Kampf mit dem Furmi – oder mach ich was falsch?

SiSa98

SiSa98

Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2011
Beiträge
40
Hallo Alle Miteinander,

sorry erst mal für die Länge des Betrags.

Und nun mal von Anfang an.
Leider lieben es die beiden beim Kämmen durch die ganze Wohnung zu tappen, sich erst auf der Stelle Lang machen auf dem Boden wälzen vor Wonne sich eine Bürsteinheit abholen, aufspringen ein paar Schritt weiter tappen und dann das ganze Spiel von vorne. Ich tu ja wirklich ne Menge für meine Süßen Mäuse, aber dass war mir als Dosi dann wirklich zu doof :p, und immer eine extrem langwierige Sache mit dem Bürsten.

Not macht erfinderisch, und so bin ich irgendwann dazu übergegangen meine lieben Mädels darauf zu trainieren, dass nur in der Badewanne gebürstet wird. Was auch immer Prima geklappt hat. Sie wälzen sich auf dem Wannenboden, schurren was das Mäulchen hergibt und geben auch gern Köpfchen oder lecken mir vor Freude die Hände ab.:pink-heart:

Als Bürste habe ich bisher für meine beiden Süßen immer eine so genannte „Softbürste/Zupfbürste“ verwendet. (So ein viereckiges Ding mit feinen Zinken. Weiss leider nicht wie ich das besser beschreiben soll?) Das hat auch die letzen fast 13 Jahre hervorragend geklappt.

Seit diesem Jahr können Sie diese besagte Bürste aber nun gar nicht mehr leiden. Heißt es kämmen, sprangen sie wie immer erwartungsvoll und freiwillig in die Badewanne. Aber wenn ich dann mit dem Bürsten beginne werden Sie ganz schnell mäkelig. (Dach dem was ich beobachten konnte, liegt es wohl daran, dass die Haare durch diese Bürste extrem „elektisieren“. Da knistert es schon richtig im Fell und ich denke das dass für die Beiden ganz schön unangenehm ist. Sie springen dann auch nach kurzer Zeit aus der Wanne und wollen vom kämmen nix mehr wissen.) Was ich an sich schon nicht verstehe, da wir diese Bürste bereits seit 2 Jahren haben und die hat vorher auch nicht so stark elektrisiert???:confused:

Na jedenfalls habe ich mit nun den Furminator (den von Trixie – Furmaster) gekauft. (Erstanden natürlich beim SSV von Zooplus.:D) Nun habe ich dieses Teil bereits 2x verwendet und ich muss sagen, was meine Miezies angeht so geht es mit dem kämmen wieder ganz toll und der Furmi scheint Ihnen wesentlich besser zu gefallen als die alte Bürste. Was mich riesig freut, den so kann ich Sie grad beim Fellwechsel wieder unterstützen, dass sich nicht so viele Haarballen sammeln. Somit auch das Kötzeln reduziert wird.

Allerdings gefällt mir das Teil so gar nicht. Die Unterwolle lässt sich gut ausbürsten, sammelt sich aber dann quasi „Lose“ auf dem Katzenfell, so dass ich nur 1x mit der Hand drüber gehe und das ausgekämmte Fell „quasi“ in der Hand habe und dieses ins Waschbecken deponiere. Jedoch fliegt auch eine Menge loses Fell durch die Gegend. Und grade weil sich Beide auch beim Bürsten gern hin und her wälzen. Ergebnis war, dass beide Miezen voll losem Fell sind, dass ich erst mal „absammeln“ muss und dass mein Bad total voll loser „Fellwölkchen“ war und ich alles absaugen musste.
Das hatte ich vorher so nicht, daher nun meine Frage: Mach ich was falsch oder ist das mit dem Furmi so normal? Bin für jeden Ratschlag dankbar.

SiSa98
 
Werbung:
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
das ist so normal mit dem furmi.. ist bei uns nicht anders. leider lassen sich das meine miezis nicht so gerne gefallen:rolleyes:

wenn du furminierst, dann leg am besten ein feuchtes zewa oder so daneben und pack da sofort die losen haare rein. somit fliegt dann nicht das ganze fell durch die gegend. selbst getestet:D
 
SiSa98

SiSa98

Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2011
Beiträge
40
Vielen Dank für den Tipp, dann werd ich es mal so versuchen.
Und sonst muss ich da halt durch. Was tut man nicht alles wenn es den Miezen dabei besser geht. :rolleyes:

Bin ich ja "beruhigt" das es normal ist. Dachte schon ich bin einfach zu blöd für den Gebrauch.:D
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Bin ja auch net vom Furmi begeistert. Hab extra den teuereren gekauf t weil meine Beiden haaren wie Sau. Aber wirklich Unterwolle bekomm ich kaum raus. Egal ob beim Großen als EKH oder mein Zeus der etwas halblanges Mischlingsfell hat (vermutlich halbhalb EKH und Perser???) - und begeistert sind die beiden vom Furmi auch nich...muss da auch immer mit kämpfen....
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
Ist bei uns auch so - ob mit oder ohne Furminator. Daher bürste ich immer im Garten. Zwar versuche ich den Großteil "einzufangen", aber einiges entwischt halt doch und fliegt davon. Im Frühjahr/Frühsommer warteten auf der anderen Seite des Katzenzaunes immer die Vögel und haben sich um die Fellpuschel gestritten. ;)
 
SiSa98

SiSa98

Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2011
Beiträge
40
Wäre auch eine echte Alternative. Allerdings sind meine beiden reine Stubentiger und das kämmen im Garten unmöglich da nicht vorhanden.

Bin ja schon ganz froh das die Süßen den Furmi zu mögen scheinen.

Das mit den Vögeln ist ja zu niedlich, sicher benützen die es zum Nestbau.
Mach das Nest erst recht weich und kuschelig.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo,
der Furmi holt die Haare heraus und ja, sie fliegen ganz schön herum bzw. liegen auf dem Katzenfell.;)

Nach dem Furmi nehme ich immer eine dieser Babybürsten zum nachbürsten. Die nehmen die losen Haare ganz prima auf.:smile:
Ich weiß, die "Borsten" dieser Bürsten sind sehr weich, aber ich denke gerade deshalb fangen sie die losen Haare gut.

Probiert es mal, muß ja keine Babybürste aus der Drogerie sein.
In Billigläden gibt es auch gute Alternativen.:yeah:


LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
346
Petra-01
Antworten
78
Aufrufe
6K
Zugvogel
Antworten
34
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben