Kater pinkelt nach Umzug

Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
Hallo!
Als erstes fülle ich mal den Fragebogen aus:

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 2 Jahre und 5 Monate
- im Haushalt seit: 2 Jahren und 2 Monaten
- Gewicht (ca.): 3,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß, lange Beine, sehr schlank

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: August 2010 zum Impfen
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: ja, Kratzen am Hals, wahrscheinlich allergische Reaktion (durch Blutuntersuchung/Hautgeschabsel im Labor keine organischen Gründe, keine Futtermittelunverträglichkeit, das Problem hat sich nach Umzug von selbst geklärt)

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2 kastrierte Kater
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: mit 12 Wochen abgeholt
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1/2 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug vor 2 Monaten, seitdem Unsauberkeit bei einem Kater
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: gut, aber ab und zu gibts Raufereien (1x täglich), der Kater, der unsauber ist, ist der dominantere/war auch zuerst im Haushalt, nach einem Jahr den 2. Kater als Jungtier dazu geholt

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): beide mit Haube ohne Klappe (das hat der 2. Kater nie verstanden wie das auf geht :) )
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2x täglich aussieben, aller 2 Wochen komplett getauscht (in der alten Wohnung wurde von dem Kater nur davor gepinkelt, wenn ich das Aussieben mal vergessen hatte-das war dann auch verständlich)
- welche Streu wird verwendet: Klumpstreu Biocats
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): beide im Arbeitszimmer in 2 ggüberliegenden Ecken
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz in anderem Raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: nach Umzug
- wie oft wird die Katze unsauber: 1-2x am Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: große Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: 1x immer vor dem gleichen KaKlo und 1x in Wohnzimmer zw. Wohnwand u. Balkontür (betrifft also 2 Räume)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur Teppich
- was wurde bisher dagegen unternommen: bisher nichts, Teppich gereinigt & getrocknet, KaKlo auf betroffene Stelle drauf gestellt-dann wird dahinter gepinkelt

Im allgemeinen hat sich das Verhalten der Katzen nach dem Umzug nicht wirklich verändert. Der zweite Kater (der nicht auf den Teppich pinkelt), hatte in den ersten Tagen zwar Probleme mit der neuen Umgebung, und hat sich erst mal versteckt, aber das war mir eigentlich klar, da er neuem gegenüber nicht so aufgeschlossen ist, das betrifft auch fremde Personen. Der Kater, der unsauber ist, ist nie scheu, immer überall dabei, sehr sehr schlau :) aber auch sehr schlank. Ich hatte ihn erst allein geholt, nach einem Jahr dann den zweiten dazu geholt, da Alleinhaltung ja auch echt nicht schön für das Tier ist. Die Zusammenführung hat rel. gut geklappt. Ich kann mir eher nicht vorstellen, dass es an den Katzen an sich liegt, da das Problem eben erst seit dem Umzug aufgetreten ist. Beide Katzen sind das erste mal nach dem Abholen als Jungtier umgezogen, in eine größere, kühlere Wohnung.
Ich will das Problem unbedingt so schnell wie möglich lösen, da ich nicht will, dass sich da eine Art Gewöhnung breit macht. Den Teppich mache ich jetzt jeden Tag sauber und trockne ihn, aber das ist doch sehr umständlich und den Geruch bekomme ich irgendwann auch nicht mehr weg. Er pinkelt manchmal unbeobachtet, manchmal aber auch direkt, dass ich es sehe.

Das Myrtenöl werde ich mir auf jeden Fall schnell besorgen und so anwenden wie beschrieben, und auch dieses empfohle Buch bestelle ich mir jetzt. Bis dahin kann ich wohl nichts weiter tun, oder fällt euch schon das ein oder andere sofort auf, was ich falsch mache?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde noch eine weitere Katzentoiletten anbieten, und drinne auch andere Streu.
Wenn Tiere in unmittelbarer Nähe ihrer Toiletten hinmachen, ist das sehr häufig ein Hinweis, daß irgendwas mit oder im Klo nicht stimmt.

Daß die Pinkelplätze gründlich entduftet werden müssen, weißt Du ja schon, hoffentlich bekommst Du das Öl bald. ;) - Nimm von dem Harn auf und laß ihn testen auf Entzündung und Blasenkristalle.
Was bekommen die Katzen zu futtern?

Hattest Du die neue Heimstatt etwas angenehmer gemacht mit Feliway?


Zugvogel
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich würde als allererstes zu einer Urinprobenuntersuchung raten.
Gerade, weil es mit dem Umzug anfing. Das ist Stress für die Tiere und bei Stress holen sie sich leicht mal was weg.
Auch beim Transport kann es passieren, dass sie irgendwie einen Zug kriegen.

Und du schreibst etwas von einer kühleren Wohnung. Würde auch dazu passen, dass er eventuell eine Blasenentzündung haben könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
Ich würde noch eine weitere Katzentoiletten anbieten, und drinne auch andere Streu.
Wenn Tiere in unmittelbarer Nähe ihrer Toiletten hinmachen, ist das sehr häufig ein Hinweis, daß irgendwas mit oder im Klo nicht stimmt.

Ah ok, ich habe noch ein offenes KaKlo im Keller. Da werde ich das mal holen.
Kannst du ein Streu empfehlen? Also Klumpstreu hatten sie schon von Anfang an, daran kann es eigentl. nicht liegen. Das erste Jahr hatte ich immer das ausm Fressnapf mit Babypuderduft. Habe es aber dann nicht mehr gekauft, weil das BioCats etwas günstiger ist/mehr drin ist. Das ist aber schon länger her, schätze das hat nichts damit zu tun.

Was bekommen die Katzen zu futtern?

Sie fressen ausschließlich Felix. Ich weiß, das ist qualitativ nicht das beste, auch weil Zucker drin ist. Aber was anderes wird einfach ignoriert. Almo und das ganze gute Futter, schmeiße ich nur weg.


Hattest Du die neue Heimstatt etwas angenehmer gemacht mit Feliway?
Nein, leider nicht...
 
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
Und du schreibst etwas von einer kühleren Wohnung. Würde auch dazu passen, dass er eventuell eine Blasenentzündung haben könnte.

Das würde ja passen, wir müssen diesen Monat eh zum Impfen. Da werde ich das so machen.
Aber Blasenentzündung? Er pinkelt ja so große Mengen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ob viel oder wenig gepinkelt wird - bei Blasenentzündung ist die Art des Pinkels eher aufschlußreich als die Menge.
Blasenentzündungen sind schmerzhaft, und über kurz oder lang wird dann das Katzenklo mit den Schmerzen in Verbindung gebracht und deswegen gemieden.
Wenn Unsauberstellen nicht gründlichst entduftet werden, 'sagen' sie allein schon durch den Geruch, daß da ein Katzenklo ist. Somit ist die Geruchsneutralisierung unbedingt wichtig!

Die Frage nach Futter geht eigentlich eher darum, ob Trocken- oder Naßfutter gegeben wird, weil Trofukatzen eher zu Blasenentzündungen aufgrund von Harngries neigen. Das allein aber wird nur eine Harnuntersuchung zeigen können, alles andre ist Spekulation. Drum - jetzt hurtig mal Harn gesammelt, der schnellstmöglich zum TA zum Testen gebracht wird, diese Erstuntersuchung ist noch ohne Katze dabei möglich.

Bitte laß erst dann impfen, wenn die Katze wieder kerngesund ist, alles andre wäre für den Organismus viel zu belastend. Bevor es ans Impfen geht, sammele über drei Tage alle Häufchen und laß sie auf Würmer testen. Erst wenn der Befund negativ ist, kann man zum Impfen gehen, sofern das überhaupt nötig ist.


Zugvogel
 
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
Ob viel oder wenig gepinkelt wird - bei Blasenentzündung ist die Art des Pinkels eher aufschlußreich als die Menge.
Blasenentzündungen sind schmerzhaft, und über kurz oder lang wird dann das Katzenklo mit den Schmerzen in Verbindung gebracht und deswegen gemieden.
Wenn Unsauberstellen nicht gründlichst entduftet werden, 'sagen' sie allein schon durch den Geruch, daß da ein Katzenklo ist. Somit ist die Geruchsneutralisierung unbedingt wichtig!

Ah ok, dann werde ich heute in die Apo fahren und mir das besorgen. Heut abend gleich anwenden.

Die Frage nach Futter geht eigentlich eher darum, ob Trocken- oder Naßfutter gegeben wird, weil Trofukatzen eher zu Blasenentzündungen aufgrund von Harngries neigen. Das allein aber wird nur eine Harnuntersuchung zeigen können, alles andre ist Spekulation. Drum - jetzt hurtig mal Harn gesammelt, der schnellstmöglich zum TA zum Testen gebracht wird, diese Erstuntersuchung ist noch ohne Katze dabei möglich.

Sie bekommen Nassfutter und zusätzl. Trockenfutter steht immer da. Die betreffende Katze frisst aber so gut wie nie Trockenfutter, nur der andere Kater schaufelt beides rein. :)

Bitte laß erst dann impfen, wenn die Katze wieder kerngesund ist, alles andre wäre für den Organismus viel zu belastend. Bevor es ans Impfen geht, sammele über drei Tage alle Häufchen und laß sie auf Würmer testen. Erst wenn der Befund negativ ist, kann man zum Impfen gehen, sofern das überhaupt nötig ist.

Wäre es bei Wohnungskatzen nicht notwenig zu impfen? Virbagen felis hat der TA geimpft. Das war allerdings noch der alte TA, ich hatte den TA mal gewechselt, weil er die Sache mit dem Kratzen am Hals bei der anderen Katze runter gespielt hatte und auch keine Blutuntersuchungen macht. Deswegen der neue TA.

Zum TA wollte ich eigentl gleich morgen fahren.

Ich hoffe das Buch kommt morgen, dann werde ich mich damit mal befassen.
Bis dahin habe ich jetzt Zeitungspapier auf die beiden Stellen gelegt, und da pinkelt er drauf. Das machts natürlich etwas einfacher für mich. Habe gestern mal das eine KaKlo wo er davor pinkelt in einen anderen Raum gestellt, das hat aber auch nichts gebracht, er hat trotzdem auf die Stelle gemacht, wo es vorher stand... Dachte ich mir aber auch schon fast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Zum Impfen gibts äußerst unterschiedliche Ansichten, das würde jetzt den Thread zu der Unsauberkeit sprengen.
Lieber einmal die Impfung verschieben oder ausfallen lassen, als zum falschen Zeitpunkt oder gar zu häufig impfen.


Ich würde gucken, daß die Unsauberkeit vollkommen weg geht, und dann erst impfen ins Auge fassen, und bis dahin hast Du noch Zeit, Dich über alle Für und Wider zu Impfen einzulesen, zu informieren.
Lieber einmal die Impfung verschieben oder ausfallen lassen, als zum falschen Zeitpunkt oder gar zu häufig impfen.


Zugvogel
 
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
Alles klar
 
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
  • #10
Ich war heute beim TA.
Er hat eine Urinprobe genommen, ausgewertet. Keine Entzündungswerte. Aber der PH-Wert ist sehr schlecht. Dafür hat er mir anderes Futter mitgegeben.

Dann hat er auch ein Ultraschall für die Blase gemacht. Alles i. O.

Er hat auch Blut abgenommen, ein kleines Blutbild gleich ausgewertet und ein großes kommt dann nächste Woche aus dem Labor.

In der Auswertung kam hervor, dass der EOS ??? Wert viel zu hoch ist. 10,0 - er meinte, das kann ein Zeichen für ein Geschwür sein. u.a. kann sowas auch in der Blase auftauchen.

Habt ihr Erfahrungen mit diesem Wert?

Er schätzt aber schon, dass das pinkeln eher etwas mit dem Umzug zu tun hat.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Wie ist der pH-Wert genau? Welches Futter hast Du bekommen?

Wenn die Eos erhöht sind, kann das auf vieles hindeuten, ein Infekt oder ein grad überstandener Infekt.

Wie hoch sind die Entzündungswerte im Urin? Hat der TA nach Blasenkristallen geguckt? Das wäre bei entgleistem pH-Wert außerordentlich wichtig!


Zugvogel
 
Werbung:
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
  • #12
Die Höhe des ph-Werte weiß ich leider nicht. Er hat mir das zwar gezeigt, aber naja :rolleyes: ich habs vergessen. Wie auch die Entzündungswerte. So viele Informationen kommen da, versuche mir nur zu merken, was ich zu tun habe.
Meinte aber, das da auf jeden Fall was gemacht werden muss sonst bilden sich diese Dinger, die du grade angesprochen hast sehr schnell.
Ja er hat danach gesucht, aber keine gefunden.
Das Futter heißt: Royal Canin Veterinary Diet Urinary S/0 Feline in zwei Sorten. Also Chicken und Beef. Er hat mir Nassfutter gegeben, weil ich gleich gesagt habe, der er sowieso kein Trockenfutter frisst, dann streikt er wieder 4 Tage...

Alles in Allem meinte er aber auch, dass Benni ziemlich dünn ist. Es ist zwar nicht grenzwertig, aber es könnte zum optimalen schon bisschen mehr sein.
Deswegen hat er auch das Blut ins Labor geschickt. Vielleicht lässt sich da was erkennen, und da werden dann wohl auch irgendwie die Nierenwerte und die Schilddrüsenwerte gecheckt.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Das Futter läßt drauf schließen, daß es die Gefahr auf Struvit- oder Oxalatkristalle absolut gibt.

Ich hoffe sehr, daß der TA Dir Naßfutter gegeben hat, Trockenfutter wäre jetzt mehr als fatal.

Bitte erkundige Dich beim TA, wie die Werte waren, schreib sie Dir bitte auf. Laß Dir auch auf jeden Fall die Auswertung aller Blutbilder geben.


Zugvogel
 
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
  • #14
Ja und bei Flöhen usw. auch hat er gesagt. Da wir schon mal einen Flohbefall hatten, hat er mit das Zeug für den Nacken mitgegeben, was gg. Würmer, Flöhe usw. ist.

Also ich hatte mir ja das empfohle Buch "Stille Örtchen für Stubentiger" bestellt und das heut durchgeackert. Sehr aufschlussreich. Dort ist auch gleich meine erste Tätigkeit beschrieben - die richtige Reinigung der Pinkel-Stellen.

1. Neutralreiniger (Wo gibt es sowas? Drogerie?) Möchte das dann auch allg. immer anwenden, weil da steht, dass die Katze ja auch immer beim Pfoten putzen den Reiniger aufnimmt, und da ist der General Bergfrühling bestimmt nicht so gesund. Aber über sowas hab ich auch noch nie nachgedacht.

2. mit Isopropyl-Alkohol abtupfen gg. die im Urin enth. Fette

3. Reiniger auf Enzymbasis gg Urinkristalle/geruch - Hat jemand schon mal sowas bestellt? Gibts das auch bei Fressnapf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Tina.Benni

Tina.Benni

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
77
  • #16
Achso und gibts es das Futter, was ich mit bekommen habe, auch noch eine Alternative? Also ich schätze mal, dass dieses Royal Canin Veterinary Diet nur beim TA erhältlich ist... Und das ist eher unpraktisch für mich.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Zuerst muß klar sein, was mit der Blase und dem pH los ist, das dürfte jetzt für die nächsten Futterempfehlungen bestimmend sein.

Wenn Du Naßfutter besorgst, guck unbedingt drauf, daß der Rohaschegehalt unter 2 % ist, möglichst noch tiefer. Das Futter im Napf immer mit etwas Wasser versetzen, mit wenigen Tropfen anfangen.

Laß Dir die Harn-Werte geben, zwingend!


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne
C
Antworten
48
Aufrufe
4K
Cherry93
C
L
Antworten
3
Aufrufe
932
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
~Selena~
~Selena~
L
Antworten
9
Aufrufe
1K
Lucy&Lena
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben