Katze Durchfall, trinkt massig

  • Themenstarter VanessaMagic
  • Beginndatum
  • Stichworte
    durchfall hunger permanent hunger viel trinken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

VanessaMagic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2022
Beiträge
10
Hallo zusammen, nach ewigem lesen und raten versuche ich es nun hier und hoffe, es weiß jemand einen Rat.

Ich habe eine Katze, Magic, fast 15 Jahre. Seit einem Jahr trinkt sie massenhaft. Heißt: wenn 100 ml im Napf drin sind, macht sie ihn leer. Sind 150 ml drin macht sie das auch leer. In einem Zug.

Hier herrscht seit einem Jahr Durchfallalarm hoch 10. Aber nicht immer. Zwischendurch ist der Kot total normal.

Ich war letztes Jahr beim Tierarzt mit der Frage, ob sich eine Katze satt trinken oder zu viel trinken kann. Antwort: Nein.

Sie bekommt ausschließlich Nassfutter (300-400 g am Tag mitlerweile), sie hat unbändigen Hunger, da sie durch den ganzen Durchfall nur noch 2,6 kg wiegt (hatte sonst ihr Leben lang 3,4 kg).
Hochwertiges, minderwertiges oder mono protein Futter oder selbst gekocht, es macht keinen Unterschied.

Ich habe das Gefühl, dass immer Durchfall ist, wenn sie viel trinkt. Trinkt sie mal weniger, ist der Kot normal. Ich kann ja aber nicht den Wassernapf weg stellen.

War mitlerweile bei 3 Tierärzten, alle sind ratlos und ale sagen das kann nicht sein.

2 x blutergebnisse alle komplett OK
2 x kotproben ok
Kortison depot bekommen, es wird nicht besser
Wurmkur bekommen, hat nichts geändert
Antibiotika bekommen, keine Änderung
Alle Katzen Krankheiten sind ausgeschlossen worden.
Infusionen bekommen, da sie durch den Durchfall natürlich dehydriert, auch wenn sie trinkt.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass es etwas mit dem vielem Trinken zusammen hängt. Weiß aber nicht und finde auch nichts darüber.

Leber ist in Ordnung, Niere auch, Bauchspeicheldrüse nur ganz leicht erhöht, einen Strich über normal, Ärzte sagen ist kein Grund und in der Norm. Schilddrüsen Werte OK. Diabetes Werte auch OK. Röntgen nichts auffälliges bis auf scheinbar Wasser im Bauch etwas. Woher das kommt weiß niemand, da FIP und Co ausgeschlossen wurden.

Nächste Woche ist röntgen angesagt, das hat bisher noch niemand gemacht.

Hat jemand Erfahrung?

Sie hat Hunger ohne Ende und Durst eben auch.

Ich wäre so dankbar, wenn jemand einen Rat hätte oder genau das auch schon erlebt hat.

Vanessa mit Magic und Tiger (dem geht's übrigens normal, frisst das gleiche und trinkt nicht). Haben aber rechnerisch übers nassfutter auch genügend Flüssigkeit, was bei ihm auch normal ist alles.
 
A

Werbung

Puh
Das liest sich echt schwierig.
Ich hätte nur die Idee das du sowohl ein Futtertagebuch wie auch ein Durchfalltagebuch führen könntest.
Eventuell fällt da was auf wenn du es über einen längeren Zeitraum beobachtest.
 
Es gab hier auch schon Fälle wo Katzen eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Futtermittelzusätze entwickelt hatten. Das dürfte dann aber bei selbstgekocht oder BARF nicht auftauchen. Es sei denn es kommt noch eine Unverträglichkeit gegen ein oder mehrere bestimmte Proteine dazu.
 
Es gab hier auch schon Fälle wo Katzen eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Futtermittelzusätze entwickelt hatten. Das dürfte dann aber bei selbstgekocht oder BARF nicht auftauchen. Es sei denn es kommt noch eine Unverträglichkeit gegen ein oder mehrere bestimmte Proteine dazu.
Aber es gab ein Kortison-Depot. Sollte das dann nicht geholfen haben?
 
wie ist das vitamin B12??
oft herrscht bei älteren katzis ein mangel daran
 
Puh
Das liest sich echt schwierig.
Ich hätte nur die Idee das du sowohl ein Futtertagebuch wie auch ein Durchfalltagebuch führen könntest.
Eventuell fällt da was auf wenn du es über einen längeren Zeitraum beobachtest.
Das mach ich schon seit einem halben Jahr und es macht keinen Sinn, man kriegts nicht logisch zusammen.
 
Werbung:
Anders rum wird eher ein Schuh draus: wenn sie Durchfall hat, trinkt sie viel um den Flüssigkeitsverlust irgendwie auszugleichen, na klar, nicht den Wassernapf wegstellen!
Sonst leider noch keine Idee.
Je mehr sie aber trinkt desto größer werden die Seen im Kaklo. Das ist ne ganz doofe Schleife.
 
Es gab hier auch schon Fälle wo Katzen eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Futtermittelzusätze entwickelt hatten. Das dürfte dann aber bei selbstgekocht oder BARF nicht auftauchen. Es sei denn es kommt noch eine Unverträglichkeit gegen ein oder mehrere bestimmte Proteine dazu.
Hab ich auch schon gedacht. Aber dann müsste 100% Pferd zb gehen. Hier geht immer alles einen Tag, dann ist der Kot perfekt. Und dann fängt der Durchfall wieder an. Es macht absolut keinen Sinn.
 
  • #10
Hallo zusammen, nach ewigem lesen und raten versuche ich es nun hier und hoffe, es weiß jemand einen Rat.

Ich habe eine Katze, Magic, fast 15 Jahre. Seit einem Jahr trinkt sie massenhaft. Heißt: wenn 100 ml im Napf drin sind, macht sie ihn leer. Sind 150 ml drin macht sie das auch leer. In einem Zug.

Hier herrscht seit einem Jahr Durchfallalarm hoch 10. Aber nicht immer. Zwischendurch ist der Kot total normal.

Ich war letztes Jahr beim Tierarzt mit der Frage, ob sich eine Katze satt trinken oder zu viel trinken kann. Antwort: Nein.

Sie bekommt ausschließlich Nassfutter (300-400 g am Tag mitlerweile), sie hat unbändigen Hunger, da sie durch den ganzen Durchfall nur noch 2,6 kg wiegt (hatte sonst ihr Leben lang 3,4 kg).
Hochwertiges, minderwertiges oder mono protein Futter oder selbst gekocht, es macht keinen Unterschied.

Ich habe das Gefühl, dass immer Durchfall ist, wenn sie viel trinkt. Trinkt sie mal weniger, ist der Kot normal. Ich kann ja aber nicht den Wassernapf weg stellen.

War mitlerweile bei 3 Tierärzten, alle sind ratlos und ale sagen das kann nicht sein.

2 x blutergebnisse alle komplett OK
2 x kotproben ok
Kortison depot bekommen, es wird nicht besser
Wurmkur bekommen, hat nichts geändert
Antibiotika bekommen, keine Änderung
Alle Katzen Krankheiten sind ausgeschlossen worden.
Infusionen bekommen, da sie durch den Durchfall natürlich dehydriert, auch wenn sie trinkt.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass es etwas mit dem vielem Trinken zusammen hängt. Weiß aber nicht und finde auch nichts darüber.

Leber ist in Ordnung, Niere auch, Bauchspeicheldrüse nur ganz leicht erhöht, einen Strich über normal, Ärzte sagen ist kein Grund und in der Norm. Schilddrüsen Werte OK. Diabetes Werte auch OK. Röntgen nichts auffälliges bis auf scheinbar Wasser im Bauch etwas. Woher das kommt weiß niemand, da FIP und Co ausgeschlossen wurden.

Nächste Woche ist röntgen angesagt, das hat bisher noch niemand gemacht.

Hat jemand Erfahrung?

Sie hat Hunger ohne Ende und Durst eben auch.

Ich wäre so dankbar, wenn jemand einen Rat hätte oder genau das auch schon erlebt hat.

Vanessa mit Magic und Tiger (dem geht's übrigens normal, frisst das gleiche und trinkt nicht). Haben aber rechnerisch übers nassfutter auch genügend Flüssigkeit, was bei ihm auch normal ist alles.
Oh. Vertippt. Ultraschall wurde noch nicht gemacht. Beim röntgen wurde erst nichts gesehen, dann bei der nächsten Ärztin etwas Wasser im Bauch und sonst nichts, und bei noch einer auch Wasser im Bauch und sonst nichts.
 
  • #11
Aber dann müsste 100% Pferd zb gehen.
Nein. Es gibt noch andere Dinge in Dosen - Bindemittel zum Beispiel. Deshalb fragte sie nach BARF.
Wir standen mal vor dem gleichen Rätsel. Kein Protein hat Linderung gebracht. Erst die Umstellung auf Rohfleisch hat ihre Beschwerden behoben.
 
Werbung:
  • #12
? Röntgen, was wurde geröngt bzw. was hat noch niemand gemacht?
Aszites kann z. B. auf Lebererkrankungen, auf Tumoren oder auch Herz deuten.
Hab mich verschrieben, sorry. Geröngt wurde die ganze Katze. 1 TA sagt man sieht nichts, 2 TA sagen es könnte Wasser im Bauch sein. Ultraschall wurde noch nicht gemacht.
 
  • #13
Nein. Es gibt noch andere Dinge in Dosen - Bindemittel zum Beispiel. Deshalb fragte sie nach BARF.
Wir standen mal vor dem gleichen Rätsel. Kein Protein hat Linderung gebracht. Erst die Umstellung auf Rohfleisch hat ihre Beschwerden behoben.
Frischfleisch ob roh oder gegart geht aber auch nicht. Gleicher Effekt.
Bis ich sie letzte Woche in der Klinik hatte war hier nur jede Nacht 1-2 mal Durchfall. Tagsüber alles normal. Seitdem sie in der Klinik war immer Durchfall. Außer zweimal wo ich das Futter gewechselt hab. Bleib ich dann bei der gleichen Sorte gibt's aber nach einem Tag auch wieder weiter Durchfall. Auch das find ich komisch.
 
  • #14
  • #15
4-6 Wochen

Wenn ich was schnell Wechsel ists eben kein Problem. So kurios das klingt. Ist wirklich so. Alles was ich neu probiere funktioniert super. Aber nur über kurze Zeit
 
  • #16
Ich kenne das. War bei uns genauso.

Was hast du denn schon alles gegeben?
 
Werbung:
  • #17
Alles mögliche. Von mieserables, über diätisches, hochwertiges, selbst gekochtes, monoprotein...
 
  • #18
Welche Proteine, meinte ich.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
2
Aufrufe
746
NFO
N
M
Antworten
1
Aufrufe
3K
MäuschenK.
MäuschenK.
T
Antworten
2
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
Tootles
Antworten
87
Aufrufe
270K
Nicht registriert
N
M
Antworten
5
Aufrufe
416
SabaYaru
SabaYaru

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben