Katze schreit

M

Matthias

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2009
Beiträge
2
Hallo.

Es ist nicht mehr zum Aushalten! Die Nerven liegen blank!

Wir haben zwei Katzen, eine rote und eine weisse. Die weisse ist taub, reagiert hauptsächlich auf Vibration und Bewegung im Sichtfeld. Akustische Reize nimmt sie nur sehr sehr selten wahr.
Diese ist permanent nachts am Schreien. Und zwar nicht nur kurz, sondern sehr oft und sehr lang. Steht man auf und gibt ihr was zu Essen, dann isst sie und schreit weiter. Ignoriert man sie die Nacht über, schreit sie trotzdem. Selbst mit Ohropax ist es schwer zu ertragen.
Wir wissen uns nicht mehr zu helfen. Auch unser Tierarzt weiss keinen Rat.
Wer weiss woran das liegt und wie man das unterbinden kann? Bachblüten versuchen wir gerade und hoffen ein wenig auf Erfolg.
 
Werbung:
H

happy1

Gast
Der Katze ist langweilig und sie hört sich nicht selber schreien- deshalb schreit sie laut. Habt ihr einen Balkon? Das könnte helfen wenn der Katzensicher gemacht wird, dann hat sie Eindrücke von draussen und ist weniger gelangweilt.
 
Katzenmama89

Katzenmama89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 August 2009
Beiträge
153
Ort
Baden Württemberg
Ja denke auch das sie wirklich langeweile hat und dadurch das sie taub ist, nimmt sie ja ihr umfeld ganz anders war als "normale" katzen...

wie oben schon genannt, man bekommt ganz günstig katzennetze fürn balkon, hab ich bei mir auch vor und denke das bachblüten net soo dolle ist, versuche ihr einfach immer viel abwechslung zu bieten....

vll auch mal nen großen umzugskarton nehmen, mit papierfetzten füllen und darin leckerlies verstecken, die ihr besonders gut schmecken und ihr den nachts hin stellen, sodass sie sich auf die nacht freuen kan und dan is sie beschäftigt
 
T

tiha

Gast
Ich weiß zwar nicht, warum ich spontan auf Langeweile kommt, aber gut, ich hab selber keine Erfahrung mit tauben Katzen und kann insofern nicht wirklich was dazu sagen.

Bachblüten halte ich für eine sehr gute Idee. Allerdings sollte das eine speziell für Euren Schatz zusammengestellte Mischung sein, nichts Fertiges. Hoffe, Ihr habt jemanden an der Hand, der sich damit auskennt. Toi toi toi!
 
habeebee

habeebee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2009
Beiträge
317
Wie alt ist die Katze denn? Evtl. ist sie auch etwas dement? War bei meiner Katze auch der Fall und sie schrie auch besonders nachts sehr viel!
 
kleintiger

kleintiger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
319
Hallo Matthias,

wie alt sind die Katzen jetzt?
Mit welchem Alter habt ihr sie übernommen?
Wann und wieviel Futter erhalten sie von euch?
Wann spielt ihr mit den Katzen?
Dürfen sie bei euch ins Schlafzimmer?

Wichtig ist, dass die Katzen, bevor ihr schlafen geht, alles bekommen haben, was sie brauchen: Klos sind gesäubert, ausreichend Futter wurde gegeben, die Tiere genügend bespielt.

Ist dem so, ist da kein Bedürfnis mehr, was ihr der Katze noch erfüllen müsstet. Aber die Katze muss das ja auch so sehen :rolleyes:.

Habt ihr ihr bis jetzt immer Futter hingestellt, wenn sie geschrien hat?
Wenn dem nur ansatzweise so ist, war sie klug genug, sich das zu merken. Und deshalb schreit die Katze nachts. Weil sie weiss, wenn sie schreit, wird es irgendwann Futter geben.

Mein Tipp:
Wenn die Katzen zu abend ausreichend umsorgt sind ihr zu Bett geht, ab da die Katzen einfach ignorieren. Und mag sie noch so sehr schreien - nichts unternehmen. Haltet ihr durch, hat die Katze ihre Lektion gelernt. Aber immer schön weitermachen.

Schreit sie auch bei den normalen Futtergaben?
Wenn ja, würde ich ihr das Futter erst geben, wenn sie aufgehört hat, zu maunzen. Dann merkt sie, dass das Futter auch ohne Rufen zu ihr kommt.

Betüdeln genauso:
Sich mit den Katzen nur beschäftigen, wenn wirklich Zeit für sie da ist. Einmal im Vorbeigehen streicheln, dem kann man schwer widerstehen. Das signalisiert dann aber der Katze, dass der Dosenöffner sich mit ihr beschäftigen will. Sie wird euch also dann grundsätzlich hinterhersteigen. Erhält die Katze daraufhin keine Aufmerksamkeit, ist sie zu Recht verwirrt.

Alles Liebe
kleintiger
 
T

tiha

Gast
Wichtig ist, dass die Katzen, bevor ihr schlafen geht, alles bekommen haben, was sie brauchen: Klos sind gesäubert, ausreichend Futter wurde gegeben, die Tiere genügend bespielt.

Ist dem so, ist da kein Bedürfnis mehr, was ihr der Katze noch erfüllen müsstet. Aber die Katze muss das ja auch so sehen :rolleyes:.

Habt ihr ihr bis jetzt immer Futter hingestellt, wenn sie geschrien hat?
Wenn dem nur ansatzweise so ist, war sie klug genug, sich das zu merken. Und deshalb schreit die Katze nachts. Weil sie weiss, wenn sie schreit, wird es irgendwann Futter geben.

Mein Tipp:
Wenn die Katzen zu abend ausreichend umsorgt sind ihr zu Bett geht, ab da die Katzen einfach ignorieren. Und mag sie noch so sehr schreien - nichts unternehmen. Haltet ihr durch, hat die Katze ihre Lektion gelernt. Aber immer schön weitermachen.

Schreit sie auch bei den normalen Futtergaben?
Wenn ja, würde ich ihr das Futter erst geben, wenn sie aufgehört hat, zu maunzen. Dann merkt sie, dass das Futter auch ohne Rufen zu ihr kommt.

Betüdeln genauso:
Sich mit den Katzen nur beschäftigen, wenn wirklich Zeit für sie da ist. Einmal im Vorbeigehen streicheln, dem kann man schwer widerstehen. Das signalisiert dann aber der Katze, dass der Dosenöffner sich mit ihr beschäftigen will. Sie wird euch also dann grundsätzlich hinterhersteigen. Erhält die Katze daraufhin keine Aufmerksamkeit, ist sie zu Recht verwirrt.

Das ist inhaltlich und vor allem lerntheoretisch gesehen vollkommen richtig.
Nur: passt das auch zu einer tauben Katze? Haben taube Katzen vielleicht einen anderen Grund, warum sie schreien (also nicht ein Versuch, Aufmerksamkeit zu bekommen)?

Matthias, ich würde einen neuen Thread machen, in dem in der Überschrift bereits "taub" steht, damit andere Besitzer tauber Katzen dazu Stellung nehmen können.
 
kleintiger

kleintiger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
319
Das ist inhaltlich und vor allem lerntheoretisch gesehen vollkommen richtig.
Nur: passt das auch zu einer tauben Katze? Haben taube Katzen vielleicht einen anderen Grund, warum sie schreien (also nicht ein Versuch, Aufmerksamkeit zu bekommen)?

Matthias, ich würde einen neuen Thread machen, in dem in der Überschrift bereits "taub" steht, damit andere Besitzer tauber Katzen dazu Stellung nehmen können.
Vom Bauchgefühl her würde ich sagen, dass oben beschriebenes auch auf taube Katzen anzuwenden ist. Aus der Katzenhilfe kannte ich eine weisse taube Katze, die fast nie gemaunzt hat.
Bei tauben Katzen kann ich mir eben gut vorstellen, dass dieses Manipulations-Miauen dann um einiges lauter ist, weil sie es nicht oder nur eingeschränkt hören können.

Neuen Thread starten?
Muss ja nicht sein. Stattdessen einfach einen Moderator bitten, den Threadtitel auf "Taube Katze schreit" abzuändern - wenn man es selbst nicht mehr kann.
 
P

PayneVastaya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2021
Beiträge
1
Hallöchen,
bei uns ist genau das Gleiche Problem wie oben beschrieben.
Geschwister, die eine taub. Wir haben zuerst in einer anderen Wohnung mit den beiden gelebt. Da haben beide schon mal geschrien, aber nicht so exzessiv wie jetzt.
Wir zogen extra in eine ebenerdige Wohnung, um den beiden das raus gehen zu ermöglichen.
Unser hörender Kater ist seitdem super glücklich, schreit gar nie mehr und ist die halbe Nacht auf Wanderschaft. Die beiden können auch immer in ihr Katzenzimmer. Die Taube schreit die halbe Nacht und vorallem ab morgens extrem.
Ignorieren bringt nichts, sie schreit so lange bis wir sie zu uns lassen.
Bzw wenn wir dann mal einkaufen oder gleichzeitig arbeiten müssen ist das Geschrei immer groß.
An Langeweile kann es nicht liegen sie kann immer raus, wie es ihr beliebt...
 
N

Nürnberg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
112
  • #10
Hallo @PayneVastaya, magst du bitte dein Problem in einem neuen Thread beschreiben? Der Faden, in dem du geantwortet hast, ist von 2009 :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
2K
doppelpack
Antworten
11
Aufrufe
2K
Flauschmaus
Antworten
25
Aufrufe
2K
Goldeneye
Antworten
10
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben