Kater attakiert mich und ich weiß nicht warum - Bitte um Hilfe

  • Themenstarter BeautyKamee
  • Beginndatum
Werbung:
K

Kiwi88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2015
Beiträge
262
  • #22
Wenn du sagst dass er sich jetzt andauernd erschreckt finde ich das auch etwas komisch.. 10 jahre ist ja jetzt noch nicht wirklich alt. Vielleicht hat er auch probleme mit augen oder ohren. Den kopf mal zu untersuchen ist bestimmt echt nötig :( ich drücke euch die daumen!
 
K

katzelbär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #23
Ich würde vom mehrmaligen Röngten des Katers absehen.:massaker:

1. Die Reaktionen deiner Katze werden von ihrer Art und ihrer Konditionierung bestimmt .Also ihren Genen und Erziehung.
Katzen sind immer normal. nie durchdacht, nie bösartig, falsch oder irgendwie schlecht.
2. Wenn man Katzen hält muss man zwangläufig die Verantwortung übernehmen auch für Konditionierungen sie sie evtl vorher schon bekommen hat. Damit trägt man die unmittelbare Verantwortung für die Reaktionen des Tiers!
Katzen werden auch nicht nach 10 Jahren sauer weil sie keinen Freigang hatten
3. Und das ist die gute Nachricht. Keiner,kein Tier oder Mensch, hat mehr Macht und Einfluss über solche Dinge als Sie. Die Antwort liegt also bei Ihnen.

Ich gebe doppelpack recht.. Versuchen sie´s mal mit klickern zum Beispiel. Das geht mir absolut in die richtige Richtung. Beschäftigen sie sich mehr mit Ihrem Kater. Ich hoffe es hilft.
Es gibt auch gute Bücher über das "Denken" und Verhalten von Katzen. Sie werden ihren Kater dort wiederfinden.Wenn sie verstehen was ich meine...

Katzen sind einfache Tiere, deshalb mögen wir sie so. Aber sie müssen sich ständig auf uns Menschen neu einstellen und das macht Probleme. Katzen sind im Grunde ängstliche, vorsichtige und sehr sanfte Tiere.
Grüße
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #24
Ich würde vom mehrmaligen Röngten des Katers absehen.:massaker:

1. Die Reaktionen deiner Katze werden von ihrer Art und ihrer Konditionierung bestimmt .Also ihren Genen und Erziehung.
Katzen sind immer normal. nie durchdacht, nie bösartig, falsch oder irgendwie schlecht.
2. Wenn man Katzen hält muss man zwangläufig die Verantwortung übernehmen auch für Konditionierungen sie sie evtl vorher schon bekommen hat. Damit trägt man die unmittelbare Verantwortung für die Reaktionen des Tiers!
Katzen werden auch nicht nach 10 Jahren sauer weil sie keinen Freigang hatten
3. Und das ist die gute Nachricht. Keiner,kein Tier oder Mensch, hat mehr Macht und Einfluss über solche Dinge als Sie. Die Antwort liegt also bei Ihnen.

Ich gebe doppelpack recht.. Versuchen sie´s mal mit klickern zum Beispiel. Das geht mir absolut in die richtige Richtung. Beschäftigen sie sich mehr mit Ihrem Kater. Ich hoffe es hilft.
Es gibt auch gute Bücher über das "Denken" und Verhalten von Katzen. Sie werden ihren Kater dort wiederfinden.Wenn sie verstehen was ich meine...

Katzen sind einfache Tiere, deshalb mögen wir sie so. Aber sie müssen sich ständig auf uns Menschen neu einstellen und das macht Probleme. Katzen sind im Grunde ängstliche, vorsichtige und sehr sanfte Tiere.
Grüße
Ähm, sorry ... ist nicht dein Ernst, was du da gerade geschrieben hast ?


Eine Katze, die plötzlich verhaltensauffällig wird, muss in erster Linie vom TA gründlich durchuntersucht werden !
 
K

Kiwi88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2015
Beiträge
262
  • #25
Hm.. der kater lebt seit über 9 jahren in der familie. Da sollte man bei plötzlichen verhaltensänderungen den gesundheitlichen aspekt als 1. Abklären.
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #26
Das irgendetwas nicht stimmt, ist offensichtlich - mit Klickern würde man da wohl eher nicht weiterkommen
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #27
Ich gebe doppelpack recht.. Versuchen sie´s mal mit klickern zum Beispiel.
Das einzige was er macht ist Lernen: er kannt Pfötchen geben, High 5 machen, sich drehen, Sitz machen und wir üben gerade durch die Beine zu laufen.
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #28
Hm.. der kater lebt seit über 9 jahren in der familie. Da sollte man bei plötzlichen verhaltensänderungen den gesundheitlichen aspekt als 1. Abklären.

Deshalb waren wir ja auch schon beim Arzt und werden erneut hingehen.
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #29
Ähm, sorry ... ist nicht dein Ernst, was du da gerade geschrieben hast ?


Eine Katze, die plötzlich verhaltensauffällig wird, muss in erster Linie vom TA gründlich durchuntersucht werden !
Sehe ich auch so, deshalb werden wir am Freitag erneut die Tierärztin aufsuchen
 
K

Kiwi88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2015
Beiträge
262
  • #30
@beautykamee: das war auf katzelbärs posting bezogen :)
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.501
Ort
im Norden
  • #31
Wie oft niest dein Kater am Tag? Und wie lange schon?
Bei unserer Joy ist das ebenfalls der Fall und sie hat auch keine tränenden Augen und keine Rotznase. Dennoch ist es eine Form von Katzenschnupfen.
Wie sieht sein Zahnfleisch aus? Zart rosa oder eine rötliche Linie am Rand?
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #32
Klickern ist natürlich nicht alleinstehend eine Lösung.

Wichtig ist zunächst eine umfangreiche tierärztliche Untersuchung. Vor allem weil der Kater permanent niest.

Auf zweiter Ebene muss die TE eben lernen, die Katze zu verstehen. Wie gesagt, sie greift nicht unvermittelt an.

An dritter Stelle steht dann eben die Beschäftigung. Hier dann zB Klickern, Agility, Fummelboxen, "Erlebnisboxen" oderoderoder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #33
Mich macht halt stutzig, dass er nur Dich attackiert - hätte er eine Gehirnkrankheit, dann wären seine Attacken doch wohl auch auf andere Personen gerichtet.

Überlege mal - hast Du in der Zeit irgendwie falsch gegenüber dem Kater reagiert?
 
K

Kiwi88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2015
Beiträge
262
  • #34
Den gedanken habe ich auch. Das muss auch nichts spektakuläres gewesen sein. Z.b. du warst im zimmer, dir sind bücher aus dem regal gefallen, kater hat sich erschrocken... oder katerchen hat nen umgeschickten sprung gemacht und du standest daneben. Wir hatten letzte woche z.b. den fall im stall dass sich ein pferd nicht mehr von seiner besitzerin vom paddock holen lassen wollte. Was war vorher passiert? Frau wollte pferdi holen, stand am zaun. Pferdi schuppert am ezaun, bekommt eine gewischt (mit sicherheit nicht das erste mal :D), fazit von pferdchen: mama war es!
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #35
Mich macht halt stutzig, dass er nur Dich attackiert - hätte er eine Gehirnkrankheit, dann wären seine Attacken doch wohl auch auf andere Personen gerichtet.

Überlege mal - hast Du in der Zeit irgendwie falsch gegenüber dem Kater reagiert?

Genau das macht mich auch stutzig.
Aber es ist alles wie immer gewesen, ich verhalte mich gleich, habe ihm nicht weh getan oder ihn verärgert.
Das kam total plötzlich, denn eigentlich ist er nur liebenswürdig und ein Traum
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #36
Den gedanken habe ich auch. Das muss auch nichts spektakuläres gewesen sein. Z.b. du warst im zimmer, dir sind bücher aus dem regal gefallen, kater hat sich erschrocken... oder katerchen hat nen umgeschickten sprung gemacht und du standest daneben. Wir hatten letzte woche z.b. den fall im stall dass sich ein pferd nicht mehr von seiner besitzerin vom paddock holen lassen wollte. Was war vorher passiert? Frau wollte pferdi holen, stand am zaun. Pferdi schuppert am ezaun, bekommt eine gewischt (mit sicherheit nicht das erste mal :D), fazit von pferdchen: mama war es!

Wenn, dann kann ich mich nicht dran erinnern, denn er macht es seit einem halben Jahr.
Er macht es auch nicht täglich, sondern einmal die Woche höchstens, manchmal auch nur alle 2 Wochen.

2 mal konnte ich es ihm auch ansehen, dass er mich attakieren wollte. Ich habe dann ein Kissen zwischen uns gehalten und er ging weg.
Wenn er mich anfällt, dann rennt er auch sofort geduckt und mit gesenktem Kopf weg.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #37
Ob es wirklich *nur* eine Verhaltensauffälligkeit ist oder doch gesundheitl. Ursachen hat, wirst du ja bald wissen.
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #38
Wie oft niest dein Kater am Tag? Und wie lange schon?
Bei unserer Joy ist das ebenfalls der Fall und sie hat auch keine tränenden Augen und keine Rotznase. Dennoch ist es eine Form von Katzenschnupfen.
Wie sieht sein Zahnfleisch aus? Zart rosa oder eine rötliche Linie am Rand?

Manchmal 1 Minute ohne Unterbrechung und am Tag verteil bestimmt 10-15 mal.
Zahnfleisch ist zart rosa
 
B

BeautyKamee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2015
Beiträge
16
  • #39
Ich möchte mich schon einmal bei allen bedanken die geantwortet haben.
DANKE

Ich werde euch auf dem laufenden halten.
 
Marlinskie

Marlinskie

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
2.943
Ort
Berlin
  • #40
Ich möchte mich schon einmal bei allen bedanken die geantwortet haben.
DANKE

Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Hab jetzt nur still mitgelesen und auch nichts mehr hinzuzufügen, aber ich bin interessiert, wies weitergeht. Erstmal Daumen und Pfötchen gedrückt. Auch für Dich. Liest sich nicht so einfach..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
22
Aufrufe
2K
LaSignora
LaSignora
R
Antworten
7
Aufrufe
428
Wildflower
Wildflower
Siashiro
Antworten
31
Aufrufe
1K
Knoedel
Knoedel
J
Antworten
22
Aufrufe
6K
jennifer-jo
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben