Mein Kater ist dick und frisst der Katze alles weg!

Louismietz

Louismietz

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
90
Hallo zusammen,

ich habe einen 7 Kg schweren Kater. er hat große mühe den Kratzbaum hoch zukommen. Ich habe meine beiden Katzen falsch gefüttert(laut Freunde). Also ich habe beiden Katzen jeweils 200g morgens u 200g abends Nafu gegeben. Und zusätzlich viel Trofu zur Verfügung gestellt.
Jetzt ist das Problem, dass Louis mein Kater sehr viel wiegt und Negra eine kleine Katze sehr wenig. Jetzt erhält sie auch noch eine extra Protion und wird nicht "dicker"...

Ok jetzt füttere ich:

Jeweils 100g morgens und 100g abends Trofu
2 kleine Tassen Trofu
Jetzt schreien aber beide rum sobald ich in die nähe der Küche gehe....
Ist das normal??? Soll ich ihnen lieber wieder Trofu hinstellen??
 
Werbung:
Jojo9985

Jojo9985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2010
Beiträge
321
Ort
Dortmund
Hi Louismietz,

das Problem hatte ich auch und dann habe ich hier im Forum erfahren das Trofu nicht gut ist für Katzen und ich habe meine beiden das falsche Futter gegeben
Welches Futter bekommen deine??
Ich würde erstmal versuchen das Trofu wegzulassen, nur als Leckerchen zwischendurch und überlegen wie der Kater der Katze nicht alles wegfrisst :)
Mogli hat dem Lenny auch ständig alles geklaut, mittlerweile habe ich das im Griff und wenn er es doch probiert, kommt Mogli aus der Küche raus...
Mogli hat jetzt in der Zeit der Futterumstellung wegen Gewicht und Allergie 1,5kg abgenommen und ich bin stolz. Er kam anfangs auch ständig und miaute mich an,aber da muss Dosi hart bleiben und ihm vielleicht mit spielen ablenken, so bekommt er die Bewegung. Leben die beiden nur in der Wohnung oder gehen die auch raus??
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Hast Du Dir mal die Fütterungsempfehlung auf der Trockenfuttertüte angesehen? Und dann wieg mal den Inhalt Deiner 2 kleinen Tassen.

Trockenfutter ist nicht besonders gesund. Stell doch ganz auf Nassfutter um und achte darauf, daß beide ihre Portionen fressen. Besonders die Katze. Und lass kein Futter mehr zur freien Verfügung stehen. So etwas geht nicht bei so ungleichen Fressern.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Gib ihnen bitte kein Trofu mehr, kein Wunder, dass der Kater so dick ist.

Bitte nur noch hochwertiges Nassfutter geben, dem Kater 2x tgl und der Katze 3x tgl.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Wie alt sind die beiden?
2 kleine Tassen TroFu? Was kann man denn unter kleine Tassen verstehen. Espressotassen? ;)

Meintest du 100 g NaFu morgens und abends?

Was für Futter gibts denn genau?
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Trockenfutter ist nicht besonders gesund. Stell doch ganz auf Nassfutter um und achte darauf, daß beide ihre Portionen fressen. Besonders die Katze. Und lass kein Futter mehr zur freien Verfügung stehen. So etwas geht nicht bei so ungleichen Fressern.

So würde ich es auch machen. Nicht nur, dass Trockenfutter nicht besonders gesund ist, es ist auch ausgesprochen energiereich.

Das "Jaulen" muss man als Dosenöffner einfach ertragen. Man kann ja dann auch spielen, trainieren und als Belohnung Leckerlies geben.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Hallo Louismietz, ich würde sie getrennt füttern.
Das ist ja eine immense Menge, die du fütters.
Und dann, was andere hier schon geschrieben haben,
das Trofu ganz weg lassen.
Klar, jaulen sie jetzt, sie sind es ja gewöhnt immer zu
spachteln. Aber da musst du hart bleiben.
Wenn sie zu sehr nerven, lenk sie ab mit spielen. Mehr
Bewegung tut deinem kleinen Dicken auch gut.

Welches Futter verfütters du? Gibt es feste Fütterzeiten?
 
P

powercat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2006
Beiträge
561
Ort
lübeck
Also ich habe beiden Katzen jeweils 200g morgens u 200g abends Nafu gegeben. Und zusätzlich viel Trofu zur Verfügung gestellt.

nimm das ständig verfügbare trofu weg, und gib lieber drei regelmässige mahlzeiten am tag.
es muss nicht immer futter bereit stehen, dann fressen manche katzen aus langeweile.
trofu sollte ohnehin keine hauptmahlzeit sein, sondern mehr als leckerli angeboten werden.
und bleib dabei während sie fressen, dann kannst du verhindern, dass der kater alles wegfuttert.
 
Emma10

Emma10

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
289
regelmässige malzeiten...
katzen brauchen auch nicht so viel...laut arzt braucht meine katze 55g TRoFu oder ca200g NaFu am tag (ok sie ist sehr klein wiegt grad mal3kg) aber mein kater(der momentan auch auf diät ist) soll mit seinen 5,5kg(1kg soll runter) die gleiche menge bekommen(spezielles diät futter) das soll auf jedenfall reichen
ich fütter jetzt 2mal am tag und bleib dabei...natürlich jamert mein dickerchen jetzt auch er war es ja auch gewöhnt die meiste zeit was stehen zu haben aber da muss er durch..es geht ja schließlich um die gesundheit...durch übergewicht werden die katzis schnell krank

meine katzis fressen leider auch nicht so gerne NaFu...ich gewöhne sie momentan langsam um...
morgens gibt es momentan noch 25gTroFu abends (da haben sie dann richtig hunger) bekommen sie dann jeder ne schale NaFu(anfangs gab es immer nur ne halbe schale und dann nochmal 15G TroFu) ohne bärenhunger geht das NaFu leider noch nicht so richtig rein...demnächst mach ich das morgens auch so...die sind leider super wählerich beim NaFu!!!aber das ist leider ein hausgemachtes problem...naja besser spät als nie
ich würde dir raten zum tierarzt zu gehen und dem um rat zu fragen der kann dir sagen wieviel du füttern solltest...und auch was du füttern sollst!!!so brauchst du auch keine angst zu haben zu wenig zu füttern
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #10
Streich das Trofu komplett, dann nimmt dein Kater auch ab.

Eine Katze wird durch Kohlenhydrate dick und davon ist in Trofu reichlich, auch im Diät Trofu.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #11
Meine Lisa muss auch diäten. Sie bekommt von Royal Canin ein Spezialfutter, da sie leider kein Nassfutter mag. Inzwischen ist sie von 6,3 kg auf 5 kg runter. Es geht aber wirlich nur wenn man ganz konsequent ist. Lisa ist sehr verfressen und Bettelkönigin.
Natürlich klappt es auch nur wenn ich die anderen drei getrennt von ihr füttere und danach lass ich ihr ein paar Krümelchen davon liegen. Auch ein Leckerchen gibt es schon mal zwischendurch.
Und kein Futter mehr rumstehen lassen! Das war mein Fehler.
Und viel Bewegung! Lisa apportiert sehr gerne und das passt natürlich. Ausserdem klettert sie inzwischen wieder gerne!
Aber es dauert halt lange und der Weg ist steinig, für Katze und vor allem für Dosi ;)
 
Werbung:
Emma10

Emma10

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
289
  • #12
das mit dem streichen des TroFu ist ja leicht gesagt aber leider geht das nicht immer von jetzt auf gleich...bis vor 2 monaten hat mein kater NAFu quasi komplett verweigert...mittlerweile geht es besser...wir sind auf dem richtigen weg
ich hab das so mit meinem TA besprochen und bisher klappt das alles wunderbar...
und mein kater hat auch schon abgenommen...wir sind genau da wo wir sein wollten

aber du hast ja recht damit wenn du sagst besser NaFu als TroFu;-)
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #13
Die Katzen essen ja Nassfutter. Sehe nicht, wo das Problem da sein soll.
Und es ist nun mal so: Nicht nur das Trockenfutter extrem ungesund und schädlich ist, macht es nun mal fett.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #14
Hallo Emma!

Ich habe genau die selbe Konstellation wie du daheim :D

Einen dicken Kater und eine kleine, zierliche Katze, die fressen könnte so viel sie will und doch nicht zunimmt.

Marley ist 11 Jahre alt,der Kater meines Verlobten und bekam bis vor einem halben Jahr auch vor allem Trofu vom Herrn des Hauses gefüttert und das reichlich! Die Kleine ist seit etwa 6 Monaten bei uns uns es gibt nur noch Nassfutter bei uns.(Habe auch erst hier im Forum gelernt, dass Trofu gar nicht gesund ist und ich auch danach viel zuviel Nafu gefüttert habe!:eek:)

Auch Marley ist auf Diät im Moment. Anfangs habe ich die Futtermenge einfach auf 200 g pro Tag verringert ( verteilt auf 3, teilweise sogar 4 Mahlzeiten, je nachdem wie die Zeit es zulässt). Aber da hat er auch nur noch rumgemeckert und geschrien, stand weinend in der Küche und hat der Kleinen alles weggefuttert ;)
Was mir meine Tierärztin empfohlen hat und was super klappt: Ich strecke sein Futter mit Karottenpürree, auch Paprika und Tomaten mag er gerne! So hat er deutlich mehr im Magen und es funktioniert wirklich gut. Das Meckern hat sich fast gegeben und die Kleine kann in Ruhe mit ihm zusammen in einem Raum fressen ohne Angst um ihr Futter zu haben (Marley braucht jetzt, da wieder mehr im Napf ist, länger um den Teller leerzuputzen, bis dahin ist die kleine Bailey längst fertig und über alle Berge :) )

Probier es doch auch mal so aus! Kann ich nur empfehlen.

Gruß von einer "Dickerchen"-Dosi zur anderen "Dickerchen"-Dosi ;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #15
Fellmull, das Karottenpüree, ist das ein fertiges Püree, oder machst du das selber? Nimmst du dafür rohe Karotten oder kochst du das? Und wieviel davon mischst du unter das Futter?
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #16
Ich mache das selbst, einfach Karotten weich gekocht und dann püriert.Wobei mittlerweile auch kleine Stückchen gerne gefuttert werden! Ich hatte Anfangs alles klein-püriert, um den Dicken auszutricksen ;)

Aber ich habe gehört, Baby-Karottenbrei soll wohl auch gehen? Das geht natürlich noch viel flotter in der Zubereitung :)
 

Ähnliche Themen

K
2
Antworten
33
Aufrufe
11K
Katzenliebhaberin25
K
D
Antworten
14
Aufrufe
1K
Sirija
L
Antworten
10
Aufrufe
1K
L
*Nicole*
Antworten
18
Aufrufe
9K
Tigerkat
T
anjanaranja
Antworten
5
Aufrufe
3K
MäuschenK.
MäuschenK.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben