Kater wird einfach unsauber

  • Themenstarter Calathie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    nerv pinkeln auf kleidung pinkeln auf sofa stehpinkler
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
Hallo zusammen, ich bin neu hier weil ich mit meinem Latein bei meiner Katze am Ende bin. Vielleicht weiß jemand von euch weiter. :)

Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Camillo
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, seit ein paar Jahren
- Alter:5
- im Haushalt seit: 5 Jahren
- Gewicht (ca.): 4kg (?)
- Größe und Körperbau: Körperbau beschreibt die Ärztin als Kompakt und er ist ziemlich groß.

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: letztes Jahr Sommer
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: noch nie
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: ein paar Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierheim
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): im November 2019 ist die zweite Katze eingezogen.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): sie ignorieren sich Tagsüber eher, sie liegen nebeneinander auf dem Wohnzimmerschrank und schlafen; Nachts spielen sie miteinander (ohne fauchen o. ä.) Manchmal giften sie sich an, aber das hat sich dann aber wieder

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): eins hat einstieg oben. das andere ist eins mit Haube (Ein zweites mit Einstieg oben habe ich vorgestern bestellt, da Camillo ein Stehpinkler ist und aus dem Hauben-Ding raus rennt und von draußen reinpinkelt, bzw. er versucht es und es endet damit dass das Katzenklo schwimmt und meine Wohnung riecht wie ein öffentliches Klo.
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Gereinigt 1x jeden Tag; komplett gewechselt alle 2 Monate (? da bin ich mir nicht so sicher_)
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Feliton Extreme
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 10-15 (höher ist beim steh ding problematisch weil dann können sich die Kitties nicht mehr richtig hinsetzen
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Ja. Babypuder

- wird ein Klo-Deo benutzt: Geruchs absorbierendes Spray, was an sich für mich keinen Eigengeruch hat.

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): das eine steht im Flur unter der Garderobe, seitlich an der wand. das Zweite steht in meinem Arbeitszimmer mit der Rückseite an ein unten geschlossenes regal.

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigtem Wasser und Neutralem Reiniger fürs gröbste, nochmal mit dem Geruchs absorbierendem Zeugs einsprühen, fertig
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Ein ganzer Raum Abstand. Camillo wird an einer Fensterbank gefüttert im Wohnzimmer

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: wenn man das "ich pinkel neben das Katzenklo weil ich nicht zielen kann" - Problem weglässt seit ein paar Tagen erst
- wie oft wird die Katze unsauber: mehrmals am Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: bis jetzt hab ich mal Couch gesehen, meine kleider, er hat meine schrank aufgemacht um dich auf einem Stapel T-Shirts zu erleichtern
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Alle Stellen mit neutraler Seife gut gereinigt, Desinfizierendes Reinigungsspray genommen; Feliway hängt seit gestern in der Steckdose am Kratzbaum.


Würde mich sehr freuen wenn ihr einen Rat habt für mich. Es kostet mich den letzten Nerv seit ein paar Tagen jedes mal wenn ich aus der Haustüre gehe wiederzukommen und ein Schwimmendes Katzenklo trocken legen zu müssen und meine kleider mehrmals u waschen weil Mister meint daraufpinkeln zu müssen.
Er hat das Verhalten auch schon bei meinen Eltern zu Hause an den Tag gelegt, da waren es aber vertikale Flächen.

Meine Mutter sagt das ist sein Protest gegen die neue Katze, ich persönlich glaube es nicht.

Das gehört nicht in die Rubrik aber eventuell kennt jemand von euch das Problem: Mein Kater frisst ohne punkt und Komma, wirklich. das ist nicht übertrieben, er inhaliert seinen Napf innerhalb von 30 Sekunden und heult er hat noch Hunger. 5 Minuten später darf ich sein Futter dann von meinem Teppich aufkratzen. Jetzt frisst er seit ein paar Tagen nur noch die Hälfte bis Garnichts von seinem Futter. Ihm gehts soweit gut, also hab ich seinen Bauch abgetastet, der ist hart; also hab ich ihm Flohsamen schalen ins Futter gemixt. Anscheinend ist sein Bauch wieder weicher; Fressen will er trotzdem noch nicht so ganz.

Danke für die Tipps die hoffentlich kommen.

(Ich spiele durchaus mit dem Gedanken zum Tierarzt zu gehen, leider hab ich keinen Goldesel deswegen will ich nicht zum Tierarzt rennen nur weil ihm n Pups Quer hängt oder er beleidigt ist aufgrund der anderen Katze. Sollte es notwendig sein und ihr dem Gedanken zustimmt dass er zum Tierarzt muss werde ich das tun.)

Viel Liebe
Cala :pink-heart:
 
Werbung:
Thora1978

Thora1978

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2019
Beiträge
156
Erst mal willkommen hier im Form:).

So wie du es beschreibst, hast du seit einigen Tagen zwei Veränderungen: zum einen die Pinkelproblematik und zum anderen ein verändertes Fressverhalten.

Bei so was würden bei mir die Alarmglocken angehen und ich würde definitiv beim Tierarzt stehen.

Klar kann es sein, dass es letztlich was anderes ist, was den Kater stört. Aber ich würde auf alle Fälle erst mal den gesundheitlichen Zustand abklären lassen (Blasenentzündung?). Sollte tatsächlich gesundheitlich alles tiptop sein, kann man dann immer noch auf die Suche nach anderen Ursachen gehen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.849
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo, da Unsauberkeit durchaus krankheitsbedingt ist, zb Blasenentzündung oder auch durch FORL, sollte der erste Weg der zum Tierarzt sein.
Da es schon Probleme gibt, solltest du auch das Klomanagement ändern. Die Faustregel lautet 2 Katzen = 3 Klos, und zwar offene, oder gehst du gerne auf Dixiklos? In der natürlichen Umgebung der Katzen gibt es auch keine Höhlenklos, sie brauchen die Rundumsicht, um potentielle Feinde früh genug zu erkennen.
Für meine Stehpinkler habe ich die hohen Samlaboxen von Ikea.
Das Feliton extrem ist mit Babypuderduft, Feliton fine ist auch ein feines Streu, riecht aber neutral.
Die Pinkelstellen müssen unbedingt mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht die Stelle für die Katze nach Klo.
 
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
Die Faustregel lautet 2 Katzen = 3 Klos.

Danke für die Informationen.
Leider hab ich keinen Platz mehr in meiner Wohnung für ein drittes Klo, außer ich möchte es in meinen Schlafzimmer oder in meiner Küche. Wobei die Küche für die Katzen tabu ist da Camillo Mülleimer zerlegt, durchschaut, alles frisst was auch nur annähernd nach essen riechen könnte (Damit meine ich auch Verpackungen, er frisst Verpackungen weil die nach futter riechen können). Dann bliebe noch das Badezimmer, allerdings ist das zu klein für ein Klo.

Den Deckel kann ich nicht ablacken weil er sich sonst bei dem Hohen klo auf die Kante setzt und es umwirft und bei dem anderen wird dann mein Arbeitszimmer noch mehr in Pipi getränkt alles es eh schon ist.

Hast du eine Empfehlung als Reinigungsmittel?
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.646
Dein Kater wird nicht unsauber, um dich zu ärgern. Er wird unsauber, weil er entweder krank ist oder etwas mit denem Klomanagement nicht stimmt. Als Halterin ist es deine Verantwortung und Aufgabe herauszufinden, was ihm fehlt.

Ich rate dir daher auch dringend einen Tierarztbesuch an. Bei Problemen mit dem Fressen sollte man auch immer FORL im Hinterkopf behalten, was man nur mit Dentalröntgen ausschliessen kann.

Zudem kann ich dir auch unbedingt die grossen Ikea-Samla-Boxen ans Herz legen. Die sind gross, oben offen und für Stehpinkler geeignet und auch nicht teuer.

Bitte versuche mal ein feines Betonitstreu ohne Duft. z.B. Premiere sensitiv.

Als Enzymreiniger kann ich dir Biodor Animal empfehlen.
 
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
Zudem kann ich dir auch unbedingt die großen Ikea-Samla-Boxen ans Herz legen. Die sind groß, oben offen und für Stehpinkler geeignet und auch nicht teuer.


Danke für deine Antwort, vor allem das mit FORL; ich kann mich entsinnen dass die Zahnärztin mal was davon gesagt hat das er sich selbst seine Zähne zersetzt oder sowas(?) Allerdings war das nie ein Problem. Er hat halt immer gefressen wie ein Berserker.

Eine Samla Box hatte ich mal im Einsatz, leider hat er sie von außen Angepinkelt, als würde er Versuchen durch das durchsichtige daraufzupinkeln wie bei dem anderen Klo auch. Dann war ich schlau und hab es mal mit einer Versucht wo er nicht von außen reinschauen kann, dann hat er sich auf die Kante gestellt und daraufgepinkelt; Das ding ist übergekippt und ich hatte den ganzen Salat in der Wohnung ^^"
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
8.250
Ort
Sesamstraße
Hallo und Willkommen,

du hast ja schon einige Anregungen bekommen.

Wir hatten hier auch ein Problem mit Unsauberkeit und ich hab es mit einem (zweitweise sogar 2) Klo(s) im Schlafzimmer in den Griff bekommen. Ich muss sagen, ich hab lieber ein Klo im Schlafzimmer als ein stinkendes Bett.

Zum reinigen der Urinstellen empfehle ich den Enzymreiniger von Biodor. Auch Sachen die nicht in die Waschmaschine können , wie z.B. die Tapete oder das Sofa, bekommt man damit gut entduftet.

Aber am wichtigsten ist erst mal der Besuch beim TA.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.646
Kleiner Nachtrag zum Futter, weil du meinst, er sei so verfressen: Was genau und wieviel fütterst du denn? Wir empfehlen hier im Forum hochwertiges Nassfutter (hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide) zur freien Verfügung und Trockenfutter nur als Leckerli.

Man bekommt im Baumarkt auch Boxen in Schwarz oder grau, die ähnlich wie die Samla-Boxen sind, falls du meinst, dass es daran lag, dass die durchsichtig sind.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.849
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich habe vor einiger Zeit mal die Samlabox in schwarz gesehen. Eventuell gibt es die noch in diversen Ikea Filialen.
Oder aus dem Baumarkt.
Mich irritiert das dein Kater so auf Essen und Essensreste steht.
Was und ganz wichtig, wie viel Futter bekommen deine Katzen? Haben sie rund um die Uhr Nassfutter zur Verfügung?
Katzen sind in der Regel Häppchenfresser, die über Tag immer wieder kleine Portionen fressen. Hier mal eine Motte, da mal ein Mäuschen.
Zum Grundreinigen nehme ich Biodor Animal, als Konzentrat. Wenn mal was schnell weg gewischt werden muss, Simple Solution.
 
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
  • #10
Kleiner Nachtrag zum Futter, weil du meinst, er sei so verfressen: Was genau und wieviel fütterst du denn? Wir empfehlen hier im Forum hochwertiges Nassfutter (hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide) zur freien Verfügung und Trockenfutter nur als Leckerli.

Man bekommt im Baumarkt auch Boxen in Schwarz oder grau, die ähnlich wie die Samla-Boxen sind, falls du meinst, dass es daran lag, dass die durchsichtig sind.

Danke für den Nachtrag. :)

Futter gibt es Carny Adult Nassfutter 400gr Dosen. Morgens und Abends jeweils 1/4 Dose, was 1/2 Dose (200gr) am Tag macht. Das Futter ist 100% Fleisch, kein Getreide und kein Zucker. Zwischendrin kriegt er ein paar Leckerlis, aber auch nicht täglich, die sind auch ohne Getreide und Zucker.

as mit dem Fressen war schon immer so, wer frisst alles. wirklich alles. und er hört auch nicht auf. in Meinem Jugendlichen Leichtsinn hab ich ihm mal immer gegeben wenn er verlang hat. das war dann knapp so viel futter das es echt nicht mehr schön war. sobald was da ist frisst er das, kotzt es aus, frisst weiter, kotzt wieder. wie ne Katze die ihre Kitten versorgen will.


Dunkle Box hab ich auch schon versuch ohne Deckel, dann setzt er sich wie vorhin gesagt einfach dreist auf die Kante und das Katzenklo kippt um.

Keine Ahnung was mit der Katze kaputt ist, manchmal denke ich er hat n Schlag weg. Meine Familie fragt mich immer wann ich ihn ins Tierheim gebe weil sie selbst sagen das kann nicht mehr schön sein.

P.s. Duschen darf ich ihn auch alle 4-5 Monate weil er so penetrant nach Pipi stinkt dass man das keinem Menschen mehr verkaufen kann.
 
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
  • #11
Mich irritiert das dein Kater so auf Essen und Essensreste steht.
Was und ganz wichtig, wie viel Futter bekommen deine Katzen? Haben sie rund um die Uhr Nassfutter zur Verfügung?

Nassfutter steht nicht zur Verfügung da er es Inhaliert, permanent. Ich hab mal versuch ihm immer zu geben wenn er ankam das er hunger hat, da hat er mir permanent alles vollgebökelt; Futter offen stehen lassen geht garnicht, das ist auch sofort weg, hab dann auch mal nachgefüllt, dasselbe spiel wieder und er bricht alles aus.

Er kaut teilweise nichtmal mehr beim fessen sondern schaufelt nurnoch weswegen ich ihm sein futter zermanschen muss und mit ganz wenig wasser zu brei machen darf weil er sich sonst an Stückchen verschluckt.
 
Werbung:
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.646
  • #12
Danke für den Nachtrag. :)

Futter gibt es Carny Adult Nassfutter 400gr Dosen. Morgens und Abends jeweils 1/4 Dose, was 1/2 Dose (200gr) am Tag macht. Das Futter ist 100% Fleisch, kein Getreide und kein Zucker. Zwischendrin kriegt er ein paar Leckerlis, aber auch nicht täglich, die sind auch ohne Getreide und Zucker.

as mit dem Fressen war schon immer so, wer frisst alles. wirklich alles. und er hört auch nicht auf. in Meinem Jugendlichen Leichtsinn hab ich ihm mal immer gegeben wenn er verlang hat. das war dann knapp so viel futter das es echt nicht mehr schön war. sobald was da ist frisst er das, kotzt es aus, frisst weiter, kotzt wieder. wie ne Katze die ihre Kitten versorgen will.


Dunkle Box hab ich auch schon versuch ohne Deckel, dann setzt er sich wie vorhin gesagt einfach dreist auf die Kante und das Katzenklo kippt um.

Keine Ahnung was mit der Katze kaputt ist, manchmal denke ich er hat n Schlag weg. Meine Familie fragt mich immer wann ich ihn ins Tierheim gebe weil sie selbst sagen das kann nicht mehr schön sein.

P.s. Duschen darf ich ihn auch alle 4-5 Monate weil er so penetrant nach Pipi stinkt dass man das keinem Menschen mehr verkaufen kann.

Also mittlwerweile glaube ich an einen Troll und bin hier raus!
 
Thora1978

Thora1978

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2019
Beiträge
156
  • #13
Ich will jetzt sicher nicht behaupten, dass bei deinem Kater ein Zahnproblem die Ursache der aktuellen Schwierigkeiten ist (nicht fressen kann jede Menge andere Gründe haben), aber das hier

Allerdings war das nie ein Problem. Er hat halt immer gefressen wie ein Berserker.

ist leider kein verlässliches Kriterium dafür, dass die Zähne in Ordnung sind. Ich habe hier einen Kater, bei dem man von der Futtermenge her nie Veränderungen bemerkt hat. Trotzdem mussten letztes Jahr mehrere Zähne wegen FORL raus.
Gerade FORL läuft sehr lange im Verborgenen ab und ist nur durch dentales Röntgen zu diagnostizieren. Wenn man es von Außen sieht, ist es in der Regel schon ziemlich schlimm.


200 gr. Nassfutter am Tag kommt mir sehr wenig vor. Damit komme ich vielleicht mal an sehr heißen Sommertagen hin, wenn der Kater überhaupt keinen Hunger hat, aber aktuell gehen eher 350 - 400 gr. am Tag weg.
 
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
  • #14
C

Calathie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2020
Beiträge
7
  • #15
200 gr. Nassfutter am Tag kommt mir sehr wenig vor. Damit komme ich vielleicht mal an sehr heißen Sommertagen hin, wenn der Kater überhaupt keinen Hunger hat, aber aktuell gehen eher 350 - 400 gr. am Tag weg.

Das ist ein guter Punkt, ich werd zu Hause nochmal nachschauen, ich könnte drauf wetten hinten steht drauf für ne Katze sollen es ca. 200gr am Tag sein.

Ich hab auch schon mit meinem Freund ausgemacht das wir mit ihm zum Tierarzt gehen und das mit der Blasensache nachschauen lassen sowie dass der Arzt mal auf de Zähne schauen soll.

Danke dir
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
6.102
Ort
Berlin
  • #16
Dein Kater frisst wie "ein Berserker", weil er riesengroßen Hunger hat!
Bitte lass ihn fressen.
Natürlich kotzt er, weil er nicht gewohnt ist, so viel zu kriegen bis er satt ist, also schlingt er alles in sich rein, was geht, weil er nie weiß, ob und wann es wieder was gibt.

Das dauert am Anfang, er muss ja lernen, dass er (hoffentlich) nie wieder hungern muss. Da wird noch gekotzt und geschlungen.
Aber wenn es sich eingependelt hat, hört das auf.

200g am Tag.... :eek:
Das gibt es hier mindestens zum Frühstück.
Vor einem Jahr hätten unsere sogar das Doppelte zum Frühstück verspeist.
Aber am ganzen Tag, da wären sie uns die Wände hochgegangen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #17
200g ....da würden hier aber die Fetzen fliegen.

Jetz gib dem Kater mal ordentlich Futter. Hör auf zu rationieren.
Was soll das denn?
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.477
Ort
Vorarlberg
  • #18
Ich hab hier auch so eine Kandidatin, die sich schnell voll stopft um sich alles postwendend noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen. Ich habe zwei Gegenmaßnahmen: Barf bekommt sie extragroße Stücke, die muss sie zerbeißen und kann sie nicht so schnell verschlingen. Bei Katzenfutter gibt es nur kleine Portionen und nach einer halben Stunde noch Mal eine kleine Portion usw... bis sie dann satt ist.

Die veranschlagten 200g kommen mir für einen mittelgroßen Kater etwas arg wenig vor. Ich würde ihm mehr geben. Die Werte auf den Katzenfutterpackungen sind leider genauso nutzlos wie die Werte für Portionen auf Müsliverpackungen. Der eine braucht weniger, der andere deutlich mehr. ;)

Um zur aktuellen Problematik zurück zu kommen:
Da er gleichzeitig unsauber geworden ist und weniger frisst halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass er krank geworden ist.

Zu den umgeworfenen Klos: Wenn Du reichlich Bentonit-Klumpstreu einfüllst kann es durch das Eigengewicht nicht mehr kippen.
Wenn drei Klos schwer machbar sind, würde ich dafür extra große anschaffen. Die Baumarktkisten wurden Dir eh schon empfohlen. ;)
Und ich würde versuchen, zweimal täglich zu reinigen. ;)
 
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
im Nordschwarzwald
  • #19
Das ist ein guter Punkt, ich werd zu Hause nochmal nachschauen, ich könnte drauf wetten hinten steht drauf für ne Katze sollen es ca. 200gr am Tag sein.

Ich hab auch schon mit meinem Freund ausgemacht das wir mit ihm zum Tierarzt gehen und das mit der Blasensache nachschauen lassen sowie dass der Arzt mal auf de Zähne schauen soll.

Danke dir

Hallo auch von mir,
ich bin mir nicht sicher, ob bei den Angaben auf den Dosen nicht auch davon ausgegangen wird, dass TroFu immer zur Verfügung steht, (Leider immer noch sehr gängige Annahme, dass das so sein soll :grummel: )
Bei mir hier habe und hatte ich immer eher Leichtgewichte und kleinere Katzen zwischen 3 und 5 kg, aber keiner/keine ist am Tag mit 200g NaFu ausgekommen, allenfalls hin und wieder mal.

Für mich liest sich das Verhalten deines Katers beim Toilettengang, als hätte er Schmerzen und würde das KaKlo fluchtartig verlassen, bzw. sich gar nicht richtig darauf trauen.
Ich befürchte, um einen TA-Besuch mit Blasenpunktion, Urinuntersuchung, evtl. Blasenschall und Blutbild wegen der Nieren, werdet ihr nicht herum kommen.
Zähne wurden auch schon angesprochen.
Kann auch sein, dass er was mit der Wirbelsäule hat und sich deswegen nicht entspannt auf Klo setzen möchte/kann.
Zusätzliche KaKlos halte ich auch für sinnvoll, kann man ja später wieder reduzieren, wenn's wieder läuft (...dahin, wo's hin soll).
Dass dein Kater über einen gewissen Zeitraum hinweg beginnt zu nach Pipi zu müffeln, heißt eigentlich, dass er sich nicht ausreichend putzt/ putzen kann.
Da bin ich wieder bei Schmerzen im Skelett, denn eigentlich kommt eine Katze überall zum Putzen ran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thora1978

Thora1978

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2019
Beiträge
156
  • #20
Das ist ein guter Punkt, ich werd zu Hause nochmal nachschauen, ich könnte drauf wetten hinten steht drauf für ne Katze sollen es ca. 200gr am Tag sein.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die Fütterempfehlungen auf den Dosen ziemlich ignoriere. Ich habe eben mal nachgesehen, bei den Marken, die ich im Wechsel füttere (u. a. auch Animonda Carny), sind für eine 4 kg-Katze Futtermengen zwischen 150 gr. und 350 gr. am Tag angegeben:eek: - ziemlich große Spannweite. (Btw: nachdem du das Gewicht mit Fragezeichen angegeben hast, wie sicher bist du dir mit den 4 kg? Ich frage nur, weil du ihn als kompakt und ziemlich groß beschreibst. Das wäre auch eine gute Beschreibung für meinen Tom hier, aber der hat selbst bei Tiefststand im Sommer knapp 5 kg, im Winter bewegt es sich eher Richtung 6 kg. Und dann wärst du, auch wenn du dich nach den Fütterempfehlungen auf den Dosen richten möchtest, bei einem höheren Bedarf.)

Ich denke, man kann einfach nicht pauschal sagen, eine so und so schwere Katze braucht so und so viel gr. Futter am Tag. Letztlich ist jede Katze individuell was Stoffwechsel, Aktivitätslevel usw. betrifft (wenn ich hier so im Forum quer lese, habe ich auch oft den subjektiven Eindruck, dass Kater selbst bei gleichem Gewicht oft mehr Futterbedarf als Katzen haben;)).

Hier gibt´s Futter, wenn der Kater mir zu verstehen gibt, dass er was haben will:). Anfangs hat das gelegentlich auch zu überfressen und kotzen geführt (er war ursprünglich Streuner, kannte eine regelmäßige Versorgung also nicht), aber inzwischen hat es sich ganz gut eingependelt.

Ich finde es auf jeden Fall gut, dass ihr zum Tierarzt gehen wollt, denn es ist meiner Meinung nach das Wichtigste, erst mal abzuklären, ob eine gesundheitliche Problematik dahintersteckt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
261
tiha
S
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
Lirumlarum
Lirumlarum
BaluderBär
Antworten
17
Aufrufe
2K
BaluderBär
BaluderBär
H
Antworten
12
Aufrufe
1K
H
M
Antworten
9
Aufrufe
1K
dexcoona
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben