Kater beißt in Füße

Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
Hallo Zusammen,

"Wir haben ein kleines Problem" mit unserem 7 Monate alten Kater.

Wenn wir im Bett liegen attackiert er unsere Füße, Hände, Beine, einfach alles was ansatzweise unter der Decke hervorguckt. Teilweise auch wenn man sich bewegt, dann springt er unter die Decke und beißt oder kratzt.

Wie man sich denken kann ist es mehr als unangenehm und meine Füße sehen inzwischen aus wie ein Schlachtfeld^^

Hat jemand einen Tipp wie wir ihm das abgewöhnen können? Runter setzen und nein sagen hilft wohl nicht. Aus dem Schlafzimmer sperren möchten wir ihn nicht.
Wir spielen viel mit ihm und nein keine Sorge er lebt auch selbstverständlich nicht alleine bei uns. Er rauft viel mit einer unserer Katzen und mit unserem zweiten Kater geht es auch immer heiß her. Also aus Langeweile oder unausgelastet sein macht er das nicht.
Er sieht wohl alles was unter decken ist als Beute an aber da wir wirklich oft böse Kratzer haben die ordentlich bluten muss er sich das einfach bald abgewöhnen.



Also wenn vllt. jemand eine Idee hat, immer her damit :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Dicke Socken anziehen und sich so fest in die Bettdecke wickeln, dass Katerchen keine Chance hat:D

Im Ernst, das machen junge Katzen für ihr Leben gerne, das hatten wir auch.

Auch wenn es sehr schwer ist, konsequentes Ignorieren kann da helfen. Sobald ihr Hand oder Füße wegzieht oder irgendeine andere Reaktion zeigt, ist das für Katerchen das Signal, dass ihr auf seine "Spieleaufforderung" eingeht und das macht natürlich Lust auf mehr.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
War bei mir auch so, als die Jungs noch klein waren.
Wie Maiglöckchen schon schrieb, Ignorieren und Füsse gut
wegpacken.
Irgendwann lernen sie es (vielleicht :D)
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
3.041
Hi Aurora,

spielt ihr denn auch viel mit dem Kleinen? Mir scheint es, als ob sein Jagdinstinkt nicht ausgelastet ist. Habt ihr schonmal versucht euch vor dem zu Bett gehen mit der Angel auszulasten? Zudem gibt es glaube so elektrisches jagdspielzeug, also sowas was sich dreht, dass könnte ihn von euren Füßen ablenken ^^
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
Dicke Socken anziehen und sich so fest in die Bettdecke wickeln, dass Katerchen keine Chance hat:D

Im Ernst, das machen junge Katzen für ihr Leben gerne, das hatten wir auch.

Auch wenn es sehr schwer ist, konsequentes Ignorieren kann da helfen. Sobald ihr Hand oder Füße wegzieht oder irgendeine andere Reaktion zeigt, ist das für Katerchen das Signal, dass ihr auf seine "Spieleaufforderung" eingeht und das macht natürlich Lust auf mehr.

Ja da hast du recht...habe ich auch immer gemerkt dass er erst recht zwickt wenn ich meine Füße wegziehe...ist nur leider immer die automatische Reaktion weil es ja weh tut :D

Eines meiner Mädels hat auch immer in die Füße gebissen als sie kleiner war aber lange, lange nicht mit so einer Ausdauer und nicht jede Nacht wie klein Kater das im Moment macht :wow:

Ich habe auch zu meinem Freund gesagt wir müssen nur durchhalten, wenn er älter wird gewöhnt er sich das ab, aber leider habe ich das Gefühl dass sein Jagdtrieb sich immer mehr verstärkt anstatt dass es weniger wird.

Ich hatte überlegt so eine Decke zu kaufen wo sich automatisch eine Maus oder sonst was drunter bewegt... (hoffe ihr wisst welches Spielzeug ich meine?) Aber da habe ich bedenken dass ich es eher noch bestätige und verstärke dass es Beute zu fangen gibt wenn sich was unter der Decke bewegt.
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
Hi Aurora,

spielt ihr denn auch viel mit dem Kleinen? Mir scheint es, als ob sein Jagdinstinkt nicht ausgelastet ist. Habt ihr schonmal versucht euch vor dem zu Bett gehen mit der Angel auszulasten? Zudem gibt es glaube so elektrisches jagdspielzeug, also sowas was sich dreht, dass könnte ihn von euren Füßen ablenken ^^

Ja, es ist jeden Abend Spielrunde angesagt und die nutzt er auch wirklich in vollem Ausmaße :)
Wir müssen eher immer Schluss machen weil Katermann schon völlig fertig auf dem Boden liegt aber trotzdem noch weiter machen möchte.

Bevor wir ins Bett gehen jagen sich die beiden Kater auch meistens nochmal durch die ganze Wohnung oder auch gerne wenn wir schon im Bett sind damit wir dann auch bloß noch nicht schlafen können :omg:

Dann legt sich der kleine auch in der Regel erstmal zu uns uns schläft eine Runde bzw ein paar Stunden. Aber wenn er dann wach wird geht es los mit den "Angriffen"
Sehr schön ist es auch wenn er unsere Gesichter als Sprungbrett benutzt um auf die Bettlehne zu hüpfen :wow:

@Lenny+Danny
Na toll du machst mir ja Mut mit deinem vielleicht^^
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich hatte überlegt so eine Decke zu kaufen wo sich automatisch eine Maus oder sonst was drunter bewegt... (hoffe ihr wisst welches Spielzeug ich meine?) Aber da habe ich bedenken dass ich es eher noch bestätige und verstärke dass es Beute zu fangen gibt wenn sich was unter der Decke bewegt.

In der Tat würde ihn das erst so richtig auf den Geschmack bringen, das würde ich lassen.

Bei Merlin hat es irgendwann aufgehört, als er älter wurde.
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Max wird im Dezember 4 und tut es immer noch mit Begeisterung. Es gibt da wohl leider nur ein Mittelchen: Füße verstecken.
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.330
Der Heiner ist ca. 8 Jahre alt.....und nichts, nichts auf Erden ist ihm lieber als ein paar nackte Füsse zum reinbeissen:D

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: Füsse verstecken!

Anderseits, der Kater, von dem hier die Rede ist, zählt ja erst zarte 7 Monate. Der müsste es eigentlich noch lernen........:pink-heart:
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.330
  • #11
laut lach....:omg:

Ne, der Witz ist: der Heiner sitzt gurrend vor mir, verdreht die Augen, kann kaum noch an sich halten. "Gib mir einen Fuss, bitte bitte, gib mit einen Fuss, ich zwick auch nur ganz leicht rein"

Ich nehme an, das läuft unter "Liebesbisse", aber ehrlich gesagt, ich könnte auch drauf verzichten. Aber Kater ist halt mal, wie er ist.

Noch mal zurück zu dem Jungkater: der müsste es lernen, doch!

Birgit
 
Werbung:
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #12
Dann hoffe ich mal drauf dass er es noch lernt.^^
Bisher ist er sehr resistent was sämtliche Erziehungsversuche angeht^^

Also wenn es sich irgendwann auf Liebesbisse einpendelt mag ich ja noch damit leben aber diese dicken Kratzer sind echt doof^^

Ich war letztens bei der Fußpflege und die hat auch gefragt was ich angestellt habe^^

Ich dachte ja auch wirklich nach meinem ersten Kater den ich mit 10 Wochen aus dem Tierheim geholt habe dass der schlimm ist weil er ja von seiner Mama und Geschwistern schon getrennt war und nicht richtig sozialisiert war...aber oh jeeee wurde ich eines besseren belehrt. :omg::omg:

Gut behütet aufzuwachsen und eig. alles von Mama und Geschwistern lernen schützt definitiv nicht davor Rotzfrech zu sein :muhaha:
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.330
  • #13
grins....na ja: Katzen sind halt sehr individuell. Auch ein Sohn aus gutem Hause kann über die Strenge schlagen.

Blutige Kratzer sind Scheisse, aus meiner Sicht. Das muss nicht sein.

Wie gehen denn Deine anderen Katzen mit ihm um?

LG

B.
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #14
grins....na ja: Katzen sind halt sehr individuell. Auch ein Sohn aus gutem Hause kann über die Strenge schlagen.

Blutige Kratzer sind Scheisse, aus meiner Sicht. Das muss nicht sein.

Wie gehen denn Deine anderen Katzen mit ihm um?

LG

B.

Da ist mir bisher nichts ungewöhnliches aufgefallen.

Meine Große putzt ihn öfters und die beiden kloppen sich auch gerne mal ordentlich, dabei schmeißt sie sich auf den Boden und fordert ihn heraus.^^

Die Kleine ignoriert ihn größtenteils aber das macht sie mit den anderen beiden auch die meiste Zeit.

und der 2te Kater prügelt sich gerne mal oder wie gesagt sie jagen sich durch die ganze Wohnung.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
  • #15
Darf ich mal ganz blöd fragen, ob der kleine Kater kastriert ist?
Ich hab das jetzt nämlich hier raus gelesen
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #16
Natürlich darfst du fragen und ja ist er. :)

Ich habe über das Wochenende übrigens versucht ganz stark zu sein und meine Füße nicht wegzuziehen und davon habe ich jetzt einen blutigen großen Zeh :omg:
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
3.041
  • #17
Natürlich darfst du fragen und ja ist er. :)

Ich habe über das Wochenende übrigens versucht ganz stark zu sein und meine Füße nicht wegzuziehen und davon habe ich jetzt einen blutigen großen Zeh :omg:

Hey,

ich würde dir nicht raten, dass du ihn ignorierst wenn er dir an die Füße geht. Ich meine das tut weh, stattdessen würde ich ihn immer wegsetzen wenn er das tut. Laut 'AU' und 'Nein' sagen und ihn dann wegstellen und wenn er es dann dennoch macht, würde ich ihm eine Auszeit von 5 Minuten oder so geben (sprich ihn aus dem Zimmer schmeißen und nach 5 Minuten wieder rein lassen). Dies würde ich dann jedes mal tun, wenn er euch wieder an die Füße geht. Es kann sein, dass es dadurch die ersten Nächte eher schlaflose Nächte gibt.
Und vor dem zu Bett gehen würde ich eine klicker und Tobphase einbauen. Wo er einem Wedel hinterher rennt bis er am Boden liegt (das dauert bei meinem an die 7-15min am Stück toben), ihm dann 10min Pause geben und wieder mit dem Wedel. Dies würde ich so 3-4 mal machen. Anschließend kannst du noch mit ihm klickern oder ihm einfach so einpaar Leckerli geben und sehen ob er dann erschöpft genug zum schlafen ist.

Es kann sein, dass einfach die Bewegung eurer Füße ihn überreizt, wenn er aber so ausgetobt wurde, hat er gar keine Energie mehr um ausgereizt zu sein
 
T

tictac

Benutzer
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
61
  • #18
Meine beiden kleinen Raufbolde hüpfen auch zu gerne auf meiner Bettdecke rum. Versteckte Beine und Füße scheinen ja wirklich sehr interessant zu sein. :p:D Hab schon überlegt, einfach ohne Decke zu schlafen, um die "Spannung" rauszunehmen. Aber ich brauche selbst bei 30 Grad eine. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
  • #19
Hey,

ich würde dir nicht raten, dass du ihn ignorierst wenn er dir an die Füße geht. Ich meine das tut weh, stattdessen würde ich ihn immer wegsetzen wenn er das tut. Laut 'AU' und 'Nein' sagen und ihn dann wegstellen und wenn er es dann dennoch macht, würde ich ihm eine Auszeit von 5 Minuten oder so geben (sprich ihn aus dem Zimmer schmeißen und nach 5 Minuten wieder rein lassen). Dies würde ich dann jedes mal tun, wenn er euch wieder an die Füße geht. Es kann sein, dass es dadurch die ersten Nächte eher schlaflose Nächte gibt.
Und vor dem zu Bett gehen würde ich eine klicker und Tobphase einbauen. Wo er einem Wedel hinterher rennt bis er am Boden liegt (das dauert bei meinem an die 7-15min am Stück toben), ihm dann 10min Pause geben und wieder mit dem Wedel. Dies würde ich so 3-4 mal machen. Anschließend kannst du noch mit ihm klickern oder ihm einfach so einpaar Leckerli geben und sehen ob er dann erschöpft genug zum schlafen ist.

Es kann sein, dass einfach die Bewegung eurer Füße ihn überreizt, wenn er aber so ausgetobt wurde, hat er gar keine Energie mehr um ausgereizt zu sein


Danke dir für die Tipps, aber beim Schlafen gehen haben wir das Problem ja nicht. Wir spielen Abends immer noch mit den Katzen und die Jungs toben sich in der Regel nochmal gegen 23 Uhr aus und gehen dann meistens mit uns schlafen oder legen sich später dazu.

Das Füße beißen und kratzen fängt meistens so gegen 5 Uhr an wenn der kleine Kater Mann wach wird.

Habe auch schon überlegt ob er das aus Hunger macht, aber wie füttern mehr als ausreichend am Abend vorher immer. Ich habe schon mehrmals kontrolliert und um 3-4 Uhr morgens ist immer noch was in den Näpfen. Es ist wirklich selten dass sie direkt auffressen.

@TicTac
Der kleine Stinker macht es ja leider nicht nur bei versteckten Füßen. Man muss nur einmal den Fuß bewegen, dann "greift" er an.
hat er zum Beispiel heute morgen auch gemacht und ich hatte die ganze Nacht keine Decke über den Beinen
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
4K
hobgoblin
hobgoblin
Antworten
15
Aufrufe
7K
Hannchen
Hannchen
Antworten
10
Aufrufe
986
Abunai
Abunai
Antworten
129
Aufrufe
22K
Venya
Antworten
32
Aufrufe
3K
knuddel06
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben