Junge Katze jagd die ehemalige Chefin nach Umzug

M

Meltman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. November 2012
Beiträge
25
Hallo wehrtes Katzen-Forum,

Luna

Milchbärtchen Fräulein und Kami Katze (ehemalig Minimi)

Ich habe im Moment Probleme mit Kami's Dominanzverhalten gegenüber meinen anderen Mädchen. Alle sind kastrierte Wohnungskatzen, Luna ist 6,5 Jahre alt, Kami und Fräulein sind 2.

Kami liebte es Fräulein durch meine alte Wohnung zu jagen, dass ging über Stock und Stein, rauf und runter von Schränken, alles unter gefauche und schreien von Fräulein. Ich habe da immer wenig gegen gemacht, weil Luna eingriff, wenn es zu laut wurde, und Kami eins auf die Nase gab. Manchmal habe ich auch selbst eingegriffen, wenn es mir zulange dauerte und ich habe dann Fräulein aus der Schußlinie geholt.

Vor gut 6 Wochen habe ich aufgrund von Streitigkeiten meine alte Wohnung fristlos aufgegeben, weil meine Sicherheit und auch die meiner Tiere nicht mehr gewährleistet war. Die Situation war für mich nicht mehr (er)tragbar und nachdem ich für meine Tiere Übergangslösungen gefunden habe, kam ich bis diesem Mittwoch bei Freunden und Familie unter. Die Katzenhilfe bei mir im Ort half mir eine Pflegestelle für die Zeit zu finden, in der ich keine Wohnung hatte. Kami und Fräulein kamen super in der Pflegestelle zurecht, aber Luna wurde nie richtig warm mit der netten Frau und blieb meist unter dem Sofa versteckt und machte mir große Sorgen. Luna ist eine ehemalige junge Streunerin die ich mit ein paar Monaten einfing und behielt. Sie ist sehr scheu und ich bin ihr Mensch.

Ich habe eine neue Wohnung und Donnerstag holte ich meine Mädchen aus der Pflegestelle ab, überraschender Weise hatten sich alle drei bis zum Abend Streicheleinheiten abgeholt, wobei ich Luna sofort nach dem verlassen der Transportbox anfassen durfte und Kami mich mit senkrechten zitterden Schwanz beim verlassen ihrer Box begrüßt hat. Vom Verhalten mir gegenüber bin ich echt begeistert, alle kommen zu mir und lassen sich kraulen, fressen könnte etwas besser sein, da kannte ich meine Bande verfressener und auch vom erkunden der Wohnung gab es bisher wenig Probleme, vor allem nicht, wenn man die Umzugssituation berücksichtigt und das es deswegen immer noch etwas lauter als normal ist.

Mein Problem ist nun, dass Luna durch die letzten Wochen Angst unter dem Sofa bei der Pflegestelle nicht mehr die Chefin ist, und Kami jetzt sie jagt. Bisher war das gestern Abend und heute morgen um 4 der Fall gewesen. Wenn ich auf der Arbeit bin kann ich dabei nicht eingreifen, beim jagen gehen Dinge zu Bruch, und durch den Holzfussboden ist es sehr laut, auch so laut genug, dass ich davon ausgehen muss, dass ich die anderen Mieter störe. Deshalb möchte ich eingreifen.

Ich würde euch gerne Fragen, wie ich Kami bremsen kann, jetzt wo es Luna nicht mehr macht. Die Wohnung ist etwas schlauchartig geschnitten, so gibt es leider viele Nadelöhre. Es sind zwar viele Türen vorhanden, aber ich möchte die Wohnung für die Katzen am liebsten so offen wie möglich halten, besonders wenn es dunkel wird/ über Nacht. Kami hat vor zwei Jahren bei mir Kabel angefressen, da griff ich mit einer Blumenspritze ein, was so gut funktioniert hat, dass ich die Spritze nur vor ihr hinstellen musste, damit sie etwas Abstand genommen hat. Die Blumenspritze würde ich wieder reaktivieren, wenn das nicht hinhaut, dann Kami über Nacht in die Küche sperren, diese ist eine recht geräumige Wohnküche. Bevor ich aber irgendwas mache, wollte ich euch zuerst fragen, ob ihr einen Rat für meine Situation habt.

Lieben Gruß
meltman/Tobi

Edit:
Kami und Luna kommen sonst relativ normal miteinander aus, sie können zusammen sitzen und gehen sich nicht aus dem Weg. Nach der Jagd knurren aber beide erstmal und Kami ist dann eine zeitlang auf Krawall gebürstet, sie hat dann eine sehr aufrechte angespannte Körperhaltung, lässt Luna nicht aus dem Blick, stört Luna in ihrem Versteck und wedelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Oh je. So wie du es beschreibst, hätte ich schon viel früher eingegriffen. Wenn das Fräulein ständig gefaucht und geschrieen hat, war das Jagen für sie absolut kein Spiel und sie ist damit auch schon massiv gemobbt worden.
Jetzt hat Kami das Verhalten als normal etabliert, und nachdem Luna nicht mehr stark ist, auch auf sie übertragen.

Gibt es eigentlicht freundliche Momente zwischen Kami und den anderen Katzen? Also sowas wie nahe zusammen liegen, sich mit Küsschen und Köpfchen geben begrüssen o.ä.?

Als erstes, kennen deine Katzen ihre Namen? Das mußt du ansonsten trainieren. Und dann mußt du gut beobachten. Du mußt das Jagen schon im Ansatz unterbinden. Und zwar gleichgültig, wen sie jagt! Da mußt du sehr, sehr konsequent sein.
Wie du es allerdings unterbinden kannst, wenn du nicht da bist? Das ist fast unmöglich, und damit hast du nicht nur das Problem mit den Nachbarn, sondern auch deine beiden anderen Katzen haben ein Problem.
Die werden auf Dauer nur noch Angst vor Kami haben.
Ich glaube auch nicht, das das wegsperren von Kami Sinn macht. Sie scheint nicht ausgelastet zu sein. Sie braucht da wohl deutlich mehr Aktion als die anderen. Und das wird mit dem Wegsperren noch deutlich schlimmer.

Probier mal, sie besser mit Spielen und Klickern auszulasten. Biete Fummelbretter an, Futtersuchspiele und sowas. Bau hoch liegende Rückzugsplätze, die nur einen Zugang haben. Von oben runter kann sich die gejagte Katze leichter verteidigen.
Und lies mal über Telizen und Zylkene nach. Das könnte deiner Luna helfen, die Zeit auf der PS leichter zu verarbeiten und wieder ihr Selbstbewußtsein zu finden.
 
M

Meltman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. November 2012
Beiträge
25
Guten Tag Starfairy,

vielen Dank für deinen Beitrag! Kami ist tatsächlich aktiver als die beiden anderen.

Kami und die anderen putzen sich manchmal gegenseitig, in der neuen Wohnung habe ich dies auch schon auch schon beobachten können. Wenn Kami Luna gejagt hat, knurrt Luna aber und passt eher auf. Seit meinen letzten Beitrag hat Kami nochmal versucht Luna zu jagen, da habe ich dann mit der Blumenspritze eingegriffen. Anschliessend habe ein paar Stunden später mit der Federangel mit Kami gespielt, damit sie das nicht als positive Verstärkung fürs Lunajagen versteht.

Federangel und Laserpointer-ähnliches Spiellicht sind Kamis Lieblingsspielzeug, da würde ich jetzt täglich zwei Spielsitzungen mit ihr ansetzen, dass kriege ich auch an Arbeitstagen gut hin. Ein Fummelbrett kriege ich bis Dienstag nicht, aber ich funktioniere einen großen Eierkarton um. Plätze in die Höhe werde ich die Tage anbringen, da muss ich mir was organisieren.

Danke für deinen Rat und lieben Gruß
meltman/Tobi
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
7
Aufrufe
524
Neol
J
Antworten
1
Aufrufe
425
BlackSquirrel
BlackSquirrel
D
Antworten
3
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
K
Antworten
14
Aufrufe
272
Wildflower
Wildflower
M
Antworten
17
Aufrufe
819
Miffy37
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben