Kater hat ständig Hunger

N

NuffNuff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2010
Beiträge
297
Hallo ihr Lieben,
ich brauche mal euren Rat. Meine 3 sind Wohnungskatzen und bekommen täglich Nassfutter (Animonda Carny) und Trockenfutter (Josera Sensicat). Die Dose Nassfutter wird aufgeteilt. Sie bekommen so 1-2 EL pro Tier pro Mahlzeit und 1 handvoll Trockenfutter pro Tier am Tag.
Ich fütter morgens und abends.
Die Katze ist sehr schlank und die beiden Kater sind zwar nicht dick (laut Tierarzt) aber könnte auch ein bisschen weniger sein. Beim Menschen würde man pummelig sagen.

Der eine Kater (Jason) hat am meisten mit dem Futterrationen Probleme. Er mauzt in einer Tour. So 2 Std vor Fütterungszeit läuft er ununterbrochen rum und mauzt ohne Unterbrechung. Zum einen natürlich nervig für uns, aber auch doof für jason. ich möchte aber ungern mehr geben weil er dadurch ziemlich zugenommen hat. Habe auch mal Lightfutter gefüttert aber das find ich ist auf Dauer keine Lösung.

Damals bei Felix gab es immer eine größere Menge und da war das Theater nicht so schlimm wie jetzt. Aber die Umstellung auf Hochwertigeres futter ist jetzt 1 Jahr her.

Füttere ich falsch? Habt ihr eine Idee was ich falsch mache?

Die andren beiden kommen mit der Menge klar.
aber das ist ja von kater zu kater wie beim menschen auch unterschiedlich.

Gruß Steffi
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Der hat Kohldampf weil er viel zuwenig zu Fressen bekommt!

Lass das Trockenfutter weg, füttere stattdessen hochwertiges Nassfutter und ab und zu ein Stück Rohfleisch - ohne Rationierung.
Dann nimmt er von selbst ab und hat keinen Kohldampf!

Dazu noch viel Bewegung:
Leckerlis werfen, dass er hinterhersausen muss, Fleischstückchen auf einen kleinen Unterteller und oben auf den kratzbaum oder irgendwohin, wo er erst einmal klettern und sich bewegen muss usw.
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
267
schließe mich an

- trockenfutter
+ nassfutter (nebst carny auch anderes, getreidefreies in unterschiedlichen preissegmenten füttern, wenn sie mögen)

meine zwei teilen sich am tag 1-2 stck 400 gr. dosen, sind aber auch noch im wachstum und je nach futterqualität (also bspw. mal carny aber auch ferringa oder andere hochpreisigere sorten) wir füttern quer beet alles was es getreide/ zuckerfrei etc. gibt und 1-2x die woche auch rohes fleisch (rind & gefügel, mal mit mal ohne knochen)
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Dem schließe ich mich vollständig an! Kein Wunder, dass er dauernd Kohldampf schiebt.

Also: Trockenfutter streichen und so viel Nassfutter zur Vefügung stellen, bis er keinen Hunger mehr hat. Evt. hat er sein Sättigungsgefühl bereits verloren und muss es erst wieder neu lernen.

Und du solltest dir auch noch ein paar Hersteller mehr raussuchen. Nur ein Futter zu füttern kann zu Mäkelei und evt Unter- oder Überversorgung von Nährstoffen führen.

Irgendwie finde ich es erschreckend, dass du seit vielen Jahren im Forum bist und dich so gar nicht zur Katzenernährung eingelesen hast...
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Bei der Menge Futter, fände man hier vermutlich nur noch die abgenagten Skelette von Zweibeinern :D

Mal davon ab, das Trofu als Hauptfutter alles andere als gesund ist, enthält Josera auch noch jede Menge Mais und Reis. Mais ist und bleibt einfach ein Mastfutter was aber nicht sättigt.

Ich würde den Nassfutteranteil erhöhren und Trofu als Leckerlies anbieten. Max 1 El am Tag.
 
N

NuffNuff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2010
Beiträge
297
Danke euch.

Hab nur den Rat von 3 Tierärzten befolgt. Und die haben alle genau das Gegenteil gesagt. Nämlich mehr Trofu und nur 1 Löffel Nassfutter. Das höchstens mit Wasser aufstocken. Ich hab extra 3 gefragt weil ich denwn nicht glauben wollte.

Und ich habe ja etwas geändert. Sie bekommen kein Felix mehr sondern hochwertigeres Futter und huhn gibt es auch einmal die Woche. Trofu kauf ich auch extra anderes.
 
N

NuffNuff

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2010
Beiträge
297
Ich werd den Nassfutteranteil bei ihm erhöhen.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Und ich habe ja etwas geändert. Sie bekommen kein Felix mehr sondern hochwertigeres Futter und huhn gibt es auch einmal die Woche. Trofu kauf ich auch extra anderes.


Ob Carny jetzt als hochwertig gesehen werden kann oder nicht sei mal so dahingestellt ;) Bitte such dir auf jeden Fall noch 2-3 Marken dazu aus, die du im Wechsel fütterst.

(Und Tierärzte sind meist keine Ernährungsexperten und müssen dazu noch ihr eigenes (Trocken)Futter losbekommen, daher würde ich auf die Meinung getrost pfeiffen)

Ich werd den Nassfutteranteil bei ihm erhöhen.

Bitte nicht nur erhöhen, sondern komplett umstellen. Und vor allem wirklich die Menge drastisch anheben. Am besten so viel, dass bei jeder Mahlzeit ein bisschen was in der Schüssel bleibt.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Nicht erhöhen, sondern nur Nassfutter geben - soviel sie wollen!
Und Trockenfutter nur noch zum spielen als Leckerli!

Die jetzige Ernährung ist so, als ob du dich nur von Pommes, Brot und Nudeln ernähren würdest und ab und zu in einen Apfel beißt.

Katzen sind Fleischfresser und können das Getreidezeugs nicht richtig verwerten. Doof gesagt: das geht bei ihnen direkt auf die Hüften ;)
Deshalb Fleischanteil (= Nassfutter mit hohem Fleischanteil) erhöhen und Getreide (= Trockenfutter) streichen.
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
267
  • #10
auch hier kann ich mich nur anschließen..."- nassfutter" sollte nicht die reduktion bedeuten, sondern es zumindest was die reguläre fütterung angeht, komplett weglassen...spricht ja nichts dagegen, es als leckerchen fürs fummelbrett zu nutzen, aber als hauptmahlzeit ist's gänzlich ungeeignet. leider haben tierärzte davon wenig plan oder sorgen nur vor, was die besuche in ihrer praxis angeht ;) carny ist unterer durchschnitt, was nassfutterqualität angeht. bestimmt besser als whiskas oder felix, aber auch nicht vergleichbar mit catsfinefood oder terra fealis...es muss auch nicht das teuerste sein; die abwechslung macht den unterschied, auch für den geldbeutel ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Hab nur den Rat von 3 Tierärzten befolgt. Und die haben alle genau das Gegenteil gesagt. Nämlich mehr Trofu und nur 1 Löffel Nassfutter. Das höchstens mit Wasser aufstocken. Ich hab extra 3 gefragt weil ich denwn nicht glauben wollte.

Ja, ja, die lieben Tierärzte, die sich im Studium monatelang nur mit Katzenernährung beschäftigt haben:rolleyes:

So ein Tierarzt hat einer Freundin von mir gerade ein massives Problem beschert. Er riet wegen Verdauungsproblemen zu Trockenfutter, aber nun haben die Katzen innerhalb weniger Monate massiv zugenommen. Ich habe mich total erschrocken, als ich die Mauzis gesehen haben, die noch vor kurzem schlanke, durchtrainierte Katzen waren. Freundin hat nun Angst vor Diabetes, glaubt leider immer noch dem TA und reduziert jetzt das Trofu massiv.

Meine Tierärztin ist übrigens Barf-Befürworterin. Ebenso eine zweite TÄ, die ich gerne mal für eine zweite Meinung konsultiere.

Es ist also keineswegs so, dass Tierärzte unisono zu Trofu raten, weil es das Beste für Katzen ist, sondern es gibt auch TÄ, die das sehr, sehr kritisch sehen.

Ich kann Dir also auch nur raten, drei bis vier gute Nassfuttersorten zu verfüttern und das "Hühnerfutter" vom Speiseplan zu streichen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
30
Aufrufe
11K
dhalia
L
Antworten
23
Aufrufe
774
Irmi_
Puschlmieze
2
Antworten
35
Aufrufe
2K
Puschlmieze
Puschlmieze
N
Antworten
3
Aufrufe
313
TheodoraAnna
T
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Micha1910
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben