Katze hat mich so lieb, dass es weh tut!

P

pituriku

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
4
Hallo an alle, das ist mein erster Beitrag - sollte ich aus irgendeinem Grund jemanden verärgern oder gegen eine Regel verstoßen, so freue ich mich nett darauf hingewiesen zu werden. :)

Ich bin seit 3 Monaten Katzenmama (kommt mir jedoch deeeutlich länger vor! Ich könnte ohne meine zwei Süßen gar nicht mehr leben) und an sich ist alles super, wir kommen alle gut zurecht und die zwei sind total süß, verspielt und kuschelig.

Sie ist jetzt 1 Jahr alt und kastriert.

Nun zur Sache: Pivi (sie) hat täglich mehrere Kuschelattacken, bei denen sie wie von einem Trieb gesteuert wild die Hand abschlabbert, und diese auch gezielt sucht, und dabei sehr heftige Milchtritte gibt, die auch echt weh tun. Daran habe ich mich mittlerweile ein wenig gewöhnen können, die tun dennoch ziemlich weh. Dabei fängt sie an tief zu schnurren (sie schnurrt sonst nie) und ist wie "besessen" vom schlabbern und treteln. Eigentlich ganz süß und ich bin mir auch sicher sie macht's aus Liebe, aber manchmal ist es doch etwas zu viel. Sie ist in den Momentan auch ganz anders irgendwie, wie gesagt, als würde da ein Trieb durchgehen. Meist läuft es so ab. Sie kommt gezielt an (meist nach dem Schlafen), miaut und "murrt" ein bisschen (auch sehr süß) positioniert sich dann irgendwie, hauptsache Hand. Oft reibt sie dabei auch ihren Kopf ab, aber in Prinzip ist sie dann erst mal 10-30 Minuten am Schlabbern, treteln und so weiter, und es gibt dann im Prinzip keine Möglichkeit sie sanft zum Aufhören zu bringen, also entweder lass ichs über mich ergehen oder ich müsste mich ruckhaft von ihr wegbewegen.

Das passiert jeden Tag durchschnittlich 5 mal (nachts mehrmals, jeden Morgen wenn sie merkt dass ich wachwerde, mittags mehrmals, also nach jedem Nickerchen.). Danach ist sie so fertig, dass sie wieder einschläft.
So extrem wie sie es macht, habe ich noch nie irgendwo nachlesen können, und wollte nun mal fragen, ob ihr das auch kennt, oder ob ich ein ganz besonderes Mädchen hier hab (natürlich ist sie besonders, aber ihr wisst was ich meine?).

An sich kann ich gut damit leben, weil ich merke dass sie mich wirklich gern hat und das freut mich so :D :pink-heart:
Aber es hält mich total vom Lernen ab (lerne zuhause fürs studium und sie setzt sich dann immer auf meinen schoß und fordert die Hände ein). Und es tut weh (sehr oft am Tag). Und ich habe überall Kratzer, weil sie, wie gesagt, seeehr fordernd werden kann und überall mit ihren Krallen nach meiner Hand sucht, wenn ich sie verstecke. Nachts habe ich mir angewöhnt, wie ein Cocon mich in die Decke zu wickeln, dann gibt sie's nach paar Minuten auf, weil sie weiß dass ich schlafen...


Hoffe irgendwer antwortet :)

Viele Grüße!
11111140_10206925060349623_4892949433665520175_n.jpg
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hm, wie ist denn die Vorgeschichte der beiden? Ist der andere ein Kater? Kuscheln die beiden auch zusammen? Spielen sie? Oder ist Pivi nur auf Dich fixiert?

Pivi ist ein Orientalenmix?

Vielleicht kannst Du ihr statt Deiner Hand irgendetwas anderes, was Du in der Hand hälst anbieten? Ein Kuscheltier z. B.
 
P

pituriku

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
4
Der andere Kater ist ihr kleiner Bruder ( 6 Monate) und beides sind Thaikatzen.
Die spielen, schmusen und schlafen zusammen also alles sehr schön.
Ich habe schon versucht ihr in den Schlabbermomenten eine Decke zu geben, die Pfötchen woanders raufzulegen, ihr Alternativen zu bieten, aber sie scheint so versunken, dass sie das gar nicht peilt irgendwie!
Pivi ist nicht nur auf mich fixiert, sie ist generell Menschenoffen und macht auch sonst auf mich einen normalen, sorglosen eindruck...
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Vielleicht solltest Du ihr ein Kuscheltier anbieten, bevor sie bei Dir anfängt zu "schlabbern". Musst vielleicht nur den richtigen Moment abwarten.

Hast Du es mal mit Baldriankissen probiert? Ich meine die großen, die sie auch richtig umarmen kann.
 
P

pituriku

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
4
Bis jetzt hat sie alle Alternativen ignoriert. Mir ist jetzt die Idee gekommen, immer einen Lederhandschuh anzuziehen, der nimmt dann hoffentlich meinen Geruch auf und vom Gefühl her passt er hoffentlich auch. Mal sehen, vielleicht akzeptiert sie den dann als Ersatz :D
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
:D Na, dann viel Erfolg. Was anderes fällt mir so spontan auch nicht ein.

Aber vielleicht meldet sich noch ein anderer Fori :)
 
P

pituriku

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
4
Danke dir :) :aetschbaetsch1:
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.280
Mein Kater macht das auch ganz genauso.... da kann man nur robuste kleidung oder ne feste Decke oder ähnliches zwischen Pfoten und Körper schieben, sonst tut es zu weh und wird alles zu nass. Instinkiver tretelsabvertrieb...
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Wenn es dir weh tut und du es nicht möchtest, dann lasse es nicht zu ....... ganz einfach ;) :D
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #10
Mh so wie ich es verstanden habe, vergleiche ich dies mit den Raufattacken unserer Peppi. Sie schlabbert auch erst an meinem Finger, an der Hand und dann hält sie mich extrem fest und die Hinterläufe kommen zum Einsatz.
Wenn beide das morgens machen mit dem Handschlabbern und zartem Reinbeissen, dann wird es Zeit aufzustehen und sie zu füttern.

Wenn mir was nicht gefällt oder mir extrem wehtut, dann sage ich laut nein und geh. Setzt dich durch auch wenn dein Mucki noch so sweet ist:pink-heart:
Der Blick ist ja mal göttlich:pink-heart:

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.234
  • #11
.... Liegt bestimmt an den blauen Augen:aetschbaetsch1:! hat meine auch.

Nee im Ernst, meine Minimiez macht das auch und ist völlig weg. Sie umklammert meinen Arm und dann Attacke, treten, beißen, Kratzen ohne Krallen... Irgendwann tut mir das auch weh, dann sag ich leise "Auha, Minki" :rolleyes: ( sie ist sehr sensibel, lautest Reden verunsichert sie enorm). Was macht sie dann? Sie leckt mir die Wunden :pink-heart:, also sie will mir nicht weh tun, mit ihr gehen einfach die Pferde durch.

Ich denke sie hat Dich zum Fressen gern und wird dabei einfach zu grob. Also setz Grenzen, entweder durch NEIN oder weggehen, je nachdem auf was sie gut reagiert. Es gibt aber auch die großen Baldriankissen, so längliche, die kann sie mit allen 4 Pfoten umklammern und raufen... Motiviere sie mal dazu, vielleicht ist dann deine Hand uninteressant :p

Ist eine Süße deine Kleine.
 
Werbung:
Wendy.Krebs

Wendy.Krebs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2014
Beiträge
171
Ort
HDH
  • #12
Macht einer meiner zwei Rabauken auch. Ich sehe manchmal echt aus wie Misshandelt oO Kuscheln geht eiglt nur schmerzfrei wenn die Krallen frisch geschnitten sind (müssen wir machen weil er sehr faul ist was den Kratzbaum angeht).

Manchmal schafft er es sogar durch eine dicke Decke. Wir haben es nach 1 1/2 Jahren nicht geschafft ihm das irgendwie umzugewöhnen.

Doofe Situation weil kuscheln eiglt so toll ist. Aber wenn er mal los legt (vor allem am Oberarm bzw Achselregion, tut das scheiss weh) Er will auch immer wie ein Baby im Arm gehalten werden.

Augen zu und durch
 
spongi

spongi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
540
  • #13
Quietsch doch mal wenn sie Dir weh tut. So wie Katzen das bei zu grobem Spiel tun. Darfst ruhig theatralisch werden :D
Vielleicht lernt sie so sanfter mit Dir umzugehen ;)
 

Ähnliche Themen

T
2
Antworten
23
Aufrufe
632
Tigress21
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben