Kater pinkelt und kotet aufs Sofa (Achtung etwas lang geworden)

  • Themenstarter ElliCat
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze macht auf sofa kot unsauberkeit mit kot unsauberkeit:
E

ElliCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2023
Beiträge
24
Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon viele Beiträge gelesen und auch viele Dinge ausprobiert, aber finde leider überhaupt keine Lösung für mein Problem.

Mein Kater Benny macht seit geraumer Zeit sein großes Geschäft alle paar Tage außerhalb des Katzenklos. Jetzt ist es schon so weit dass er ab und an auch aufs Sofa pinkelt..
Ich fülle mal den Fragebogen aus und schreib danach was ich schon probiert habe.

Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): Ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): Nein
- Alter: 1 Jahr
- im Haushalt seit: 7 Monaten
- Gewicht (ca.): ca. 3,3 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): mittelgroß, eher zierlich

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Juni 2023
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Giardieninfektion Anfang des Jahres
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: wahrscheinlich auch mit Giardien angesteckt

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: mindestens eine Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: ganz gut, kuscheln zusammen, putzen sich gegenseitig, der andere Kater ist allerdings etwas dominanter

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): aktuell 1 offenes, ein halb offenes (Deckel abgenommen aber hohe Wände) und ein geschlossenes
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: mindestens 2 mal täglich, komplette Reinigung alle 3 Wochen circa
- welche Streu wird verwendet: Cat's Best (diese Pellets) und Coshida (biete aktuell beide Streus in verschiedenen Klos an um Vorlieben festzustellen)
- gab es einen Streuwechsel: Ja, testen das Coshida gerade, aber erst als Reaktion auf die Unsauberkeit
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Eins im Flur neben der Garderobe und zwei im Wohnzimmer (stehen aber jeweils am anderen Raumende also genug Platz dazwischen), wir haben leider im Bad keinen Platz
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: circa 1-2 Monate nach Einzug, während der Giardienzeit hat er ab und vor die Schlafzimmertür gekotet (zu der Zeit hatten sie nur Zugang zum Wohnzimmer und zum Flur da wir extrem viel Desinfizieren und putzen mussten, inzwischen dürfen sie wieder überall hin bis auf das Schlafzimmer)
- wie oft wird die Katze unsauber: circa 2-3 mal pro Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: anfangs nur Kot, inzwischen auch Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen (sieht mir nicht nach Markieren aus)
- wo wird die Katze unsauber: anfangs im Flur vor der Schlafzimmertür, dann vor der Haustür, inzwischen kotet und pinkelt er aufs Sofa
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur horizontale Flächen, allerdings inzwischen am häufigsten auf die Couch also scheinbar mag er einen erhöhten Platz


Was wir bisher unternommen haben:

-gründliche Reinigung aller Stellen mit Biodor Animal, das Sofa haben wir zusätzlich mit einem Dampfreiniger gereinigt

-drittes Katzenklo aufgestellt (offenes) und bei einem geschlossenen ebenfalls den Deckel abgenommen

-anderes Streu ausprobiert (Coshida)

-Clickertraining. Ich habe gelesen, dass dies eine gute Beschäftigung für Katzen ist und auch ihr Selbstvertrauen stärken kann. Benny ist extrem Menschenbezogen aber auch sehr schreckhaft. Daher habe ich gehofft es hilft ihm. Auch wenn er die Toilette benutzt und ich bekomme es mit wird geclickert und ein Leckerchen gegeben

-Feliway Optimum Zerstäuber. Wie beschrieben ist Benny zwar sehr anhänglich aber auch sehr schreckhaft. Ich hatte gehofft, dass der Zerstäuber hilft, damit er etwas beruhigter ist und sich wohler fühlt. Bisher kann ich keine Veränderung feststellen, aber wir nutzen ihn auch erst seit 1 1/2 Wochen

-unseren anderen Kater mehr beschäftigen. Charlie ist definitiv verspielter und will dann oft noch mit Benny rangeln, wenn Benny nicht mehr will. Charlie gibt hier schon irgendwie den Ton an, auch wenn die beiden sich gut verstehen. Ich achte auch darauf, dass Charlie Benny in Ruhe lässt, wenn er auf Klo geht. Mit Charlie habe ich auch das Clickern angefangen und jage ihn mit einer Angel täglich durch die Wohnung, damit er auch ausgelastet ist und Benny mehr in Ruhe lässt.

-All you can eat. Als wir das noch nicht hatten hat Benny morgens an der Schlafzimmertür gekratzt und auch oft wenn wir schlafen waren und er kein Futter zur Verfügung hatte in den Flur gekotet. Daher habe ich nachdem wir die Giardieninfektion überstanden haben und er kein Spezialfutter mehr brauchte endlich auf All you can eat umgestellt, aber auch das führte nicht zum Erfolg

-Tierarzt: wir waren nochmal beim Tierarzt und haben ein großes Kotprofil machen lassen, außerdem würde er abgehört, abgetastet, Fieber gemessen und wir haben lange Darmaufbau betrieben. Er hat keinen Durchfall mehr und bekommt nur getreidefreies Futter. Alles war unauffällig, nur Urin haben wir bisher noch nicht untersuchen lassen, da er jetzt erst seit neustem aufs Sofa pinkelt.


Leider scheinen alle Maßnahmen bisher nichts zu bringen. Ich mache mir große Sorgen um Benny, er würde ja nicht woanders hin machen wenn es ihm komplett gut gehen würde. Außerdem macht es mich langsam echt fertig dass unsere Möbel und der Boden darunter leiden. Wenn ihr noch irgendeine Idee habt bitte her damit, ich hoffe wirklich dass ich endlich mal eine Lösung finden kann.
 
  • Like
Reaktionen: Oskar_Alfons und NicoCurlySue
A

Werbung

- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Giardieninfektion Anfang des Jahres
Es gab kürzlich eine Katze im Forum, die unter ganz schlimmem Durchfall litt und bei der es lange gedauert hat, bis sie aufgehört hat, die Schmerzen mit ihrem Klo zu verknüpfen.
Auch, wenn Du gerade ein neues Klo gekauft hast extra - ich würde eventuell alle austauschen. Aber dazu gleich noch etwas weiter unten.
- gab es einen Streuwechsel: Ja, testen das Coshida gerade, aber erst als Reaktion auf die Unsauberkeit
Das ist gut, Coshida hat allerdings durchaus einen "Frischeduft" nennt sich das. Wenn sich das geändert haben sollte: entschuldige, ich kenne es nur mit Frischeduft.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
Siehe oben, aber jetzt erst mal eine Frage:
In welches Klo hast Du das Coshida rein und welches der Klos ist sein "Lieblingsklo"? Er benutzt die Klos ja schon normalerweise zum pinkeln, richtig?

Ich kann mir vorstellen, dass vielleicht gar kein direkter Zusammenhang zwischen der Kot- und der Urinunsauberkeit besteht. Es kann sein, dass er nicht in die Klos kotet, weil er einfach Schmerz damit verbindet. Und es kann sehr lange dauern, das wieder zu ent-ritualisieren. In dem anderen Faden wurde angefangen, Inkontinenzunterlagen, bzw. Handtücher an die Stellen zu legen, wo der Kot häufig gelandet ist. Also erst mal gar kein Klo. Nach einer Weile wurden dann neue (!) Klos gekauft, ich würde empfehlen, dass sie wirklich optisch anders aussehen als die alten.
Dann: Wie groß sind die Klos? Kannst gerne die Links dazu einstellen.

Wegen des Wildpinkelns: er kann einfach zusätzlich und zufällig eine Blasenproblematik dazu bekommen haben. Daher: Auf jeden Fall den Urin untersuchen lassen und dabei beachten (hast Du bestimmt alles schon gelesen, aber ich schreibe es trotzdem dazu), dass der Urin möglichst frisch ist, eine Stunde sagt meine Praxis.

Dann ist Benny von einem Züchter, richtig? Was für eine Rasse ist er denn? Es ist zwar ungewöhnlich bei einem jungen Kater, dass er vielleicht schon anderweitige Schmerzen hat, aber es gibt leider auch immer wieder sehr junge Tiere mit bspw. FORL oder aber einem angeborenen Wirbelsäulenproblem etc.

Ganz wichtig: Immer mit der Ruhe, viel Geduld und Verständnis weiterhin für ihn. Sollte das Wildpinkeln stressbedingt sein, ist wichtig, dass er sich wohl fühlt in seinem Revier :)
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue
Es gab kürzlich eine Katze im Forum, die unter ganz schlimmem Durchfall litt und bei der es lange gedauert hat, bis sie aufgehört hat, die Schmerzen mit ihrem Klo zu verknüpfen.
Auch, wenn Du gerade ein neues Klo gekauft hast extra - ich würde eventuell alle austauschen. Aber dazu gleich noch etwas weiter unten.

Das ist gut, Coshida hat allerdings durchaus einen "Frischeduft" nennt sich das. Wenn sich das geändert haben sollte: entschuldige, ich kenne es nur mit Frischeduft.

Siehe oben, aber jetzt erst mal eine Frage:
In welches Klo hast Du das Coshida rein und welches der Klos ist sein "Lieblingsklo"? Er benutzt die Klos ja schon normalerweise zum pinkeln, richtig?

Ich kann mir vorstellen, dass vielleicht gar kein direkter Zusammenhang zwischen der Kot- und der Urinunsauberkeit besteht. Es kann sein, dass er nicht in die Klos kotet, weil er einfach Schmerz damit verbindet. Und es kann sehr lange dauern, das wieder zu ent-ritualisieren. In dem anderen Faden wurde angefangen, Inkontinenzunterlagen, bzw. Handtücher an die Stellen zu legen, wo der Kot häufig gelandet ist. Also erst mal gar kein Klo. Nach einer Weile wurden dann neue (!) Klos gekauft, ich würde empfehlen, dass sie wirklich optisch anders aussehen als die alten.
Dann: Wie groß sind die Klos? Kannst gerne die Links dazu einstellen.

Wegen des Wildpinkelns: er kann einfach zusätzlich und zufällig eine Blasenproblematik dazu bekommen haben. Daher: Auf jeden Fall den Urin untersuchen lassen und dabei beachten (hast Du bestimmt alles schon gelesen, aber ich schreibe es trotzdem dazu), dass der Urin möglichst frisch ist, eine Stunde sagt meine Praxis.

Dann ist Benny von einem Züchter, richtig? Was für eine Rasse ist er denn? Es ist zwar ungewöhnlich bei einem jungen Kater, dass er vielleicht schon anderweitige Schmerzen hat, aber es gibt leider auch immer wieder sehr junge Tiere mit bspw. FORL oder aber einem angeborenen Wirbelsäulenproblem etc.

Ganz wichtig: Immer mit der Ruhe, viel Geduld und Verständnis weiterhin für ihn. Sollte das Wildpinkeln stressbedingt sein, ist wichtig, dass er sich wohl fühlt in seinem Revier :)
Lieben Dank für die schnelle Antwort!

Kann sein, dass das Coshida einen Frischeduft hat, das wäre mir dann aber überhaupt nicht aufgefallen bzw. müsste ich es dann auf der Packung überlesen haben. Ich schaue aber nochmal nach! Bin auch bereit nochmal andere feine Streus auszuprobieren. Bei dem Coshida gefällt mir, dass der Strandeffekt nicht so enorm ist und es bleibt nicht so viel in Bennys Fell hängen. Falls jemand gute Alternativen kennt gerne Bescheid geben.

Benny ist eine Britisch Langhaar und ja, vom Züchter. Er wirkt auf mich sonst ganz normal, tobt viel, springt auch überall hoch ohne Probleme, also es wirkt erstmal nicht so als hätte er Schmerzen, aber das bemerkt man ja bei Katzen nicht immer.

Ich werde nächste Woche auf jeden Fall beim Tierarzt anrufen und eine Urinprobe vorbeibringen, um immerhin schon mal gesundheitliche Gründe auszuschließen. Vielleicht hast du Recht und beides ist wirklich unabhängig voneinander.

Ich habe das Sofa jetzt erstmal mit dicken Sofadecken ausgelegt, da sollte eigentlich nichts durchsickern und die kann ich einfach austauschen und in die Kochwäsche werfen. Das ist dann erstmal eine Übergangslösung um das Sofa zu schützen.

Zu den Klos: das offene ist 45x60 cm groß. Dann habe ich noch das Modcat Flip, das ist das von dem ich den Deckel abgenommen habe. Außerdem habe ich noch eine Art Kommode mit einem seitlichen Zugang wo ein offenes Klo drin steht, ebenfalls 45x60 cm. Das ist also quasi das geschlossene.

Die Klos vielleicht mal auszutauschen ist eventuell keine schlechte Idee. Ich habe mir auch schon gedacht, dass er sie mit etwas negativem verbindet. Habe sowieso überlegt diese Kommode abzuschaffen und dann kann ich ja mal testen ob er stattdessen lieber ein offenes oder ein ganz anderes geschlossenes bevorzugt. Ich habe daher ja auch das Clickertraining angefangen. Neben einigen coolen Tricks wie Pfötchen geben wird eben auch geclickert wenn er die Klos benutzt. So versuche ich, dass er das aufs Klo gehen wieder als ein positives Erlebnis wahrnimmt.

Ich habe als Alternative für den Feliway Zerstäuber auch etwas von Felisept gehört. Das enthält wohl auch Katzenminze und vielleicht bringe ich das mal statt dem Feliway im Wohnzimmer an. Vielleicht beruhigt es ihn ein wenig und eventuell reduziert es den Stress den er ggf. beim auf dem Klo gehen hat. Hat jemand mit dem Felisept schon Erfahrungen gemacht?

P.S. Ich versuche natürlich jede Art von Stress zu vermeiden und reagiere auch nicht böse wenn ich sehe dass er wieder aufs Sofa gemacht hat, keine Sorge! :) Er bekommt weiterhin seine Krauleinheiten und ich spiele viel mit ihm. Ich will ja dass es ihm gut geht. Wenn ich ihn mal wieder rausschmeißen will (was ist natürlich nie tun würde!) denke ich immer daran dass der kleine Mann das ja nicht aus Bosheit macht. Ich wünsche mir einfach nur dass wir es endlich in den Griff kriegen. :(
 
Hat jemand mit dem Felisept schon Erfahrungen gemacht?
Nein, nur mit dem "Classic" Spray, damit habe ich unsere neue Couch eingesprüht, nachdem eine alte wegen des Urins von Edgar, der einfach nicht mehr mit Enzymreiniger rausging, entsorgt werden musste. Das hat gut funktioniert. Keiner hat dran gekratzt, keiner hat drauf gepinkelt. Leider ist es echt schwer, Urin aus Schaumstoff zu bekommen. Der Enzymreiniger muss genau so tief rein wie der Urin und dann oft auch mehrmals - das so nebenbei.
Bloß:
Das enthält wohl auch Katzenminze
Das putscht Katzen auf, entspannt sie nicht :) Und wenn man Katzen"paaren" Katzenminzekissen gibt, gibt es gerne den typischen aufgeputschten "Stunk" (ist ja nix schlimmes, es wird dann halt gerne gekämpft), deshalb würde ich aus dem Bauch raus eher davon Abstand nehmen.

Ich habe ansonsten keine neuen Ideen, außer, im Hinterkopf zu haben, dass Katzen leider nicht sehr "durchsichtig" auf Schmerzen reagieren. Daher denkt man oft "er spielt, springt, frisst ohne Probleme" - ja, das ist super. Dennoch werden Schmerzen eben oft durch Unsauberkeit angezeigt, auch wenn sonst alles ok ist. Gerade wenn nicht ins Klo gekotet wird, sind es gerne Schmerzen - in seinem Fall aber vielleicht auch nur das Schmerzgedächtnis, das noch umprogrammiert werden muss :)

Daher wäre meine Reihenfolge:
Die beiden Kater besonders gut beobachten. Dass einer dominanter ist, ist kein Problem, das ist oft so, bei mir auch. Aber wird vielleicht sehr subtil doch "gemobbt", werden Laufwege durch Hinlegen abgeschnitten, wird gestarrt, wenn sich Benny bewegen will etc. Einfach "Tierdoku" spielen sozuagen 😄
Klos (super, dass sie so groß sind!) tauschen, Standorte tauschen, evtl. eins direkt vor die Couch stellen (ich weiß, aber besser als Urin auf der Couch...).
Unsauberkeitstagebuch führen und vielleicht dazuschreiben, was jeweils vor der Unsauberkeit so los war (und wenn es nur ist: immer nach unserem Frühstück).
Urinuntersuchung, evlt. mit Blasen- und Nierenschall (muss nicht, aber wir haben einfach alles in einem Aufwasch machen lassen, sonst muss man ja doch immer wieder hin, bis man sich sicher ist, dass gesundheitlich alles gut ist.
Wenn all das keine Verbesserung bewirkt:
Röntgen (Torso), evtl. Blutbild (wird im Zuge von Unsauberkeits-Ursachenforschung oft gemacht wegen der Nieren, bei uns jedenfalls kam das dazu) und dann, so doof und teuer es ist: Dentalröntgen. Du kannst ja mal nach FORL googeln. Leider trifft es immer mal auch sehr junge Tiere 😕

Ansonsten, wie gesagt: Geduld. Und immer nur an einer Stellschraube drehen, damit bei einer Veränderung klar ist, woher sie kam.
Und uns unbedingt auf dem Laufenden halten 😃
 
Nein, nur mit dem "Classic" Spray, damit habe ich unsere neue Couch eingesprüht, nachdem eine alte wegen des Urins von Edgar, der einfach nicht mehr mit Enzymreiniger rausging, entsorgt werden musste. Das hat gut funktioniert. Keiner hat dran gekratzt, keiner hat drauf gepinkelt. Leider ist es echt schwer, Urin aus Schaumstoff zu bekommen. Der Enzymreiniger muss genau so tief rein wie der Urin und dann oft auch mehrmals - das so nebenbei.
Bloß:

Das putscht Katzen auf, entspannt sie nicht :) Und wenn man Katzen"paaren" Katzenminzekissen gibt, gibt es gerne den typischen aufgeputschten "Stunk" (ist ja nix schlimmes, es wird dann halt gerne gekämpft), deshalb würde ich aus dem Bauch raus eher davon Abstand nehmen.

Ich habe ansonsten keine neuen Ideen, außer, im Hinterkopf zu haben, dass Katzen leider nicht sehr "durchsichtig" auf Schmerzen reagieren. Daher denkt man oft "er spielt, springt, frisst ohne Probleme" - ja, das ist super. Dennoch werden Schmerzen eben oft durch Unsauberkeit angezeigt, auch wenn sonst alles ok ist. Gerade wenn nicht ins Klo gekotet wird, sind es gerne Schmerzen - in seinem Fall aber vielleicht auch nur das Schmerzgedächtnis, das noch umprogrammiert werden muss :)

Daher wäre meine Reihenfolge:
Die beiden Kater besonders gut beobachten. Dass einer dominanter ist, ist kein Problem, das ist oft so, bei mir auch. Aber wird vielleicht sehr subtil doch "gemobbt", werden Laufwege durch Hinlegen abgeschnitten, wird gestarrt, wenn sich Benny bewegen will etc. Einfach "Tierdoku" spielen sozuagen 😄
Klos (super, dass sie so groß sind!) tauschen, Standorte tauschen, evtl. eins direkt vor die Couch stellen (ich weiß, aber besser als Urin auf der Couch...).
Unsauberkeitstagebuch führen und vielleicht dazuschreiben, was jeweils vor der Unsauberkeit so los war (und wenn es nur ist: immer nach unserem Frühstück).
Urinuntersuchung, evtl. mit Blasen- und Nierenschall (muss nicht, aber wir haben einfach alles in einem Aufwasch machen lassen, sonst muss man ja doch immer wieder hin, bis man sich sicher ist, dass gesundheitlich alles gut ist.
Wenn all das keine Verbesserung bewirkt:
Röntgen (Torso), evtl. Blutbild (wird im Zuge von Unsauberkeits-Ursachenforschung oft gemacht wegen der Nieren, bei uns jedenfalls kam das dazu) und dann, so doof und teuer es ist: Dentalröntgen. Du kannst ja mal nach FORL googeln. Leider trifft es immer mal auch sehr junge Tiere 😕

Ansonsten, wie gesagt: Geduld. Und immer nur an einer Stellschraube drehen, damit bei einer Veränderung klar ist, woher sie kam.
Und uns unbedingt auf dem Laufenden halten 😃
Mhh ok, dann ist vielleicht das Spray eine bessere Idee als dieser Zerstäuber. Das besorge ich mal und sprüh es auf das Sofa, vielleicht hilft es ja hier auch.

Ich denke dann steht jetzt mal als erstes der Gang zum Tierarzt nächste Woche an und dann lasse ich ihn mal gründlich durchchecken inkl. Urinprobe. Vielleicht stellt sich da was bei raus.

Sollte dabei nichts auffallen, werde ich nochmal das ein oder andere Klo austauschen.

Lieben Dank für deine Ideen! Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden! Falls jemand anderes in der Zwischenzeit noch Tipps hat, sehr gerne Bescheid geben!
 
  • Like
Reaktionen: miss.erfolg und Mel-e
Hallo zusammen, ich habe bereits ein kurzes Update. Und zwar konnte ich beobachten, das Charlie oft zum Katzenklo läuft, wenn Benny es benutzt. Er setzt sich dann auf Abstand hin und wartet, bis Benny das Klo verlässt. Wenn Benny draußen ist, geht Charlie rein und verbuddelt alles nochmal ordentlich. Er stört also Benny nicht beim Klogang und wartet auch, bis er wieder raus ist, aber wahrscheinlich stresst Benny das trotzdem. Ich hab jetzt Charlie immer wenn ich es mitbekommen habe abgelenkt oder ihn davon abgehalten zu Benny zu laufen. Er macht es auch nicht immer, aber öfters. Hat jemand ne Idee wie man ihm das vielleicht abgewöhnen kann? Ich weiß nicht ob das der Hauptgrund für Bennys Unsauberkeit ist, aber es stresst wahrscheinlich zusätzlich. Das Problem ist, dass ich ja auch nicht immer da bin und es immer mitkriege, um das zu verhindern...
 
An welchem Klo passieren die Störungen?
Wurde das Coshida angenommen?
 
An welchem Klo passieren die Störungen?
Wurde das Coshida angenommen?
Das Coshida wurde gut angenommen, inzwischen habe ich es in 2 von 3 Klos gefüllt und beide werden deutlich mehr genutzt als das mit dem Cat's Best. Ich würde daher jetzt wahrscheinlich komplett auf Coshida umsteigen.

Die Störungen passieren unabhängig davon welches Klo Benny benutzt. Man muss dazu sagen, dass Benny seine Hinterlassenschaften nicht so pingelig verbuddelt wie Charlie das tut. Also er buddelt das alles immer nur so halb zu und Charlie scheint das glaube ich zu stören. Charlie stört es auch total wenn Benny irgendwo in die Wohnung macht, er steht dann andauernd davor und scharrt drumherum bis ich es weg mache.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
3
Aufrufe
1K
greenorest
G
S
Antworten
7
Aufrufe
2K
der-kringel
der-kringel
A
Antworten
1
Aufrufe
847
tiha
T
S
Antworten
16
Aufrufe
841
Poldi
Poldi
P
Antworten
9
Aufrufe
6K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben