Kater zu dick, was tun?

  • Themenstarter kleinemauZ
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
  • #21
Trockenfutter ist nicht gut aber ich glaub nicht dass dein Problem daran liegt.

Wenn du nur am Morgen und am Abend fütterst dann schiebt deine Katze den ganzen Tag Kohldampf und dann ist ja klar dass sie das irgendwann aufholen will.
Meine Katze bekommt bis zu 4 mal am Tag Futter und anders ist sie nicht zufrieden. Und zudem kann sie draußen noch Mäuse fangen, wenn sie möchte. Auch sind Katzen Häppchenfresser und wollen nicht bis zu 12 Stunden auf die nächsten Portion warten. Der Magen der Katze ist dafür auch gar nicht gemacht.

Hm, naja - mehr NaFu-Mahlzeiten machen sicher Sinn, aber das Moppelsyndrom hat meiner Meinung nach hier schon mehr mit dem Trofu zu tun. Der Kater frisst ja abends nicht mal alles Nassfutter und 20 g können
1/3 der Tagesportion sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #22
In diesem Forum hat mal jemand geschrieben dass wenn die Katze zu lang nichts bekommt , sich der Stoffwechsel verlangsamt. Und selbst bei weniger Futter würde das dann ansetzten. Kann ich mir sehr gut vorstellen, beim Mensch ist es ja auch nicht anders.

Meine Katze bekommt fast das doppelte an Futter aber halt in 4 Portionen.
Butter bekommt sie auch noch ins Futter und in ihr Wasser ein Schuß Sahne. Meine Katze ist sehr zierlich und trotzdem nicht dick. Im Sommer hat sie dann bestimmt 1kg weniger und frisst auch nicht so viel.

Versuch mach klug.
 
Fida

Fida

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
190
  • #23
Katzen haben auch in der freien Wildbahn nicht immer einen Jagderfolg und müssen lange hungern.
Das ist also gar nicht das Problem.

Ich sehe das hier durchaus im Trockenfutter und stimme den anderen zu, dass man dies weglassen sollte. Trockenfutter nur als Leckerchen!
Durch die vielen Kohlenhydrate im Trockenfutter, die eine Katze nicht so verstoffwechseln kann wie wir Menschen, wird eine Katze dick. Die Kohlenhydrate werde nämlich im Körper eingelagert.
Und sorgen nicht nur dafür, dass eine Katze dick werden kann, sondern auch noch krank.
Da hilft auch kein anderes Trockenfutter. Kohlenhydrate sind überall drin, sonst würden die Kroketten auseinanderfallen.

Du könntest es mal mit Schmusy Nature Vollwertflakes versuchen. Das Futter ist zumindest annehmbar. Aber nur diese Vollwertflakes - meine Katzen sind verrückt danach. Es sind Bröckchen in Sauce. Im Grunde ähnlich wie das Topic von Aldi Nord. Man kann da dann auch normales Nassfutter reinrühren.
Du musst dich ein wenig durchprobieren, aber gib der Mäkelei nicht nach.
Wenn man ein wenig davon essen kann, kann man auch mehr davon fressen.
Also nicht vorschnell neue Sorten hinstellen.

Im übrigen finden ich deinen Kater nun nicht zu dick und durch die Ernährungsumstellung ist er bald bestimmt wieder rank und schlank.
Ach und es kann auch am Futter liegen, das er so bequem ist. Fettreiches Fleisch, gern auch Rohfleisch, sorgt für einen Energieschub! Die Proteine im Fleisch sind ein Turbo für die Katzen.
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #24
Katzen haben auch in der freien Wildbahn nicht immer einen Jagderfolg und müssen lange hungern.
Das ist also gar nicht das Problem.

Ich sehe das hier durchaus im Trockenfutter und stimme den anderen zu, dass man dies weglassen sollte. Trockenfutter nur als Leckerchen!
Durch die vielen Kohlenhydrate im Trockenfutter, die eine Katze nicht so verstoffwechseln kann wie wir Menschen, wird eine Katze dick. Die Kohlenhydrate werde nämlich im Körper eingelagert.
Und sorgen nicht nur dafür, dass eine Katze dick werden kann, sondern auchhttps://www.katzen-forum.net/editpost.php?do=editpost&p=6198745 noch krank.
Da hilft auch kein anderes Trockenfutter. Kohlenhydrate sind überall drin, sonst würden die Kroketten auseinanderfallen.

Du könntest es mal mit Schmusy Nature Vollwertflakes versuchen. Das Futter ist zumindest annehmbar. Aber nur diese Vollwertflakes - meine Katzen sind verrückt danach. Es sind Bröckchen in Sauce. Im Grunde ähnlich wie das Topic von Aldi Nord. Man kann da dann auch normales Nassfutter reinrühren.
Du musst dich ein wenig durchprobieren, aber gib der Mäkelei nicht nach.
Wenn man ein wenig davon essen kann, kann man auch mehr davon fressen.
Also nicht vorschnell neue Sorten hinstellen.

Im übrigen finden ich deinen Kater nun nicht zu dick und durch die Ernährungsumstellung ist er bald bestimmt wieder rank und schlank.
Ach und es kann auch am Futter liegen, das er so bequem ist. Fettreiches Fleisch, gern auch Rohfleisch, sorgt für einen Energieschub! Die Proteine im Fleisch sind ein Turbo für die Katzen.


Eine Katze die es gewohnt ist sich draußen zu ernähren, frisst am Tag bis zu ein dutzend Mäuse oder mehr und das nicht nur zweimal am Tag. Hungern muss sie höchstens wenn keine Mäuse unterwegs sind und Schnee liegt.

Katzen die draußen leben, kennst du wohl auch nicht!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #25
In diesem Forum hat mal jemand geschrieben dass wenn die Katze zu lang nichts bekommt , sich der Stoffwechsel verlangsamt. Und selbst bei weniger Futter würde das dann ansetzten. Kann ich mir sehr gut vorstellen, beim Mensch ist es ja auch nicht anders.

Meine Katze bekommt fast das doppelte an Futter aber halt in 4 Portionen.
Butter bekommt sie auch noch ins Futter und in ihr Wasser ein Schuß Sahne. Meine Katze ist sehr zierlich und trotzdem nicht dick. Im Sommer hat sie dann bestimmt 1kg weniger und frisst auch nicht so viel.

Versuch mach klug.
Fragen, die ich jetzt nicht von Dir beantwortet haben möchte, aber die man bedenken müsste: Welche Futter wird gefüttert? (je nach Nafu unterscheidet sich die notwendige Menge erheblich) Wohnungskatze oder Freigänger? Bewegungsmuffel oder Spring-ins-Feld? Usw. usf. Da gibt es viele Faktoren. Ich denke nicht, dass der Kater mit 200 g NaFu und der Trofu-Portion ernsthaft hungert.
 
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
554
  • #26
Eine Katze die es gewohnt ist sich draußen zu ernähren, frisst am Tag bis zu ein dutzend Mäuse oder mehr und das nicht nur zweimal am Tag. Hungern muss sie höchstens wenn keine Mäuse unterwegs sind und Schnee liegt.

Katzen die draußen leben, kennst du wohl auch nicht!

Es geht hier aber nicht um eine Katze, die sich draußen Mäuse holt, sondern um eine Wohnungskatze, die meiner Ansicht nach zu viel Trockenfutter frisst. Bitte beim Thema bleiben und keine Diskussionen anfangen, die am Ende nur wieder ausarten.

Es gibt wie bei uns Menschen auch bei Katzen nunmal welche, die klein und zierlich sind, obwohl sie viel fressen und es gibt auch solche, die eben groß und kräftig sind und eben auch mehr fressen als so ein kleines 3kg-Huschel.

Ich denke auch, dass hier das Trockenfutter das Problem ist. Fütterungstechnisch sehe ich es wir Siru und handhabe es auch genauso. Wenn du Angst hast, dass sie den restlichen Tag, wenn du arbeiten bist, Hunger leiden müssen, dann fülle einfach etwas mehr in die Näpfe, bevor du auf Arbeit gehst. Und ansonsten bin ich der Meinung, dass es auch kein Weltuntergang ist, wenn die Katze mal 3-4h "auf dem Trockenen" sitzt. Häppchenfresser hin oder her.
 
Fida

Fida

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
190
  • #27
Bei einem Gewicht von 20 - 25 g pro Hausmaus kann man sich ausrechnen, wie viele Hausmäuse pro Tag nötig sind. Katzen, die wild draußen leben, haben einen höheren Umsatz als unsere Hauskatzen oder Freigänger, brauchen also mehr Futter. Und häufig fressen sie auch nicht alles an einer Maus. Und nicht alle Mäusearten. Vögel sind noch schwerer zu erwischen. Ratten auch, die sind auch nicht ungefährlich für eine Katze.

Doch ich wage zu bezweifeln, dass eine Katze nicht doch mal hungern muss.



Meine sind im übrigen Häppchenfresser. Die nehmen nur morgens ein Happen und fressen dann etwas später wieder etwas.

Sorry.. ich bin erst spät zum Abschicken gekommen.
Killerhasi hat völlig recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #28
Es geht hier aber nicht um eine Katze, die sich draußen Mäuse holt, sondern um eine Wohnungskatze, die meiner Ansicht nach zu viel Trockenfutter frisst. Bitte beim Thema bleiben und keine Diskussionen anfangen, die am Ende nur wieder ausarten.

Es gibt wie bei uns Menschen auch bei Katzen nunmal welche, die klein und zierlich sind, obwohl sie viel fressen und es gibt auch solche, die eben groß und kräftig sind und eben auch mehr fressen als so ein kleines 3kg-Huschel.

Ich denke auch, dass hier das Trockenfutter das Problem ist. Fütterungstechnisch sehe ich es wir Siru und handhabe es auch genauso. Wenn du Angst hast, dass sie den restlichen Tag, wenn du arbeiten bist, Hunger leiden müssen, dann fülle einfach etwas mehr in die Näpfe, bevor du auf Arbeit gehst. Und ansonsten bin ich der Meinung, dass es auch kein Weltuntergang ist, wenn die Katze mal 3-4h "auf dem Trockenen" sitzt. Häppchenfresser hin oder her.


Die Katze bekommt aber nicht nur 3-4 Stunden nichts, sondern von morgends bis am Abend und das wären mindestens 10 Stunden.
Und wer denkt das ist normal, dem gehört keine Katze.

Auch wenn Trockenfutter nicht gesunde ist, kenn ich Katzenhalter die morgends und abends nass füttern und tagsüber steht der Katze ständig Trockenfutter bereit soviel sie möchte. Und die Katzen sind auch nicht dick.

Auch hab ich nicht mit dem Thema freilebender Katzen angefangen. Also mal genau lesen und dann den Mund aufmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
554
  • #29
Die Katze bekommt aber nicht nur 3-4 Stunden nichts, sondern von morgends bis am Abend und das wären mindestens 10 Stunden.
Und wer denkt das ist normal, dem gehört keine Katze.

Auch wenn Trockenfutter nicht gesunde ist, kenn ich Katzenhalter die morgends und abend nass füttern und tagsüber steht der Katze ständig Trockenfutter bereit soviel sie möchte. Und die Katzen sind auch nicht dick.

Und wo genau hast du das gelesen? Also ich habe nur davon gelesen, dass er immer etwas im Napf überlässt und das ist kein Zeichen dafür, dass er hungert oder 10 Stunden auf dem Trockenen sitzt...

Ja und jede Katze hat ja auch den gleichen Nährstoffbedarf oder Kalorienverbrauch... Du kannst doch nicht andere Katzen, die trotz Trockenfutter nicht dick werden, jetzt mit der Katze der TE vergleichen... Es gibt Menschen, die nehmen 3kg zu, wenn sie Schokolade nur anschauen und es gibt Menschen, die schaufeln 3 Tafeln rein und nehmen quasi ab. Die eine Katze kann Trockenfutter fressen ohne dick zu werden und die andere Katze eben nicht. Zumal der Kater hier ja auch noch sehr bewegungsfaul ist, klar setzt das Trockenfutter dann noch viel eher an, als wenn er sich mehr bewegen würde.


Wenn dein Kater Stückchen im NaFu mag, würde ich auch mal probieren, ihm rohes Fleisch zu geben. Da hat er gut zu kauen und vlt wird er dann etwas aktiver. Meine beiden kriegen immer einen extremen Energieschub, wenn es Frischfleisch gibt :D
 
Fida

Fida

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
190
  • #30
Huuiiiii.... das ist aber ein Ton.

Wir wissen doch gar nicht, ob das Futter stehen bleibt.
Ich gebe meinen auch morgens eine 400 g Dose und abends nochmal.
Aber da wird nix wieder weggeräumt.

Killerhasi, du bist immer schneller.
 
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2017
Beiträge
554
  • #31
Huuiiiii.... das ist aber ein Ton.

Wir wissen doch gar nicht, ob das Futter stehen bleibt.
Ich gebe meinen auch morgens eine 400 g Dose und abends nochmal.
Aber da wird nix wieder weggeräumt.

Killerhasi, du bist immer schneller.

Bitte entschuldige, ich warte mit dem nächsten Beitrag, bis du deinee Antwort fertig hast :D
 
Werbung:
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #32
Und wo genau hast du das gelesen? Also ich habe nur davon gelesen, dass er immer etwas im Napf überlässt und das ist kein Zeichen dafür, dass er hungert oder 10 Stunden auf dem Trockenen sitzt...

Ja und jede Katze hat ja auch den gleichen Nährstoffbedarf oder Kalorienverbrauch... Du kannst doch nicht andere Katzen, die trotz Trockenfutter nicht dick werden, jetzt mit der Katze der TE vergleichen... Es gibt Menschen, die nehmen 3kg zu, wenn sie Schokolade nur anschauen und es gibt Menschen, die schaufeln 3 Tafeln rein und nehmen quasi ab. Die eine Katze kann Trockenfutter fressen ohne dick zu werden und die andere Katze eben nicht. Zumal der Kater hier ja auch noch sehr bewegungsfaul ist, klar setzt das Trockenfutter dann noch viel eher an, als wenn er sich mehr bewegen würde.


Wenn dein Kater Stückchen im NaFu mag, würde ich auch mal probieren, ihm rohes Fleisch zu geben. Da hat er gut zu kauen und vlt wird er dann etwas aktiver. Meine beiden kriegen immer einen extremen Energieschub, wenn es Frischfleisch gibt :D

Wie wärs du fängst mal vorn zu lesen an, bevor ich hier meine Zeit für dich opfer :grin:
 
Fida

Fida

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
190
  • #33
K

Katzenliebhaberin25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
5
  • #34
Hallihallo ihr Lieben,

ich gebe einfach mal zum Abschluss auch meinen Senf mal dazu.
Also ich finde die Vorschläge für Trockenfleisch sehr gut. Meine Zwei haben auch Trockenfutter als "Überbrückung" für den Tag sehr geliebt, aber davon sind wir nun auch weg durch Trockenfleischsticks und höhere Nassfuttermenge. Trockenfutter gibt es nur gelegentlich im Spielball mal für zwischendurch.
Ich bin sehr skeptisch ob die Katzen wirklich 4 Mal am Tag etwas zu essen brauchen. Ich füttere zwei Mal am Tag und meine Zwei fressen ihre Näpfe leer bzw. meine Katze lässt ab und zu mal was drin und darf dann später nochmal darauf zurückgreifen.

Ich befürworte den Vorschlag von killerhasi: "Richtiges" Fleisch. Es gibt nichts besseres und leckeres für Katzen. Setz dich einfach mal mit dem Thema "Barfen, Rohfleischfütterung und Co." auseinander und deine Katzen werden es dir danken. ;)

Und ich würde mir hier einen freundlicheren Ton im Forum wünschen. Schließlich wollen wir uns doch bloß austauschen und einander helfen. Danke :)
 

Ähnliche Themen

Louismietz
Antworten
15
Aufrufe
16K
Fellmull
Fellmull
TheVixeness
Antworten
10
Aufrufe
11K
TheVixeness
TheVixeness
Sugarpill
Antworten
5
Aufrufe
836
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Jaennchen
Antworten
30
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben