Was tun mit unsauberem Katzen-Opi (14)? Abgabe? :-(

  • Themenstarter Wanda*
  • Beginndatum
  • Stichworte
    protestpinkeln unsauberkeit urinieren
Wanda*

Wanda*

Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2010
Beiträge
70
Ort
Berlin
Hallo zusammen,

es ist Jahre her, dass ich hier unterwegs war, aber ich brauche dringend eure Hilfe.

Wir haben drei Katzen: Kater 2007, Katze 2012 und Katze 2018 (alle kastriert). Seit etwas mehr als einem Jahr haben wir auch ein Kind. Nun pinkelt unser nahezu täglich, gerne auch mehrmals täglich in die Wohnung. Inzwischen ist z.B. die Einbauküche komplett hinüber, ein Badezimmerschrank, ein Heizkörper...

Er war schon immer der Typ Protestpinkler, oft konnten wir dann ein konkretes Problem (z.B. Zahnschmerzen) ausmachen und lösen.

Die Bedingungen:

- 3 geräumige Katzenklos, die 2x täglich gereinigt werden (für ein 4. ist kein Platz).
- Catwalk und viele Rückzugsmöglichkeiten auch in der Höhe
- diverse Bereiche, wo das Kind nicht hinkommt und die Katzen ihre Ruhe haben
- die 3 Katzen verstehen sich (ab und zu mal harmlose Kabbeleien)
- Exklusiv-Zeit für den Kater, wenn das Kind im Bett ist
- Zugang zu gesichertem Balkon
- Pinkelstellen werden mit Enzymreiniger behandelt
- regelmäßig wird nach Pinkelstellen mit einem Schwarzlicht gesucht
- regelmäßige (alle 6 Monate!) Vorstellung beim Tierarzt
- Herzproblem (gut eingestellt)
- Schilddrüsenprobleme (gut eingestellt)
- FORL (Zahnerkrankung, gerade erst wieder für 700 Euro Zahnsanierung)

Ich möchte diesen Kater nicht abgeben. Ich liebe ihn, er ist schon älter, hat diverse Erkrankungen,... aber ich weiß einfach nicht weiter. :cry:

Ich bin mir nicht sicher, ob er wirklich Probleme mit dem Kind hat oder einfach nur alt wird. :(

Freigang können wir ihm nicht ermöglichen, ich bin auch unsicher ob das mit den ganzen Erkrankungen überhaupt sinnvoll ist. Und in dem "Zustand" lässt sich sicher auch nicht irgendwo hin vermitteln, wo er glücklicher ist.

Bitte verurteilt mich nicht. Ich weine beim Schreiben dieser Zeilen. :cry:

Vielleicht hat ja doch noch jemand eine Idee.

Schönen Sonntag euch noch.


Edit, ich ergänze mal den Fragebogen Unsauberkeit:

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: kastriert mit ca. 6 Monaten
- Alter: 14 Jahr
- im Haushalt seit: 13,5 Jahren
- Gewicht (ca.): 5,3 Kilo
- Größe und Körperbau: Größe ?, Körperbau normal bis leicht mopsig

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: ~ 14 Tagen
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: ja, vor 14 Tagen, ohne Befund
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Herzfehler, Schilddrüsenerkrankung, FORL

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 6 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): von privat
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt: Baby (> 1 Jahr), geänderter Tagesablauf durch Corona (Homeoffice)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): ab und zu spielen, putzen selten, meistens ignorieren (zumindest der Kater)

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube mit großem Eingang ohne Klappe, Größe LBH: 70x50x50
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 2x täglich, komplett alle 3 Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Betonitstreu (Edit: PREMIERE Excellent Klumpstreu Pure)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 5-7 cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
1. im Bad neben der Badewanne, in einer Ecke
2. im Flur neben einer Tür, in einer Ecke
3. im Hauswirtschaftsraum, in einer Ecke

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Spülmittel ohne Duftstoffe (klar), Enzymreiniger ()
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: in der Küche, ca. 10 Meter vom nächsten Klo entfernt

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Edit: Lacht mich nicht aus, ich weiß es nicht genau. Mit Baby und Lockdown sind alle Tage gleicht, da verschwimmt die Zeit... Möglicherweise seit das Baby krabbelt, obwohl es die Katzen nicht ärgert (von sich aus nicht und würden wir auch nicht zulassen).
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich bis mehrmals täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Schreibtisch, Küchenfenster, neben dem Herd, an der Waschmaschine, am Rollcontainer, ...
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): etwa 50:50
- was wurde bisher dagegen unternommen: siehe original Bericht oben
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.145
Ort
S-H
Hallo zurück erstmal :)

Vll hab ich das überlesen: Wann fing das Wildpinkeln denn an? Besteht da ein direkter Zusammenhang mit der Geburt eures Kindes?

Reinigst du die Toiletten schon immer mit Enzymreiniger? Die Toiletten dürfen sonst gerne dezent nach Katze riechen, damit sie wissen, wo ihr Klo ist. Ich würd sie entsprechend nicht mit Enzymreiniger reinigen.

Findet sich vll auf dem Balkon noch ein Plätzchen für die vierte Toilette?
Man könnte auch noch versuchen das Streu höher einzufüllen, damit er besser buddeln kann.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
Grüß Dich

Das erste was mir einfällt, ist ob ihr dem Kater ein eigenes Zimmer mit chipgesteuerter Katzenklappe zur Verfügung stellen könnt, so dass er eine PrivatToilette hat.
Und stell doch bitte mal den Bericht von der Urin Untersuchung ein, was genau gemacht wurde....
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
5.823
Ort
Allgäu
Ich würde höher einstreuen und die Hauben abmachen von den Toiletten.

Dazu würde ich nochmal gezielt auf Blasenentzündung untersuchen lassen.
Unser Kater hatte mal Blasenentzündung aus Stress (es konnte im Urin also keine Bakterien nachgewiesen werden), der Blasenschall hat es aber gezeigt - mit Antibiotika und Schmerzmittel war es nach einer guten Woche ausgestanden.
Diese Form der stressbedingten Blasenentzündung heisst: Feline idiopathische Zystitis (FIC)
Ich würde eure Tierarztpraxis darauf nochmals ansprechen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.144
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich empfehle auch das Streu höher einzufüllen. Ist das Streu ein feines oder grobes Streu? Klumpstreu?
Wurde bei der Untersuchung auch die Wirbelsäule und die Gelenke geröntgt?
Viele Katzen in dem Alter leiden unter Spondylose und Arthrose. Da fällt der Klogang durch die Schmerzen auch schwer. Zumal die Schmerzen bei Spondylose sporadisch auftreten.
90% der Katzen über 12 Jahre sind von Spondylose betroffen.
Umgang mit alten Katzen - altersbedingte Krankheiten - Demenz - Blindheit - Inkontinenz
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.826
Alter
55
Ort
31... Lehrte
Hauben ab wäre auch meine Empfehlung. Und vielleicht mal in ein Klo ein anderes Streu? Mir fehlt der Zusammenhang mit dem Baby auch ein bisschen. Protestpinkeln gibt es eigentlich nicht. Er hatte ja auch vorher einen Grund, wie Du schreibst.
Schmerzen wäre auch eine Möglichkeit.
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
234
Petra-01
Antworten
75
Aufrufe
5K
xlarge74
2
Antworten
29
Aufrufe
2K
frodo+sam
Antworten
17
Aufrufe
999
Polayuki
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben