Kater untragbar - Baby kommt - Hilfe... :(

  • Themenstarter Yavi
  • Beginndatum
Yavi

Yavi

Benutzer
Mitglied seit
30. September 2013
Beiträge
52
Hi Leute..

ich brauche dringend Rat.. Ich bin schwanger. Im November soll das Baby kommen und wir möchten gern spät. im September das Babyzimmer einrichten.

Die Sache ist nun die, dass mein Kater (2 Jahre, kastriert) nun eh schon seit Monaten die Angewohnheit immer wieder hat auf Kleidung, Handtücher etc zu pinkeln sobald sie frei rumliegen. Er geht sonst brav ins Kisterl. Auch großes Geschäft. Und manchmal markiert er wochenlang nicht. Und dann.. sobald wo ein Handtuch, ein Shirt, eine Hose, etc. liegt, pinkelt er drauf. Ich hab bereits so viel versucht.. mein Freun hat keine Nerven mehr und sagt, er muss weg, wenn das so weitergeht.. er liebt ihn ja selber über alles aber er sagt das Baby zB geht eben dann vor.. solange es nur uns beide betraf, haben wir es eben ab und an in kauf genommen, dass er wo pinkelt oder wir nichts liegen lassen dürfen.. aber grad mit nem Baby in einer 70qm wohnung ist das keine lebensqualität mehr..

Der Kater war beim Arzt... er ist gesund. Lt. TA hab ich noch die Möglichkeit einer Hormonspritze aber es gibt keine Garantie und er empfielt es nicht gerade. ...

Ich steh morgens vor meinem Freund auf, renn die ganze Wohnung ab, damit ich (falls er wo drauf gepinkelt hat) es vor ihm finde und gleich waschen kann... aber man riecht es ja auch im Raum... :( und vor allem wenn das baby dann in der wohnung rumrennt... das kann ich nicht mehr verteidigen, wenn ich immer Angst haben muss, dass der Teppich nass ist. Sobald ein neues Textil kommt, wird es angepinkelt.. ich kann keinen badezimmerteppich haben..

Wir versuchen NICHTS mehr liegen zu lassen... aber er hat 3 Handtaschen von mir, Schuhe, Kleidung, etc. angepinkelt. Von uns beiden. Mit der zweiten Katze versteht er sich auch nicht mehr.. Ich hab einfach das Gefühl, dass er raus muss... er ist keine Wohnungkatze.. er war nie wirklich glücklich hier... immer nur am Fenster und rumtoben und klettern.. aber ich kann mir nich vorstellen, ihn wegzugeben..... ...

ich hab Feliway im Einsatz.. bisher ohne Erfolg, getrennte Katzenklos... Streu gewechselt, mit ihm jeden Abend gespielt bis er umfiel.... ich hab so viel schon versucht..

Meistens pinkelt er die Sachen nachts an.. bzw. wenn wir nicht da sind... aber ich muss ihn nachts raussperren, weil ich ihn nich nachts im selben raum wie das baby haben will (auf ihm schlafen, haare etc)...

Nur als Hinweis: Die Unsauberkeit begann schon weit vor meiner Schwangerschaft, mein Freund und ich sind happy, also keine Probleme oder Unruhen sonst in der Wohnung.

Das Männchen ist sehr dominant und beansprucht alles in der Wohnung für sich. Das Weibchen muss immer weichen wenn er kommt....
Hund ist auch in der Wohnung aber sie verstehen sich sehr gut. Besser als mit der zweiten Katze..

ich weiß nich mehr weiter... hier noch der Fragebogen...

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Baghira
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: mit 7 Monat ca.
- Alter: ca. August wird er 3
- im Haushalt seit: er 6 Wochen alt war (Fundkatze, ausgesetzt)
- Gewicht (ca.): 5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß (keine Rasse)

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: April
- letzte Urinprobenuntersuchung: April
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: als Baby Durchfallprobleme
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 6 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Fundkatze, ausgesetzt, Handaufzucht
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1 Std. (aber 4-6 Std. täglich neben bzw. auf mir - schwanger - liege viel)
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): jetzt ja - Unsauberkeit begann davor - ohne Änderung.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): er dominiert sie... er putzt sie, sie darf ihn aber nicht putzen, dann beißt er sie.. er hat sie schon 2 mal gröber verletzt (Tierarzt) ... ich glaube langsam er wäre lieber Einzelkatze..

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2,5
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): beide offen. eines größer, da Maine Coon (weibchen)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich, komplett ca. alle 7-9 Tage. (oder nach Bedarf)
- welche Streu wird verwendet: Classic Extreme (mit Babypuderduft) - haben sie seit sie eingezogen sind (3 Jahre) und immer gut akzeptiert..
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: mind. 15cm (er gräbt sein Geschäft nicht zu, wirft Streu kreuz und quer)
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
Beide im selben Raum (jedoch mit Abstand), In diesem Raum ist sonst nichts.. (Abstellkammer). 2 Katzenklos, Ersatzstreu. Der Raum hat eine Katzenklappe und wird von Menschen nur zum Säubern betreten (also komplette Ruhe).
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist in einem anderen Raum.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. einem Jahr.
- wie oft wird die Katze unsauber: sobald ein Textil für sie zugänglich ist und sie alleine (außer Couch).
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin (pinkelt aber auch ins Kisterl)
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: alle Räume sobald sie ein Textil erwischt
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur horizontal.. nicht auf nackten boden. nur auf Gegenstände
- was wurde bisher dagegen unternommen: Feliway, alles vom Boden entfernen (ist auf dauer aber kein Zustand, immer alle Schuhe vom Boden wegzustellen bzw. grad mit Kind bleibt mal was liegen.., TA aufgesucht, Kater wird nicht geschimpft oder sonst was. Ich erwisch ihn nie dabei.

==============================

Der Kater liebt uns. Er kommt ständig kuscheln und ist überhaupt nicht scheu oder sonst was... ich versteh es einfach nicht...
 
A

Werbung

Bis auf, dass es vielleicht daran liegen könnte, dass die 2 Klos in einem Raum stehen, kann ich auf Anhieb keinen "Fehler" im Klomanagement erkennen.

Habt Ihr die Möglichkeit, ein weiteres Klo in einen anderen Raum zu stellen?

Mir fällt nur eine Verhaltenstherapie ein. Entweder direkt mir einem Tierpsychologen oder eventuell zunächst einmal eine Bachblütentherapie versuchen. Hierfür ist die Userin Ina1964 sehr kompetent und hat schon vielen geholfen. Vielleicht schreibst Du ihr mal eine PN?

Vielleicht hat noch ein andere eine Idee.

Habt Ihr einen abgesicherten Balkon?
 
Wurde der Urin mikroskopisch untersucht? Kannst Du den Befund hier einstellen?

Wurden die Zähne mal gründlich gecheckt? Zahnschmerzen bringen Katzen auch dazu, wild zu pinkeln, so bin ich drauf aufmerksam geworden, dass meine Katze FORL hat.

Einen Versuch könnte es auch noch wert sein, ein weiteres Katzenklo aufzustellen und mit einer Streu ohne Babypuderduft zu bestücken. Sehr gut ist da z.B. das Premiere sensitive.

Und noch eine Frage: Was und wie viel davon bekommen die Katzen zu fressen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du ihn nie erwischt, woher weißt du dann dass "nur" er wildpinkelt?
Reinigst du die bepinkelten Stellen bzw. die Textilien mit Enzymreiniger?
Wenn nicht würde ich damit anfangen.
Das mit dem dritten Klo ist auch eine sehr gute Idee, würde ich direkt umsetzen.
Und wenn du nur 1x tgl. die Klos reinigst auch da bitte nachbessern und mind. 2x tgl. "entböllern".
 
Das mit dem Streu ohne Babypuderduft hätte ich jetzt auch vorgeschlagen.

Eine andere Frage, ist die Katze (also die Spielgefährtin) auch kastriert?
Oder habe ich das überlesen?
 
Bei meinem Kater war es immer so er hat immer in die Badewanne gemacht Groß und klein. Aber immer nur dann wenn er Schmerzen hatte.

Kann es sein das er Schmerzen hat und deshalb Pinkelt?

lg. Helga
 
Werbung:
Was mir noch auffällt ist die Disharmonie zwischen Kater und Katze.
Auch solche ständigen Streiterein und Nervenkriege (von denen der Mensch garnicht so viel mitbekommen muss) können zu pinkeln führen.
Ist eure Katze denn kastriert?
Denn wenn nein, dann steht sie schon darum in der Rangfolge über ihm, da sie noch potent ist. Das ist ein enormer Stress für die anderen Katzen (bzw. bei euch den Kater), wenn potente Tiere mit nicht mehr potenten zusammenleben.

Ansonsten bin ich auch dafür, Urinuntersuchung beim TA abfragen und fragen, was alles gemacht wurde. Vielleicht kann man da noch mehr untersuchen um etwas an Erkrankungen zu finden, die man so nicht bemerkt.
Auch der Check der Zähne und des restlichen Körpers ist eine gute Idee. Wie sieht es da mit eurer Katze aus? Ist sie denn gesund? Und seid ihr euch sicher, dass es der Kater ist der Wildpinkelt? (Wenn ihr es nicht seht, kann es auch die Katze sein)

Den Geruch entfernt ihr wie schon erwähnt am Besten mit einem Enzymreiniger oder mit effektiven Mikroorganismen (EM). Es gibt einige davon, spontan fällt mir nur Biodor animal ein. Das kann man zum Wischen verdünnen oder auch ins Weichspülerfach in die Waschmaschine geben, damit die Wäsche nicht mehr riecht.

Ich kann mir vorstellen, dass ihr derzeit auf dem Zahnfleisch geht. Aber bitte gebt noch nicht auf, irgendwo ist der Wurm drin, ihr müsst ihne "nur" finden. Ein Kontakt mit Ina aus dem Forum ist bestimmt auch nicht schlecht. Macht das mal und redet mit ihr.

Ich hoffe ihr habt bald Frieden bei euch und könnt euch mitsamt Katzen und Hund auf das Baby freuen.

Grüsse
neko
 
Warum wird das Klo denn alle 7-9 Tage komplett gemacht? Das halte ich für zu oft, die Katzen wollen ja auch ihre Duftmarkierungen reinsetzen.
Dann ist das Verhältnis der beiden Katzen natürlich ein ernsthaftes Problem. Letztlich werden viele Emotionen bei Katzen auch durch Unsauberkeit kanalisiert. 70qm und 3 Menschen(davon dann ein Säugling/Kleinkind), dazu zwei Katzen, die Probleme miteinander haben - das ist natürlich sehr beengter Raum. Ich bin nicht dafür, Tiere vorschnell abzugeben. Und erst Recht nicht das "Problemtier", richtig wäre es m.e. in solchen Fällen, gerade dieses zu behalten. Andererseits ist mancher Halter dieser Aufgabe nicht gewachsen und/oder die Gegebenheiten sind nicht geeignet.

Ich denke, dass sich der Kater auf einem Freigängerplatz (am besten mit Gesellschaft, aber viel Platz zum ausweichen) wohler fühlen würde und eure Katzendame sich mit geeigneter Gesellschaft.
 
Hallo!

Danke für die vielen Antworten. Es sind ein paar gute Ansätze dabei.. hab ja noch Hoffnung...

@Mikesch1
Die Toiletten stehen zwar im selben Raum aber ich dachte weit genug getrennt.. und es ist ohnehin immer nur eine drin, zu zweit gehn sie nich rein.
Ich werde Ina1964 anschreiben, sowas hab ich noch nicht versucht - bin aber für ALLES offen :)
Wir haben einen kleinen Balkon aber leider können wir den gar nicht sichern. So haben wir nur die Fenster gesichert und der Kater sitzt immer am offenen Fenster (bissfestes Netz). Der Balkon ist oben komplett offen und ich darf aber nichts sichtbares anbringen. Hab schon alles überlegt. Keine Chance und da die zweite Katze ne Maine Coon ist, die gern klettert, müsste es auch seeehr robust sein.. :/

@Maiglöckchen
Das habe ich mir auch schon gedacht.. etwas akutes scheint es ja nicht zu sein aber ich werde am Donnerstag zum TA gehen mit ihm und er soll ALLES nochmal durchchecken. Zähne, Urin, Krallen (hab ich mir auch sagen lassen).

Streu wechseln war ich unsicher, weil viele ja meinen, dass Katzen sehr ungut auf nen Wechsel reagieren können. Aber ich werd versuchen ein geruchsneutrales einmischen.

Morgends (größere Menge, mit der sie über den tag kommen, sind meist von 8-14 Uhr alleine): größere Menge Trockenfutter. (Sanabell Indoor)

Abends: je ca. 100g Feuchtfutter (Granatapet, Comsa, royal canin (selten).
Sie lassen abends aber auch immer über. Sind beide ohnehin sogar fast etwas zu gut genährt.. aber die große Maine Coon frisst ohnehin den Rest vom Kater auch weg, wenn er überlässt.

@steinhoefl
Wir wechseln mind. 1x täglich. Wir sind aber auch beide drauf bedacht immer wiedermal, wenn wir am Kammerl vorbeilaufen reinzusehen, ob was drin ist und wenn was ist, wird es auch gleich weggemacht. Aber abends immer fix.
Ich habe Savic Refresh'R Cleaning Spray von Zooplus. Mit dem wisch ich es weg. Und die Wäsche, mit der höchsten Temperatur waschen. Handtücher zB 95°C und Rest 40°C bzw. was gar nich geht, werf ich weg :(

Ein drittes Klo hatten wir auch schon versucht aber dann hat insofern nix gebracht weil wieder beide alle 3 genutzt haben und noch dazu wirft der Kater so dermaßen mit dem Streu.. in dem einen Raum isses egal, da saug ich immer raus aber als wir das dritte Klo im Bad hatten, war das Streu in der gesamten Wohnung. (Klo mit Deckel akzeptiert er nicht.. - wir haben echt schon so viel durch.. :oops: )

@Rio
Ja, sorry, klar sind beide kastriert. Das Weibchen auch schon seit sie 7 Monate war.

@neko @pepto @doppelpack
Ich bin mir deshalb sicher, dass er es ist, weil wenn sie pinkelt, wäre da n See. Sie war noch nie in irgendeiner Form unsauber..

Der beste Beweis aber war, dass wir in einer Zeit als das Weibchen beim Auge operiert wurde und sie deshalb weggesperrt war, die Wäschepinklerei weiterging. Und in den beiden Zimmern in denen das Weibchen war, war in den gesamten 8 Wochen gar nichts..

Ich habe ihn nur schon 3-4x erwischt, wie er neben einem Kleidungsstück am Boden scharbt (denke um zuzugraben) - das hör ich dann. aber kaum kommi ch in die nähe, rennt er wie n Irrer aus dem Raum raus - daher bin ich mir fix sicher :)

Und ja.. es ist wirklich lähmend.. ich liebe meine Katzen und ich geb sie so leicht nicht her und mein Freund ist wie gesagt auch total tierlieb und er hat ja auch gemeint, es wird nichts vorschnell gemacht. Jetzt haben wir so lange durchgehalten und auf ein paar Monate auf und ab kommt es ja auch nicht an.. und ich bin mir sicher, wenn ich auf die Tränendrüse drücke, dann lasst er es uns mir zu Liebe auch versuchen bis das Baby schon da ist. ... aber um ehrlich zu sein... wenn wir es in 6 Monaten nicht schaffen... dann muss ich mir vll auch irgendwo eingestehen, wenn es nichts bringt und er vielleicht eben draußen wirklich besser dran ist.... aber es ist eben so schwer.. wer nimmt den schon einen Kater, der alles anpinkelt.. ich würds mir nich verzeihen, wenn ich ihn hergeb, und die geben ihn dann ins Tierheim... da muss es ne andere Lösung geben....

aber ich versuche noch positiv zu bleiben... vll komm ich ja mit den alternativen Mitteln bzw. Katzenstreuwechsel und dem ein oder anderen Tipp von euch weiter...

ich bin echt über JEDE Anregung dankbar!!!! :oha:
 
  • #11
Ja genau. Ich würde es dann direkt in die Trommel dazu geben.

Bei ebay ist er meist etwas günstiger, da kaufe ich ihn immer (ist auch super zur Reinigung der Klos).
 
Werbung:
  • #12
Balkon: Könntet Ihr den mit Plexiglas sichern? Einfach relativ hohe Plexiglas anbringen. Das ist zu glatt, um daran hoch zu kommen und absolut unsichtbar. Es muss ja noch nicht einmal dick (und teuer) sein.

Zu dem Futter: TroFu ist nicht gut. Es ist ungesund, macht dick und da meist zu wenig getrunken wird, fördert es irgendwann Nierenleiden. Gerade Kater sind da besonders betroffen von. Bitte mach unbedingt mal ein geriatrisches Blutbild bei ihm. Er ist zwar noch jung, aber trotzdem.

Versucht, sie an hochwertiges Nassfutter zu gewöhnen. MACs, Grau, CatzFinefood etc. Davon dürfen sie ruhig fressen so viel sie wollen.

Dieses Cleaning Spray kenne ich nicht. Versuche es mit Biodor animal. Ich habe damit sogar meinen dicken Teppich, den mein Ole mir an einer Ecke derart durchgepinkelt hat und ich ihn monatelang in der Garage (unbehandelt) stehen lassen habe, weil ich ihn wegschmeißen wollte, wieder hin bekommen. Allerdings habe ich die Stelle auch 2 - 3 x richtig mit der Mischung Biodor animal/Wasser durchtränkt und trocknen lassen.
 
  • #13
Versucht, sie an hochwertiges Nassfutter zu gewöhnen. MACs, Grau, CatzFinefood etc. Davon dürfen sie ruhig fressen so viel sie wollen.

Wenn man einen Schluck Wasser dazu gibt, kann man Nafu auch genauso gut den Tag über stehen lassen, wie man es mit Trofu macht!
 
  • #14
schon bestellt :)

Die Variante mit Plexi hab ich mir noch nicht angesehen. Vielleicht wäre es eine Option.. Hab auch schon gedacht, dass er vll etwa ausgeglichener wäre wenn er etwas Frischluft hätte...

Ich lebe in einer sehr ländlichen Gegend... ich wüsste niemanden, der ihn nehmen würde, wo richtig gschaut wird.. Er ist sonst so n toller Kater... und ich weiß nicht, wieso er die Katze nicht mag.. sie ist eh so ruhig.. fällt kaum auf...
 
  • #15
Hm, vielleicht fehlt ihm auch ein 2. Kater zum raufen? Oftmals kann eine dritte Katze als Vermittler dienen. Sie sollte aber sehr sorgfältig ausgesucht werden. Ist nur so ein Gedanke. Bei vielen war es die Lösung.

Edit: Ländliche Gegend, aber trotzdem zu gefährlich für Freigang?
 
  • #16
Auch hier, alles wichtige schon gesagt, das fällt mir nicht mehr viel neues dazu ein. :)

Was ist mit dem Raum wo die Klos stehen?
Ist da eine Katzenklappe drin? Stört die evtl. kann man den Raum mal offen lassen?
 
Werbung:
  • #17
@Mikesch1
Ich hab schon das Gefühl, dass ihm jemand zum Raufen fehlt. Das Weibchen macht ja gar nix mit ihm und er ist so grob, dass sie sogar vor ihm flieht.. aber ne dritte Katze in die Wohnung, das is leider keine Option... 3 Menschen, 3 Katzen und 1 Hund auf 70mq is nich machbar für mich... ich würd mir so wünschen ich würd wen finden, der ihn auf Freilauf nehmen könnte, mit Familienanbindung.

Und ja, sehr ländliche Gegend. Aber ich wohne im 3. Stock eines 12-Parteienhauses.. mit der Bundesstraße vor der Haustür... 2m dahinter.. Wiesen und Wälder.. aber das kann ich der Katze schlecht klarmachen.. :x

@Petra
Ja.. hab leider eh schon fast alles durch.. ne Möglichkeit eben noch die Hormonspritze, wobei da müsste ich mich noch erkundigen, wie da echt die Erfolgsberichte sind..
Ja, das is ne Katzenklappe drin. Ich "kann" die Tür nicht auflassen, da mir sonst mein Hund ans Katzenstreu geht. Ich könnte nur die Katzenklappe wieder ausbauen und das Loch lassen... :/

Außerdem was mir eben noch aufgefallen ist.. er buddelt sein Geschäft nicht mehr zu.
Sie ihres schon aber seines liegt offen rum.. dadurch sieht das Kisterl auch gleich so voll aus..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
Was für eine Hormontherapie will der Arzt denn machen?
Er ist ka kastriert, eigentlich sollte das reichen.

Evtl. kann man eine Hormonbehandlung machen wenn ein Hoden noch innen liegt. Wer hat denn damals kastriert, ist sicher daß beide Hoden in den Hodensäcken lagen und auch entfernt wurden?
Ist es evtl. noch möglich daß er nicht komplett kastriert ist?
Evtl. sollte man da noch mal ein Ultraschall vom Bauchraum in Betracht ziehen.
Auch das nicht zubuddeln ist ja ein Dominanzzeichen.

Ist der Hund ein Rüde oder ein Weibchen, ist der Hund kastriert?
Sorry aber auch da würde ich mal schauen ob da ein Grund vorliegen könnte.
 
  • #19
@Petra
Er meinte es würde die Option geben ihm weibl. Hormone zu spritzen. Dadurch sein Territorialverhalten bzw. seine Dominanz etwas runterzuschrauben. Ich hab keine Ahnung ob das was bringt... :(

Hmm... gute Frage. Ich habe ihn damals zum Kastrieren gebracht und wieder retourbekommen. Ich könnte nochmal hin bzw. eben fragen wegen Ultraschall... irgendwo muss das Problem liegen.

Ist ein Rüde und ebenfalls kastriert. Der Kater mag den Hund aber eigentlich..

Ich weiß echt nicht mehr weiter. Hatte gestern 4 Std. am Abend ein Gespräch mit meinem Partner.. Er kann vorerst da bleiben aber wir suchen ihm vll einen Platz mit Freigang. Einen sehr guten und kein Stress.. aber das geht so einfach nicht... :massaker:
 
  • #20
Ich fände es allerdings sehr ungewöhnlich, wenn ein Kater auf weiche Sachen uriniert, um zu markieren, bzw. sein Territorium abzugrenzen. Wenn Kater markieren, sieht das doch anders aus:confused:

Mein kastrierter Freigänger markiert auch, allerdings nur draußen und das ist dann ganz typisches Markieren.

Daher würde ich wirklich erst einmal alles Gesundheitliche abklären lassen und mir als ersten Schritt den Befund der Urinuntersuchung besorgen und hier einstellen. Vielleicht fällt da jemandem schon was auf.
 

Ähnliche Themen

otzelot
Antworten
8
Aufrufe
1K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
~Selena~
~Selena~
F
Antworten
5
Aufrufe
3K
Inai
Inai
skuld
Antworten
62
Aufrufe
11K
Benny*the*cat
Benny*the*cat
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben