Kater (kastriert, 8 Monate) pinkelt alle 3-4 Tage auf Couch! Bin verzweifelt

S

Skynet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2016
Beiträge
18
Hallo,

ich bin wirklich am verzweifeln. Entschuldigung für den langen Text, aber ich muss etwas ausholen....

Kurz zur Ausgangssituation:

Wir haben 2 Wohnungskatzen.

Katze 1 ist weiblich und 2 Jahre alt. Der Neuzugang (Kater, mit 6 Monaten kastriert nun ca. 8 Monate alt) hat mit etwa 5 Monaten angefangen auf unsere Couch zu pinkeln (kein Beinheben, "normaler" Urin).

Merkwürdig an der Sache ist, dass er dies nur alle 3-4 Tage macht und dann auch nur für einen einzigen Tag. Man kann es wirklich im Kalender markieren. Er macht dies nicht auf dem Bett oder auf Stühlen etc. nur auf der Couch. Zwischen diesem "Pinkeltag" geht er ganz normal auf das Katzenklo. Einmal hat er allerdings auch auf den Teppich gepinkelt auf dem die Schuhe stehen.

Auf mich macht er keinen kranken Eindruck. Er verhält sich ganz normal, ist verschmust und spielt auch mit unserer älteren Katze. (Die beiden jagen sich im Spiel durch die Wohnung). Er frisst ganz normal.

Nun hab ich gelesen, dass dies evtl. eine Blasenentzündung sein könnte...allerdings spricht meiner Meinung nach dieses feste Intervall und die große Menge an Urin dagegen. Weiterhin ist ja bis auf die o.g. Ausnahme nur die Couch betroffen.

Folgende Dinge habe ich schon probiert:

Couch mit Febreze eingesprüht. Hat nichts gebracht....dann mit Bleib Weg Spray...hat bisher auch nichts geholfen. Die beiden Katzenklos räumlich voneinander getrennt...ebenfalls nichts (Die Klos werden alle 2 Tage gereinigt). Anderes Futter....auch kein Erfolg.

Ich bin wirklich am verzweifeln, da ich nicht weiter weiß. Eine Option ihn rauszulassen gibt es leider nicht. Es sind beide reine Wohnungskatzen in einem Dachgeschoss.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wenn es noch länger so geht wäre die letzte Option ihn leider herzugeben, auch wenn es mir das Herz zerreißen würde.

Danke für eure Hilfe
 
Werbung:
S

Skynet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2016
Beiträge
18
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Leo
- Geschlecht:m
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration:mit 6 Monaten
- Alter: 8 Monate
- im Haushalt seit: Dezember 2015
- Gewicht (ca.): 3,5
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 2 Monaten
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:keine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): sie spielen miteinander, jagen sich im Spiel....die ältere Katze möchte aber nicht gerne Körperkontakt. Allerdings ist die ältere auch keine richtige "Kuschelkatze"

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2x groß mit haube (wurde Testweise mal offen gelassen, keinen Erfolg)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: alle 2 tage gereinigt
- welche Streu wird verwendet: Catsan / DM Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: Zur Mitte
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Nebeneinander, Vorratsraum. Ein Ortswechsel, sowie eine Trennung brachten keinen Erfolg
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: mit 5 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: alle 3-4 Tage für einen Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Couch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Couch
- was wurde bisher dagegen unternommen: siehe erster Post
 
Zuletzt bearbeitet:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Hallo!

Zuallererst solltest du den Urin untersuchen lassen, um organische Ursachen auszuschließen. Eine Blasenentzündung kann sich zB auch durch sporadisches Pinkeln äußern.
Ist das Streu das feine oder grobe Klumpstreu von DM? Falls es nicht das feine ist, solltest du das probieren.
Mir fällt auf: Alle zwei Tage Toiletten reinigen ist sehr wenig, bitte reinige die Klos täglich.
Möglicherweise ist dem Kater das Klo einfach zu voll.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich
Vielleicht solltest du auch mal eine Toilette mehr aufstellen.
Und die bepinkelten stellen mit einem Enzymreiniger reinigen, entweder Biodor Animal oder etwas ähnliches aus dem Fachhandel
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
2.262
Du musst die Couch mit einem Enzymreiniger versuchen duftfrei zu bekommen. Febreze überdeckt den Uringeruch zeitweise, für die Katzennase riecht es aber bald wieder nach Urin und wo es nach Urin riecht, riecht es für die Miezen nach Klo.

Ob das allerdings klappt, weiß ich nicht. In die Couch wird der Urin vermutlich tief eingedrungen sein.

Das wäre so meine erste Idee, vorsichtshalber würde ich aber auch den Urin untersuchen lassen, sicher ist sicher.
 
S

Skynet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2016
Beiträge
18
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ich werde jetzt als nächsten Schritt den Wechsel des Streus versuchen. In Kombination mit diesem Spezialreiniger. Hab den Biodor grade bestellt.

Ich vermute auch, dass er das nach ein paar Tagen wieder richt und es für ihn ein "drittes" Katzenklo geworden ist.

Entnimmt der Tierarzt dann Urin oder wie wird das gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Der erste Schritt sollte die Untersuchung einer Urinprobe sein, um eine Blasenentzündung auszuschließen, denn diese tut höllisch weh und dein Kater würde sehr leiden, wenn er sie hätte.
Ja, der Tierarzt kann die Probe per Blasenpunktion entnehmen, das wäre die beste Probe. Ansonsten geht aber auch, dass du etwas Urin aufsammelst, entweder, indem du ihm beim Pinkeln etwas unterhältst und den Urin so auffängst, oder indem du den Urin mit einer Spritze aufziehst, wenn er irgendwo hingemacht hat. Dann muss der Urin aber innerhalb von zwei, drei Stunden zum TA gebracht werden. Je frischer, desto besser.

Die anderen haben ja ansonsten bereits alles gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich glaube hier nicht an eine Blasenentzündung, ausnahmsweise mal nicht. :)

Du brauchst mindestens drei Klos, bei mindestens einem besser bei zwei Klos die Haube ganz ab nehmen! Keine Klappen die das Klo verschließen bitte!!

Dann bitte ein neues Streu probieren, ein feines Klumpsteu.
Sehr zu empfehlen sind Extreme classic, mein Liebstes!
Oder Premiere excellent oder Golden Grey master.
Das Klo damit hoch einfüllen und zwei mal am Tag alle Klumpen raus nehmen!!

Bei diesen Streus und wenn du zwei mal am tag die Klumpen raus nimmst brauchst du so gut wie nie das Streu ganz entfernen sondern kannst dann nur nachfüllen.

Das Sofa mit Biodor entduften.
Den Kater loben wenn er ins Klo macht, nie schimpfen wenn was daneben geht.
Wenn das nicht ausreichend hilft sollte mal eine Urinprobe beim Tierarzt untersucht werden, aber wie gesagt denke ich es liegt an der Klosituation die noch verbesserungswürdig ist.


Wie verstehen sich die Katzen untereinander?

Die Katze ist auch kastriert oder?
 
S

Skynet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2016
Beiträge
18
Ok ich werde das mit den Klos auf jeden Fall probieren. Die beiden verstehen sich so.....naja.....schwierig zu beschreiben. Sie jagen sich gegenseitig durch die Wohnung und da macht auch die ältere von sich aus mit...allerdings möchte die ältere Katze keinen engeren Kontakt. Das war aber auch bei uns schon immer so. Sie ist von sich aus nicht so verschmust....Im Nachhinein gesehen anscheinend eher eine Katze die lieber allein ist. Man muss aber dazu sagen dass unser Kater auch gerne mal mit den Vorderpfoten auf sie drauf springt.....solche Aktionen findet sie eben nicht so klasse. Ich denke sie hat das Problem ihre Stellung als Alphakatze zu verteidigen, da der Kater mittlerweile schon größer ist....

Beide Katzen sind kastriert ja....

Wiegesagt, die restliche Tage geht er ganz normal aufs Klo, keine Probleme....es ist immer nur dieser eine Tag in einem Intervall von 3-4 Tagen
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2016
Beiträge
21
  • #11
Es ist wichtig, die Couch gründlichst zu reinigen. Glaub, es gibt auch ein Katzenabwehrspray - falls, dann setzt das ein.
Auf jeden Fall einen für die Katze unangenehmen Geruch auf der Couch schaffen, der sie abschreckt.
 
Werbung:
Willi Winzig

Willi Winzig

Forenprofi
Mitglied seit
9. Dezember 2015
Beiträge
1.024
  • #12
Mein Söckchen hatte auch mal die unangenehme Angewohnheit aufs Bett zu pullern.

Ich habe dann ein zusätzliches Katzenklo neben das Bett gestellt, alles mit Krankenunterlagen abgepolstert, Söckchen immer beobachtet und wenn er sich hingehockt hat geschnappt und aufs Klo gesetzt und ihn mehrmals täglich mit TroFu und Leckerchen auf dem Bett gefüttert, das war dann immer direkt eine schöne Einzelaktion für ihn. (Hintergrundannahme ist, dass Katzen nicht da hin pullern, wo sie fressen)

Alles zusammen hat geholfen und er hat es dann nicht mehr gemacht.

Vor allem hat er mich immer total pikiert angeguckt, wenn ich ihn geschnappt und aufs Katzenklo gesetzt habe,... ... als ob es ihm peinlich wäre.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #13
Es ist wichtig, die Couch gründlichst zu reinigen. Glaub, es gibt auch ein Katzenabwehrspray - falls, dann setzt das ein.
Auf jeden Fall einen für die Katze unangenehmen Geruch auf der Couch schaffen, der sie abschreckt.

Nein, kein Katzen Fernhaltespray im eigenen KernRevier - der Wohnung -anwenden!

Der Kater hat markiert bevor er kastriert wurde. Vielleicht haben ihm seine eigenen Hormone gefallen.
Ich denke es hängt mit dem Geruch des Sofas zusammen.
Seht zu dass ihr es sauber bekommt mit den Enzymreiniger.
Ist es sehr neu oder teuer gewesen? Sonst eventuell sogar über eine komplette Entsorgung nachdenken
Es ist mir beim aller ersten Post schon aufgefallen dass ihr eine etwas ungünstige Kombination habt.
Eine Zweijährige Katzen Damen und einen verspielten Teenager Rüpel Kater
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #14
Glaub, es gibt auch ein Katzenabwehrspray - falls, dann setzt das ein.

Bitte sowas niemals in der Wohnung bei reinen Wohnungskatzen verwenden,
da ihr Revier eng genug begrenzt ist, da braucht es nicht noch Abwehrspray.
Wobei das Zeug meist sowas nicht hilft.

Von der Beschreibung deiner Katzen ist mir noch etwas aufgefallen.
Jetzt wo der Kater mit 8 Monaten in die Rüpelphase kommt scheinst du
das typische Kater-Katzen-Problem zu haben.

Die Kater raufen lieber wild, was den meisten Katzendamen nicht sonderlich gefällt. Vor allem weil du schreibst, das er immer auf sie drauf springt und
sie dann genervt abzieht.
Es kann nicht nur sein das die Katze frustriert ist sondern auch der Kater, weil keiner mit ihm nach Katzenart richtig rauft.

Auch das könnte evtl. der Grund für die Pinkelei sein, eine gleichalte Dame hätte besser zu deiner Katze gepasst als ein pubertierender 8 Monate alter Kater.
Besteht von der Wohnungsgrösse und finanziell her noch die Möglichkeit einen zweiten gleichalten Kater auf zu nehmen ?
Das könnte auch die Lösung sein. ;)
 
S

Skynet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2016
Beiträge
18
  • #15
Also ich hab jetzt heute mal das Streu gewechselt. Ich probiere erst noch das LIDL Produkt aufgrund der guten Bewertungen. Ist auch ehrlich gesagt eine Preisfrage im Gegensatz zu dem Premiumstreu.

Morgen kommt dann der Enzymreiniger mit dem ich dann mal die Couch komplett einsprühe.

Bleibweg Spray hatte ich bisher auf der Couch angewendet...damit hatte ich es zumindest geschafft die 3-4 tage auf 8 Tage zu erhöhen....Gestern dann aber wieder ein Rückfall. Das mit dem Futter auf der Couch hatte ich auch schon getestet....er hatte dann ans andere Ende der Couch gepinkelt...

Naja wir wollten Anfangs nur eine Katze, aber ich habe dann eingesehen dass dies nicht artgerecht ist, also haben wir ein Kitten geholt. In der Hoffnung, dass es durch den "Welpenschutz" weniger Probleme gibt. Eine dritte Katze ist leider keine Option aufgrund Platz. Der Kater kam mit 8-9 Wochen zu uns.....

Wiegesagt, die beiden verstehen sich schon...auf eine merkwürdige Art :D Wie so ein altes Ehepaar dass sich ständig streitet aber auch nicht allein sein kann...so was in der Art
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #16
also haben wir ein Kitten geholt. In der Hoffnung, dass es durch den "Welpenschutz" weniger Probleme gibt. Eine dritte Katze ist leider keine Option aufgrund Platz. Der Kater kam mit 8-9 Wochen zu uns.....

Es gibt keinen Welpenschutz. Das sind Katzen, keine Hunde ;)

Katzen sollten bis mindestens zur 12. Woche bei der Mama bleiben.
Gerade am Ende der Zeit lernen sie erst richtig die Sauberkeitserziehung,
wahrscheinlich war sie bei dem Kater noch nicht komplett abgeschlossen.

Und kein Fernhaltespray mehr benutzen. :reallysad:
 
Willi Winzig

Willi Winzig

Forenprofi
Mitglied seit
9. Dezember 2015
Beiträge
1.024
  • #17
Das mit dem Futter auf der Couch hatte ich auch schon getestet....er hatte dann ans andere Ende der Couch gepinkelt...

Dann würde ich halt auf der ganzen Couch füttern.

Plus: Tierarzt, Sofa entduften, zusätzliches Katzenklo und irgendwie schauen, dass man den Kater besser ausgelastet bekommt...
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #18
Neben den schon gegebenen Ratschlägen würde ich die Klos nicht nebeneinander stellen. Das ist für Katzen wie ein Klo. Wenn Du ein Drittes Klo holst, stelle es bitte in einem anderen Raum auf.

Ich schätze fast, das Sofa kannst Du in die Tonne kloppen. Wenn da schon so oft drauf gepinkelt wurde, dann wirst Du den Geruch kaum noch rauskriegen. Aber versuche es. Du musst die Stellen quasi "ertränken" mit dem Biodor. Und das nicht nur einmal.

Ansonsten sehe ich noch weitere Probleme auf Euch zukommen. Der Kater ist viel zu jung von der Mama weggekommen. Und nun beginnt die Rüpelphase ja erst richtig. Wenn er wie ein richtiger Kater spielt, wird Eure Katze in den nächsten Jahren eventuell sehr unter dem Kleinen zu leiden haben. Er zeigt ja jetzt schon Raufaktionen und sie mag es nicht. Wenn er größer wird, kann sie sich noch weniger gegen ihn zur Wehr setzen. Das kann richtig nach hinten losgehen. Und er wird in der nächsten Zeit sehr unausgelastet sein.

Das heißt, Ihr müsst jetzt ein wenig mehr ran. Powert den Kater aus. Spielt mit ihm. Clickert vielleicht auch mit ihm und auch der Katze.
 
M

Mel1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. April 2012
Beiträge
433
Ort
Niedersachsen
  • #19
Auch ich würde auf alle Fälle ein drittes evtl. sogar noch ein 4tes Klo aufstellen. Und täglich reinigen.
Unsere haben 6 Katzenklos bei 4 Katzen, im ganzen Haus, trotz Freigang und Luke hasst Klo´s die schonmal benutzt sind vor ihm, dann hat er aufs Bett gepullert. Groß und klein wird hier auch strikt in getrennten Klos gemacht. Wir machen 2-3 mal am Tag alle Böller raus, zu wenig Streu mag er auch nicht, er will buddeln..also öfter mal nachfüllen. Seitdem passiert nichts mehr.
Keine Klos mit Haube, Lidl Streu nehmen unsere ohne Probleme an, evtl. Urinuntersuchung und auf jedenfall unbedingt gründlich mit Enzymreiniger die Couch sauber machen.
Bitte keine Versuche mit Fernhaltespray, Essig oder was es hier alles schon gab. Das animiert im schlimmsten Fall zum "drüber makieren".
 
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
  • #20
Die Couch sollte nicht nur mehrmals in Biodor ertränkt werden, sondern sie muss dazwischen auch sehr gut trockneb und es sollte in der Zeit gut gelüftet werden, der Geruch wird sich erst mal intensivieren.

Das Lidl Streu finde ich persönlich sehr gut, in Kombination mit 2x täglich aussieben (Klumpen raus) und einer Höhe von über 10 cm ist es auch sehr ergibig.
Geht nur unter 10 cm ist es irgendwie schneller leer.

Deshalb vielleicht kein normales Klo, sondern eine Samla Box von Ikea oder eine Mörtelwanne aus einem Bauhaus (nicht schön, aber ich habe bei 3 Katzen 2 sehr grosse davon und das klappt super!).

Bei den Kisten kann man ordentlich einfüllen und es fällt weniger raus beim buddeln.

Evtl könnte es aber nun wirklich schon die Couch sein....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
11
Aufrufe
6K
Petra-01
jolie.filou
Antworten
4
Aufrufe
2K
jolie.filou
jolie.filou
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Petra-01
S
Antworten
37
Aufrufe
4K
DaisyPuppe
D
P
Antworten
10
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben