Kater verkriecht sich...

S

SarahHRO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2016
Beiträge
4
Hallo zusammen. Diese Frage wurde bestimmt schon zig mal gestellt aber ich bin einfach total unsicher. Ich habe am Mittwoch einen Kater abgeholt. 8 Monate alt. Kastriert.Ich wohne alleine.Bin halbtags arbeiten, also nie länger als 5 Stunden weg. In dem Zuhause wo er vorher war wurde er von dem äteren Kater heftig gemobbt und sogar gebissen. Die beiden mussten also getrennt werden. Jetzt sitzt er seit Mittwoch unter der Küche in einer kleinen Niesche. Ich traue mich garnicht mehr in die Küche. Ich weiß nicht ob ich ihn nicht lieber ganz in ruhe lassen soll. Also auch garnicht in die Küche rein und was zu essen machen. Er geht aufs Klo und nachts ist er auch unterwegs,frisst aber nichts. Aber sobald ich mich bewege zischt er wieder unter die Küche.Er Miaut auch nachts. Richtig gesehen hab ich ihn eigentlich nur in der Transportbox. Ich hab mich auch schon mehrfach auf den Boden gesetzt und ihm Leckerli und Spielzeug angeboten. Viel mit ihm geredet. Aber keine Reaktion...

Weiß jemand einen rat?

Vielen Dank
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
880
Ich würde ganz normal weiter leben damit er sich an deine Abläufe gewöhnen kann.
Soll er später ins Schlafzimmer / Bett dürfen ?
Wenn ja, vielleicht abends im Flur o.ä. ein Licht an lassen dann kann er abend noch erkunden.

Bzw. frisst er denn überhaupt nicht ?

Soll er denn alleine bleiben ?
 
S

SarahHRO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2016
Beiträge
4
Als ich heute wiederkam hatte er ein Paar Leckerlies gegessen. Er war auch in der Wohnung unterwegs. Beim Türaufschließen hat er sich dann wider schnell verzogen. Ob er alleine bleibt weiß ich nicht. Ich dachte er wäre erst mal froh das er seine ruhe hat. Weg von dem anderen Kater
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
gib ihm etwas zeit, stell ihm ggf. sein gewohntes futter in die nähe seines rückzugplatzes. da kann er dann etwas schnuckern.

bist du sicher, dass er nichts gefressen hat?

lass ihm den kennel, da hat er eine "sichere höhle" zum verstecken. und schau, dass du ihm ggf. noch ein nestchen oder ähnliches als zweiten platz anbietest.

alleine bleiben sollte der wutz keinesfalls, dafür ist er wirklich noch zu jung.

du musst aber natürlich schauen, dass du einen passenden freundlichen gefährten in ähnlichem alter findest.

das aber auch erst nachdem das kerlchen vom TA gecheckt wurde.

btw. war der andere kater kastriert?

und sonst: du solltest dich sehr wohl in die küche "trauen", versuch das ganz normale leben zu leben.

je normaler es läuft, desto weniger du ihn beachtest, desto geschmeidiger wird er!

wegen des futters: check das GANZ GENAU, zur not wiegen oder abzählen.

und wenn er wirklich nichts frißt, muss man natürlich bald tätig werden
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.817
Ort
35305 Grünberg
Er darf auf keinen Fall alleine bleiben .
Einzelhaltung ist nicht angeeckt und ein no go.
 
S

SarahHRO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2016
Beiträge
4
Sollte ich denn mit einer zweiten Katze warten bis der Kater sich einigermaßen eingelebt hat? Oder so schnell wie möglich? Dann lieber eine Katze dazuholen oder wieder einen Kater
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.817
Ort
35305 Grünberg
Du solltest so schnell wie möglich einen netten, gut sozialisierten sehr freundlichen Kater im gleichen Alter dazu holen. Dann können sich beide gleichzeitig eingewöhnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SarahHRO

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2016
Beiträge
4
Wer ist Eduard?
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2014
Beiträge
3.027
Ort
Berlin
Gib ihm einfach Zeit und versuche ihn nicht zu bedrängen, ich hatte mich anfangs zwei Wochen mit meinen Möbeln unterhalten weil mein Odin sich immer versteckt hatte, bis der Knoten geplatzt war.
Heute "residiert" er hier in seinem Revier ohne Angst.

Und ja, er braucht einen Freund, der zu ihm passt.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben