht.

Und die bereits vorhandenen Leben, derer man überdrüssig war, die in TH versauern? Wenn du, nicht besser als andere Vermehrer, mal einen Wurf Katzen produzieren lässt, die den TH-Insassen die Perspektive nehmen, wie wäre es mit einer dicken Spende an den örtlichen Tierschutz oder einer Patenschaft für eine der vergessenen Katzen?

Aber da kümmern sich ja andere. Investieren Freizeit und Geld.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #20
Meine Katze ist 2 Jahre alt und nicht kastriert, da sie eine reine Wohnungskatze ist, die mit mir, meinem Freund und meinem Hund zusammenlebt - das dazu

Das hat auch nichts mit Egoismus zu tun. Ich denke wenn ich unbedingt Katzenbabys haben wollen würde, wäre das schon längst geschehen
*gelöscht - bezieht sich auf gelöschten Post*

Jetzt wirst Du aber reichlich beleidigend, nicht wahr?
Auch Wohnungskatzen muessen kastriert werden. Das Resultat dieses Versaeumnisses hast Du ja nun vor Augen.
Bist Du Dir der gesundheitlichen Folgen bewusst, die unkastrierten Katzen bluehen?
Gebaermutterentzuendung/vereiterung, Mamatumore, ewige Rolligkeit...
Und aendere bitte Deinen Umgangston in der Oeffentlichkeit.;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben